Archiv: Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbunds (DHB), spricht im Januar 2019 während einer Pressekonferenz. (Bild: dpa/ Marius Becker)
dpa
Bild: dpa

- Michelmann zufrieden mit der Handball-WM

Schade, kein neues Wintermärchen! Nicht mal Bronze für die Deutschen bei der Handball-Weltmeisterschaft in Dänemark und im eigenen Land. Was fehlt dem Deutschen Handball immer noch? Oder stimmt Platz 4 den Präsidenten des Handballbundes bereits optimistisch? Inforadio-Sportreporter Thorsten vom Wege sprach mit Andreas Michelmann.

Abgesehen von der Niederlage gegen Frankreich im Spiel um Platz 3 sei bei dieser Handball-WM vieles besser gelaufen, als man sich das erträumt habe, so Michelmann. Positiv empfand er die enorme Zuschauerresonanz und die lockere, euphorische Stimmung in den Hallen. "Eine absolute Werbung für den Handball", so der Präsident des Deutschen Handballbundes.

Die Mannschaft habe sich gesteigert - im Gegensatz zum Vorjahr sei nun das Vertrauen zwischen Team und Trainer wieder stabil: "Das war die Grundlage für die Leistung", so Michelmann. "Organisatorisch, von der sportlichen Leistung, vom Publikum und wenn ich das sagen darf, auch vom Finanziellen her, können wir mit dieser Weltmeistershaft mehr als zufrieden sein."

Zur Sendungs-Übersicht

Interviewsituation. Symbolbild für die Sendereihe Vis à vis [colourbox]

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort.