Buchautor Igal Avidan bei einer Lesung in Herrenberg (Foto: Gabriel Holom/www.holom.de)
Gabriel Holom/www.holom.de
Bild: Gabriel Holom/www.holom.de

- Mod Helmy: Der Araber, der Juden vor den Nazis rettete

Ein ägyptischer Arzt versteckt in Nazi-Deutschland ein jüdisches Mädchen - mitten in Berlin, drei Jahre lang. Das Mädchen überlebt. Auch ihrer Familie hilft er und vielen anderen Menschen. Der israelische Journalist Igal Avidan hat ein bewegendes Buch über diese wahre Geschichte geschrieben: "Mod Helmy - wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete". Dietmar Ringel hat mit Igal Avidan gesprochen.

"Mod Helmy war ein sehr intelligenter, ein sehr mutiger Mensch, der sich angelegt hatte mit den Nazis. Er wusste, wie man diese Zeit überlebt. Denn bevor man andere Menschen rettet, muss man zunächst sich selber retten", sagt Buchautor Igal Avidan über den ägyptischen Arzt, um den sich sein Buch "Mod Helmy - wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete" dreht.

"Eine sehr lange Reise"

Erstmals hörte Avidan von Helmy im September 2013, als der Ägypter als erster Araber von der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem als sogenannter "Gerechter unter den Völkern" geehrt wurde, weil man nachweisen konnte, dass Helmy eine Jüdin vor den Nazis versteckt hatte. Er traf sich mit dem Berliner Ehepaar, das die Recherchen für Yad Vashem gemacht hatte. Und so ging Avidan auf "eine sehr lange Reise" – an deren Ende das Buch stand.

Was er über Mod Helmy herausgefunden hat, wie dieser es schaffte, seine junge jüdische Patientin vor der Gestapo zu verstecken und mit welchen Diskriminierungen von Seiten der Nazis Helmy selbst leben musste, darüber spricht Dietmar Ringel mit dem Buchautor Igal Avidan.

Lesungs-Tipp

Am 13. März liest Igal Avidan im Jüdischen Gemeindehaus (Fasanenstraße 79/80, 10623 Berlin) aus seinem Buch "Mod Helmy - wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete" (dtv).

Zur Sendungs-Übersicht

Interviewsituation. Symbolbild für die Sendereihe Vis à vis [colourbox]

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort.