Der Murchison Falls-Nationalpark in Uganda (Foto: Imago / C. Kaiser)
imago stock&people / C. Kaiser
Bild: imago stock&people / C. Kaiser

- Nil-Tourismus in Uganda

Die Stadt Jinja im Südosten Ugandas wurde im 19. Jahrhundert berühmt, weil hier zunächst die Quelle des Weißen Nils vermutet wurde. Bis heute lebt sie von Niltouristen auf Abenteuersuche. Aber das gute Geschäft mit den Fremden ist gefährdet. Uganda braucht Strom und setzt auf Nilstaudämme. Die meisten Stromschnellen sind bereits überflutet, die Abenteuertouristen bleiben weg, und viele Einwohner Jinjas kämpfen ums Überleben.

Sendung

dpa

Unterwegs

Die Sendung gegen Heimweh und Fernweh: Das Reisemagazin im Inforadio erkundet exotische Ziele in weiter Ferne ebenso wie sehenswerte Orte in der unmittelbaren Umgebung.