Der Fotograf Jim Rakete
imago/Raimund Müller
Bild: imago/Raimund Müller

- Das Foto-Porträt

Jim Rakete hatte sie alle vor der Kamera: David Bowie und Mick Jagger, Samuel Beckett und Helmut Schmidt, Ray Charles und Sophie Rois, Otto Sander und Jürgen Vogel. Seit 50 Jahren arbeitet er als Fotograf und hat mit seinen Portraits von Rock- und Bühnenstars auch Popgeschichte geschrieben. Bekannt sind seine Schwarz-Weiß-Portraits, die er mit einer alten Plattenkamera gemacht hat. Sie erzählen Geschichten, sagt Jim Rakete, während der Selfie-Trend die Fotografie zerstöre. Ursula Voßhenrich hat mit ihm über analoge Portrait-Fotografie und Smartphones, über Gesichter früher und heute gesprochen.

Sendung

Kirchgänger in Bremen [Foto: dpa]
dpa

Religion und Gesellschaft

Das Magazin rund um Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft: Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen kommen hier zu Wort.

Zur Übersicht

Kreuzigung Jesu - eine Holzskulptur
colourbox

Was Gesichter zeigen - Karfreitag im Inforadio

Wieviel Emotion und Persönlichkeit liegt im Gesicht eines Menschen - wieviel davon im Auge des Betrachters? Zum Karfreitag rückt Inforadio Gesichter in den Blick: Von der Porträt- bis zur allgegenwärtigen Handyfotografie, vom professionell schönen, dem verhüllten, dem verstümmelten Gesicht bis zur menschlichen Mimik aus dem Computer, vom Antlitz Gottes zu den schmerzverzerrten Zügen des Gekreuzigten.