Der Berliner Missionar Karl Jauer und Häuptling Maipopo in der deutschen Kolonie Ostafrika
Archiv des Berliner Missionswerks
Bild: Archiv des Berliner Missionswerks

- Mission und Kolonialismus

Vier Jahre lang wurde Karl Jauer in Berlin zum Missionar ausgebildet, bis er 1893 in die damalige deutsche Kolonie Ostafrika entsandt wurde. Wie nah waren Missionare des 18. und 19. Jahrhunderts der Kolonialmacht? Waren sie Handlanger und Vollstrecker oder haben sie mit ihrer Bildungsarbeit zur Emanzipation der Menschen beigetragen?