Thüringen - wie ist die Lage der jüdischen Gemeinde
imago
Bild: imago

- Reaktionen auf Antisemitismus und Hass

Religion und Gesellschaft blickt auf die Ereignisse in Thüringen rund um die Wahl des Ministerpräsidenten. Außerdem hat sich eine Tagung mit Antisemitismus und Hassverbrechen beschäftigt und ein Chor wirbt für interreligiösen Dialog.

Für viele war die kurzfristige Wahl FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum thüringischen Ministerpräsidenten ein Schock, weil er mit den Stimmen der AfD ins Amt kam. Wie reagieren Menschen jüdischen Glaubens auf die jüngsten politischen Ereignisse in dem Bundesland?

Um Antisemitismus ging es bei einer Tagung der Amadeu-Antonio-Stiftung in Berlin über Hassverbrechen.

Außerdem setzt sich der christlich-jüdische Schalom-Chor aus Berlin-Steglitz für einen Dialog zwischen den Religionen ein - musikalisch wie menschlich.