Symbolbild: Ein Tablet mit der Aufschrift "Darm-Spiegelung"
imago/Panthermedia
Bild: imago/Panthermedia

- Darmspiegelung: Nicht mehr so unangenehm wie früher

Seit Anfang März läuft der Darmkrebsmonat, ausgerufen von der Felix Burda Stiftung, der Stiftung LebensBlicke und dem Netzwerk gegen Darmkrebs e.V.. Das Ziel: Die Früherkennungsangebote bekannter zu machen. Denn jährlich sterben in Deutschland rund 26.000 Menschen an Darmkrebs. Mit einer Darmspiegelung könnte das verhindert werden. rbb PRAXIS Autorin Carola Welt berichtet.