Ulrich Schreiber (Bild: privat)
privat
Bild: privat

- ilb-Leiter Schreiber: "Ich habe an die Durchführung geglaubt"

Wie plant man ein Festival mitten in der Pandemie? Davon erzählt der Gründer und Leiter des internationalen literaturfestivals berlin, Ulrich Schreiber. Mit Inforadio-Kolumnistin Olga Grjasnowa spricht Nadine Kreuzahler über ihr Leben zwischen den Kulturen und ihren neuen Roman "Der verlorene Sohn".

Buchinfos und Veranstaltungshinweise

Festivalmotiv internationales literaturfestival berlin (Bild: ilb)
internationales literaturfestival berlin

Zur ilb

20. internationales literaturfestival berlin: Programm und Website

 

 

Buchinfos

Elena Ferrante: Das lügenhafte Leben der Erwachsenen
415 Seiten, 24,00 €
Suhrkamp / Insel

Olga Grjasnowa: Der verlorene Sohn
383 Seiten, 22,00 €, 8,99 € (Klindle E-Book)
Aufbau Verlag

Olga Grjasnowa: Gott ist nicht schüchtern
309 Seiten, 22,00 € (gebunden), 12,00 € (Taschenbuch), 8,99 € (Kindle E-Book)
Aufbau Verlag

Auch auf Inforadio.de

Olga Grjasnowa. (Bild: dpa/picture alliance/Dave Johnston)
dpa/picture alliance/Dave Johnston

Grjasnowa: Syrien ist in Vergessenheit geraten

Olga Grajsnowa ist eine äußerst umtriebige junge Frau. Sie ist Schriftstellerin, Absolventin des Deutschen Literaturinstituts in Leipzig, studierte anschließend Tanzwissenschaft in Berlin und ist außerdem Inforadio-Kolumnistin. Aktuell feiert ihr Stück "Gott ist nicht schüchtern" Premiere am Berliner Ensemble. Nadine Kreuzahler hat sie getroffen.