Schriftstellerin Ruth Schweikert + Buchcover "Tage wie Hunde" © imago+S. Fischer Verlag
imago+S. Fischer Verlag
Bild: imago+S. Fischer Verlag

- Ein Schicksal eingebettet in ewige Kreisläufe: "Tage wie Hunde"

In unserem Literaturmagazin stellt Ute Büsing den Venedig-Roman von Gerhard Roth vor, lässt Ruth Schweikert in ihrem Roman "Tage wie Hunde" von ihrem Umgang mit Brustkrebs erzählen, und sie schaut auf die französische Autorin Leila Slimani, die mit "All das zu verlieren" für Zündstoff in der islamischen Welt sorgte. Außerdem erinnert sie an den sprachgewaltigen Satiriker Wiglaf Droste, der in dieser Woche gestorben ist.

Buch- und Veranstaltungsinfos

Leila Silmani: All das zu verlieren
Aus dem Französischen von Amelie Thoma
Verlag Luchterhand
224 Seiten, 22,00 Euro

Gerhard Roth: Die Hölle ist leer – die Teufel sind alle hier
S. Fischer Verlag
368 Seiten, 25,00 Euro

Ruth Schweikert: Tage wie Hunde
S. Fischer Verlag
208 Seiten, 20,00 Euro

Paul Ingendaay: Königspark
Piper Verlag
400 Seiten, 22,00 Euro
Buchpräsentation mit Nina Kunzendorf am 21. Mai in der Buchhandluing "Geistesblüten"

Melanie Arzenheimer und Anton G. Leitner (Hrsg.): Das Gedicht 26
Der poetische Dreh/Wendepunkte
"Gegen die Mauer"-Lyriade am 21. Mai in der Guardani Galerie am Askanischen Platz