Presseschau

AKTUELLE PRESSESCHAU

Horst Seehofer (CSU) sitzt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gegenüber
AP

Asylstreit: Mehr Haltung, bitte!

Am Montag könnte sich entscheiden, ob der Asylstreit zum Bruch der Regierungskoalition führt - bislang deutet sich kein tragfähiger Kompromiss an. Die CSU besteht darauf, Flüchtlinge, die bereits in anderen Ländern registriert sind, an den Grenzen abzuweisen, die Kanzlerin legt dagegen ihr Veto ein: Sie will eine europäische Lösung. Für die Zeitungskommentatoren ist die Situation eher unübersichtlich.

Archiv

RSS-Feed
  • Collage: Angela Merkel und Horst Seehofer beim Verlassen ihrer getrennt tagenden Fraktionssitzungen von CDU und CSU im Bundestag (Bild: Kay Nietfeld/dpa)
    dpa

    Asylstreit zwischen CDU und CSU

    Der Streit um die Asylpolitik zwischen Bundesinnenminister Seehofer und Bundeskanzlerin Merkel spitzt sich zu. Am Donnerstag drohte Seehofer Merkel gar mit einem Alleingang. Er könne notfalls auch alleine durchsetzen, dass Flüchtlinge, die in anderen EU-Ländern bereits registriert wurden, an der deutschen Grenze zurückgewiesen werden. Die CSU setzte Merkel ein Ultimatum bis zum 18.6.2018. Merkel hingegen möchte beim EU-Gipfel Ende Juni eine europäische Lösung finden. Auch die Zeitungskommentare reagieren auf diese Auseinandersetzung.

  • U.S. Präsident Donald Trump (l) und der Machthaber von Nordkorea Kim Jong Un spazieren nach dem Lunch im Capella Resort auf der Insel Sentosa.
    AP, Evan Vucci

    Konkrete Ergebnisse abwarten

    Es ist eine Chance: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Trump haben bei ihrem Treffen am Dienstag nicht nur Hände geschüttelt, sondern auch eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin bekennt sich Kim Jong Un unter anderem zu einer vollständigen atomaren Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel. Trump garantiert Nordkorea im Gegenzug die Sicherheit. Welchen Wert die gegenseitigen Bekenntnisse haben - damit beschäftigen sich auch die Kommentatoren der Zeitungen.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

US-Präsident Barack Obama empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 02.05.2014 im Oval Office im Weißen Haus in Washington (USA). (Bild: dpa)
dpa

Nachrichten

Rund um die Uhr besser informiert: Hier finden Sie die Nachrichten der Stunde, einen Überblick über das Wichtigste der vergangenen sieben Tage sowie Wetter und Verkehrs-Informationen.

Inforadio-Studio (Bild: Dieter Freiberg/rbb)

Interviews

Hier müssen Politiker, Vertreter von Wirtschaft und Gesellschaft, Prominente, Künstler und Sportler Rede und Antwort stehen. Wir stellen Fragen, hören zu und haken nach.