Headerbild Nachgehakt
rbb

Mehr zum Thema

Aktuelle Sendung

Ministerpräsident Dietmar Woidke SPD zeigt eine Statistik zur Inzidenz der Neuinfektionen der letzten 7 Tage im Land Brandenburg (Bild: imago images / Martin Müller)
imago images / Martin Müller

Corona-Updates und die Schwierigkeiten, die Zahlen zu deuten

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu deuten, spielen viele Zahlen eine Rolle. Manchmal sei es schwierig sie zu deuten, selbst Virologen seien sich oft uneins, sagt Inforadio-Redakteurin Franziska Hoppen. Wichtiger als die Momentaufnahme sei die Entwicklung der Zahlen.

  • Nachgehakt

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • So erreichen Sie uns

Sendungen der letzten Wochen

Twitter-Account Inforadio
rbb/rajab

Twitter vergisst nicht - was passiert bei Falschmeldungen?

Im Internet verbreiten sich Nachrichten rasend schnell. Doch dabei passieren auch Fehler. Das ist auch dem Inforadio schon passiert, wie kürzlich bei einer Meldung zur Maskenpflicht. Online-Redakteur Martin Spiller erklärt, wie die Redaktion mit solchen Vorfällen umgeht.

Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie (Bild: dpa/ Britta Pedersen)
dpa/ Britta Pedersen

Lob und Kritik für Gespräche mit Corona-Experten

Zwischen Dank für sachliche Erläuterungen und dem Vorwurf der "Hofberichterstattung" bewegt sich die derzeitige HörerInnen-Meinung zu den Expertengespräche mit Lothar Wieler, Christian Drosten und August Kekulé. Inforadio-Redaktionsleiterin Nina Siegers erklärt den Hintergrund.

Corona-Zahlen
rbb|24

Welche Corona-Zahlen wir benutzen

In der Coronakrise werden die Infizierten nach unterschiedlichen Zählweisen erfasst. Besonders große Unterschiede gibt es zwischen den Fallzahlen beim Robert-Koch-Institut, der WHO und auch der John Hopkins Universität. Marion Brandau, Leiterin der Multimedialen Nachrichten, erklärt, mit welchen Zahlen Inforadio arbeitet und warum.

Arbeitsplatz: Rechner und Tastatur mit Atemschutzmaske, Symbolfoto
imago images / Sabine Gudath

Wie reagieren Inforadio-HörerInnen auf die Corona-Pandemie?

Die Corona-Pandemie hat mittlerweile Auswirkungen auf das Leben aller. Auch beim Inforadio gehen immer mehr Fragen, Anregungen und Sorgen ein. Redakteurin Anna Hanke hat sich genauer angeschaut, welche Fragen besonders auf Antworten drängen. 

Hinweisschild im Foyer des Haus des Rundfunks mit Hygiene-Regeln
rbb/Kristina Auer

Wie geht der rbb mit dem Coronavirus um?

Großveranstaltungen werden abgesagt, aber Berliner Amtsärzte wollen noch weitergehen. Das öffentliche Leben in der Stadt müsse weitgehend eingestellt werden. Wie der rbb damit umgeht, berichtet die Chefin vom Dienst im Inforadio, Ruth Kirchner.

Illustration: Positive Coronavirus Diagnose (Bild: imago images/ Thomas Trutschel)
imago images/ Thomas Trutschel

Coronavirus: "Schwere Krankheit, aber kein Grund zur Panik"

Das neuartige Coronavirus zieht sich aktuell als roter Faden durch alle Medien. Dabei stellt sich auch den Reporterinnen und Reportern die Frage: wo liegt das richtige Maß zwischen genauer Information und unnötiger Panikmache? Wie Inforadio damit umgeht, darüber hat Programmchef David Biesinger gesprochen.

Schilder, Blumen und Kerzen auf dem Hanauer Marktplatz
dpa

"Ausländerfeindlichkeit" oder "Rassismus"?

Viele Hörerinnen und Hörern haben sich in dieser Woche bei uns gemeldet. Das Thema: Sollten wir im Zusammenhang mit dem Attentat von Hanau von einem "ausländerfeindlichen" Motiv sprechen? Wir haben viel diskutiert - und eine Entscheidung getroffen.

"Wir lieben das Warum": Was bedeutet das für uns?

In "Nachgehakt" wollen wir Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit geben. Zum Start erklärt Inforadio-Programmchef David Biesinger unser neues Motto: "Wir lieben das Warum": Wie verstehen wir diesen Anspruch - und wie setzen wir ihn um?

RSS-Feed

Auch auf inforadio.de

Medienmagazin
Colourbox

Medienmagazin

Was geschieht mit meinen Rundfunkgebühren? Warum ist Privatfunk so wie er ist? Antworten hierzu und zu vielen anderen Themen gibt es immer sonntags im Medienmagazin.

Podcast Die erzählte Recherche
rbb

Die erzählte Recherche

Der hörbare Blick hinter die Kulissen: "Die erzählte Recherche" schaut den Reporterinnen und Reportern des rbb über die Schultern. Ein Podcast über journalistisches Handwerk bei investigativen Berichten und aufwändigen Langzeitrecherchen, alle 14 Tage, moderiert von Jenny Barke, Sebastian Schöbel und Eric Graydon.