Illustration von Hannah Göppel und Silke Herwig zu "Mourning becomes Electra" an der Schaubühne
Volksbühne/Hannah Göppel/Silke Herwig
Bild: Volksbühne/Hannah Göppel/Silke Herwig

- Mourning becomes Electra: "Viel gewollt, wenig bewirkt"

In seiner Dramen-Trilogie hat Eugene O'Neill die Königstochter Electra aus der antiken Orestie in die USA der 1860er Jahre geholt. An der Berliner Volksbühne spielt das Familien-Gewalt-Drama jetzt in der Gegenwart. Ute Büsing berichtet.