Antonio Ortuño
Hartwig Klappert
Bild: Hartwig Klappert

- Antonio Ortuño spottet über die Welt

Seine Sprache ist voller Gewalt und trieft vor Sarkasmus und Spott. Seine Themen sind Flucht und Migration, genauso wie politische Gesinnungskonflikte oder auch einfach der frustrierende Büroalltag. Damit ist der Punk Rock- und Heavy Metal-Fan Antono Ortuño eine der schillerndsten Figuren beim diesjährigen Literaturfest Berlin. Heute Abend liest der mexikanische Schriftsteller, der als Stipendiat in Berlin lebt, im Berliner Instituto Cervantes. Kulturreporterin Sarah Murrenhoff hat ihn getroffen.

     

Infos im www

18. Internationales Literaturfestival Berlin

Auch auf inforadio.de

Probe Staatsballett "Herrumbre" (Bild: dpa)
dpa

Kultur

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.