Mann flirtet mit einer Frau auf einer Parkbank
IMAGO / Panthermedia
Bild: IMAGO / Panthermedia

- Joscha Sebastian der III.

Doppelnamen können eine unpraktische Sache sein: Lange Unterschriften, fehlende Ausfüll-Felder auf Formularen. Kolumnistin Doris Anselm hat zwar nicht einmal einen zweiten Vornamen, bekommt es aber regelmäßig sogar mit Dreifach- und Vierfach-Namen zu tun. Und zwar nur bei Männern.

Die Stammhörenden dieser Kolumne wissen, dass ich gern flirte. Und eigentlich hab ich beim aktiven Ansprechen von Männern immer ein gutes Händchen gehabt. Es war noch nicht EIN perverser Axtmörder dabei, was meine Mutter regelmäßig mit erfreuter Verwunderung quittiert.

Aber in einer Hinsicht hab ich’s wirklich schlecht drauf: Bei den Vornamen. In Männernamen ausgedrückt, lesen sich beispielsweise sechs Jahre meines Lebens wie folgt: Sebastian, Bastian, Max, Sebastian. Ja, da war eine lange Beziehung dabei, aber trotzdem klingt das doch insgesamt so seriell, wie ich nun auch wieder nicht drauf bin.

Ein ähnliches Problem hab ich mit Matthias. Mein erster Matthias konnte mir noch das Herz brechen, der Name behielt dann sehr lange tiefe Bedeutung für mich. Aber wenn ich heut erfahre, dass ich grad den elften Matthias meines Lebens angesprochen hab, frag ich mich nur noch, wie ich ihn im Handy einspeichern soll. Man verrät einander ja nicht immer gleich den Nachnamen. Kennlern-Ort vielleicht? Matthias Mauerpark klingt noch ganz gut, Matthias Straßenbahnlinie M10 oder Matthias ALDI Gemüseregal schon nicht mehr so.

Eine Freundin hat mir geraten, das Problem von der anderen Seite her anzugehen. Also, nicht vom Obstregal her, sondern von der Kohorte. Ich solle bei jüngeren Männern Zuflucht suchen (dafür werde es in meinem Alter ohnehin langsam Zeit), und da gebe es dann ganz andere Vornamen. Joa, war ’n Reinfall. Joscha, Jascha und Joschka können das bestätigen. Soll ich etwa NOCH jünger…?

Vielleicht muss ich’s wie die katholische Kirche machen. Nein, nicht das Grauenvolle, was Sie jetzt denken. Sondern die Männer einfach durchnummerieren. Ich bin gespannt, wie lang ich brauche bis zu Benedikt dem Sechzehnten.