Beim Konzert des amerikanischen Rockmusikers Bruce Springsteen am 19.07.1988 in Ost-Berlin zeigten viele DDR-Fans ihre Begeisterung mit Spruchbändern und Plakaten (Bild: Stiftung Haus der Geschichte/ Axel Thünker)
Stiftung Haus der Geschichte/Axel Thünker
Bild: Stiftung Haus der Geschichte/Axel Thünker

- "Hits & Hymnen" - wie Zeitgeschichte klingt

Vom Steigerlied bis zu "Ein bisschen Frieden" - dem polulären Liedgut widmet sich die neue Sonderausstellung "Hits und Hymnen" im Haus der Geschichte in Bonn. Mit 500 Objekte und Songs zeigt sie, wie die Musikszene auf politische Entwicklungen reagiert und wie sie sie selbst beeinflusst. Auch dabei: das Ringen um eine neue Nationalhymne in Westdeutschland. Von Harald Asel

Neben der Ausstellung Hits & Hymnen. Klang der Zeitgeschichte der Stiftung Haus der Geschichte in Bonn sind zwei weitere Ausstellungskritiken in der Sendung thematisiert:
in Gent im Industriemuseum die Ausstellung Über Menschen und Maschinen sowie im Zürcher Literaturmuseum Strauhof die Ausstellung Iris von Roten – FRAUEN IM LAUFGITTER