Deutsche Soldaten hissen die Hakenkreuz-Fahne auf der Akropolis im April 1941 (Bild: imago/United Archives International)
imago/United Archives International
Bild: imago/United Archives International

- Griechische Reparationsforderungen - eine offene Rechnung?

Schuldet Deutschland den Griechen Milliarden an Reparationsleistungen für die Besetzung im Zweiten Weltkrieg? Der Historiker Karl Heinz Roth, der zur Zeit in Griechenland die Übersetzung des Buches "Reparationsschuld" vorstellt, hält die Kriegsentschädigung nicht für erledigt und berechnet die Summe auf 190 Millionen Euro. 
Weitere Themen der Sendung: historische Kritik an der Berlinale und 90 Jahre Vatikanstaat. 

Weitere Hintergrundinformationen:

Karl Heinz Roth, Hartmut Rübner: "Reparationsschuld. Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa"
2017
645 Seiten
Metropol Verlag 

Tagesschau, 08.06.2015: Griechische Forderungen an Deutschland. Wie berechtigt sind die Forderungen?  

BR24, 07.04.2015: Weltkriegsreparationen. Eine deutsch-griechische Tragödie

 

Sendung

Geschichte
Colourbox

Geschichte

Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. "Geschichte" sucht nach dem Wirken von Strukturen, Institutionen und Weltanschauungen, will Vergangenes sinnlich erfahrbar machen und Denkanstöße geben. Außerdem: Veranstaltungs- und Lesetipps.