Miedya Mahmod und Kristina Vasilevskaja beim 21. internationalen literaturfestival berlin (Bild: Ali Ghandtschi)
Ali Ghandtschi
Bild: Ali Ghandtschi

- "Nahaufnahme": Was bewegt junge Autorinnen und Autoren?

Was bewegt junge Schreibende heutzutage? Was ist so schön am Verfassen von Texten? Darüber spricht Harald Asel mit Preisträgerinnen des "Treffens junger Autor*innen" auf dem Internationalen Literaturfestival Berlin.

Seit 1986 laden die Berliner Festspiele zum "Treffen junger Autor*innen" ein. Es gibt öffentliche Lesungen, Workshops, aber auch einen geschützten Raum, um sich miteinander auszutauschen.
Nicht immer steht dabei eine professionelle Literatenkarriere im Blick. Fünf Preisträgerinnen der letzten Jahre treffen sich derzeit zu einer Nahaufnahme und arbeiten mit erfahrenen Autorinnen und Autoren.

Wie blicken sie auf die Welt von heute? Wo sehen sie ihren Platz in einer überbordenden Medienwelt? Und welche Themen sind ihnen wichtig?

Mit dabei:

Die Veranstaltung fand am 10. September 2021 im silent green kulturqaurtier im Rahmen des Internationalen Literaturfestivals Berlin statt.