ARCHIV: Berlin, 30.7.2020: Strassenverkehr auf der Leipziger Strasse (Bild: imago images/Dirk Sattler)
imago images/Dirk Sattler
Bild: imago images/Dirk Sattler

- Wem gehört die Stadt?

Berlin ist die Stadt des Staus. Die Stimmung im Verkehr ist entsprechend aggressiv. Das könnte auch anders aussehen, doch wie? Über die Mobilität der Zukunft diskutiert Ute Holzhey mit ihren Gästen.

Der Autoverkehr in der Bundeshauptstadt ist stressig: schnelles gefährliches Überholen, bei Rot über die Ampel rasen, um jeden Preis den letzten Parkplatz bekommen. Für alle Fußgänger, für Kinder, für Alte und Behinderte, für Fahrradfahrer wird die Teilnahme am Straßenverkehr immer gefährlicher.
Die Unfallzahlen sind hoch, die Todesraten auch. Lärm und verschmutzte Luft machen das Leben in der Stadt noch schwerer und gefährdet die Gesundheit.
Doch wem gehört die Stadt? Wie muss die Mobilität zukünftig aussehen?

Es diskutieren

Die Sendung wurde am Donnerstag, den 19. August 2020 im Haus des Rundfunks, Masurenallee 8-14, 14050 Berlin aufgezeichnet.