Berlin, 30.07.2020: Der WWF bittet um Spenden vor Ort am Kurfürstendamm (Bild: imago images/Stefan Zeitz)
imago images/Stefan Zeitz
Bild: imago images/Stefan Zeitz

- Spenden in Corona-Zeiten

Auch während der Pandemie geben die Deutschen gern Geld für Menschen in Armut und Not, oder sie spenden für die Umwelt oder für Tiere. Doch ist der Spendenmarkt in Deutschland transparent? Führt das Spenden zum Erfolg? Darüber diskutiert Ute Holzhey mit ihren Gästen.

In Deutschland werden Jahr für Jahr Millionen gespendet. Unterstützt werden Menschen, die in extremer Armut leben, Naturkatastrophen überstehen oder vor Krieg, Folter und Hunger flüchten müssen. Auch die Umwelt braucht Hilfe ebenso die Millionen Tiere, die unter qualvollen Bedingungen leben. Doch können die Organisationen mit den Spenden langfristig Veränderungen vorweisen? Und was kann das Spendensiegel zur Transparenz leisten?

Es diskutieren

Die Sendung wurde im Kleinen Sendesaal im Haus des Rundfunks, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin am 9.12.2020 aufgezeichnet.