Archiv, 23.10.1990: Großgaststätte Ahornblatt in Ost-Berlin (Bild: imago images)
imago images
Bild: imago images

- Das Verschwinden der Ostmoderne

Anlässlich der Ausstellung "Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt" im Stadtmuseum Berlin beschäftigt sich das Forum über das Verschwinden der Ostmoderne: War der Abriss des "Palastes der Republik" oder des "Ahornblatts" richtig und notwendig oder übereilt und falsch? Welchen Platz nimmt die DDR-Architektur im heutigen Stadtbild noch ein? Darüber diskutiert Harald Asel mit seinen Gästen.  

Über Architektur wird viel gestritten in Berlin. Über aktuelle und vergangene.  Besonders hoch her ging es in den letzten drei Jahrzehnten bei der Bewertung der städtebaulichen Planungen und den realisierten Bauten in Ost-Berlin.

Insbesondere in der Mitte der Stadt spitzte sich die Auseinandersetzung auf den Gegensatz Erhalt der Freiflächen oder Rekonstruktion der früheren Bebauung zu. Erst allmählich werden West und Ost in Architektur und Städtebau als kommunizierende Röhren erkannt. Währenddessen sind bereits eindrucksvolle architektonische Beispiele abgerissen oder verrotten.

Aus Anlass der Ausstellung "Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt" fragen wir: Wie steht es um die Sichtbarkeit einer wesentliche Zeitschicht der Berliner Geschichte? Welchen Platz nimmt Ost-Berlin mit seiner Architektur der sozialistischen Moderne überhaupt in der heutigen Stadtentwicklung ein? Drohen die baulichen Hinterlassenschaften des Ostens in der sich dramatisch wandelnden Metropole Berlin zu verschwinden? Oder gibt es Impulse für das Bauen der Zukunft?

Über die Zukunft der Stadt und das Architekturerbe von Ost-Berlin diskutieren auf dem Podium:  

Simone Hain
Architektur- und Planungshistorikerin

Thomas Flierl
Bauhistoriker, Kulturwissenschaftler, Publizist

Annett Gröschner
Schriftstellerin, Journalistin 

Clemens Weise
Werkstatt Haus der Statistik

Moderation: Harald Asel, Inforadio

Forum "Das Verschwinden der Ostmoderne" in der Nikolaikirche
Bild: Begzada Kilian/rbb

Die Veranstaltung des Stadtmuseums Berlin und Inforadio fand in der Nikolaikirche in Berlin am 14. August 2019 statt.