Berlin: Ehemaliger Möbelwagen mit Schautafeln zu Ereignissen der Revolution 1918/1919 (Bild: imago/Klaus Martin Höfer)
imago/Klaus Martin Höfer
Bild: imago/Klaus Martin Höfer

- Revolution! Oder: Alles soll sich ändern, nur bei mir nicht?

War die deutsche Revolution vor 100 Jahren erfolgreich oder scheiterte sie? An welchen Kriterien wird dies bewertet? Themen wie Pressefreiheit, Fake News, Populismus, politische und soziale Teilhabe, das Recht auf Leben und Selbstbestimmung wurzeln auch in der Revolutionszeit. Wie viel Neues wird in Deutschland 2018 gewollt – und wie viel Vertrautes muss bleiben? Harald Asel diskutiert mit seinen Gästen über die Sehnsucht nach Revolution und den Wunsch nach Beständigkeit. 

Das Forum mit Hans-Christian Ströbele, Harald Asel, Enis Maci und Milosz Matuschek
Bild: rbb

Gesprächspartner auf dem Podium:
Hans-Christian Ströbele, Rechtsanwalt und  Politiker Bündnis '90/Die Grünen

Milosz Matuschek, Publizist und Jurist

Enis Maci, Schriftstellerin und Hausautorin Nationaltheater Mannheim

Eine Veranstaltung von Inforadio und Kulturprojekte Berlin. 

Das Podiumsgespräch wurde am 14.01.2019 im Kulturzentrum Podewil in Berlin aufgezeichnet.

Weitere Buchinformationen

Enis Maci: "Eiscafé Europa: Essays"
edition suhrkamp

Milosz Matuschek: "Generation Chillstand. Aufruf zum Aufbruch in ein selbstbestimmtes Leben"
dtv premium

 

Sendung

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.