Der russische Präsident Putin vor der Landesflagge
imago/ITAR-TASS
Bild: imago/ITAR-TASS

- Russland im Zeichen der Präsidentschaftswahl

Am 18. März 2018 wählen die Russen ihr neues Staatsoberhaupt. Trotz zahlreicher Gegenkandidaten gehen alle Beobachter davon aus, dass der neue auch der alte Präsident sein wird. Ist der Wahlkampf dennoch spannend? Was ist von einer weiteren Amtszeit Putins zu erwarten? Darüber diskutiert Dietmar Ringel mit seinen Gästen.

Bei der Wahl des neuen Staatschefs in Russland scheint Amtsinhaber Putin ungefährdet zu sein. Den Gegenkandidaten werden nicht mal Außenseiterchancen eingeräumt. Nach dem Zerfall der Sowjetunion und Jahren des Niedergangs hat Putin Russland zu neuer Stärke und internationaler Bedeutung geführt. Dabei hat die Konfrontation mit dem Westen im Zusammenhang mit dem Ukraine-Konflikt seinen Rückhalt in der Bevölkerung zusätzlich gestärkt. Sein Modell der "gelenkten Demokratie" gilt vielen als den russischen Verhältnissen angemessen.

Ist Putin also genau der Mann, den Russland braucht? Oder ist Zeit für mehr Demokratie, mehr Chancen für die Opposition und die Kräfte der Zivilgesellschaft? Welche Pläne hat Putin für eine weitere Amtszeit als Präsident? Schafft er es, Russland auch zu einer starken Wirtschaftsmacht zu entwickeln? Oder kann es sich das Land leisten, weiter vor allem auf seinen Rohstoffreichtum zu setzen? Und welches Konzept hat der Westen, hat Deutschland für den künftigen Umgang mit Russland?

Auf dem Podium:

Anne Hofinga
Mitbegründerin und Leiterin des deutsch-russischen Sozialforums

Denis Mikerin
Sprecher der russischen Botschaft

Roderich Kiesewetter
Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Auswärtigen Ausschuss

Gwendolyn Sasse
Leiterin des Zentrums für Osteuropa- und Internationale Studien ZOiS

Moderation: Dietmar Ringel, Inforadio (rbb)

Aufzeichnung einer öffentlichen Veranstaltung des Russischen Hauses der Wissenschaft und Kultur und Inforadio (rbb) vom 15.03.2018

Sendung

Podium v.l.n.r. Christian Alexander Scholber, Iris Pigeot, Harald Asel, Gert G. Wagner (Bild: Inforadio/Kilian)

Das Forum

Im Forum begegnen sich jede Woche hochrangige Gesprächspartner aus allen Bereichen des modernen Lebens. Aktuelle politische, kulturelle und religiöse Ereignisse in Deutschland und der Welt sind Gegenstand der Debatten.