Kellnerin trägt Speisen und Getränke an einem Tisch im Außenbereich eines Cafés (Bild: imago images/Ralph Peters)
imago images/Ralph Peters
Bild: imago images/Ralph Peters

- Wenn der Job nicht zum Leben reicht

41 Prozent aller neuen Jobs in Berlin sind prekär. Das sind Teilzeit-Beschäftigung, Minijobs und befristete Arbeitsverhältnisse. Je länger man so jobbt, desto größer wird das Armuts-Risiko. Die Fachleute sprechen in diesem Fall von atypischer Beschäftigung. Redakteur André Tonn berichtet in der Wirtschaftsdoku über prekäre Arbeitsverhältnisse in Berlin.