Tintenfisch in der Bar Shuka ©BARSHUKA/Steve Herud
BARSHUKA/Steve Herud
Bild: BARSHUKA/Steve Herud

- Israelische Küche im Trend

In dieser und in der nächsten Ausgabe begrüßt Reiner Veit in "Aufgegabelt" zur neuen Küche Israels, vielleicht besser bekannt als Tel Aviv Cuisine. Sie speist sich aus vielen Quellen, Ländern und Einflüssen und ist inzwischen ziemlich spannend. Mittlerweile hat sie sich einen verdienten, festen Platz auf der kulinarischen Landkarte erobert.

Die Mezze-Vorspeisen, Hummus, Baba Ghanoush oder Taboulé  spielen immer noch eine große Rolle - aber die Speisen haben sich sehr verfeinert, verändert, sind raffinierter und moderner geworden, und manche haben sich von ihrer traditionellen Zubereitungsart ganz verabschiedet, spielen mit neuen Zutaten. Und vor allem kommen bislang eher unbekannte Geschmäcker und Gewürze und Zutaten ins Spiel.

Spitzenkoch Yossi Elad

Ein Mann gab gewissermaßen den Anstoß zur großen Rundumerneuerung und Modernisierung der Levante-Israel Küche: Yossi Elad. Der 72-Jährige ist der prägende Vorreiter der neuen Küche Tel Avivs und ihn kennen in Israel alle, die sich auch nur ein bisschen für Essen interessieren. Elad selbst betreibt zwei Restaurants in London, berät ein weiteres in Jerusalem und im kommenden Jahr wird es auch in Berlin ein Restaurant geben, dessen Küchenkonzept von Yossi Elad stammt.

Trio der Bar Shuka: James Ardinast (li), Yossi Elad und David Ardinat (re)© BARSHUKA/Steve Herud
James Ardinast (von links), Yossi Elad und David ArdinastBild: BARSHUKA/Steve Herud

Bar Shuka - Tel Aviv kulinarisch in Frankfurt

Gerade sorgt in Frankfurt am Main das "Bar Shuka" im Hotel 25hrs im Bahnhofsviertel für Furore. Die beiden Frankfurter Gastronomen James und David Ardinast haben gemeinsam mit Yossi Elad die Idee fürs "Bar Shuka" entwickelt. Von James Ardinast will Reiner Veit wissen, was ihn an dieser neuen Tel-Aviv-Küche fasziniert.

Bar Shuka Innenansicht ©BARSHUKA/Steve Herud
Das Innere der Bar Shuka Bild: BARSHUKA/Steve Herud

Es kam zur Idee, ein ähnliches Restaurant in Frankfurt zu eröffnen. Aber einen Koch, der die neue israelische Küche perfekt beherrscht, gab es dann immer noch nicht. Da kam Yossi Elad, der große Altmeister der israelischen Küche ins Spiel: Er hat das Küchenkonzept entwickelt und pendelt seither zwischen seiner Wohnung in Tel Aviv und den Restaurants Jerusalem, London und Frankfurt. Mit Yossi Elad spricht Reiner Veit über seine Vorstellung dieser neuen israelischen Küche und fragt, was die Küche Israels eigentlich ausmacht.

In Berlin soll im kommenden Frühjahr in der Friedrichstraße ein Restaurant unter der Federführung von Yossi Elad aufmachen. Es wird eine moderne, noch internationalere Tel- Aviv-Küche im Zentrum stehen: Dazu wird es viel vom Grill und aus dem Tandoori-Ofen geben. Das klingt vielversprechend, man darf gespannt sein.

Sendung

Gedeckter Tisch mit Wein mitten im Weinberg

Aufgegabelt

Reiner Veit blickt in die Kochtöpfe der Küchenchefs. Die Sendung für alle, die möglichst viel erfahren wollen über Essen, Trinken und die hohe Kunst des Kochens.