Auf den Punkt

Pin-Nadel im Bulls Eye einer Zielscheibe - Quelle: colourbox
colourbox
Bahn.Tower am Potsdamer Platz in Berlin
imago images / Frank Sorge

- Wem gehört die Deutsche Bahn?

Der Bahn fehlt offenbar eine Menge Geld im laufenden Jahr - etwa 3 Milliarden Euro sollen es sein. Woher kommt das Geld für die Deutsche Bahn? Das bringt Inforadio-Redakteurin Franziska Hoppen auf den Punkt.

  • Auf den Punkt

  • Über die Sendung

  • Podcast zur Sendung

Sendungsarchiv

RSS-Feed
  • Computertastatur mit der grauen Sondertaste Online-Banking
    imago images / blickwinkel

    Was ändert sich beim Online-Banking?

    Bankgeschäfte sollen sicherer werden, die TAN-Liste aus Papier wird zum Ende der Woche endgültig abgeschafft. Die TAN, sozusagen das Einmal-Passwort für den Bezahlvorgang, muss sich der Kunde in Zukunft digital besorgen. Wie das geht - Inforadio-Reporterin Sabine Dahl bringt es auf den Punkt.

  • Schüler einer Waldorfschule (Foto: picture alliance/JOKER)
    JOKER

    100 Jahre Waldorfschule

    Vor 100 Jahren wurde in Stuttgart die erste Waldorfschule gegründet. Weltweit gibt es mittlerweile über 1000 solcher Schulen - ein Viertel davon in Deutschland. Welche Idee steckt hinter den Waldorfschulen? Anke Burmeister aus der Inforadio-Redaktion bringt es auf den Punkt.

  • Kräne, Neubebauung Schöneberger Linse
    imago images / Schöning

    Wie viel bebaubare öffentliche Flächen gibt es in Berlin?

    Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ist eine der größten Herausforderungen an die Berliner Politik. Ein Mittel ist der Bau neuer Wohnungen. Da stellt sich die Frage: Wie viele bebaubare Flächen gibt es in Berlin eigentlich? Inforadio-Reporter Wolf Siebert bringt es auf den Punkt.

  • Frankfurt/Main: Die Dax-Kurve zeigt im Handelssaal der Börse in den Mittagsstunden nach unten
    dpa

    Wie funktionieren Cum-Ex-Geschäfte?

    Es ist einer der größten Steuerskandale in Deutschland: Mit Cum-Ex-Geschäften wurde der Staat mutmaßlich um Milliarden geprellt. Doch was sind Cum-Ex-Geschäfte überhaupt? Franziska Hoppen aus der Inforadio-Redaktion bringt es auf den Punkt.

  • Flagge der 5 Sterne-Bewegung
    imago images / ZUMA Press

    Wofür steht die Fünf-Sterne-Bewegung in Italien?

    Die italienischen Sozialdemokraten könnten sich eine Koalition mit der Fünf Sterne – Bewegung vorstellen. Doch es gibt einige Punkte, an denen es hakt. Wofür steht die Bewegung heute? Italien-Korrespondent Jörg Seisselberg bringt es auf den Punkt.

  • Inhalt eines Sparbären
    imago images / Eckhard Stengel

    Warum wurde die Vermögenssteuer abgeschafft?

    Die SPD will die Vermögensteuer wieder einführen. Die Steuer, die das Bundesverfassungsgericht 1995 gekippt hat. Warum eigentlich? Welches Problem hatten die Richter damals mit der Besteuerung von Kapitalvermögen? Jörg Poppendieck aus der Inforadioredaktion bringt es auf den Punkt.

  • Ein Flugzeug startet vom Flughafen Frankfurt am Main
    dpa

    Beamte sorgen für mehr als 200.000 Inlandsflüge

    6 von 14 Bundesministerien haben ihren Dienstsitz nicht nur in Berlin, sondern auch in Bonn. Wenn sich Beamte und Mitarbeiter austauschen, reist der eine mal zum anderen - und das geschieht sehr häufig mit dem Flugzeug. Eine Praxis, die wenig klimafreundlich ist. Wie oft gehen die Ministerialen eigentlich in die Luft? Wolf Siebert aus der inforadio-Redaktion bringt es auf den Punkt.

  • EIsbär auf Treibeis, Grönland
    imago images / blickwinkel

    Warum ist die Arktis so begehrt?

    Die Bundesregierung will die Arktis besser schützen. Das hat das Kabinett beschlossen. Denn das wirtschaftliche und geostrategische Interesse an der Region steigt. Damit nehmen auch Konflikte um die Region zu. Wieso beanspruchen immer mehr Staaten Teile der Arktis für sich? Das hat Inforadio-Redakteurin Doris Renée Groth auf den Punkt gebacht.

  • Berlin, die zwei Hochhaustürme am Breitscheidplatz bei Nacht
    imago images / Arnulf Hettrich

    Warum braucht Berlin einen Stadtentwicklungsplan?

    Berlin wächst. Jedes Jahr kommen mehr als 30.000 Menschen neu in die Hauptstadt. In zehn Jahren sollen insgesamt 4 Millionen Menschen in Berlin wohnen. Sie brauchen alle eine Wohnung - und die sind bekanntlich Mangelware. Der Senat will sich deswegen mit dem Berliner Stadtentwicklungsplan Step 2030 befassen. Aber warum brauchen Städte einen Entwicklungsplan? Inforadio-Redakteurin Anna Toelke bringt es auf den Punkt.

  • Sonnenuntergang über Berlin mit Sicht auf den Fernsehturm
    imago images / A. Friedrichs

    Wie funktioniert die Mietpreisbremse?

    Union und SPD haben sich auf eine Verlängerung und Verschärfung der Mietpreisbremse verständigt. Um was geht es dabei genau? Hauptstadtreporterin Isabel Reifenrath bringt es auf den Punkt.

RSS-Feed