Corinna Harfouche und Tom Schilling in "Lara" © Studiocanal
© Studiocanal
Bild: © Studiocanal

- "Lara": Ein sensibler Film über verpasste Chancen

Zwischenmenschliche Beziehungen können sehr kompliziert sein, davon erzählt auch das Mutter-Sohn-Drama "Lara". Über diesen Film spricht Alexander Soyez mit dem für "Oh Boy" gefeierten Nachwuchs-Regisseur Jan-Ole Gerster. Außerdem ist er im Gespräch mit Florian Aigner, der mit "Im Niemandsland" eine Liebesgeschichte zwischen Mauerfall und deutscher Einheit in die Kinos bringt. Und er schaut auf die Widrigkeiten, mit denen die Berlinale 2020 schon jetzt zu kämpfen hat.