Three Billboards Outside Ebbing, Missouri/STARRING: SAM ROCKWELL as Dixon, FRANCES MCDORMAND as Mildred (imago/ZUMA Press)
imago stock&people
Bild: imago stock&people

- Große Oscar-Chance für Frances McDormand

In dieser Woche wurden die Oscar-Nominierungen bekanntgegeben. Um die Kandidaten geht es in dieser Ausgabe "Abgedreht". Außerdem hat das Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken begonnen, das bekannteste und beste Forum in Deutschland für den Filmnachwuchs, und wir sprechen mit dem Schauspieler und Regisseur RP Kahl über seine Amerika-, Wüsten- und Sexfantasie "A Thought of Ecstasy".

   

Die einzelnen beiträge

RSS-Feed
  • Neu im Kino  

    Woody Harrelson und Frances McDormand in Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
    Twentieth Century Fox

    Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

    Eine Frau, deren Tochter nahe einer Kleinstadt in Missouri vergewaltigt und umgebracht wurde, hat es satt, einfach nur zu trauern. Also provoziert sie die örtlichen Sheriffs mit drei riesigen Plakatwänden an der Landstraße, an der auch ihre Tochter tot aufgefunden wurde. Frances McDormand mit trockenem Witz und schroffem Trotz in der Hauptrolle wird dafür als ziemlich sichere Oscar-Favoritin gehandelt.

  • Neu im Kino  

    "Wunder"
    Studiocanal GmbH, © Dale Robinette

    Wunder

    "Wunder" handelt vom ersten Abenteuer des kleinen Auggie in der großen weiten Schulwelt, der durch einen Gen-Defekt an einem entstellten Gesicht leidet. Vor allem aber dreht sich alles darum, ob und wie Auggie Freunde findet. "Wunder" ist ein Feel-Good- und Cry-Good-Film: Da wird mehrfach jede einzelne Tränendrüse ausgepresst. Eine ernsthafte Auseinandersetzung damit, wie es einem entstellten Kind in einer normalen Schule gehen könnte, sollte man von "Wunder" allerdings nicht erwarten.

  • Neu im Kino  

    Filmstill: A Thought of Ecstasy
    dropoutcinema

    A Thought of Ecstasy

    "A Thought of Ecstasy" ist ein sinnsuchender und sinnlicher Roadtripp durch eine heiße amerikanische Wüstenlandschaft: Ein Mann fährt durch die Wüste Kaliforniens auf der Suche nach seiner Frau des Lebens - mit wenigen Worten und einer ganzen Menge nackter Haut und Sex und vielen Gedanken aus dem Off. Es belibt eine hoffnungslose Suche und eine selbstzerstörerischer Sehnsuchtsreise. Es ist kein perfekter Film, aber einer mit Momenten.

  • Kinogespräch  

    Schauspieler und Filmemacher Rolf Peter -RP- Kahl (imago/Seeliger)
    imago stock&people

    Rolf Peter Kahl

    RP Kahls neuer Film "A Thought of Ecstasy" ist ein filmisches Experiment, für wenig Geld gemacht und dafür mit umso mehr Freiheiten. Alexander Soyez hat mit RP Kahl über seine Wüsten- und Filmvision gesprochen, die vor fünf Jahren mit einem Gastaufenthalt und Filmemacher-Stipendium in der Villa Aurora Los Angeles begann.

  • Filmfestival 

    Das 39. Filmfestival Max Ophüls Preis wird am 22.01.2018 im Cinestar Kino in Saarbrücken (Saarland) eröffnet.
    dpa

    Festival Max Ophüls Preis

    Am 22. Januar fand die Auftakt-Veranstaltung zum 39. Filmfestival Max Ophüls in Saarbrücken statt. Dort konkurrieren im Wettbewerb 62 Filme um 16 Preise. Insgesamt sind bis Sonntag 28. Januar 147 Filme in Saarbrücker Kinos zu sehen. Barbara Grech gibt einen Überblick.

Oscar-Nominierungen in den wichtigsten Kategorien

RSS-Feed
  • Bester Film

    - "Dunkirk"
    - "The Post" (dt. Titel "Die Verlegerin")
    - "Call Me By Your Name"
    - "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"
    - "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"
    - "Lady Bird"
    - "Get Out"
    - "Darkest Hour" (dt. Titel "Die dunkelste Stunde")
    - "Phantom Thread" (dt. Titel "Der seidene Faden")

  • Beste Regie

    ° Christopher Nolan
    "Dunkirk"
    ° Guillermo del Toro
    "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"
    ° Greta Gerwig
    "Lady Bird"
    ° Jordan Peele
    "Get Out"
    ° Paul Thomas Anderson
    "Der seidene Faden"

  • Beste Hauptdarstellerin

    ° Frances McDormand
    "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"
    ° Meryl Streep
    "Die Verlegerin"
    ° Sally Hawkins
    "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"
    ° Margot Robbie
    "I, Tonya"
    ° Saoirse Ronan
    "Lady Bird"

  • Bester Hauptdarsteller

    ° Gary Oldman
    "Darkest Hour"
    ° Daniel Day-Lewis
    "Phantom Thread"/"Der seidene Faden"
    ° Timothée Chalamet
    "Call Me By Your Name"
    ° Daniel Kaluuya
    "Get Out"
    ° Denzel Washington
    "Roman J. Israel, Esq."

  • Beste Nebendarstellerin

    ° Laurie Metcalf
    "Lady Bird"
    ° Mary J. Blige
    "Mudbound"
    ° Allison Janney
    "I, Tonya"
    ° Octavia Spencer
    "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers
    ° Lesley Manville
    "Der seidene Faden"

  • Bester Nebendarsteller

    ° Willem Dafoe
    "The Florida Project"
    ° Sam Rockwell
    "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"  
    ° Richard Jenkins
    "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"
    ° Christopher Plummer
    "Alles Geld der Welt"                 
    ° Woody Harrelson
    "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

  • Bester fremdsprachiger Film

    "Fantastic Woman" - Chile
    "The Square" - Schweden
    "Loveless" - Russland 
    "The Insult" - Libanon 
    "On Body and Soul" - Ungarn

  • Beste Filmmusik

    ° Jonny Greenwood
    "Der seidene Faden"
    ° Carter Burwell
    "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"
    ° Hans Zimmer
    "Dunkirk"
    ° John Williams
    "Star Wars: The Last Jedi"
    ° Alexandre Desplat
    "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers"

Sendung

Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)
dpa

Abgedreht

Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.