Headerbild Abgedreht
colourbox

Mehr zum Thema

Aktuelle Sendung

DANIEL CRAIG als James Bond in "Keine Zeit zu sterben" foto: MGM/www.imago-images.de
MGM/www.imago-images.de

"Keine Zeit zu sterben": Bond zurück aus dem Ruhestand

Noch nie sei ein Bond-Film in der offiziellen Sektion eines Filmfestes gelaufen: Christian Jongen vom Zürcher Filmfestival ZFF ist damit ein Coup gelungen. Was es sonst zu entdecken gilt, und ob ein uneingeschränkter Ablauf möglich ist, erklärt er im Gespräch. Von Alexander Soyez

  • Abgedreht

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatoren

  • Podcast zur Sendung

Sendungs-Archiv

Filmszene "Je Suis Karl" mit Jannis Niewöhner (re) als Karl und Luna Wedler als Maxi foto: Pandora Film
Pandora Film

"Je suis Karl": Nazi-Terror in neuem Gewand

Als dramatischer Thriller zeigt "Je suis Karl", wie gefährlich und verführerisch die neuen und jungen Rechten in Europa sein können. Was Schule kann, verdeutlicht die Langzeitdoku "Herr Bachmann und seine Klasse". Und: der unermüdlich politisch-engagierte Oliver Stone feiert seinen 75. Geburtstag. Von Alexander Soyez

 

Premiere von "Beckenrand Sheriff" (Bild: imago images/Sven Simon)
imago images/Sven Simon

Rosenmüllers Komödie "Beckenrand Sheriff"

Im Kino geht die Freibad-Saison weiter, auch wenn Milan Peschel eigentlich keine Freibadlaune hat. Nichtdestotrotz spielt er in "Beckenrand Sheriff" einen Bademeister. Diesen Film wie weitere Neustarts der Woche, darunter den für den deutschen Filmpreis nominierten "Curveball", stellt Alexander Soyez vor.

Film "Mistrz" (Bild: Galapagos Films/Robert Palka)
Galapagos Films/Robert Palka

Mistrz - ein Boxer kämpft ums Überleben

Der Film "Mistrz" - auf Deutsch "Meister" - läuft in den polnischen Kinos an. Er erzählt die Geschichte des Boxers Tadeusz "Teddy" Pietrzykowski, der nach Ausschwitz deportiert wird und im Konzentrationslager auch im Ring um sein Leben kämpft. Von Alexander Soyez

Anthony Hopkins in "The Father" von Florian Zeller foto: Sony Pictures Classics/www.imago-images.de
Sony Pictures Classics/www.imago-images.de

"The Father": Anthony Hopkins im Labyrinth der Demenz

Der französische Dramatiker Florian Zeller hat mit "The Father" sein eigenes Theaterstück verfilmt. Für die Titelrolle dieses spannenden Leinwandpuzzles konnte er Antony Hopkins gewinnen. Und: In Bad Saarow findet das "Film ohne Grenzen"-Festival statt. Außerdem: Dokus, die in die Zeit passen, kommen in die Kinos. Von Alexander Soyez

Szene aus "Crock of Gold: A Few Rounds with Shane MacGowan" ("Shane") mit Shane MacGowan foto: Everett Collection/Magnolia Pictures/Picture Alliance
Everett Collection/Magnolia Pictures/Picture Alliance

"Shane": Im Spannungsfeld britischer Punk-Kultur

Die Dokumentation "Shane" porträtiert den legendären Sänger der Band The Pogues, Shane MacGowan, und zeichnet ein Bild eines an sich selbst und an Drogen gebrochenen Menschen. Und: Die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis sind bekannt. Außerdem: Robert Redford wird 85. Von Alexander Soyez

Filmszene "Falling" von links: Lance Henriksen, Viggo Mortensen foto: Mongrel Media/Courtesy Everett/picture alliance
Mongrel Media/Courtesy Everett/picture alliance

Hasstiraden gegen Engelsgeduld in Mortensens "Falling"

Einer der Kinoneustarts ist Viggo Mortensens "Falling". Dort ist ein Sohn mit der Demenz seines tyrannischen Vaters konfrontiert. Außerdem: Das 27. Jüdische Filmfestival Berlin und Brandenburg hat ein neues Leitungskollektiv - mit dabei: Regisseur Arkadij Khaet. Von Alexander Soyez

Tom Schilling als Fabian und Meret Becker als Irene Moll in einer Szene des Films "Fabian oder der Gang vor die Hunde" foto: DCM Film/dpa
DCM Film/dpa

Vor der Weltkatastrophe: "Fabian oder der Gang vor die Hunde"

In Dominik Grafs Kästner Verfilmung sieht ein junger Schriftsteller dabei zu, wie die Welt auf einen Abgrund zutreibt – spürbar an der sich abzeichnenden nationalsozialistischen Machtergreifung. Außerdem: das Locarno Filmfestival ist aus dem pandemischen Winterschlaf erwacht. Von Alexander Soyez

Luise Heyer (r) als Ghost und Frederick Lau als Tim in einer Szene des Films "Generation Beziehungsunfähig" foto: Warner Bros. Germany GmbH
dpa/Warner Bros. Germany GmbH

Charmant und witzig: "Generation Beziehungsunfähig"

In "Generation Beziehungsunfähig" wird ein Single eines Besseren belehrt. Schauspielstar Frederick Lau erweckt ihn auf der Leinwand zum Leben. In "Old" erzählt Thriller- und Überraschungsspezialist M. Night Shyamalan vom Horror des Alterns. Und: Tipps zu den wichtigsten Kinoneustarts der Woche. Von Alexander Soyez

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Inforadio Kultur
Colourbox

Kultur im Inforadio

Der Wegweiser durch die weite Kulturlandschaft von Berlin und Brandenburg: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.

Quergelesen
Colourbox

Quergelesen

"Quergelesen" heißt jetzt "Starke Sätze"! Hier finden Sie noch für einige Wochen die Episoden unter dem alten Titel.