Abgedreht

Abgedreht
Colourbox

Aktuelle Sendung

Franco Nero (vorn) als Fabrizio Collini und Elyas M'Barek als Anwalt Caspar Leinen in einer Szene des Films "Der Fall Collini" (Bild: Constantin Film Verleih/dpa)
Constantin Film Verleih/dpa

"Der Fall Collini": Über Moral, Recht und Gerechtigkeit

In dieser Ausgabe geht es um den Film "Der Fall Collini". Im Gespräch dazu Elyas M’Barek und Marco Kreuzpaintner. Und es geht ins schweizerische Vevey. Dort befindet sich ein Museum, das sich voll und ganz Charlie Chaplin widmet – der am vergangenen Dienstag seinen 130. Geburtstag gefeiert hätte. Und die Reise geht weiter nach Spanien, genauer an einen Ort, der der Kult-Serie "Game of Thrones" als Drehort gedient hat. Außerdem: die Neustarts dieser Kinowoche.

  • Abgedreht

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihre Moderatoren

  • Podcast zur Sendung

Sendungs-Archiv

Regisseur Philippe de Chauveron©www.imago-images.de/Malte Ossowski/SVEN SIMON
www.imago-images.de/Malte Ossowski/SVEN SIMON

"Monsieur Claude 2": Noch so lustig wie der erste Film?

Ein reaktionärer Spießer wird auf die Probe gestellt, als alle seine vier Töchter Männer mit Migrationshintergrund heiraten. Mit dieser Grundidee wurde Philippe de Chauverons "Monsieur Claude und seine Töchter" zu einem beeindruckenden Erfolg. Jetzt kommt die Fortsetzung in unsere Kinos. Jakob Bauer lässt Philippe de Chauveron über Vorurteile, Klischees und über Kritik an seiner Regie-Arbeit sprechen. Er schaut außerdem auf das 10. ALFilm - das Arabische Filmfestival Berlin und hat die wichtigsten Neustarts der Kinowoche.

Essen: Campino (Andreas Frege), Sänger der Band "Die Toten Hosen" kommt zur Premiere des Dokumentarfilms "Weil du nur einmal lebst - die Toten Hosen auf Tour"© dpa/Caroline Seidel
dpa/Caroline Seidel

Was geht eigentlich bei einer Tour der Toten Hosen hinter den Kulissen ab?

Die Doku "Weil du nur einmal lebst", die jetzt ins Kino kommt, liefert amüsante Antworten und hat Campino und Co. mehrere Monate lang begleitet - in große Stadien, kleine Punk-Clubs bis ins ferne Argentinien. Anke Burmeister lässt Campino in "Abgedreht" über den Film sprechen. Sie schaut außerdem auf den ARD Zweiteiler "Brecht" von Filmmacher Heinrich Breloer und auf die wichtigsten Kino-Neustarts der Woche.

Axel Stein als Rainman, Tom Schilling als Oliver und Luisa Wöllisch als Franzi (v.l.n.r.) in einer Szene des Films "Die Goldfische"© Sony Pictures
Sony Pictures

"Die Goldfische": Vergnügliche Komödie mit deutscher Star-Besetzung

Wie schmuggelt man Schwarzgeld aus der Schweiz über die Grenze? Der Banker Oliver hat einen Plan: Mit einem Bus voller Behinderter. Doch der Ausflug endet im turbulenten Chaos, wie die Komödie "Die Goldfische" sehr amüsant erzählt. Reiner Veit lässt Tom Schilling über seine ernsten und nicht ganz so ernsten Rollen zu Wort kommen, stellt die DVD "Das unmögliche Bild" vor und einige der neu anlaufenden Filme dieser Woche.

David Kross als Bert Trautmann © SquareOne Entertainment
© SquareOne Entertainment

"Trautmann": Die Geschichte einer Torwart-Legende

Der neue Film von Marcus H. Rosenmüller erzählt die spannende Geschichte des einst gefeierten Torwarts von Manchester City. Es ist ein berührender Film über Fußball, das Zurechtfinden in einer neuen Heimat sowie Schuld und Vergebung. Reiner Veit schaut außerdem auf die DVD mit der hochgelobten und mehrfach ausgezeichneten US-Serie "Sharp Objects" und auf die wichtigsten Kino-Starts der Woche - vorgestellt von Alexander Soyez.   

"The Sisters Brothers" JOAQUIN PHOENIX als Charlie Sisters, JOHN C. REILLY als Eli Sisters© imago stock&people/Magali Bragard
imago stock&people/Magali Bragard

Western-Brüder-Geschichte mit Humor und Situationskomik

In dieser Ausgabe "Abgedreht" blickt Alexander Soyez auf den neuen Film von Doris Dörrie "Kirschblüten und Dämonen" - eine etwas sperrige Fortsetzung des wundervollen Culture-Clash-Films "Kirschblüten - Hanami". Er ist im Gespräch mit John C. Reilly, der in der erfrischenden und facettenreichen Western-Komödie "The Sisters Brothers" an der Seite von Joaquin Phoenix einen Auftragskiller im Oregon der 1850er Jahre spielt. Außerdem schaut er auf die wichtigsten Kino-Neustarts der Woche.  

Ausschnitt Filmplakat "Hard Powder" © imago/Paradox Films - StudioCanal
imago/Paradox Films - StudioCanal

"Hard Powder": Rache für den ermordeten Sohn

Mit "Einer nach dem Anderen" hat der Norweger Hans Petter Moland einen schwarzhumorigen Rachefilm abgeliefert. Nun hat er sein eigenes Werk noch mal in der US-Version "Hard Powder" mit Liam Neeson in der Hauptrolle gedreht. Für die Freunde des Heimkinos stellt Alexander Soyez die auf DVD erschienene Serie "McMafia" vor und zieht eine Bilanz der Oscar-Verleihung.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Inforadio Kultur
Colourbox

Kultur im Inforadio

Der Wegweiser durch die weite Berlin-Brandenburgische Kulturlandschaft: Premierenkritiken, Film- und Musik-Tipps, Buchbesprechungen und Rundgänge durch aktuelle Ausstellungen. Die Kultur präsentiert das Wichtigste aus den Theater- und Kinosälen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und anderen Kulturräumen der Region und darüberhinaus.

Quergelesen
Colourbox

Quergelesen

Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.