Der "Zwölfzweiundzwanzig"-Podcast von Inforadio

Zwölfzweiundzwanzig - Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay

Das große Gespräch am Wochenende - das sind 38 Minuten intensiver und auch kontroverser Diskurs mit hochrangigen Studiogästen über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Direkte Podcastadresse

iTunes-Link

Zur Sendung Zwölfzweiundzwanzig

Hören und herunterladen

ARCHIV, Berlin 16.04.2019: Wolfgang Schäuble im Gespräch (Bild: Kay Nietfeld/dpa)

Zwölfzweiundzwanzig, 18.05.2019, 12:22 Uhr - Schäuble: "Wir haben Probleme, aber wir sind in einer guten Verfassung!"

Am 24. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft. Sein Ursprungstext ist im Laufe der Jahrzehnte ergänzt worden, die Bundesrepublik hat sich im Laufe ihres 70-jährigen Bestehens nicht zuletzt durch den Beitritt der DDR sehr verändert. Ist die Bundesrepublik Deutschland eine Erfolgsgeschichte, bleibt das Grundgesetz auch angesichts der Globalisierung relevant und gestattet es einen Rücktritt von Bundeskanzlerin Merkel zugunsten der CDU-Vorsitzenden Kramp-Karrenbauer? Sabina Matthay spricht darüber mit Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV, Amsterdamm 27.10.2018: Kundgebund der proeuropäischen Partei Volt (Bild: Fons Janssen/Volt/dpa)

Zwölfzweiundzwanzig, 11.05.2019, 12:22 Uhr - Mission Europa: VOLT will ins Europaparlament

Die Kandidaten für die Wahl zum Europaparlament laufen sich warm, doch die meisten Bürger lässt das kalt. Dabei stehen dem EP gravierende Veränderungen bevor: die Erosion der linken und rechten Mitte, die Konzentration der äußeren Rechten und der Bedeutungszuwachs von Bewegungsparteien. Eine solche Partei ist VOLT. Die Neugründung ist entschieden pro-europäisch und transnational. Sabina Matthay spricht mit den deutschen VOLT-Spitzenkandidaten Marie-Isabelle Heiss und Damian Böselager.

Download (mp3, 33 MB)
Indien, Jaipur, Rajasthan am 29.4.2019: Warteschlange vor Wahllokal (Bild: imago images / ZUMA Press)

Zwölfzweiundzwanzig, 04.05.2019, 12:22 Uhr - Indien: Die größte Wahl der Welt

900 Millionen Inder bestimmen derzeit ein neues Parlament. Für die größte Wahl, die es je auf Erden gegeben hat, sind zwischen dem 11. April und dem 19. Mai sieben Wahltage terminiert, elf Millionen Beamte sorgen für eine ordnungsgemäße Stimmabgabe in den rund eine Million Wahllokalen. Über dieses Mammut-Unternehmen spricht Sabina Matthay mit Stefan Mentschel, der das Regionalbüro der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Neu Delhi leitet.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV: Tschad, 29.8.2018: Gesundheitseinrichtung, in der unterernährten Kindern geholfen wird (Bild: imago/photothek)

Zwölfzweiundzwanzig, 27.04.2019, 12:22 Uhr - Humanitäre Krisen abseits der Öffentlichkeit

Die Krise in Venezuela wird derzeit oft in den Medien thematisiert, andere Krisenherden dagegen sind ins Abseits geraten. Dabei leiden schätzungsweise 120 Millionen Menschen weltweit und sind auf Nothilfe angewiesen. Nach Ansicht der Hilfsorganisation CARE ist das ein schweres Versäumnis, denn ohne öffentliche Aufmerksamkeit bleibt humanitäre Hilfe oft unterfinanziert. CARE macht mit dem Bericht "Suffering in Silence" deshalb auf humanitäre Krisen aufmerksam. Sabina Matthay spricht mit Karl-Otto Zentel, Generalsekretär von CARE Deutschland.

Download (mp3, 33 MB)
Bas Kast (Bild: Mike Meyer)

Zwölfzweiundzwanzig, 20.04.2019, 12:22 Uhr - Die Macht der Ernährung

Viele Gläubige haben in der Fastenzeit Verzicht geübt, doch auch Menschen, die mit dem Glauben wenig am Hut haben, beachten die Fastenzeit. Immer mehr stellen in dieser Zeit vor allem ihre Ernährung um und richten sich nach strikten Regeln. Ob diese Regeln immer gut sind, welche wissenschaftlich fundiert sind und wie Ernährungsgewohnheiten auf Dauer neu ausgerichtet werden können, darüber spricht Sabina Matthay mit dem Journalisten Bas Kast.

Download (mp3, 33 MB)
Globus mit weltweitem Verkehr (Bild: imago/Ikon Images)

Zwölfzweiundzwanzig, 13.04.2019, 12:22 Uhr - Svenja Schulze: Verkehrsbereich ist das "absolute Sorgenkind"

Die Gefahren des Klimawandels sind erkannt: Zerstörerische Hurrikane, sengende Sommerhitze und milde Winter sind die Folgen, zukünftig dürften Wüsten sich ausbreiten, Gletscher schmelzen und Landstriche überflutet werden. Den größten Nachholbedarf sieht Bundesumweltministerin Svenja Schulze beim Klimaschutz im Verkehrsbereich. Mit ihr spricht Sabina Matthay über den Kampf gegen die Erderwärmung.

Download (mp3, 33 MB)
NATO-Flagge in Kopenhagen (Bild: imago/Claus Bech)

Zwölfzweiundzwanzig, 06.04.2019, 12:22 Uhr - 70 Jahre NATO: Relevanz durch Anpassungsfähigkeit

Am 4. April 1949 wurde der Nordatlantikpakt in Washington, DC. unterzeichnet. Nur wenige Militärbündnisse haben sieben Jahrzehnte oder länger existiert, können die Rahmenbedingungen sich doch stets ändern. Die NATO hat sich immer wieder gewandelt. Dennoch: Experten sehen sie heute in der Krise. Sabina Matthay im Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Johannes Varwick über den aktuellen Stand und Herausforderungen.

Download (mp3, 33 MB)
Symbolfoto: Die Flaggen von Grossbritannien und der Europaeischen Union nebeneinander (Bild: imago/photothek/Thomas Trutschel)

Zwölfzweiundzwanzig, 30.03.2019, 12:22 Uhr - Der Brexit: Ende der britisch-europäischen Partnerschaft?

Egal wann und wie der Brexit kommt: Das Inselreich bleibt Teil des europäischen Kontinents. Schon deshalb, weil seine Geschichte stets vor allem durch die Beziehungen zum übrigen Europa geprägt wurde, sagt der Historiker Brendan Simms. Wie haben "tausend Jahre Konflikt und Kooperation" – so der Untertitel von Simms‘ neuem Buch über die europäisch-britische Geschichte – das Verhältnis geprägt, warum gipfelte die Skepsis gegenüber der EU in einem Austrittsvotum? Sabina Matthay im Gespräch mit Brendan Simms.

Download (mp3, 33 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.