Die jüngsten Episoden

Petra Weitzel (Bild: Petra Weitzel privat)

Zwölfzweiundzwanzig, 17.04.2021, 12:22Uhr - Transidentität: "Es geht nicht darum, mit wem ich ins Bett gehe, sondern wer ich bin"

Medizinerinnen und Mediziner stehen transidenten Menschen inzwischen meist offen und helfend zur Seite, doch wie geht unsere Gesellschaft mit ihnen um? "Wir brauchen Akzeptanz", sagt Petra Weitzel von der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität. Sie ist selbst eine Transfrau und spricht mit Sylvia Tiegs über ihr Leben und den Kampf um mehr Rechte und Anerkennung.

Download (mp3, 33 MB)
Prof. Gesine Schwan (Bild: Gesine Schwan)

Zwölfzweiundzwanzig, 10.04.2021, 12:22Uhr - Gesine Schwan: bürgernahe Politik machen

Politikerinnen und Politiker bekommen nichts mehr auf die Reihe, wissen nicht, wovon sie sprechen, und schielen nur nach der nächsten Wahl - so oder so ähnlich denken Viele, meint die Politikwissenschaftlerin und Sozialdemokratin Gesine Schwan. Mit ihr spricht Sylvia Tiegs.

Download (mp3, 33 MB)
Vitali Alekseenok (Bild: privat)

Zwölfzweiundzwanzig, 03.04.2021, 12:22Uhr - Wie weiter in Belarus, Vitali Alekseenok?

Hundertausende Belarussen haben im vergangenen Sommer gegen Präsident Lukaschenko wegen Wahlfälschung protestiert. Auch die EU und die Vereinten Nationen erkennen ihn nicht mehr als Staatsoberhaupt an. Folgenlos - und die große Protestbewegung ist im Moment ganz leise. In Belarus geht die Angst um, sagt Vitali Alekseenok. Sylvia Tiegs hat mit ihm gesprochen.

Download (mp3, 33 MB)
Reinhard Bütikofer im Europaparlament (Bild: European Union 2021)

Zwölfzweiundzwanzig, 27.03.2021, 12:22Uhr - Bütikofer - Platz 1 auf Chinas Sanktionsliste

Der Grünen-Politiker und Europa-Abgeordnete Reinhard Bütikofer kritisiert offen Menschenrechtsverletzungen in der Volkrepublik China, das geplante Investitionsabkommen zwischen China und der EU und die, wie er sagt, mutlose China-Politik der Bundesregierung. Als Chef der China-Delegation im Europarlament sieht ihn die Pekinger Staatsführung als "Vorkämpfer" einer "Anti-China-Fraktion". Ruth Kirchner hat mit ihm gesprochen.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV: Prepper übt mit Armbrust in verfallenem Industriegelände individuellen Katastrophenschutz (Bild: imago images/Michael Eichhammer)

Zwölfzweiundzwanzig, 20.03.2021, 12:22Uhr - Prepper - Zum Einfamilienhaus der Bunker dazu

Prepper haben alle möglichen Schreckensszenarien im Visier und treffen im Extremen auch Vorkehrungen auf einen Weltuntergang. Die Autorin Gabriela Keller hat in der Prepper-Szene recherchiert und spricht über ihre Erkenntnisse mit Sabina Matthay.

Download (mp3, 33 MB)
Symbolbild Loyalität: Gruppe Soldaten in einem Kampf (Bild: imago images/Oleg Zabielin)

Zwölfzweiundzwanzig, 13.03.2021, 12:22Uhr - Rainer Hank: "Den Dissidenten stärken und der Illoyalität das Wort reden"

Loyalität hat einen guten Leumund. Doch der Publizist Rainer Hank sieht in der scheinbaren Tugend ein Problem, gerade wenn der Einzelne Loyalitätsdruck gegenüber einer Gruppe verspürt und deren Werte über die eigenen stellt. Sabina Matthay hat mit ihm über die Fallstricke der Loyalität gesprochen.

Download (mp3, 33 MB)
Kunstwerk Pussy Riot Protest von Rosita Sweetman (Bild: dpa/ picture alliance/ Niall Carson)

Zwölfzweiundzwanzig, 06.03.2021, 12:22Uhr - Historiker: Herabwürdigung religiöser Werte wird immer ein Problem bleiben

Gotteslästerung in Europa wird heute vor allem im Zusammenhang mit dem Islam und mit islamistischer Gewalt wahrgenommen. Doch der Vorwurf der Verhöhnung Gottes ist zu allen Zeiten, in verschiedenen Religionen und Gesellschaften der Welt erhoben worden. Über die Geschichte der Blasphemie spricht Sabina Matthay mit dem Historiker Gerd Schwerhoff.

Download (mp3, 33 MB)
Thomas de Maizière (Bild: Hans-Joachim Rickel)

Zwölfzweiundzwanzig, 27.02.2021, 12:22Uhr - Thomas de Maizière: Gutes Führen

Finanzkrise, Migrationskrise, Coronakrise – im Management von Krisen ist politische Führung gefragt. Krisen gehören zur Normalität, sagt CDU-Politiker Thomas de Maizière, doch anders als in der Wirtschaft sei das in der Politik noch immer nicht durchgedrungen. Über Führung spricht De Maizière mit Sabina Matthay.

Download (mp3, 33 MB)
20.05.2020, Brandenburg, Potsdam: Linda Teuteberg, Generalsekretärin der FDP und Vorsitzende der FDP in Brandenburg, hält während der 11. Stadtverordnetenversammlung im Hörsaal der Universität am Griebnitzsee eine rote Abstimmungskarte hoch (Bild: dpa-Zentralbild)

Zwölfzweiundzwanzig, 20.02.2021, 12:22Uhr - Frauenförderung – Nein, Danke?

Den Entwurf für ein verschärftes Quotengesetz, das im Bundestag im Januar verabschiedet wurde, sei ein falscher Ansatz, meint die Liberale Linda Teuteberg. Sie lehnt eine Frauenquote ab. Warum und wie Frauen gefördert werden können - das erzählt sie Sabina Matthay im Interview.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV: Afghanistan, 25.10.2011: Gemeinsame Patrouille der Bundeswehr und afghanischer Armee in/um Nawabad (Bild: imago images/EST&OST)

Zwölfzweiundzwanzig, 13.02.2021, 12:22Uhr - Wie weiter in Afghanistan?

Es ist der längste Auslandseinsatz der Bundeswehr, doch der Streit über Sinn, Zweck und Ziel der Afghanistan-Mission ist längst verstummt. Wie steht es um das deutsche Engagement in Afghanistan? Darüber spricht Sabina Matthay mit der Leiterin des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kabul, Ellinor Zeino.

Download (mp3, 33 MB)
Berlin, 5.1.2021: Im Bahnhof Treptower Park hängt ein Schild, das den Weg zum Corona-Impfzentrum Berlin zeigt. Ein Totenkopf und die Aufschrift "Let's go" wurden auf das rote Kreuz gesprüht (Bild: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa)

Zwölfzweiundzwanzig, 30.01.2021, 12:22Uhr - Wie gelingt die Kommunikation über die Corona-Schutzimpfung?

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie kommt die Impfaktion nur langsam voran. Und auch nur die Hälfte der Menschen in Deutschland wollen sich immunisieren lassen. Wie kann die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die Bürger für die Impfung motivieren? Sabina Matthay spricht darüber mit der Leiterin, Heidrun Thaiss.

Download (mp3, 33 MB)
Freiheitsstatue und Skyline von New York (Bild: imago images/Shotshop)

Zwölfzweiundzwanzig, 23.01.2021, 12:22Uhr - Soft Power der USA nach Trump?

Die USA haben den internationalen Einfluss auch ihrer "Soft Power" zu verdanken. Doch vier Jahre Trump-Präsidentschaft haben die Vorbildfunktion in der Welt lädiert. Über den Schaden an ihrer Reputation und wie Joe Biden die Scharte auswetzen kann, spricht Sabina Matthay mit dem Politologen Christian Lammert.

Download (mp3, 33 MB)
Ein Kind sucht nach Bildpaaren bei einem Gedächtnisspiel.

Zwölfzweiundzwanzig, 30.12.2020, 12:22Uhr - Gedächtnis: Wie das Gehirn Erinnerungen auswählt

Das neue Jahr ist angebrochen, das alte hängt uns aber in der Erinnerung noch nach. An welche Persönlichkeiten und Ereignisse erinnern wir uns, wie funktioniert die Auswahl im Gehirn? Sabina Matthay spricht darüber mit dem Gedächtnisforscher Hans Joachim Markowitsch.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV, Berlin, 19.10.2018: Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswaertigen Amt (Bild: imago images/photothek)

Zwölfzweiundzwanzig, 18.12.2020, 12:22Uhr - Michael Roth: Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Noch bis zum 31. Dezember hat Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Dominiert wurde diese Amtszeit durch die Bekämpfung der wirtschaftlichen und politischen Folgen der Corona-Pandemie. Wie wurde diese ungewöhnliche Präsidentschaft bewältigt? Sabina Matthay spricht darüber mit Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV: Deutscher Soldat posiert mit Sturmgewehr (Bild: COLOURBOX)

Zwölfzweiundzwanzig, 12.12.2020, 12:22Uhr - Sönke Neitzel: Deutsche Krieger

Zwar feierte die Bundeswehr dieses Jahr den 65. Jahrestag ihrer Gründung, doch das soldatische Handwerk dagegen und der soziale Kosmos der Soldaten zeigen erstaunliche Kontinuitäten vom Kaiserreich bis in die Berliner Republik, so die Erkenntnis des Militärhistorikers Sönke Neitzel. Mit ihm hat Sabina Matthay über die Rolle der Bundeswehr gesprochen.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV, USA/New York, 3.4.2019: UN-Botschafter Christoph Heusgen mit Sanduhr (Bild: imago images / Xinhua)

Zwölfzweiundzwanzig, 05.12.2020, 12:22Uhr - Deutschland im Sicherheitsrat

2019 war Deutschland im UNO-Sicherheitsrat mit dem Versprechen angetreten, sich um Krisenprävention, Abrüstung, Schutz von Frauen, Klimaschutz und Sicherheit kümmern zu wollen. Über die Bilanz der zweijährigen Amtszeit spricht Sabina Matthay mit dem UN-Botschafter Christoph Heusgen.

Download (mp3, 33 MB)
Sachsen, Ralbitz, 27.3.2019: Eine Schülerin sitzt in einem Rollstuhl im Computerraum (Bild: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild)

Zwölfzweiundzwanzig, 21.11.2020, 12:22Uhr - Leben mit Behinderung

87 Millionen Menschen über 16 Jahren, also fast jeder Fünfte in der Europäischen Union, lebt mit einer Behinderung. Eine Europäische Behindertenstrategie gibt es längst, der erste Europäische Inklusionsgipfel aber fand erst in dieser Woche statt. Mit dem Gastgeber Jürgen Dusel spricht Moderatorin Sabina Matthay.

Download (mp3, 33 MB)
US-Präsident Trump und Brasiliens Präsident Bolsonaro

Zwölfzweiundzwanzig, 28.11.2020, 12:22Uhr - Susanne Kaiser: Der autoritäre Backlash ist männlich

Misogynie ist längst Mittel politisierter Männlichkeit. Warum findet rückwärtsgewandte Politik wieder Wähler und was treibt die Forderung nach einer Restauration des Patriarchats an? Darüber spricht Sabina Matthay mit Politikberaterin und Autorin Susanne Kaiser.

Download (mp3, 33 MB)
Gesine Palmer (Bild: Eric Pawlitzky)

Zwölfzweiundzwanzig, 14.11.2020, 12:22Uhr - Die Kunst der Trauerrede

Allerheiligen, Allerseelen, Ewigkeitssonntag – es sind vor allem kirchliche Totengedenktage, die in der dunklen Jahreszeit begangen werden. Doch immer mehr Menschen sind konfessionslos, sie erhalten keine kirchliche Bestattung, ihre Beisetzung wird von Trauerrednern geleitet. Die Religionsphilosophin Gesine Palmer ist eine von ihnen. Sabina Matthay hat mit ihr gesprochen.

Download (mp3, 33 MB)
Cigdem Toprak

Zwölfzweiundzwanzig, 07.11.2020, 12:22Uhr - Toprak: "Das Deutsche ist das Offene"

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Doch wie damit umgegangen und die pluraler gewordene Gesellschaft gestaltet werden soll, darauf gibt es keine eindeutige Antwort. Cigdem Toprak ist in Deutschland geboren, ihre Eltern kommen aus der Türkei. Über das Lebensgefühl junger Migranten in Deutschland spricht Sabina Matthay mit der Journalistin.

Download (mp3, 33 MB)
Logo: INFOradio (Quelle: rbb)

Zwölfzweiundzwanzig, 31.10.2020, 12:22Uhr - Politologe: Missmanagement der Corona-Krise wird Grabstein von Trumps Präsident

Wenn die US-Amerikaner am 3. November die Wahl haben, steht auch außenpolitisch viel auf dem Spiel. In Europa hoffen viele auf einen Machtwechsel im Weißen Haus, damit die transatlantischen Beziehungen wieder zu einer Partnerschaft werden. Sabina Matthay spricht mit dem Politologen Stephan Bierling über die Präsidentschaftswahl in den USA.

Download (mp3, 33 MB)
Jens Teutrine, Bundesvorsitzender Junge Liberale (Bild: Junge Liberale)

Zwölfzweiundzwanzig, 24.10.2020, 05:00Uhr - Teutrine: FDP ist eine Partei des Aufstiegs und der Bildung

Die FDP im Herbst 2020: Lediglich rund sechs Prozent der Deutschen würden derzeit die Liberalen wählen. Liegt es am Programm, an den hausgemachten Affären? Darüber spricht Sabina Matthay mit dem Vorsitzenden der Jungen Liberalen, Jens Teutrine.

Download (mp3, 33 MB)
Zeichnung: Elegante reiche Männer und Frauen shoppen au§erhalb eines Kaufhauses (Bild: imago images/Ikon Images)

Zwölfzweiundzwanzig, 17.10.2020, 12:22Uhr - Konsum als Droge: "Lockdown war wie ein kalter Entzug"

Nicht nur Drogen und Internet können süchtig machen, sondern auch Einkaufen. Physiologisch steht hinter Lustkäufen die Ausschüttung von Dopamin. Der Hunger danach verführt uns zu Impulskäufen. Über die Lust auf Konsum spricht Sabina Matthay mit Modekritiker und Trendforscher Carl Tillessen.

Download (mp3, 33 MB)
Professor Dr. Matthias Suttner (Bild: wiso)

Zwölfzweiundzwanzig, 10.10.2020, 12:22Uhr - Über Geduld in der Corona-Pandemie

Dieses Jahr steht im Zeichen der Covid-19-Pandemie und der massiven Einschnitte in das öffentliche Leben. Warum lässt die Geduld unserer Gesellschaft nun nach, wie kann man sie stärken? Und warum ist Geduld überhaupt eine Tugend? Darüber spricht Sabina Matthay mit Professor Matthias Sutter, Direktor am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern.

Download (mp3, 33 MB)
Walter Momper, ehemaliger Regierender Bürgermeister in Berlin

Zwölfzweiundzwanzig, 02.10.2020, 12:22Uhr - Momper: "Die Mehrheit der DDR-Deutschen wollte die Einheit - und zwar ganz schnell"

30 Jahre Deutsche Einheit - und der Prozess des Zusammenwachsens ist längst nicht beendet. Ist eine vollständige gesellschaftliche "Einheit" des Landes überhaupt möglich? Über den Mauerfall und die Wiedervereinigung spricht Sabina Matthay mit Walter Momper, Berlins damaligem Regierenden Bürgermeister.

Download (mp3, 33 MB)
Karamba Diaby (Bild: privat/Karamba Diaby)

Zwölfzweiundzwanzig, 19.09.2020, 12:22Uhr - Karamba Diaby über Rassismus in Deutschland

Deutschland hat ein Problem mit Rassismus und muss sich diesem Problem dringend stellen, sagt der SPD-Bundestagsabgeordneter Karamba Diaby. Wie, darüber spricht er mit Moderatorin Ruth Kirchner. Und über Kleingärten und das Bundeskleingartengesetz, denn dazu kann Diaby auch einiges sagen.

Download (mp3, 33 MB)
Frakfurt/Main, 16.10.2019: Kristina Spohr (Bild: picture alliance / Frank May)

Zwölfzweiundzwanzig, 12.09.2020, 12:22Uhr - Die neue Weltordnung nach 1989

Wie hat sich die weltpolitische Balance seit der deutschen Einheit verschoben? Das Ende des Kalten Krieges war friedlich und vom Geist der Kooperation getragen, sagt die Historikerin Kristina Spohr, aber heute kehren nationale Machtpolitik und die Konfrontation von Werten und Systemen in neuer Form zurück. Ruth Kirchner hat mit ihr gesprochen.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV, 14.4.2018: Krisensitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen zur Lage in Syrien (Bild: imago/Future Image)

Zwölfzweiundzwanzig, 05.09.2020, 12:22Uhr - 75 Jahre UNO - Grund zum Feiern?

Unter dem Eindruck des Zweiten Weltkriegs wurden 1945 die Vereinten Nationen gegründet. Ihr Kerngeschäft: Friedenssicherung. Doch wieviel Macht haben die Vereinten Nationen 75 Jahre nach der Gründung? Sabina Matthay spricht darüber mit Dr. Helmut Volger, Koordinator des Forschungskreises Vereinte Nationen.

Download (mp3, 33 MB)
16.06.2020, Berlin: Alena Buyx, Vorsitzende Deutscher Ethikrat (Bild: dpa)

Zwölfzweiundzwanzig, 29.08.2020, 12:22Uhr - Alena Buyx: "Es gibt keine Spaltung der Gesellschaft - die Mehrheit hält sich a

Der Unmut vieler über die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wächst, obwohl sie Deutschland offenbar vor einem Massensterben und vor der Überlastung des Gesundheitswesens bewahrt haben. Wo bleibt die Solidarität in der Corona-Krise? Sabina Matthay spricht darüber mit der Medizinethikerin Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrates.

Download (mp3, 39 MB)
ARCHIV: Synagoge in Halle (Saale) nach dem Anschlag (Bild: dpa)

Zwölfzweiundzwanzig, 22.08.2020, 12:22Uhr - Steinke: "Systematischer Antisemitismus ist Teil unseres Alltags"

Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland werden systematisch bedroht, eben weil sie Juden sind. Es ist ein Leben im Belagerungszustand, das der Journalist und Jurist Ronen Steinke in seinem neuen Buch beschreibt. Steinke zeigt, wie "antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt". Mit Sabina Matthay spricht er über den Terror gegen Juden.

Download (mp3, 37 MB)
Venedig, 30.6.2020: Ein Gondoliere wartet auf Kundschaft (Bild: imago images/Kyodo News)

Zwölfzweiundzwanzig, 15.08.2020, 12:22Uhr - Ferienmüde - die Untiefen der touristischen Idylle

Der Sommer steht wie keine andere Jahreszeit für den Urlaub: Wellenrauschen, flirrende Hitze, laue Nächte – so setzt sich das Versprechen der Erholung für viele zusammen. Allerdings ist Historiker Valentin Groebner der Ansicht, touristisches Reisen mache vor allem unglücklich. Über seinen Essay "Ferienmüde", in dem er den Ursprung des Reisens zu Vergnügungszwecken über den Massen- bis hin zum Übertourismus beleuchtet, spricht er mit Sabina Matthay.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV: Soldaten mit einer Pershing II Atomrakete auf dem NATO-Armeestützpunkt Mutlangen (Bild: imago images/bonn-sequenz)

Zwölfzweiundzwanzig, 08.08.2020, 12:22Uhr - Das "nukleare Tabu" - 75 Jahre nach dem Einsatz der Atombombe

75 Jahre nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki gilt immer noch das "nukleare Tabu": Atomwaffen sind politische Waffen, die nicht eingesetzt werden sollen, sondern der Abschreckung dienen. Doch können wir uns wirklich so sicher sein? Sabina Matthay spricht darüber mit Generalleutnant a.D. Heinrich Brauss.

Download (mp3, 36 MB)
Die von der Seenotrettungsorganisation Sea-Eye herausgegebene Aufnahme zeigt einen Seenotretter der zu einem Flüchtlingsboot schaut. (Bild: dpa / Fabian Heinz)

Zwölfzweiundzwanzig, 01.08.2020, 12:22Uhr - "Wir schaffen das!" - auch eine neue europäische Asylpolitik?

Als im Sommer 2015 immer mehr Geflüchtete Deutschland erreichten, sagte Angela Merkel "Wir schaffen das!". Aber auch fünf Jahre später gibt es noch kein einheitliches europäisches Asylsystem. Der Migrationsexperte Gerald Knaus wirft den Euro-Staaten vor, passiv und verantwortungslos zu handeln.

Download (mp3, 33 MB)
Illustration: Außenmauer der JVA Tegel in der Abenddämmerung (Bild: imago images/ Schoening)

Thomas Galli – Von Sinn und Unsinn des Freiheitsentzugs

Ein freiheitlicher Rechtsstaat verfügt über das Gewaltmonopol – und kann den Bürger*innen bei Verstößen auch ihre Freiheit entziehen. Knapp 51.000 Menschen saßen 2018 in Deutschland hinter Gittern, aber der Strafvollzug verfehlt seinen Zweck, sagt der Rechtsanwalt und ehemalige Gefängnisdirektor Thomas Galli. Sabina Matthay hat mit ihm darüber gesprochen.

Download (mp3, 33 MB)
Norbert Röttgen (Bild: Steffen Roth)

Röttgen: "Das ist eine Zäsur"

Wenn Angela Merkel nächstes Jahr die internationale Bühne verlässt, wird dies Folgen für die EU-Außenpolitik haben, so Norbert Röttgen. "Weil sie zu den wenigen zählt, die ein wirklicher Faktor in der internationalen Politik sind", sagt Röttgen im Gespräch mit Sabina Matthay, die den CDU-Politiker anlässlich der Übernahme des EU-Ratsvorsitzes getroffen hat.

Download (mp3, 35 MB)
ARCHIV, 1993: Treuhand-Direktor Detlef Scheunert bei einer Vertragsunterzeichnung (Bild: Detlef Scheunert)

Detlef Scheunert: "Der Schmerz war enorm"

Als vor 30 Jahren die Treuhand-Anstalt gegründet wurde, galt sie vielen bald als das Sinnbild für feindliche westliche Übernahmen und Demütigungen. Detlef Scheunert, damals einziger ostdeutscher Treuhand-Direktor, kann das Negativbild heute zum Teil verstehen. Über die Gründe spricht er mit Moderatorin Sabina Matthay.

Download (mp3, 33 MB)
Cover "The Essence of Berlin-Tegel" von Peter Ortner (Bild: JONAS Verlag/Peter Ortner)

TXL - Für den Passagier gebaut

Der Flughafen Tegel mit dem markanten sechseckigen Hauptterminal ist ein architektonisches Gesamtkunstwerk. Wer sich das denkmalgeschützte Terminal A des Airports derzeit ansehen will, kommt nicht rein. Doch Fotograf Peter Ortner hat ihn in einem Bildband verewigt. Mit ihm spricht Sabina Matthay über den letzten innerstädtischen Berliner Flughafen.

Download (mp3, 33 MB)
Prof. Dr. Klaus Bachmann (Bild: Klaus Bachmann)

Klaus Bachmann: "Die Wahl wird frei sein, aber sicher nicht fair"

In Polen sollte eigentlich schon am 10. Mai ein neuer Präsident gewählt werden, doch die Wahl wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Allerdings war die Absage verfassungsrechtlich nicht gedeckt, meint der Politikwissenschaftler Klaus Bachmann von der Warschauer Universität SWPS. Mit ihm spricht Sabina Matthay.

Download (mp3, 33 MB)
ARCHIV: Theo Waigel posiert mit riesiger 1-DM zur Währungsunion 1990 (Bild: picture alliance / AP)

Zwölfzweiundzwanzig, 24.05.2020, 12:22 Uhr - 30 Jahre Wirtschafts- und Sozialunion

In diesem Jahr feiert die Bundesrepublik 30 Jahre Wiedervereinigung. Der Staatsvertrag, ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Wiedervereinigung, wurde am 18. Mai 1990 unterzeichnet, für die Bundesrepublik Deutschland vom damaligen Finanzminister Theo Waigel. Mit ihm spricht Sabina Matthay über die Währungsunion.

Download (mp3, 33 MB)
Prof. Dr. Antje Boetius (Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com)

Klimapolitik versus Corona-Krise

Kaum Flugverkehr, weniger Autos - der Stillstand lässt Umweltschützer jubeln. Ist die Umwelt Gewinnerin der Corona-Pandemie oder rückt der Klimaschutz durch die Krise in den Hintergrund? Sabina Matthay spricht darüber mit der Meeresbiologin Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven.

Download (mp3, 33 MB)
Prof. Dr. Jutta Rump (Bild: Institut für Beschäftigung und Employability IBE)

Zwölfzweiundzwanzig, 09.05.2020, 12:22 Uhr - Verändert das Corona-Virus die Arbeitswelt?

Seit zwei Monaten hat die Corona-Pandemie den Arbeitsalltag in Deutschland im Griff. Es ist ein unfreiwilliges, einzigartiges Großprojekt. Aber wie viel von der neuen Arbeitsorganisation ist Notlösung, wie viel nachhaltiger Wandel? Darüber spricht Moderatorin Sabina Matthay mit Prof. Jutta Rump.

Download (mp3, 37 MB)
Jan Techau (Bild: German Marshall Fund of the United States)

Zwölfzweiundzwanzig, 25.04.2020, 12:22 Uhr - Bewährungsprobe der EU: die Corona-Pandemie

Die EU will sich mit Milliardenhilfen gegen die Corona-Rezession stemmen. Aber Geld allein kann Europas Zukunft und Einfluss in der Welt nicht sichern, sagt Jan Techau vom German Marshall Fund in Berlin. Der Politikwissenschaftler fürchtet, dass die EU als großer Verlierer aus der Krise hervorgehen könnte, wie er Moderatorin Ruth Kirchner im Gespräch erläuert.

Download (mp3, 33 MB)
Kopfhörer

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.