Der "Zwölfzweiundzwanzig"-Podcast von Inforadio

Zwölfzweiundzwanzig - Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay

Das große Gespräch am Wochenende - das sind 38 Minuten intensiver und auch kontroverser Diskurs mit hochrangigen Studiogästen über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Direkte Podcastadresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Zur Sendung Zwölfzweiundzwanzig

Hören und herunterladen

Zwölfzweiundzwanzig, 17.02.2018, 12:22 Uhr - Bleibt Deutschland sicherheitspolitischer Trittbrettfahrer?

An diesem Wochenende trifft sich wieder das "Who is Who" der Sicherheitspolitik in München. Zwar steht noch immer keine neue Bundesregierung, doch die Politiker, Militärs und Diplomaten aus aller Welt wissen, was SPD und Union in Sachen Außen- und Verteidigungspolitik vorhaben – sollten sie ihr Regierungsbündnis bilden können. Wird der sicherheitspolitische Teil des Koalitionsvertrags den Turbulenzen in der internationalen Ordnung gerecht? Sabina Matthay spricht darüber mit Jan Techau, Direktor des Europa-Programms des German Marshall Fund.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 10.02.2018, 12:22 Uhr - Die SPD & die Neuauflage der Großen Koalition

Der Koalitionsvertrag zwischen Union und Sozialdemokraten steht, nun liegt es in den Händen der SPD-Mitglieder, ob eine neue Große Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel zustande kommt. Bereits der Sonderparteitag in Bonn hatte die Zerrissenheit der Partei gezeigt. Die Gegner einer Neuauflage von Schwarz-Rot sind zahlreich. In die Regierung oder in die Freiheit, mit linkem Markenkern oder mit Mut zur Mitte - wohin steuert die SPD? Sabina Matthay spricht darüber mit Manfred Güllner, Sozialdemokrat und Gründer des Meinungsforschungsinstituts FORSA.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 03.02.2018, 12:22 Uhr - Olympisches Tauwetter in Sicht?

Im geteilten Korea wird von beiden Seiten propagiert, was im geteilten Deutschland spätestens seit den sechziger Jahren nur noch im Westen politisch gewollt war: die Wiedervereinigung. Aber der Wunsch nach Einheit ist in Korea viel ausgeprägter, als er hierzulande war. Kann die Teilnahme nordkoreanischer Sportler an den Olympischen Winterspielen einer allgemeinen Entspannung den Weg bereiten? Wie beurteilt Südkorea die Motive des Diktators im Norden? Und was bedeutet Nordkoreas Annäherungsversuch für das südkoreanische Verhältnis zu den USA? Sabina Matthay spricht darüber mit Bumgoo Jong, Botschafter der Republik Korea in der Bundesrepublik Deutschland.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 27.01.2018, 12:22 Uhr - Nur Mut! Wie man Veränderungen schaffen kann

Das neue Jahr ist keine vier Wochen alt, doch viele gute Vorsätze, die Silvester gefasst wurden, dürften schon wieder vergessen sein. Solche Vorsätze zielen stets auf Veränderungen ab. Aber nicht nur im privaten Bereich sondern auch in Organisationen scheitert der Wunsch nach Veränderung oft, egal ob in Politik, Verwaltung oder freier Wirtschaft. Was also braucht es, um Veränderungen erfolgreich durchzusetzen? Sabina Matthay spricht mit Matti Straub-Fischer, der die Schweizer Tochter der "Kaos Piloten Schule" leitet.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 20.01.2018, 12:22 Uhr - Ein Jahr US-Präsident Trump – eine Schadensbilanz

Kaum eine politische Entwicklung hat auf internationaler Ebene so viel Unsicherheit hervorgerufen wie die Wahl Donald Trumps zum amerikanischen Präsidenten, auch in Europa. Ob es nun um die Sicherheitsgarantie der USA gegenüber Europa mittels der NATO geht oder um die Entschlossenheit, russischen Versuchen entgegenzutreten, die europäische Sicherheitsordnung in Europa auszuhöhlen: Trump scheint kaum gemeinsame Interessen von den USA und Europa zu kennen.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 13.01.2018, 12:22 Uhr - Das "Refugee Teachers Program" der Uni Potsdam

An der Universität Potsdam werden Lehrerinnen und Lehrer, die mit der großen Flüchtlingswelle 2015 nach Deutschland kamen, auf die Tätigkeit an hiesigen Schulen vorbereitet. Ein Projekt, das die Integration der Zugewanderten fördern soll. Gerade hat der erste Jahrgang das Qualifizierungsprogramm abgeschlossen. Sabina Matthay spricht mit Miriam Vock, Professorin für Unterrichts- und Interventionsforschung und Initiatorin des Projekts, sowie Hind Al Khabbaz, Assistenzlehrerin in Fürstenwalde.
Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 06.01.2018, 12:22 Uhr - Gutes Regieren, wie geht das?

Neues Jahr, neues Spiel – auch in der Bundespolitik: An diesem Wochenende starten CDU, CSU und SPD offiziell in die Sondierungen über eine Regierungsbildung. Unabhängig davon, wie die nächste Bundesregierung aussieht und wann sie steht: Sie muss regieren und das möglichst gut. In der ersten Ausgabe von "Zwölfzweiundzwanzig" im neuen Jahr spricht Sabina Matthay deshalb mit dem Soziologen Ulrich Bröckling von der Universität Freiburg über gutes Regieren.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 23.12.2017, 12:22 Uhr - Friedenseinsätze: Markenzeichen der deutschen Außenpolitik?

Wenn von Deutschlands Beteiligung an Friedenseinsätzen die Rede ist, geht es meist um Soldaten, Aufklärungsflugzeuge oder Marineschiffe. Dabei steht die zivile Krisenvorbeugung inzwischen im Mittelpunkt der deutschen Außenpolitik. Almut Wieland-Karimi ist Direktorin des Zentrums für Internationale Friedenseinsätze ZIF. Mit ihr sprach Sabine Matthay.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 16.12.2017, 12:22 Uhr - Politiker in Ost und West: Bernhard Vogel wird 85

Bernhard Vogel ist der einzige deutsche Politiker, der in zwei Bundesländern Ministerpräsident war: in Rheinland-Pfalz und im Freistaat Thüringen. Kurz vor seinem 85. Geburtstag blickt der Christdemokrat im Gespräch mit Sabina Matthay auf ein außergewöhnliches politisches Leben zurück.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 09.12.2017, 12:22 Uhr - Ein Geschichtsvermittler erzählt seine Geschichte

Der Journalist und Historiker Guido Knopp hat das Interesse der Deutschen für Zeitgeschichte mit seinen Dokumentationen im ZDF seit Mitte der 80er Jahre angefacht. Beim breiten Publikum war Knopps Mischung aus Originalbildern, Zeitzeugen- und Experteninterviews sowie Spielszenen beliebt, in der Fachwelt verhasst. Sabina Matthay spricht mit Guido Knopp über die Kritik an "Histotainment", den Geschichtsrevisionismus der Rechtspopulisten und die Zukunft des Geschichtsjournalismus.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 02.12.2017, 12:22 Uhr - Das "Refugee Teachers Programme" der Uni Potsdam

An der Universität Potsdam werden Lehrerinnen und Lehrer, die mit der großen Flüchtlingswelle 2015 nach Deutschland kamen, auf die Tätigkeit an hiesigen Schulen vorbereitet. Ein Projekt, das die Integration der Zugewanderten fördern soll. Gerade hat der erste Jahrgang das Qualifizierungsprogramm abgeschlossen. Sabina Matthay spricht mit Miriam Vock, Professorin für Unterrichts- und Interventionsforschung und Initiatorin des Projekts, sowie Hind Al Khabbaz, Assistenzlehrerin in Fürstenwalde.

Download (mp3, 33 MB)

Zwölfzweiundzwanzig, 25.11.2017, 12:22 Uhr - Jamaika Adieu – Dilemma oder Chance für Deutschland?

Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche von Union, Grünen und FDP betritt die Bundesrepublik unbekanntes Terrain. Erstmals kommt eine angestrebte Koalition im Bund nicht zustande, wer in Zukunft das Land mit welcher Mehrheit regiert, ist ungewiss. Doch ist dies auch ein Bruch der politischen Kultur des Landes? Und welches Bündnis, welche Politik kann künftig Mehrheiten zustande bringen? Sabina Matthay spricht mit dem Soziologen Heinz Bude.

Download (mp3, 33 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.