Der "Zwölfzweiundzwanzig"-Podcast von Inforadio

Zwölfzweiundzwanzig - Das Gespräch am Wochenende mit Sabina Matthay

Das große Gespräch am Wochenende - das sind 38 Minuten intensiver und auch kontroverser Diskurs mit hochrangigen Studiogästen über Themen aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Direkte Podcastadresse

iTunes-Link

Zur Sendung Zwölfzweiundzwanzig

Hören und herunterladen

Franz Müntefering (Bild: imago/IPON)

Zwölfzweiundzwanzig, 23.03.2019, 12:22 Uhr - Alter im Wandel

Franz Müntefering war Generalsekretär, Fraktionsvorsitzender, Parteichef und vieles mehr in der SPD - reichlich Stoff für Memoiren. Doch statt einer Autobiografie legte der 79-Jährige nun mit "Unterwegs" ein Plädoyer für aktives gesellschaftliches Engagement von Senioren vor. Aus seiner Biographie heraus entwickelt Müntefering darin Gedanken zum Älterwerden im Ehrenamt, als Sozialdemokrat, als Deutscher, als Bücherfreund, dem Älterwerden mit der Demokratie und mit Blick auf die Zukunft. Mit ihm spricht Sabina Matthay.

Download (mp3, 33 MB)
Berlin, 12.3.2019: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger bei der Buchvorstellung "Angst essen Freiheit auf" (Bild: imago images/Mauersberger)

Zwölfzweiundzwanzig, 16.03.2019, 12:22 Uhr - Die Verteidigung der Freiheitsrechte

Vor 70 Jahren trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft, das auch die Grundrechte der Bundesbürger verbrieft. Für die FDP-Politikerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist dieses Jubiläum ein Grund zum Feiern, aber auch zur Sorge, denn nach Einschätzung der ehemaligen Bundesjustizministerin werden die Grundrechte mittlerweile ausgehöhlt. Mit ihr spricht Sabina Matthay.

Download (mp3, 33 MB)
Sophia Hoffmann (Bild: ©annabellsievertphotography)

Zwölfzweiundzwanzig, 09.03.2019, 12:22 Uhr - Zero Waste in Küche und Alltag

Was kann man Köstliches aus einem altbackenen Brötchen, zwei Eiern und drei Tomaten zaubern? Viele Deutsche scheinen sich dies beim Blick auf die Reste in Kühlschrank und Brotkorb gar nicht mehr zu fragen, hierzulande befördert jeder Haushalt jedes Jahr rund 55 Kilo Lebensmittel direkt in den Müll, auch wenn sie noch gut sind. Sabina Matthay spricht darüber mit Sophia Hoffmann, Köchin und Autorin von "Zero Waste Küche".

Download (mp3, 33 MB)
Haiti, Port-au-Prince 8.2.2019: Demonstrant protestiert mit leerem Teller gegen die Regierung (Bild: AP Photo/Dieu Nalio Chery)

Zwölfzweiundzwanzig, 23.02.2019, 12:22 Uhr - Krisen jenseits der Aufmerksamkeit

Die Vertreibung der Rohingya aus Myanmar ist in der Vergangenheit oft in den Medien thematisiert worden, die Krisen in Haiti oder in der Zentralafrikanischen Republik dagegen sind kaum Meldungen wert. Doch ohne öffentliche Aufmerksamkeit bleibt humanitäre Hilfe oft unterfinanziert. Die Hilfsorganisation CARE macht deshalb mit dem Bericht "Suffering in Silence" auf humanitäre Krisen aufmerksam, die nicht im Fokus stehen.

Download (mp3, 33 MB)
Symbolbild Donald Trump, USA und Deutschland

Zwölfzweiundzwanzig, 16.02.2019, 12:22 Uhr - USA und Deutschland: Sind wir noch Freunde?

In der ersten Hälfte seiner Amtszeit hat US-Präsident Trump das Vertrauen der Europäer als Partner beschädigt und die transatlantischen Beziehungen ramponiert. Ist die Partnerschaft noch Wertegemeinschaft oder nur noch Mittel zum Zweck? Sabina Matthay spricht darüber mit Peter Beyer, dem Koordinator der Bundesregierung für die Transatlantische Zusammenarbeit.

Download (mp3, 33 MB)
Kai Oppermann (Bild: Stuart Robinson Sussex University)

Zwölfzweiundzwanzig, 09.02.2019, 12:22 Uhr - Das Fiasko in der Politik

Immer mal wieder enden politische Maßnahmen und Projekte in einem Debakel. Denken wir nur an den Streit um Stickoxidwerte, oder noch mehr die schier unendliche Brexit-Geschichte. Was ist ein politisches Fiasko, wie entsteht es, kann man es zum Guten wenden - und ist ein Flop manchmal auch nur Ansichtssache? Sabina Matthay spricht mit dem Politikwissenschaftler Kai Oppermann.
Download (mp3, 33 MB)
Ben Salomo (Bild: privat)

Zwölfzweiundzwanzig, 02.02.2019, 12:22 Uhr - Rap gegen Hass und Hetze

Der jüdische Rapper Ben Salomo glaubte einst an den Frieden im Hip-Hop. Nach dem Eklat um die Echo-Preisverleihung 2018 stellte er seine YouTube-Sendung "Rap am Mittwoch" ein - ein Protest gegen den Antisemitismus in den Texten, den Videos und hinter den Kulissen des Deutschraps. Nun hat Salomo ein Buch über sein Leben als Jude in Deutschland vorgelegt.

Download (mp3, 33 MB)
Nikolaus P. Himmelmann (Bild: NP Himmelmann)

Zwölfzweiundzwanzig, 26.01.2019, 12:22 Uhr - Vom Sterben der Sprachen

Weltweit werden rund 7000 Sprachen gesprochen, doch statistisch gesehen stirbt jede Woche eine von ihnen. Um Sprachen als kulturelles Erbe der Menschheit zu bewahren und mit neuem Leben zu erfüllen, hat die UNO das Jahr 2019 zum Internationalen Jahr der indigenen Sprachen erklärt. Warum sterben Sprachen, wie kann man dieses Sterben aufhalten? Sabina Matthay spricht darüber mit dem Sprachwissenschaftler Nikolaus Himmelmann.

Download (mp3, 33 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.