Der "Vis à vis"-Podcast von Inforadio

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort: Künstler, Wissenschaftler, Politiker, Personen der Zeitgeschichte und Wirtschaftsexperten.

Direkte Podcast-Adresse

iTunes-Link

Zur Sendung Vis à vis

Hören und herunterladen

Maryanne Redpath 2016 auf der Berlinale (Bild: imago/Seeliger)

Vis a Vis, 15.02.2019, 10:45 Uhr - Maryanne Redpath: Die weiblichen Blicke auf das Kino

Mit der 69. Berlinale endet am Sonntag eine Ära: Denn Festivalchef Dieter Kosslick geht. Jemand anderes bleibt jedoch: Die langjährige Leiterin der Sektion "Generation" Maryanne Redpath. Inforadio-Redakteurin Anke Burmeister spricht mit ihr über das Filmfest und den weiblichen Blick im Kino, den nicht nur Frauen haben.

Download (mp3, 10 MB)
Ornithologe Ernst Paul Dörfler (Bild: imago/Steffen Schellhorn)

Vis a Vis, 14.02.2019, 10:45 Uhr - Ernst Paul Dörfler: "Vögel sind schön, lebendig und vielfältig"

Er lebt in einem kleinen Dorf an der Elbe und hat sich schon zu DDR-Zeiten im Umweltschutz engagiert. Ernst Paul Dörfler ist ein ausgesprochener Vogelkenner. Rund 200 heimische Vogelarten sind ihm bekannt. Mit Inforadio-Kulturredakteur Harald Asel spricht er über sein neues Buch "Nestwärme" und darüber, was Menschen von den Vögeln lernen können.

Download (mp3, 10 MB)
Thomas de Maizière (Bild: dpa)

Vis a Vis, 13.02.2019, 10:45 Uhr - De Maizière: "Politische Führung muss sich von Stimmungen lösen"

Thomas de Maizière war lange an der Macht: als Bundesverteidigungs-, als Bundesinnenminister. Letztes Jahr ging der Merkel-Vertraute plötzlich leer aus. Bevor der 65-Jährige sein Bilanz-Buch "Regieren" vorstellt, hat er mit ein paar Äußerungen in die Unionsdebatte über die Migration eingegriffen. Darüber spricht er mit Andrea Müller aus unserem Haupstadtstudio.

Download (mp3, 10 MB)
ARCHIV: 29.11.2018, Berlin: Baukräne zeichnen sich hinter einem Zaun an einer Baustelle nahe des Alexanderplatzes gegen den Himmel ab.

Vis a Vis, 12.02.2019, 10:45 Uhr - Bauunternehmer Gröner warnt vor "DDR durch die Hintertür"

Er gehört zu denen, die in Deutschland die meisten Mietwohnungen bauen: Christoph Gröner, 51 Jahre, Bauunternehmer. Der Vorstandsvorsitzenden der CG Gruppe sieht die Berliner Überlegungen, wonach Teile großer Wohnungsgesellschaften enteignet werden sollen, im Inforadio-Gespräch äußerst kritisch.

Download (mp3, 10 MB)
Archiv: Ein Jemenit erhält Lebensmittel in einem humanitären Zentrum in Sanaa im Jahr 2013. (Bild: imago)

Vis a Vis, 11.02.2019, 10:45 Uhr - Zentrum für Humanitäre Hilfe: Das Dilemma der Neutralität

Humanitäre Helfer sind in vielen Krisengebieten dieser Welt aktiv und wollen den notleidenden Menschen helfen – und das möglichst ohne politische Einmischung. Doch in der Praxis müssen Helfer oft Kompromisse eingehen. Über dieses Dilemma offener zu diskutieren, hat sich in Berlin das neu gegründete "Zentrum für Humanitäre Hilfe" vorgenommen.

Download (mp3, 10 MB)
Archiv: Überwachungskamera am Neubau der Zentrale vom Bundesnachrichtendienst BND in Berlin. (Bild: imago/ Stefan Boness)

Vis a Vis, 08.02.2019, 10:45 Uhr - Neue BND-Zentrale: Nüchterne Schale, spannender Kern

Der Neubau des BND hat eine Milliarde Euro gekostet, einziehen sollen gut 4000 Mitarbeiter. Begleitet wird das Projekt von einer ungewöhnlichen Transparenz. Michael Götschenberg aus dem ARD-Hauptstadtstudio beschäftigt sich seit Jahren mit dem BND und konnte auch schon Einblicke in die neue Zentrale gewinnen.

Download (mp3, 10 MB)
"Berlinale Festivaldirektor Dieter Kosslick"; © Ulrich Weichert

Vis a Vis, 07.02.2019, 10:45 Uhr - Kosslicks letzte Berlinale: "Stolz ist ein ganz gutes Gefühl"

Am Donnerstag beginnen die 69. Berliner Filmfestspiele. Nach 18 Jahren wird dies dann die letzte Berlinale in der Ära Dieter Kosslick sein. Vieles hat der Berlinale-Chef in jenen Jahren bewegt und verändert. Dafür wurde er wahlweise gelobt oder heftig kritisiert.

Download (mp3, 10 MB)
Helmut Hochschild am 6.2.19 im Inforadio-Studio (Bild: Wolf Siebert/rbb)

Vis a Vis, 06.02.2019, 10:45 Uhr - "Die sozialen Skills spielen heute oft keine Rolle"

Wie gehen Schulen und Lehrer überhaupt mit Mobbing um? Inforadio-Reporter Wolf Siebert spricht darüber mit Helmut Hochschild - er ist Lehrer und war Schulleiter an der Neuköllner Rütli-Schule.

Download (mp3, 11 MB)
Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD) hantiert mit seinem Smartphone im Bundestag.

Vis a Vis, 05.02.2019, 10:45 Uhr - Ulrich Kelber: "Wir sind keine Datenschutz-Loser"

Der neue Bundesdatenschutzbeauftragte kennt sein Fachgebiet gut: Ulrich Kelber ist gelernter IT-Fachmann und war parlamentarischer Staatssektretär für Verbraucherschutz und Digitales. Jetzt muss der SPD-Politiker die Rechte der Bürger an ihren Daten schützen - vor der Wirtschaft und auch vor dem Staat.

Download (mp3, 10 MB)
Die Krimiautorin und Journalistin Carla Kalkbrenner im Haus des Rundfunks (Carla Kalkbrenner (Bild: rbb/Ulrike Bieritz)

Vis a Vis, 04.02.2019, 10:45 Uhr - Viel mehr als nur Mutter: Carla Kalkbrenner

Den Namen Kalkbrenner kennt man: Fritz und Paul sind weltbekannte DJs. Eher unbekannt ist dagegen ihre Mutter Carla Kalkbrenner. Sie ist Journalistin und seit einiger Zeit auch Autorin von Kriminalromanen, die in Berlin spielen.

Download (mp3, 10 MB)
Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG (Bild: dpa)

Vis a Vis, 01.02.2019, 10:45 Uhr - Stefan Zundel - Ist die Lausitz stark genug für den Kohleausstieg?

Nach der Wende verloren 70.000 Lausitzer ihren Arbeitsplatz. Viele wanderten ab. Droht mit dem Kohleausstieg noch mal so ein Schock oder ist die Region stark genug für einen wirtschaftlichen Umstieg? Darüber spricht Inforadio-Redakteur Daniel Friedrich mit Prof. Stefan Zundel, Ökonom an der Brandenburgisch-Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.

Download (mp3, 10 MB)
Leibniz-Preisträger Andreas Reckwitz (Bild: imago/Future Image)

Vis a Vis, 31.01.2019, 10:45 Uhr - Leibniz-Preis für den Soziologen Andreas Reckwitz

Der Soziologe Prof. Andreas Reckwitz von der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder bekommt in diesem Jahr die wichtigste deutsche wissenschaftliche Auszeichnung: Den Leibniz-Preis. Reckwitz sei einer der originellsten Gesellschaftsdiagnostiker der Gegenwart, heißt es in der Würdigung. .

Download (mp3, 10 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.