Der Wirtschaftswissenschaftler Gustav Horn. (Bild: imago/IPON)

Vis a Vis, 13.08.2020, 10:45Uhr - Ökonom Horn: "Der Tiefpunkt ist bereits durchschritten"

Gustav Horn war bis zu seiner Pension im letzten Jahr Chef des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung IMK. Heute kämpft der renommierte Wissenschaftler ganz praktisch für Konsumgutscheine in Bad Belzig. Wirtschaftsredakteurin Ute Holzhey hat mit ihm gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Der Soziologe Stephan Lessenich. (Bild: imago/Amnfred Segerer)

Vis a Vis, 12.08.2020, 10:45Uhr - Soziologe Lessenich: "Solidarität war ein Strohfeuer"

Der Soziologe Stephan Lessenich lenkt den Blick auf die Verlierer der Pandemie: auf Geflüchtete, auf Saisonarbeitskräfte und auf die, die beim Digitalisierungsschub durchs Raster fallen. Ein Gespräch über den gesellschaftlichen Zusammenhalt und den Ausschluss von Benachteiligten.

Download (mp3, 10 MB)
Sandra Krautwaschl von Österreichs Grünen. (Bild: imago/Eibner)

Vis a Vis, 11.08.2020, 10:45Uhr - Plastikfrei in eine bessere Zukunft

In unserer Gesprächsreihe Vis-à-Vis wollen wir diese Woche Anregungen geben von Menschen, die unsere Gesellschaft weiter entwickeln wollen. Was Gerechtigkeit, was Ungleichheit und was den Umgang mit der Natur betrifft. Diesmal stellen wir Sandra Krautwaschl vor, sie ist Landtagsabgeordnete der Grünen in Österreich und sie hat eine Vision für ein umweltfreundlicheres Leben entwickelt.

Download (mp3, 10 MB)
30.05.2020, Großbritannien, London: Eine Aktivistin von "Extinction Rebellion", die einen Mundschutz trägt, formt mit ihren Händen ein Herz über einem Plakat mit dem Wort "Wandel".

Vis a Vis, 10.08.2020, 10:45Uhr - Der Corona-Effekt: Spaltung, Krise oder ökologischer Wandel?

Die Pandemie hat tiefgreifende Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Wie kann das Zusammenleben im anhaltenden Ausnahmezustand gelingen? Die Philosophin Christine Eichel beschreibt in ihrem Buch "Der Corona-Effekt" Symptome und Perspektiven für die Zukunft nach Corona. Maria Ossowski hat mit ihr gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Autor Peter Wittkamp (Bild: Peter von Felbert)

Vis a Vis, 07.08.2020, 10:45Uhr - Peter Wittkamp: "Meine Zwangsstörungen sind wie ein Kobold im Kopf"

"Für mich soll es Neurosen regnen – mein Leben mit Zwangsstörungen". So heißt das Buch des Berliner Autors Peter Wittkamp, der seinen Zwangserkrankungen mit viel Humor begegnet. Christian Wildt hat Wittkamp im Januar zum Gespräch getroffen.

Download (mp3, 10 MB)
18.07.2020, Berlin: «Stop racial Profiling» (Stoppt Profiling aufgrund der Rassenzugehörigkeit) steht bei einer Demonstration auf einem Schild.

Vis a Vis, 06.08.2020, 10:45Uhr - Thilo Cablitz: "Die Polizei sollte erklären, warum sie kontrolliert"

2015 kamen 55 000 Geflüchtete nach Deutschland - Menschen, die anders aussehen als andere es gewohnt sind. Die Polizei steht seit geraumer Zeit in der Kritik, genau diese Menschen viel zu oft ohne Verdacht zu kontrollieren. Der Berliner Polizeisprecher Thilo Cablitz hat eine weiße Mutter und einen schwarzen Vater. Mit Birgit Raddatz hat er über Rassismus im Alltag und in der Polizei gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt (CSU) (Bild: imago images/ Popow)

Vis a Vis, 05.08.2020, 10:45Uhr - DRK-Präsidentin Hasselfeldt: Belastungsgrenzen nicht ausreizen

Wir müssen reden: Vor fünf Jahren kamen tausende Flüchtlinge in Deutschland an. Gerda Hasselfeldt war damals Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag und stritt zusammen mit Horst Seehofer für Obergrenzen und Grenzkontrollen. Heute ist Hasselfeldt Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, das sich in der Flüchtlingshilfe engagiert. rbb-Redakteurin Ruth Kirchner hat die Politikerin zum Gespräch getroffen.

Download (mp3, 10 MB)
ARCHIV - Zahlreiche Betten stehen am 12.09.2015 in Berlin in einer großen Sporthalle am Olympiapark im Stadtteil Charlottenburg für die Unterbringung von Flüchtlingen.

Vis a Vis, 04.08.2020, 10:45Uhr - Friedrich Kiesinger: "Unser Land lebt von Zuwanderung"

Friedrich Kiesinger ist Psychologe und Sozialunternehmer und betreibt seit dem Herbst 2015 mehrere Flüchtlingsunterkünfte in Berlin. Wie er diese Zeit erlebt hat – und inwiefern das „Wir schaffen das“ für ihn ein weiterlaufendes Projekt ist, darüber hat Inforadio-Reporterin Anna Corves mit ihm gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Michael Müll, Regierender Bürgermeister von Berlin

Vis a Vis, 03.08.2020, 10:45Uhr - "Vieles ist gut gelungen, manches hätte schneller passieren müssen"

Vor fünf Jahren sprach die Kanzlerin drei große kleine Worte: "Wir schaffen das." Zu dieser Zeit kamen täglich rund 1000 Geflüchtete nach Berlin. Fünf Jahre später zieht Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) Bilanz, wo die Integration gelungen ist und wo es noch hakt.

Download (mp3, 10 MB)
Christian Tetzlaff mit seiner Geige (Stefan-Peter Greiner, Bonn, 2000)

Vis a Vis, 31.07.2020, 10:45Uhr - Stargeiger Tetzlaff: "Beethoven steckt voller Wutausbrüche"

Einer der besten Geiger in Deutschland ist Christian Tetzlaff. Inforadio-Kulturreporter Hans Ackermann hat mit Tetzlaff über seine Kunst und über den Jubilar dieses Jahres gesprochen: den Komponisten Ludwig van Beethoven.

Download (mp3, 10 MB)
Porträt von Jens Bisky, Journalist und Buchautor (Bild: imago images / Gerhard Leber)

Vis a Vis, 30.07.2020, 10:45Uhr - Jens Bisky: "Berliner konnte man immer werden"

"Wer die Geschichte der Stadt Revue passieren lässt, muss die jetzt an der Spree lebenden für Glückskinder halten“ schreibt Jens Bisky in seinem neuen Buch "Berlin - Biographie einer großen Stadt". Beim Gang durch die Jahrhunderte sind ihm viele Parallelen zur Gegenwart aufgefallen. Inforadio-Kulturredakteur Harald Asel hat mit dem Redakteur der Süddeutschen Zeitung gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Symbolbild: Einsamkeit

Vis a Vis, 29.07.2020, 10:45Uhr - Gesundheitspsychologin: Kleine Schritte aus der Einsamkeit

Jeder fünfte Mensch in Deutschland fühlt sich mindestens zwei Mal in der Woche einsam. Das kann sogar krank machen. Sonia Lippke kennt kleine Schritte, die aus der Einsamkeit heraus helfen.

Download (mp3, 10 MB)
Zwei Platten mit Nachtisch und Früchten bei einem Büffet (Bild: imago images / Schöning)

Vis a Vis, 28.07.2020, 10:45Uhr - "Einteilung in gesunde und ungesunde Lebensmittel hat keinen Sinn"

Ernährungswissenschaftler Uwe Knop wendet sich gegen altbekannte Diät- und Ernährungsvorschläge. Er spricht sich vielmehr für intuitives Essen aus. Wie das funktioniert, hat er Gerd Dehnel erzählt.

Download (mp3, 9 MB)
Star-Trompeter Till Brönner

Vis a Vis, 27.07.2020, 10:45Uhr - Brönner: "Es tat weh, so lange zu Hause zu bleiben"

Für Deutschlands Star-Trompeter Till Brönner bedeutet die Corona-Krise - wie für viele Kulturschaffende - eine ungeliebte Zwangspause. Wie er die Zeit trotzdem künstlerisch nutzt und was der Lockdown für seine Branche bedeutet, darüber hat Inforadio-Redakteur Bernhard Kempf mit ihm gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Portät des Schauspielers Ronald Zerhfeld (Bild: imago images / Future Image)

Vis a Vis, 24.07.2020, 10:45Uhr - Ronald Zehrfeld: "Froh, die 90er in Berlin erlebt zu haben"

Die Romanverfilmung "Was gewesen wäre" erinnert an die Zeit des Mauerfalls. Schauspieler Ronald Zehrfeld ist als Kind in der DDR aufgewachsen, im Roman spielt er einen Wessi. Alexander Soyez hat Ronald Zehrfeld getroffen und über den Film, Ost-West-Befindlichkeiten und seine persönlichen Erinnerungen an diese Zeit gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Statue von Ludwig van Beethoven in Bonn.

Vis a Vis, 23.07.2020, 10:45Uhr - Christine Eichel: Empfindsamer Titan Beethoven

Im Jahr 2019 hätte Ludwig van Beethoven seinen 250. Geburtstag gefeiert. Das ganze Jahr über wurde der Komponist weltweit geehrt – aber wer war der Mann mit dem wirren Haarschopf? Die Berliner Autorin Christine Eichel hat eine Biografie über Beethoven geschrieben, ARD-Kulturkorrespondentin Maria Ossowski hat sie getroffen.

Download (mp3, 10 MB)
Symbolbild: Sozialwohnungen in Deutschland

Vis a Vis, 21.07.2020, 10:45Uhr - Christian Baron - Aufwachsen in Armut

Der Berliner Journalist Christian Baron taucht in seinem Buch "Ein Mann seiner Klasse" tief ein in die Erfahrungen seiner von Armut geprägten Kindheit. Kulturredakteur Harald Asel hat sich mit dem Autor unterhalten.

Download (mp3, 10 MB)
Symbolbild: Kindesmissbrauch

Vis a Vis, 21.07.2020, 10:45Uhr - Kampf gegen Kindesmissbrauch: Nur ein Prozent wird bekannt

Das Ausmaß von Kindesmissbrauch in Deutschland erscheint monströs. Der Grund: Die Fälle werden immer öfter aufgedeckt, sagt Julia von Weiler, Geschäftsführerin der Kinderschutzorganisation "Innocence in Danger". Im Gespräch mit Christian Wildt erklärt sie, warum das trotzdem nur ein ganz kleiner Teil ist.

Download (mp3, 10 MB)
Die deutsche Schauspielerin Caroline Peters

Vis a Vis, 20.07.2020, 10:45Uhr - Caroline Peters: "Total aufgeregt, wieder auf der Bühne zu stehen"

Lange standen die Salzburger Festspiele wegen des Coronavirus auf der Kippe. Jetzt beginnen sie im August mit der Jahrhundert-Inszenierung des "Jedermann". Als Buhlschaft ist die Schauspielerin Caroline Peters zu sehen - seit März stand sie nicht mehr auf der Bühne. Kulturredakteurin Ute Büsing hat Peters getroffen.

Download (mp3, 11 MB)
Archiv: Sandra Hüller spricht bei einer Pressekonferenz zum Film "Exil" auf der Berlinale 2020

Vis a Vis, 17.07.2020, 10:45Uhr - Sandra Hüller: "Ich habe schon als kleines Mädchen vor dem Radio gesungen"

Spätestens seit ihrer Rolle in "Toni Erdmann" 2016 ist Sandra Hüller ein Star. Neuerdings ist die Schauspielerin auch in der Musik zu Hause: Am 24. Juli erscheint ihr erstes Mini-Album "Be Your Own Prince". Mit Reiner Veit hat Sandra Hüller über ihre Leidenschaft für den Gesang gesprochen.

Download (mp3, 11 MB)
Eugen Ruge © Asja Caspari

Vis a Vis, 16.07.2020, 10:45Uhr - Eugen Ruge: Menschen glauben, was sie glauben wollen

Nach dem Erfolg von "In Zeiten des abnehmenden Lichts" kehrt Eugen Ruge zur Geschichte seiner Familie zurück. Sein aktuelles Buch führt ins Moskau der 1930er Jahre und erzählt vom Schicksal seiner Großmutter vor dem Hintergrund des Stalinschen Terrors. Eugen Ruge hat sich mit Literaturexpertin Ute Büsing über sein Buch unterhalten.

Das Gespräch ist eine Wiederholung vom Oktober 2019.

Buchtipp: Eugen Ruge "Metropol" Verlag: Rowohlt Erscheinungsdatum: 8.10.2019 Preis: Hardcover 24 Euro, E-Book 19,99 Euro

Download (mp3, 11 MB)
17.02.2020, Berlin: Regisseur Burhan Qurbani spricht im dpa-Interview. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Regisseur Qurbani: "Geschichtenerzähler sind systemrelevant"

Alfred Döblins "Berlin Alexanderplatz" spielt Anfang des 20. Jahrhunderts - doch Regisseur Burhan Qurbani hat die Handlung um gesellschaftliche Außenseiter in das heutige Berlin verlegt. Jetzt kommt der preisgekrönte Film in die Kinos und Filmredakteur Alexander Soyez hat sich mit Qurbani über das Werk unterhalten.

Download (mp3, 10 MB)
Ein Tätowierer sticht ein Tattoo. (Bild: imago/Rene Taut)

Faszination Tattoo - Kunst, die unter die Haut geht

Am häufigsten tätowieren sich die Italiener, am wenigsten die Israelis und die Deutschen liegen irgendwo dazwischen. Warum die Bilder unter der Haut so beliebt sind, klärt Birgit Raddatz mit dem Psychologen Dirk Hofmeister. Er forscht an der Universität Leipzig zu Tattoos.

Download (mp3, 10 MB)
Porträt des Soziologen Max Weber (1984 - 1920)

Max Weber, der Vater der Soziologie

Pünktlich zum 100. Todestag ist das Werk von Max Weber in der Gesamtausgabe fertiggestellt worden. Die Aktualität des großen Soziologen, und warum im Moment ein "weltweiter Weber-Diskurs" entsteht, erklärt der Historiker Gangolf Hübinger im Gespräch mit Andreas Oppermann.

Download (mp3, 10 MB)
Familienangehörige trauern um die Opfer des Massakers von Srebrenica im Memorial Center in Potocari, Bosnien und Herzegowina

25 Jahre Srebrenica: "Im Krieg kann jeder Täter oder Opfer werden"

Am 11. Juli jährt sich das schlimmste Kriegsverbrechen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg, das Massaker von Srebrenica, zum 25. Mal. Bosiljka Schedlich vom Verein Südost Europa Kultur arbeitet mit den Überlebenden daran, die schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten. Mit Ursula Voßhenrich hat sie über das Erzählen gegen den Krieg und Kultur als Hoffnung gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Autorin Nadja Klier

Nadja Klier: "Tief im Herzen bin ich Ostler"

Nadja Klier wuchs im Osten Berlins auf und lebte gemeinsam mit ihrer Mutter in der Oderberger Straße in Prenzlauer Berg - bis zur zwangsweisen Ausbürgerung 1988. Da war sie 15 Jahre alt. Über ihr letztes DDR-Jahr hat Klier ein Buch geschrieben und rbb-Redakteurin Ulrike Bieritz beim Gespräch im November 2019 davon erzählt.

Download (mp3, 10 MB)
ARCHIV - 01.09.2019, China, Shenzhen: Basketball: WM, Vorrunde, Gruppe G, 1. Spieltag, Frankreich - Deutschland. Der ehemalige deutsche Basketballspieler Dirk Nowitzki nach dem Spiel.

Dirk Nowitzki: "Ich genieße die Zeit mit meiner Familie"

Basketballlegende Dirk Nowitzki ist für viele junge Menschen ein Vorbild. Der Würzburger hat 21 Jahre bei den Dallas Mavericks in der NBA gespielt. Wie es ihm seit dem Karriereende im letzten Sommer geht, hat Nowitzki Sportreporter Jakob Rüger beim Gespräch im Februar erzählt.

Download (mp3, 10 MB)
Schriftsteller Bov Bjerg auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2016

Bov Bjerg: Autor von "Serpentinen"

Mit seinem Roman "Auerhaus" gelang dem Autor Bov Bjerg ein Bestseller. Es ging um Depressionen und Suizid, wenngleich verblüffend humorvoll im Ton. Von Schuld, Trauer und Freitod handelt auch sein Roman "Serpentinen". Kulturredakteurin Nadine Kreuzahler hat sich im Februar mit ihm darüber unterhalten.

Download (mp3, 10 MB)
Einjähriger Beifuß (Artemisia annua)

Beifuß - ein Kraut gegen Corona?

Beifuß könnte ein Virenkiller sein. Eine spezielle Art dieses Krauts liefert schon seit Jahren den Wirkstoff gegen Malaria. Nun hat eine Forschergruppe aus Potsdam und den USA Artemisia annua gegen das Coronvirus getestet – offenbar mit Erfolg. Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler hat den Chemiker und Studienleiter Peter Seeberger getroffen.

Download (mp3, 10 MB)
Oberstaatsanwalt Sjors Kamstra

Staatsanwalt Kamstra: "Jede kriminelle Gruppierung ist angreifbar"

Oberstaatsanwalt Sjors Kamstra ist Verfechter einer Null-Toleranz-Strategie gegen Clan-Kriminelle - und hat mit Ausdauer Prozesse gegen sie geführt. Bevor er in Pension geht, hat unser Gerichtsreporter Ulf Morling mit dem Staatsanwalt gesprochen, der nach der Überzeugung vieler große Fußstapfen hinterlassen wird.

Download (mp3, 10 MB)
Ein Känguru mit Stirnband steht in einem Wohnungsflur und sieht skeptisch in die Kamera. (Quelle: X Filme / X Verleih)

Jan Stoltz – Der Film-Trickster und das Känguru

Mit der Öffnung der Kinos kommt auch Marc-Uwe Klings "Känguru-Chroniken" wieder auf die Leinwand. Der Mann, der dem Kino-Känguru am Computer tricktechnisch das Laufen beibrachte, ist Jan Stoltz. Für seine Arbeit wurde er nun mit dem deutschen Filmpreis geehrt. Kino-Redakteur Alexander Soyez hat mit Stoltz über das Känguru, Filmtricks und die Chancen und Grenzen von Spezialeffekten gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Archiv: Währungsunion - Eine Kassiererin mit den D-Mark-Einnahmen in Ost-Berlin (Bild: dpa/ picture alliance)

Als vor 30 Jahren die D-Mark kam

Im Sommer 1990, genauer am 1. Juli, wurde die D-Mark in der DDR eingeführt. Nicht nur für die Menschen, auch für die Betriebe der DDR wurde damit alles anders. Der Berliner Wirtschaftshistoriker Matthias Judt hat sich mit der Schlussbilanz der DDR-Wirtschaft von 1989 beschäftigt und ist dabei auf bislang unbekannte Zahlen gestoßen. Inforadio Redakteur Dietmar Ringel hat mit ihm darüber gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Archiv: Reinhard Bütikofer bei einer Parteiveranstaltung der Grünen in Sachsen (Bild: dpa/ picture alliance/ Jan Woitas)

Bütikofer zur EU-Ratspräsidentschaft: Glücksfall in der Corona-Krise

Am Mittwoch übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft – mitten in der Corona-Krise. "Dickste Bretter" sind zu bearbeiten: der geplante Wiederaufbaufonds und der Sieben-Jahres-Haushalt der EU, außerdem der "Green Deal", meint der Grüne Europa-Abgeordnete Reinhard Bütikofer. Redakteur Alexander Göbel hat mit ihm gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Pfarrerin Theresa Brückner sitzt vor einem Altar in der Kirche (Bild: Eike Thies)

Digitale Seelsorge erleichtert Kontakt mit der Kirche

Theresa Brückner ist Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum. Wie die Seelsorge online funktioniert und wie sich digitale und analoge Glaubens- und Seelsorgeangebote ergänzen, darüber hat die Pfarrerin mit Ulrike Bieritz aus unserer Religionsredaktion gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Der "Vis à vis"-Podcast von Inforadio

Digitale Seelsorge erleichtert Kontakt mit der Kirche

Theresa Brückner ist Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum. Wie die Seelsorge online funktioniert und wie sich digitale und analoge Glaubens- und Seelsorgeangebote ergänzen, darüber hat die Pfarrerin mit Ulrike Bieritz aus unserer Religionsredaktion gesprochen.
Download (mp3, 10 MB)
Dietmar Schwarz, Intendant der Deutschen Oper, steht vor Beginn der Fotoprobe von "Das Rheingold auf dem Parkdeck" auf dem Parkdeck der Deutschen Oper Berlin

Wie Intendant Dietmar Schwarz die Deutsche Oper durch die Krise führt

Dietmar Schwarz leitet die Deutsche Oper – in Corona-Zeiten ein chaotischer Beruf. Er behilft sich inzwischen mit Open-Air-Oper auf dem Parkdeck und hofft ab Herbst auf reduzierte große Opern. Kulturkorrespondentin Maria Ossowski hat Dietmar Schwarz getroffen.

Download (mp3, 10 MB)
Eine Solaranlage vor einem Feld mit Windrädern

"Energiepolitik konzentriert sich immer mehr auf große Firmen"

Pünktlich zum 20. Geburtstag des Erneuerbare-Energien-Gesetzes hat die Politik dessen Umbau eingeläutet. Wie die Entwicklung in Deutschland weitergehen könnte, darüber hat Inforadio-Reporterin Anja Dobrodinsky mit dem Geschäftsführer des Energieanbieters "Naturstrom", Oliver Hummel, gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Archiv: Rund um den verhüllten Reichstag drängen sich am 25. Juni 1995 in Berlin zahlreiche Besucher, um das Werk des amerikanischen Künstlers Christo zu sehen.

25. Jahrestag der Reichstagsverhüllung

Am 24. Juni 1995 war es soweit: Silbergraue Stoffbahnen wurden an der Fassade des Berliner Reichstages herabgelassen. Das Künstlerpaar Christo und Jeanne Claude war nach einem Vierteljahrhundert am Ziel. Der Historiker Michael S. Cullen hatte das Projekt angestoßen - Harald Asel hat mit ihm gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Symbolbild: Verschwörungserzählungen Corona-Pandemie

"Mit einer gesunden Skepsis haben Verschwörungstheorien nichts zu tun"

Eine korrupte Elite wolle die Demokratie bewusst in den Abgrund stürzen, denken Menschen, die an Verschwörungserzählungen glauben. Wie kann man damit umgehen? Mit Fakten und Humor, sagt Giulia Silberberger. Im Gespräch mit Ursula Voßhenrich zeigt die Gründerin der Organisation der Goldene Aluhut, wie das geht.

Download (mp3, 10 MB)
Sitzung im Deutschen Bundestag (Bild: dpa/ Christoph Soeder)

Mehr Demokratie durch Reformen des Wahlrechts

Nach der nächsten Wahl 2021 könnten 800 Abgeordnete in den Bundestag drängen – es bräuchte also eine Änderung des Wahlrechts. Über die Gründe für die Abgeordneten-"Vermehrung" sowie Reformen hat Hauptstadt-Korrespondentin Angela Tesch mit Politik-Berater Michael Kunert gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
Heiko Maas bei einer Pressekonferenz im Auswärtigen Amt.

Deutschlands Rolle in der Welt und internationale Aufgaben

Deutschlands Aufgaben wachsen auch im internationalen Feld. Damit füllt sich die Agenda des Bundesaußenministers immer mehr: Was sind die Herausforderungen? Darüber hat Außenminister Heiko Maas mit Hauptstadt-Korrespondentin Isabel Reifenrath gesprochen.

Download (mp3, 10 MB)
ARCHIV: Die Flötistin Dorothee Oberlinger spielt bei einem Konzert.

Musikkonzerte: Kleine Räume haben eine andere Wirkung

Seit vergangenem Jahr ist die Blockflötistin Dorothee Oberlinger Intendantin der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci und muss sich seitdem auch durch die Musiker-Probleme der Corona-Krise kämpfen. Wie sie diese Aufgabe meistert und wie die Krise die Musikwelt verändert, hat sie Kulturredakteur Haral Asel erzählt.

Download (mp3, 10 MB)
Momentaufnahme aus dem Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Außerhalb der Stadt Mytilini auf Lesbos, im Lager Moria, wird eine Stadt außerhalb der Stadt errichtet. In einem großen Gebiet von Olivenhainen haben Flüchtlinge und Einwanderer provisorische Häusern errichtet. Es ist der sogenannte Dschungel , wie sie sich selbst nennen. In diesem inoffiziellen Camp befinden sich Familien mit Kindern, deren Anpassungsfähigkeit entwaffnet und erschreckt. Es gibt ein großes provisorisches Zelt, das als Schul- und Gebetsraum dient. Wenn man das Lager betritt, spielen Kinder, lachen, folgen Ihnen, bitten, Fotos zu machen oder sehen durch die Markisen und Zeltbahnen ihrer provisorisch errichteten Hütten. Kinder verletzlich und gefährdet, in einer unkontrollierbaren und nicht selbstverschuldeten Haft, die mehr als zwanzigtausen

"Nirgendwo sollten Menschen so leben müssen"

Der Verein 'Seebrücke – Städte sicherer Häfen' ist ein Bündnis der Hilfsbereiten und kämpft unter anderem gegen die Kriminalisierung von Seenotrettern. Gegründet wurde der Verein von der Menschenrechtsaktivistin Liza Pflaum. Margarethe Steinhausen hat sich mit ihr über ihre Arbeit und die Herausforderungen in der Pandemie unterhalten.

Download (mp3, 10 MB)
Ein Pärchen und eine Radfahrerin mit Mund-Nasen-Schutz passieren das Kollosseum in Rom, Italien.

Roms Wiedererwachen: Wie Italien aus dem Lockdown zurückkehrt

Nachdem die Corona-Pandemie den weltweiten Flugverkehr und Tourismus über Wochen lahmgelegt hat, öffnen nun die EU-Staaten nach und nach ihre Grenzen wieder. Auch in Italien kehrt das Leben langsam zurück auf die Straßen. Doch wie kann der Tourismus wieder ins Rollen gebracht werden? Italien-Korrespondentin Elisabeth Pongratz gibt einen Ausblick.

Download (mp3, 10 MB)
Krzysztof Wojciechowski ist seit 1994 Verwaltungsdirektor der Organisation des Collegium Polonicum in Słubice

Krzysztof Wojciechowski: Deutsch-polnische Corona-Schmerzen

Seit Samstag sind die Grenzen zu Polen wieder geöffnet. Durch die Schließungen sei erstmals bewusst geworden, dass die deutsch-polnischen Grenzregionen zu einer Einheit zusammengewachsen sind, berichtet der Verwaltungsdirektor des Collegium Polonicum in Slubice, Krzysztof Wojciechowski, im Gespräch mit Stefan Kunze.

Download (mp3, 10 MB)
Kopfhörer

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.