Der "Vis à vis"-Podcast von Inforadio

Vis à vis

Hintergründe, Meinungen und Analysen im Dialog: Hier kommen Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zu Wort: Künstler, Wissenschaftler, Politiker, Personen der Zeitgeschichte und Wirtschaftsexperten.

Direkte Podcast-Adresse

iTunes-Link

Zur Sendung Vis à vis

Hören und herunterladen

Knur Kucznik und seine Schafe im Oktober 2018 auf dem Tempelhofer Feld (Bild: imago/epd)

Vis a Vis, 22.02.2019, 10:45 Uhr - Knut Kucznik: Der Schäfer auf dem Tempelhofer Feld

Das Bild war idyllisch: Auf dem viel bespielten Tempelhofer Feld, mitten in Berlin, grasten im Oktober 2018 rund hundert Schafe. Ihr Schäfer Knut Kucznik ist Vorsitzender des Berlin-Brandenburger Schafzuchtverbands. Mit der Aktion wollte er auf die miserable wirtschaftliche Situation seines Berufsstandes aufmerksam machen. Inforadio-Redakteurin Marie Asmussen traf Knut Kucznik in Altlandsberg, östlich von Berlin, im Schäferweg 1.

Download (mp3, 10 MB)
Villa Massimo (Quelle: picture alliance/imageBROKER)

Vis a Vis, 21.02.2019, 10:45 Uhr - Joachim Blüher: Chef eines deutschen Idylls in Rom

Sie ist ein Idyll mitten in Rom - die Villa Massimo, in der Maler, Musiker und Schriftsteller ein Jahr als Stipendiaten verbringen können. Chef dieser deutschen Akademie und damit Botschafter deutscher Kultur in Italien ist seit Jahren Joachim Blüher. Im Inforadio-Gespräch erzählt er mehr vom Künstler-Idyll in der Stadt.

Download (mp3, 10 MB)
Ein eBook-Reader und ein Buch

Vis a Vis, 20.02.2019, 10:45 Uhr - Arthur Jacobs: Besser Lesen auf Papier?

Im Zeitalter der Digitalisierung sind Bücher nicht überflüssig, sondern dringend nötig - für das vertiefte Lesen. Das sagt das europäische Wisssenschaftler-Netzwerk E-READ. Die Fachleute haben Daten und Studien zur Lesefertigkeit ausgewertet. Mit dabei war auch Professor Arthur Jacobs, der an der FU Berlin das Lesen erforscht.

Download (mp3, 10 MB)
Der deutsche Ordenspriester, Theologe und Psychologe Hans Zollner in Rom (Bild: dpa)

Vis a Vis, 19.02.2019, 10:45 Uhr - Kampf gegen sexuellen Missbrauch: Vatikan-Experte Zollner

Hans Zollner, deutscher Jesuit und Psychotherapeut, ist im Kampf gegen sexuellen Missbrauch einer der wichtigsten Männer des Papstes. Er bildet seit Jahren katholische Kleriker weiter, damit die in ihren Ländern das Thema Missbrauch nicht mehr unter den Teppich kehren - und setzt sich für Regeln ein, nach denen Missbrauch aufgedeckt und geahndet wird.

Download (mp3, 10 MB)
Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) auf einem Bundesparteitag in Hamburg im Dezember 2018 (Bild: imago/photothek)

Vis a Vis, 18.02.2019, 10:45 Uhr - Schäuble: "Europawahl könnte schicksalhaft werden"

Drei Monate vor der Wahl des Europaparlaments warnte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) im Inforadio davor, dass die Euroskeptiker - "also Abgeordnete, die gar nicht für die Europäische Integration sind" - bei der Wahl starken Zulauf oder gar die Mehrheit im Parlament bekommen könnten.

Download (mp3, 10 MB)
Maryanne Redpath 2016 auf der Berlinale (Bild: imago/Seeliger)

Vis a Vis, 15.02.2019, 10:45 Uhr - Maryanne Redpath: Die weiblichen Blicke auf das Kino

Mit der 69. Berlinale endet am Sonntag eine Ära: Denn Festivalchef Dieter Kosslick geht. Jemand anderes bleibt jedoch: Die langjährige Leiterin der Sektion "Generation" Maryanne Redpath. Inforadio-Redakteurin Anke Burmeister spricht mit ihr über das Filmfest und den weiblichen Blick im Kino, den nicht nur Frauen haben.

Download (mp3, 10 MB)
Ornithologe Ernst Paul Dörfler (Bild: imago/Steffen Schellhorn)

Vis a Vis, 14.02.2019, 10:45 Uhr - Ernst Paul Dörfler: "Vögel sind schön, lebendig und vielfältig"

Er lebt in einem kleinen Dorf an der Elbe und hat sich schon zu DDR-Zeiten im Umweltschutz engagiert. Ernst Paul Dörfler ist ein ausgesprochener Vogelkenner. Rund 200 heimische Vogelarten sind ihm bekannt. Mit Inforadio-Kulturredakteur Harald Asel spricht er über sein neues Buch "Nestwärme" und darüber, was Menschen von den Vögeln lernen können.

Download (mp3, 10 MB)
Thomas de Maizière (Bild: dpa)

Vis a Vis, 13.02.2019, 10:45 Uhr - De Maizière: "Politische Führung muss sich von Stimmungen lösen"

Thomas de Maizière war lange an der Macht: als Bundesverteidigungs-, als Bundesinnenminister. Letztes Jahr ging der Merkel-Vertraute plötzlich leer aus. Bevor der 65-Jährige sein Bilanz-Buch "Regieren" vorstellt, hat er mit ein paar Äußerungen in die Unionsdebatte über die Migration eingegriffen. Darüber spricht er mit Andrea Müller aus unserem Haupstadtstudio.

Download (mp3, 10 MB)
ARCHIV: 29.11.2018, Berlin: Baukräne zeichnen sich hinter einem Zaun an einer Baustelle nahe des Alexanderplatzes gegen den Himmel ab.

Vis a Vis, 12.02.2019, 10:45 Uhr - Bauunternehmer Gröner warnt vor "DDR durch die Hintertür"

Er gehört zu denen, die in Deutschland die meisten Mietwohnungen bauen: Christoph Gröner, 51 Jahre, Bauunternehmer. Der Vorstandsvorsitzenden der CG Gruppe sieht die Berliner Überlegungen, wonach Teile großer Wohnungsgesellschaften enteignet werden sollen, im Inforadio-Gespräch äußerst kritisch.

Download (mp3, 10 MB)
Archiv: Ein Jemenit erhält Lebensmittel in einem humanitären Zentrum in Sanaa im Jahr 2013. (Bild: imago)

Vis a Vis, 11.02.2019, 10:45 Uhr - Zentrum für Humanitäre Hilfe: Das Dilemma der Neutralität

Humanitäre Helfer sind in vielen Krisengebieten dieser Welt aktiv und wollen den notleidenden Menschen helfen – und das möglichst ohne politische Einmischung. Doch in der Praxis müssen Helfer oft Kompromisse eingehen. Über dieses Dilemma offener zu diskutieren, hat sich in Berlin das neu gegründete "Zentrum für Humanitäre Hilfe" vorgenommen.

Download (mp3, 10 MB)
Archiv: Überwachungskamera am Neubau der Zentrale vom Bundesnachrichtendienst BND in Berlin. (Bild: imago/ Stefan Boness)

Vis a Vis, 08.02.2019, 10:45 Uhr - Neue BND-Zentrale: Nüchterne Schale, spannender Kern

Der Neubau des BND hat eine Milliarde Euro gekostet, einziehen sollen gut 4000 Mitarbeiter. Begleitet wird das Projekt von einer ungewöhnlichen Transparenz. Michael Götschenberg aus dem ARD-Hauptstadtstudio beschäftigt sich seit Jahren mit dem BND und konnte auch schon Einblicke in die neue Zentrale gewinnen.

Download (mp3, 10 MB)
"Berlinale Festivaldirektor Dieter Kosslick"; © Ulrich Weichert

Vis a Vis, 07.02.2019, 10:45 Uhr - Kosslicks letzte Berlinale: "Stolz ist ein ganz gutes Gefühl"

Am Donnerstag beginnen die 69. Berliner Filmfestspiele. Nach 18 Jahren wird dies dann die letzte Berlinale in der Ära Dieter Kosslick sein. Vieles hat der Berlinale-Chef in jenen Jahren bewegt und verändert. Dafür wurde er wahlweise gelobt oder heftig kritisiert.

Download (mp3, 10 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.