Buchcover "Aus und davon" + Porträt Anna Katharina Hahn foto: picture-alliance+suhrkamp verlag

Von der Fragilität bürgerlicher Familienentwürfe

Wenn es um eine Nominierung zum Deutschen Buchpreis geht, gehört Anna Katharina Hahn schon länger zum Kreis der Verdächtigen. Ute Büsing stellt ihren vierten Roman "Aus und davon" vor. Sie macht mit einem neu übersetzten Wälzer der Weltliteratur vertraut: Die "USA-Trilogie" von John Dos Passos. Und: sie schaut auf die sogenannten "beach reads".
Download (mp3, 13 MB)
Buchcover Zoe Beck "Paradise City" und Jonathan Landgrebe, Vorstandsvorsitzender der Suhrkamp Verlag AG foto: Suhrkamp Verlag+dpa

70 Jahre Suhrkamp - Tradition, die verpflichtet?

Seit sieben Jahrzehnten prägt Suhrkamp mit seinen Veröffentlichungen Belletristik und Wissenschaft. Nadine Kreuzahler spricht mit dem Verlagsvorsitzenden Jonathan Landgrebe und stellt eine Neuerscheinung des Verlags in den Mittelpunkt: "Paradise City" von Zoe Beck. Und: sie fragt, ob die Zeit eigentlich schon reif sei für Corona-Literatur.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover "Acid" und Jörg Schröder, Chef des legebndären März-Verlags foto: März Verlag + imago

Institution der Gegenkultur: Schröders MÄRZ-Verlag

Ute Büsing nimmt mit ins Amerika von Richard Russo, stellt den neuen Friedenspreisträger vor und wirft einen Blick auf den Bachmann-Lesewettbewerb in Klagenfurt. Sie würdigt die Verstorbenen Jörg Schröder, Chef des legendären MÄRZ-Verlags, und den spanischen Bestsellerautor Carlos Ruiz Zafón.

Download (mp3, 14 MB)
Buchcover "Acid" und Jörg Schröder, Chef des legebndären März-Verlags foto: März Verlag + imago

Institution der Gegenkultur: Schröders MÄRZ-Verlag

Ute Büsing nimmt mit ins Amerika von Richard Russo, stellt den neuen Friedenspreisträger vor und wirft einen Blick auf den Bachmann-Lesewettbewerb in Klagenfurt. Sie würdigt die Verstorbenen Jörg Schröder, Chef des legendären MÄRZ-Verlags, und den spanischen Bestsellerautor Carlos Ruiz Zafón.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover + Porträt Marius Goldhorn "Park" foto: Verlag Suhrkamp/(c) Tanita Olbrich

Als Digital Native von Berlin über Paris bis nach Athen

Reisen in andere Länder war in den letzten Monaten nicht möglich. Es bleibt weiter eingeschränkt. Aber dank Internet können wir trotzdem weg – zumindest virtuell. Die Grenzen zwischen der digitalen und der analogen Welt gäbe es doch sowieso schon längst nicht mehr, meint Autor Marius - Jahrgang 91.

Download (mp3, 13 MB)
Zsófia Bán Weiter atmen @ Suhrkamp

Erzählband von assoziativer Fantasie: "Weiter atmen"

Mit literarischen Neuerscheinungen macht Ute Büsing vertraut, darunter Zsófia Báns Erzählungsband "Weiter atmen" und Michael Scharangs Kapitalismus-kritischer Schelmenroman "Aufruhr". Außerdem stellt sie in jetzt wieder möglichen Reisezeiten ein Sehnsuchtsbuch für Seefahrer vor: "Das Buch des Meeres".

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover Ann Petry "The Street" foto: Verlag Nagel & Kimche

Quergelesen, 31.05.2020, 07:04 Uhr - Zwei Frauen, zwei Romane: Das New York der 40er Jahre

Ute Büsing stellt zwei Romane von Frauen über Frauen vor, die sich in den 1940er und 1950er Jahren in New York City durchgeschlagen haben - mit unterschiedlichen Erwartungen und Perspektiven: Ann Petrys "The Street - Die Strasse" und Elizabeth Gilberts "City of Girls". Und: sie erinnert an Marcel Reich-Ranicki.

Download (mp3, 13 MB)
Archiv: Autorin Melitta Breznik (Bild: dpa/ Uwe Zucchi)

Autofiktionales Schreiben und Neues von der Frankfurter Buchmesse

Ende Mai soll entschieden werden, ob die Frankfurter Buchmesse 2020 überhaupt stattfinden kann - notfalls auch als halb-virtuelles Event. Außerdem: Literaturredakteurin Ute Büsing stellt neue Bücher von Birgit Birnbacher, Bernd Cailloux, Melitta Breznik und Ann Petry vor.

Download (mp3, 13 MB)
Anita Lasker-Wallfisch. (Bild: imago/epd)

Anita Lasker-Wallfisch - Briefe nach Breslau

Ihre Mutter Anita Lasker-Wallfisch hatte als Cellistin im Orchester von Auschwitz überlebt. Die Tochter Maya erfuhr davon zunächst nichts, spürte aber, das was nicht stimmte. Über dieses Schweigen, das sie fast zerstörte, hat Maya Lasker-Wallfisch jetzt ein Buch geschrieben.

Download (mp3, 3 MB)
Buchcover Khaled Khalifa "Keine Messer in den Küchen dieser Stadt"(li) und Abbas Khider "Palast der Miserablen"(re) foto: Verlage Rowohlt und Hanser

Kraft der Literatur: Abbas Khider und Khaled Khalifa

Die Themen Krieg, Flucht, Vertreibung sind in der Corona-Krise in den Hintergrund getreten. Weg waren sie aber nie. In dieser Sendung stellt Nadine Kreuzahler Bücher vor, die von Syrien und dem Irak handeln, vom Leben in der Diktatur.

Download (mp3, 13 MB)
ARCHIV, Offenbach, 9.2.2016: Frank Witzel (Bild: dpa)

Quergelesen, 10.05.2020, 07:04 Uhr - Biografisches Erzählen

Der Offenbacher Autor und Buchpreisträger Frank Witzel blickt in seinem neuen Werk "Inniger Schiffbruch" auf seine Kindheit und auf die Geschichte seiner Eltern in der Nachkriegszeit zurück. Über diese Kunst des biografischen Erzählens hat Ute Büsing mit der Salondame Britta Gansebohm gesprochen, wie auch ihren literarischen Salon in Berlin.

Download (mp3, 13 MB)
Caca Savic (Bild: Menno Fahl)

Quergelesen, 03.05.2020, 07:04 Uhr - Im "Teilchenland" der Poesie: Neue Lyrik

Die Zeit ist gerade geprägt von Unsicherheit. Die Gesellschaft, das Leben, die Zukunftsaussichten – alles wankt. Was hat die aktuelle Lyrik dazu zu sagen? Nadine Kreuzahler hat mit Caca Savic über ihr Buch "Teilchenland" gesprochen.

Download (mp3, 13 MB)
Ocean Vuong: Nachthimmel mit Austrittswunden foto: Verlag Hanser

Quergelesen, 26.04.2020, 07:04 Uhr - Ocean Vuong: Dichter seiner gebrochenen Mehrfachidentität

Ute Büsing bietet literarische Neuigkeiten und Denkanstöße, die weit über die Corona-Krise hinausgehen. Sie schaut auf den Gedichtband des US-Shooting Stars Ocean Vuong und spricht mit Peter Schneider über seinen Essayband, der anlässlich seines 80. Geburtstages erschienen ist.

Download (mp3, 13 MB)
Cover Flaneur-Magazin + Shane O’Mara: "Das Glück des Gehens" foto: Flaneur Magazin GBR + Verlag Rowohlt

Quergelesen, 19.04.2020, 07:04 Uhr - Flanieren: Die Königsdisziplin des Spazierengehens

Spazierengehen ist etwas, was in diesen Tagen fast ohne Einschränkungen möglich ist. Nadine Kreuzahler stellt die Großstadtspaziergänger in der Literatur in den Mittelpunkt: Dort haben Flaneure seit Mitte des 19. Jahrhunderts ihren festen Platz. Sie schaut auf das Buch "Das Glück des Gehens" und spricht mit Fabian Saul vom "Flaneur-Magazin" aus Berlin-Kreuzberg.

Download (mp3, 13 MB)
Hari Kunzru

Quergelesen, 12.04.2020, 07:04 Uhr - Literatur aus New York

Die von der Corona-Krise lahm gelegte Stadt New York hat unsere – auch literarische – Aufmerksamkeit verdient. Ute Büsing stellt New Yorker Autoren vor, wie Hari Kunzru, der im Interview über seine Great Amerian Novel "Götter ohne Menschen" erzählt.

Download (mp3, 13 MB)
Buchhandlung "Urslar& Rai" foto: www.urslaundrai.de

Quergelesen, 05.04.2020, 07:04 Uhr - "Urslar & Rai": Eine Buchhandlung trotzt der Corona-Krise

Nadine Kreuzahler schaut auf einen radelnden Buchhändler in Prenzlauer Berg, der mit seinem Fahrrad ausliefert. Sie empfiehlt die Neuerscheinungen "Harte Jahre" von Mario Vargas Llosa und "Herzland" von Téa Obreht. Außerdem gratuliert sie Uwe Timm zu seinem 80. Geburtstag.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover Rebecca Makkai: Die Optimisten (c) Verlag Eisele Ullstein

Quergelesen, 29.03.2020, 07:04 Uhr - Entwicklungen und Neuerscheinungen in der Buchbranche

Ute Büsing informiert über die Buchbranche in Zeiten von Corona und stellt Literatur vor, die lustvolle Auswege aus Abschottung und Isolation bietet - unter anderem den Roman "Die Optimisten" von Rebecca Makkai, der von der Liebe in schwierigen Zeiten erzählt.

Download (mp3, 13 MB)
Literaturhaus Berlin Fasanenstraße © imago stock&people/Literaturhaus Berlin

Quergelesen, 22.03.2020, 07:04 Uhr - Wie geht das Literaturhaus Berlin mit Corona um?

Nadine Kreuzahler schaut auf die Veranstaltung "Happy Birthday, Hölderlin!" im Literaturhaus Berlin, die jetzt ins Netz verlegt wurde. Sie stellt die Hörbuchvariante von Friedrich Hölderlins "Hyperion" vor sowie die beiden Neuerscheinungen von Lana Lux und Inès Bayard.

Download (mp3, 13 MB)
Collage: Lutz Seiler, Buchtitel "Stern 111" (Bild: dpa)

Quergelesen, 15.03.2020, 07:04 Uhr - "Ich öffne den Umschlag..." - Verleihung des Leipziger Buchpreises

Die Buchmesse in Leipzig wurde wegen des Corona Virus abgesagt, jedoch wurden die Buchpreise bekannt gegeben - im Programm von Deutschlandfunk Kultur. Ute Büsing berichtet über die Preisträger und die Juryentscheidung. Außerdem hat sie die literarischen Neuigkeiten der Woche.

Download (mp3, 13 MB)
Ingo Schulze und Maren Kames + Buchcover "Die rechtschaffenen Mörder" und "Luna Luna"© dpa/Secession Verlag + S. Fischer Verlage

Quergelesen, 08.03.2020, 07:04 Uhr - Im Rennen um den Leipziger Buchpreis: Ingo Schulze und Maren Kames

Am Internationalen Frauentag stellt Nadine Kreuzahler zwei der Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse vor: Die Berlinerin Maren Kames mit ihrer lyrischen Mondfantasie "Luna Luna" und Ingo Schulze mit seinem DDR- und Wenderoman, der erzählt, wie ein feinsinniger Intellektueller zum verbitterten Verlierer der neuen Zeiten wird.

Download (mp3, 13 MB)
Schriftstellerin Ulla Lenze + Buchcover "Der Empfänger" © imago/STAR-MEDIA + verlag klett-cotta

Quergelesen, 01.03.2020, 07:04 Uhr - Über die Deutschen in Amerika während des Zweiten Weltkriegs: "Der Empfänger"

Ute Büsing stellt mehrere deutsche Neuerscheinungen vor, ausführlicher: Ulla Lenzes historischen, wirkmächtgen Roman "Der Empfänger" und Lutz Seilers Ost-Berlin-Porträt und Road-Trip "Stern 111". Außerdem hat sie die literarischen Neuigkeiten der Woche.

Download (mp3, 13 MB)
Literaturagentin Elisabeth Ruge © Stefan Nimmersgern

Quergelesen, 23.02.2020, 7:04 Uhr - Was macht einen Roman zum Film- oder Serienstoff?

Die Berlinale hat das Format "Books at Berlinale". Im Gespräch dazu ist die Literaturagentin Elisabeth Ruge. Außerdem nimmt Christopher Kloeble in seinem neuen Roman mit ins Indien des 19. Jahrhunderts. Und: Britta Jürgs zu 20 Jahren Kurt Wolff Stiftung.

Download (mp3, 13 MB)
Österreichische Schriftstellerin Monika Helfer 2018 + Buchcover "Die Bagage" © imago/Rudi Gigler + Hanser Verlag

Quergelesen, 16.02.2020, 07:04 Uhr - Einfaches Bauernleben in trügerischer Idylle: "Die Bagage"

Familienkonstellationen stehen im Mittelpunkt der drei deutschsprachigen Neuerscheinungen von Maxim Biller, Hanns Zischler und der Vorarlbergerin Monika Helfer, die in "Die Bagage" ihrer Familie am Rande eines Bergdorfes in den Jahren des Ersten Weltkrieges nachspürt.

Download (mp3, 13 MB)
Porträt Sigrid Nunez © Marion Ettlinger

Quergelesen, 02.02.2020, 07:04 Uhr - Ohne Kitsch und Sentimentalität: Sigrid Nunez "Der Freund"

Ute Büsing stellt den soeben auf Deutsch erschienenen amerikanischen Bestseller "Der Freund" von Sigrid Nunez vor - über das uralte Verhältnis von Mensch und Hund. Und: sie schaut auf die erzählenden Sachbücher der Brexit-Forscherin Nele Pollatschek und des Aal-Erforschers Patrick Svensson.

Download (mp3, 14 MB)
Marina Frenk + Buchcover "ewig her und gar nicht wahr" © Emanuela Danielewicz + Verlag Wagenbach

Quergelesen, 26.01.2020, 10:24 Uhr - Familie und Herkunft: Ein autofiktionales Debüt

Nadine Kreuzahler stellt Marina Frenk und ihren ersten Roman vor, in dem eine Künstlerin mitten in einer Lebenskrise zurück in ihre russisch-jüdische Familiengeschichte reist. Sie spricht mit Jonathan Safran Foer und schaut auf "Der brennende See" von John von Düffel.

Download (mp3, 13 MB)
Lauren Groff + Buchcover "Florida"© Kozelsky/Verlag Hanser Berlin

Quergelesen, 19.01.2020, 07:04 Uhr - Was es heißt, Frau zu sein: Lauren Groff "Florida"

Elf exzellente Erzählungen aus dem sonnenbestrahlten, amerikanischen Süden sind in Lauren Groffs "Florida" zusammengefasst. In die "Zeit des Lichts" steht das wilde Leben der Fotografin Lee Miller im Mittelpunkt und in "Die Spuren der Stadt" setzt Lars Saabje Christensen seiner Heimatstadt Oslo ein liebevolles Denkmal. Von Ute Büsing

Download (mp3, 13 MB)
Arbeiterhäuser in UK + Buchcover Shelagh Delaney "A Taste of Honey"© imago + aviva verlag

Quergelesen, 12.01.2020, 07:04 Uhr - Als Tochter einer Arbeiterfamilie: Shelagh Delaney "A Taste of Honey"

Von der Kritik erst hochgejubelt, dann verrissen, erscheint jetzt eine Werkausgabe der britischen Schriftstellerin und Ikone des Pop - Shelagh Delaney. Im Gespräch dazu ist Verlegerin Britta Jürgs. Außerdem: Die Lesebühne "Reformbühne Heim & Welt" feiert 25-jähriges Jubiläum mit Gala und Anthologie der besten Texte. Von Nadine Kreuzahler
Download (mp3, 13 MB)
Seiten eines Buches (Bild: imago images / blickwinkel)

Quergelesen, 05.01.2020, 07:04 Uhr - Das literarische Jahr 2020

Ute Büsing gibt einen kleinen Vorgeschmack auf das, was das literarische Jahr 2020 zu bieten hat. Welche Ereignisse werfen ihre Schatten voraus und auf welche Neuerscheinungen darf man sich besonders freuen? Und im Gespräch: Moritz Malsch vom Netzwerk freie Literaturszene zur Situation freier Autoren.

Download (mp3, 13 MB)
Denkmal von Theodor Fontane in Neuruppin

Quergelesen, 29.12.2019, 07:04 Uhr - Fontane-Jahr: Das Ende einer großen Party

Am 30. Dezember geht mit Fontanes 200. Geburtstag vor allem in Brandenburg eine große Party zu Ende. Nadine Kreuzahler blickt gemeinsam mit Roland Berbig von der Theodor-Fontane-Gesellschaft auf sie zurück. Außerdem verlost sie Exemplare des Edition Momente Literaturkalenders 2020.
Download (mp3, 13 MB)
Buchcover "Schneewittchen und die sieben Zwerge" von Stephan Kalinski und Iain Botterill (Bild: Fairy Tales Retold/Illustration: Claudia Piras)

Quergelesen, 22.12.2019, 07:04 Uhr - Wer ist die Mutigste im ganzen Land?

Sie ist mutig, nimmt ihr Glück selbst in die Hand und ihre sieben Freunde kommen aus allen Ecken dieser Welt. Es ist: Schneewittchen - modern erzählt in der Buchserie "Fairy Tales Retold". Weitere Buchempfehlungen haben Moderatorin Nadine Kreuzahler und Schriftstellerin Olga Grjasnowa.

Download (mp3, 13 MB)
Weihnachtsmensch hält ein Buch in der Hand

Quergelesen, 15.12.2019, 07:04 Uhr - Schenke Kultur zu Weihnachten

Fehlt ein Geschenk unterm Weihnachtsbaum? Neben Büchern empfiehlt Ute Büsing auch eine neue Musik-CD und ein Hörbuch. Geschäftsführer Christian Dunker von der Buchhandlung "Geistesblüten" rundet es mit weiteren Buchtipps vor dem Fest ab.

Download (mp3, 13 MB)
Ruth Klinkenberg von der "Marga Schoeller Büchstube" © rbb Nadine Kreuzahler

Quergelesen, 08.12.2019, 7:04 Uhr - Bücher für die Advents- und Weihnachtszeit

Wie wäre es mit einem guten Buch zu Weihnachten? Quergelesen-Redakteurin Nadine Kreuzahler hat einige Empfehlungen und auch Ruth Klinkenberg von "Marga Schoellers Bücherstube" gibt Buchtipps vor dem Fest.

Download (mp3, 17 MB)
Buchcover Yasmina Reza: "Anne-Marie die Schönheit" © Hanser Verlag

Quergelesen, 01.12.2019, 07:04 Uhr - Klagen auf den Bühnen des Welttheaters

Ute Büsing stellt das neue Buch von Yasmina Reza "Anne-Marie die Schönheit" in den Mittelpunkt - der Erinnerungsmonolog einer alternden Schauspielerin in den unausweichlichen Abstieg. Sie lässt den Buchhändler ihres Vertrauens, Thomas Stodieck, Weihnachtslektüren empfehlen und spricht mit Klaus Theweleit über die Neuausgabe seines bahnbrechenden Longsellers "Männerphantasien".

Download (mp3, 14 MB)
Annie Ernaux + Buchcover "Eine Frau" © www.imago-images.de/CATI CLADERA+ Suhrkamp Verlag

Quergelesen, 24.11.2019, 07:04 Uhr - "Eine Frau": Ein Andenken an die Mutter

Neue Bücher der Erfolgsautorinnen Annie Ernaux und Rachel Cusk stellt Ute Büsing in den Mittelpunkt. Beide handeln von Müttern in Umbruchzeiten. Außerdem schaut sie auf den Briefwechsel, den Christa Wolf und Sarah Kirsch zwischen 1962 und 1992 geführt haben. Sie gratuliert Margaret Atwood, die gerade 80 Jahre alt geworden ist und hat die literarischen Neuigkeiten der Woche.

Download (mp3, 14 MB)
Hans Magnus Enzensberger bei einer Pressekonferenz 2013 © dpa/Andreas Gebert

Quergelesen, 17.11.2019, 07:04 Uhr - Kein Mann fürs Rampenlicht: Hans Magnus Enzensberger

Er ist ein Lyriker, ein Intellektueller, ein politischer Denker, einer, der immer noch etwas zu sagen hat. Nadine Kreuzahler schaut auf Hans Magnus Enzensberger, der seine Leser mit zwei neuen Büchern beschenkt. Und sie stellt den Meister der fantastischen Kinderliteratur, den früh verstorbenen Michael Ende vor, zu dessen 90. Geburtstag "Die Unendliche Geschichte" als aufwändiger Schmuckband erschienen ist.

Download (mp3, 13 MB)
Autorin Synke Köhler mit Buchcover "Die Entmieteten" © satyr verlag + synke köhler

Quergelesen, 10.11.2019, 07:04 Uhr - Starke Bilder, die hängen bleiben: Der Berlin-Roman "Die Entmieteten"

30 Jahre Mauerfall - Nadine Kreuzahler stellt zwei Bücher vor, die von Berlin nach der Wende erzählen: In Synke Köhlers Debütroman "Die Entmieteten" steht im Fokus ein Haus in Prenzlauer Berg, das zu Luxuswohnungen umgebaut werden soll. Und in "Alles richtig gemacht?" fragt Gregor Sander, wie sehr uns Umstände prägen, in denen wir leben. Außerdem stellt sie den "27. open mike - Wettbewerb für junge Literatur" vor, der am Sonntag zu Ende geht.

Download (mp3, 13 MB)
Ulrich Tukur auf der Frankfurter Buchmesse + Buchcover "Der Ursprung der Welt" © Kai Horstmann/www.imago-images.de+Verlag S. Fischer

Quergelesen, 03.11.2019, 07:04 Uhr - Eine verstörende Reise in die eigene, dunkle Vergangenheit

Ute Büsing macht mit Neuerscheinungen vertraut und stellt den Debütroman von Ulrich Tukur "Der Ursprung der Welt" in den Mittelpunkt. Außerdem porträtiert sie die chilenisch-amerikanische Bestsellerautorin Isabel Allende, die mit "Dieser weite Weg" auf Lesereise auch in Berlin war. Anlässlich des Mauerfall-Jubiläums empfiehlt sie Bastienne Voss‘ "Grünauge sieht dich" - eine der literarischen Annäherungen an die Wende-Wirren.

Download (mp3, 14 MB)
Maja Lunde + Buchcover "Die Letzten Ihrer Art" © ZB/Jens Kalaene + Verlag btb

Quergelesen, 27.10.2019, 07:04 Uhr - Der Blick in die Zukunft - ins Jahr 2064

Brexit und Klimawandel - wie sich aktuelle Politik in der Literatur niederschlägt. Das macht Nadine Kreuzahler zum Thema. Sie stellt die neuen Romane von Jonathan Safran Foer und John Le Carré vor - und von Maja Lunde, die Fragen in Literatur verpackt hat, die dringlich sind, und mit "Die Letzten Ihrer Art" wieder ein Buch über Mensch und Natur, Klimawandel und Artensterben geschrieben hat.

Download (mp3, 13 MB)
Menschen gehen durch den Gastlandpavillon Norwegens auf der Frankfurter Buchmesse. Im Vordergrund werden Bücher von norwegischen Autoren ausgestellt.© dpa/Silas Stein

Quergelesen, 20.10.2019, 07:04 Uhr - Spezial von der Frankfurter Buchmesse

In den Mittelpunkt stellt Ute Büsing die Buchmesse in Frankfurt mit all ihren Preisen und Publikumsmagneten - und: ihren politischen Impulsen, denn die Buchmesse schlägt seit ihrer Eröffnung einen ungewohnt politischen Ton an. Sie schaut auf das Gastland Norwegen - was das Land der großen Freiheit literarisch zu bieten hat und in Frankfurt in einer eigenen futuristischen Halle ausstellt.

Download (mp3, 13 MB)
© vntr.media/Verlag Klett-Cotta/Verlag Kremayr Scheriau

Quergelesen, 12.10.2019, 07:04 Uhr - Deutscher Buchpreis 2019: Die Jury hat die Wahl

Nadine Kreuzahler blickt zurück auf die große Neuigkeit der literarischen Woche: der Literaturnobelpreis wurde erstmals doppelt vergeben. Sie schaut voraus auf den Deutschen Buchpreis 2019 und stellt zwei Kandidaten der Shortlist vor: Raphaela Edelbauer mit "Das flüssige Land" und Tonio Schachinger mit "Nicht wie Ihr".

Download (mp3, 13 MB)
Andrej Kurkow + Buchcover "Graue Bienen" © Regine Mosimann/Diogenes Verlag

Quergelesen, 06.10.2019, 07:04 Uhr - Geschichten aus Odessa

Ute Büsing nimmt mit in die Ukraine und lädt ein zu einem Besuch beim 5. Internationalen Literaturfestival in Odessa. Sie hat dort Andrej Kurkow getroffen, der seinen neuen, vielleicht politischsten Roman "Graue Bienen" über einen kriegsmüden Bienenzüchter vorstellte. Mit Terézia Mora, der Meisterin des intensiven, inneren Dialogs, war sie im Gespräch über ihr neues Buch "Auf dem Seil".

Download (mp3, 13 MB)
Schriftsteller Norbert Scheuer + Buchcover "Winterbienen" © dpa/Horst Ossinger + C.H.Beck Verlag

Quergelesen, 29.09.2019, 07:04 Uhr - Große Kunst: "Winterbienen" von Norbert Scheuer

Eine Geschichte über Kriegsalltag und Kriegstrauma stellt Nadine Kreuzahler vor: den Roman "Winterbienen" von Norbert Scheuer, den sie für den heißesten Anwärter auf den Deutschen Buchpreis hält. In "He, du Glückliche!" porträtieren Monika Stenzel und Ulrike Jackwerth Frauen in den umwälzenden, gesellschaftlichen Veränderungen nach 1989. Außerdem hat Ian McEwan nachgelegt - mit einer Brexit-Satire "The Cockroach".

Download (mp3, 13 MB)
Sherko Fatah "Schwarzer September" Buchcover © Luchterhand Verlag

Quergelesen, 22.09.2019, 07:04 Uhr - Terrorismus Mitte der 70er Jahre im Breitleinwandformat

Die Entstehung realer Konflikte im Nahen Osten und deren Auswirkungen auf Europa behandelt Sherko Fatah in seinem neuem Roman "Schwarzer September". Ute Büsing stellt daneben zwei weitere Neuerscheinungen mit politischem Hintergrund vor: Friedrich Christian Delius‘ "Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich“ und Steffen Kopetzkys Kriegs-Roman "Propaganda". Außerdem wirft sie einen Blick auf die Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2019.

Download (mp3, 13 MB)
Peter Wawerzinek

Quergelesen, 15.09.2019, 07:04 Uhr - Stationen eines hin- und hergerissenen Liebeslebens

Im Literaturmagazin befasst sich Ute Büsing mit Jackie Thomaes Roman "Brüder", der für den Deutschen Buchpreis nominiert ist. Und es geht um Margaret Atwoods "Die Zeuginnen" und darum, ob der Hype rund um den Roman gerechtfertigt ist. Außerdem im Gespräch: Peter Wawerzinek. Mit Ute Büsing hat er über den dritten Roman seiner autobiografischen Trilogie "Liebestölpel" gesprochen.

Download (mp3, 13 MB)
"Dort dort" von Tommy Orange (Cover)

Quergelesen, 08.09.2019, 07:04 Uhr - Tommy Orange: Beschreibung eines Ausnahmezustands

Im Literaturmagazin mit Ute Büsing geht es um nationale und internationale Neuerscheinungen, deren Autoren und Autorinnen beim Internationalen Literaturfestival in Berlin zu Gast sein werden. Das Festival wird am Mittwochabend offiziell eröffnet. Mit dabei ist Tommy Orange, indigener Autor aus den USA, der ebenso einen Roman zur Stunde geschrieben hat, wie die Berlinerin Nora Bossong. Außerdem: Die literarischen Neuigkeiten der Woche.

Download (mp3, 13 MB)
Zebtrastreifen in eiiner chinesischen Stadt + Buchcover Ocean Vuong: Auf Erden sind wir kurz grandios © imago/Xinhua + hanser verlag

Quergelesen, 01.09.2019, 07:04 Uhr - Eine tastende Suchbewegung in alten und neuen Welten

Ute Büsing schaut voraus auf das 19. Internationale Literaturfestival Berlin und stellt das Programm der Deutsch-Israelischen Literaturtage vor. Zu den besonderen Neuerscheinungen zählt sie "Auf Erden sind wir kurz grandios" - das bemerkenswerte Debüt von Ocean Vuong und den für den Deutschen Buchpreis nominierten Roman "Kintsugi" von Miku Sophie Kühmel. Außerdem: Die literarischen Neuigkeiten der Woche.

Download (mp3, 14 MB)
Windräder vor Gewitterhimmel und Rapsfeld + Buchcover "Rückwind" von Burkhard Spinnen© imago/blickwinkel/McPHOTO/W. Boyungs + Verlag Schöffling & Co

Quergelesen, 25.08.2019, 07:04 Uhr - Vom Windkraft-König zum traumatisierten Sonderling

Nadine Kreuzahler spricht mit Burkhard Spinnen über seinen neuen Roman "Rückwind". Sie stellt Karen Köhlers Debütroman "Miroloi" vor, der für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde: Eine junge Frau wächst in einer abgeschirmten Dorfgemeinschaft auf und stemmt sich gegen alle Regeln. Und sie schaut auf Espen Ytrebergs "Kap Herzstein": Eine Erzählung um Polarforscher Roald Admundsen, der zwei nordsibirische Tschuktschen-Mädchen adoptierte und mit ihnen auf Weltreise ging.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover David Wagner "Der vergessliche Riese" © Verlag Rowohlt

Quergelesen, 18.08.2019, 07:04 Uhr - Eine bezaubernde Annäherung an elterliche Demenz

Ute Büsing stellt nationale und internationale Neuerscheinungen vor. David Wagner erzählt in "Der vergessliche Riese" anrührend - und komisch - vom allmählichen Abgleiten seines Vaters in die Demenz. Dem Altern nimmermüde Lebendigkeit gibt Benoîte Groult in ihrem irischen Tagebuch "Vom Fischen und von der Liebe". Außerdem: ein Gespräch zu zehn Jahren Galiani Verlag Berlin mit den Verlegern Esther Kormann und Wolfgang Hörner.

Download (mp3, 14 MB)
Ivna Žic im Haus des Rundfunks rbb© Nadine Kreuzahler + Verlag Matthes & Seitz Berlin

Quergelesen, 11.08.2019, 07:04 Uhr - Die eigene Geschichte fürs Jetzt: "Die Nachkommende"

Nadine Kreuzahler stellt das Romandebüt "Die Nachkommende" der kroatisch-schweizerischen Autorin und Theaterregisseurin Ivna Žic vor. Sie würdigt eine der wichtigsten Stimmen der afroamerikanischen Literatur: die Anfang der Woche verstorbene US-Schriftstellerin Toni Morrison. Und sie schaut auf das posthum erschienene neueste Buch der sprachmächtigen aber auch sperrigen Schriftstellerin Brigitte Kronauer.

Download (mp3, 13 MB)
Drago Jančar "Wenn die Liebe ruht" © imago/Vit Simanek + Zsolnay Verlag

Quergelesen, 04.08.2019, 07:04 Uhr - Meisterwerk über die Liebe in Zeiten des Krieges: "Wenn die Liebe ruht"

Zwei Neuerscheinungen zeigen berührend, wie Bürgerkriege und Diktaturen Menschenwege prägen. Ute Büsing schaut auf die Bestsellerautorin Isabel Allende, die mit "Dieser weite Weg" ihren 25. unterhaltenden historischen Roman vorlegt. Und sie stellt den bedeutendsten Erzähler Sloweniens vor: Drago Jančar erzählt in "Wenn die Liebe ruht" poetisch verdichtet von Kollaboration, Mut und Widerstand.

Download (mp3, 13 MB)
Autor und Philosoph Aldous Huxley in Kopenhagen 1961 © www.imago-images.de

Quergelesen, 28.07.2019, 07:04 Uhr - "Oh brave new world" - Aldous Huxley zum 125. Geburtstag

"Schöne neue Welt" war sein wohl berühmtestes Werk, das auch heute noch brandaktuell ist. Warum wir so wenig über seine vielen anderen Schriften wissen, wollte Nadine Kreuzahler von dem Aldous-Huxley-Forscher Uwe Rasch wissen. Sie schaut außerdem auf den neuen Roman von Andrea Grill "Cherubino" und würdigt den Kritiker und Lyriker Peter Hamm, der in dieser Woche verstorben ist.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover Maiken Nielsen "Space Girls" © verlag wunderlich

Quergelesen, 21.07.2019, 07:04 Uhr - Der weibliche Traum vom Flug zu den Sternen: "Space Girls"

Vor 50 Jahren setzte der erste Mann einen Fuß auf den Mond. Fast wäre es eine Frau geworden. Davon erzählt der Roman "Space Girls" der Hamburger Schriftstellerin und Journalistin Maiken Nielsen. Nadine Kreuzahler stellt außerdem Familiengeschichten in den Mittelpunkt und schaut auf den neuen Roman von Andreas Maier "Die Familie". Und sie hat wie gewohnt die literarischen Neuigkeiten der Woche.
Download (mp3, 13 MB)
Symbolfoto Sommerlektüre © imago stock&people/Javier Pardina

Quergelesen, 14.07.2019, 07:04 Uhr - Leseempfehlungen für den Sommer

Neben den literarischen Neuigkeiten der Woche stellt Ute Büsing in dieser Ausgabe "Quergelesen" Sommerlektüren aus verschiedenen Zeiten und von besonderen Orten vor - eigenwillig persönliche Handschriften und Geschichten, die es in sich haben.
Download (mp3, 14 MB)
Autor Friedrich Ani und Buchcover "All die unbewohnten Zimmer" (Bild: Suhrkamp Verlag + imago)

Quergelesen, 06.07.2019, 7:04 Uhr - Ein Lyriker, der Krimis schreibt

Von einem buddhistischen Polizeichef erzählt der neue Roman des preisgekrönten Krimi-Autors und Drehbuchschreibers Friedrich Ani: "All die unbewohnten Zimmer". Um das Leben an der Seite eines Spions geht es im neuen Roman des spanischen Bestsellerautors Javier Marías: "Berta Isla". Was, wenn von Anfang an klar ist, dass man seinen Bettnachbarn niemals wirklich kennenlernen wird? Außerdem: Die Autobiografie von Annie Ernaux "Die Jahre" gibt es nun als Hörspiel - mit prominenten Schauspielerinnen vertont wie Corinna Harfouch und Constanze Becker.

Download (mp3, 13 MB)
Michael Wolff zu Gast in der M. Lanz (ZDF) Talkshow am 25.06.2019 in Hamburg © www.imago-images.de + rowohlt verlag

Quergelesen, 30.06.2019, 07:04 Uhr - Donald allein im Weißen Haus: Trumps Welt in "Unter Beschuss"

In unserem Literaturmagazin wirft Ute Büsing einen Blick nach Klagenfurt zum alljährlichen Bachmann-Lesewettbewerb, und sie spricht mit dem New Yorker Autor Michael Wolff, der als Experte - in Sachen Ergründung des Phänomens Donald Trump - unter den US-amerikanischen Enthüllungsjournalisten gilt. Jetzt ist sein zweites Buch zur Trump-Präsidentschaft erschienen: "Unter Beschuss".

Download (mp3, 13 MB)
Simon Strauss + Buchcover "Römische Tage" © Musacchio/Ianniello/Pasqualini + Verlag Tropen

Quergelesen, 16.06.2019, 07:04 Uhr - Von einem, der auszog, das Alte neu zu denken

Ute Büsing stellt schicksalhafte Literatur vor, in Gestalt von Frauenromanen aus der Feder von Marlene Streeruwitz "Flammenwand" und Rachel Kushner "Ich bin ein Schicksal". Sie schaut auf die Impressionen der Stadt Rom von Simon Strauß. Dort kommt ein junger Mann in die Ewige Stadt, um die Gegenwart abzuschütteln und seinen eigenen Weg zu finden – schön zu lesende Überlegungen eines Selbstsuchers: "Römische Tage".

Download (mp3, 13 MB)
Porträt Colson Whitehead + Buchcover "Die Nickel Boys" © imago/Mollona/Leemage + Hanser Verlag

Quergelesen, 09.06.2019, 7:04 Uhr - Colson Whitehead: Den Finger auf offene Wunden legen

Verscharrte Leichen bringen systematische Folter ans Licht, Missbrauch und Rassismus. In seinem neuen Roman "Die Nickel Boys" schlägt Colson Whitehead ein weiteres Kapitel auf aus der unrühmlichen Geschichte des amerikanischen Rassismus. Nadine Kreuzahler lässt außerdem den Star der Literaturszene, Jonathan Franzen, zu Wort kommen, der jüngst bei seinem Berlin-Besuch seine Essays "Das Ende vom Ende der Welt" vorstellte.

Download (mp3, 13 MB)
Schriftstellerin Elif Shafak + Buchcover "Unerhörte Stimmen" © imago/Kein & Aber Verlag

Quergelesen, 02.06.2019, 07:04 Uhr - Istanbul: die durchgeknallte alte - weibliche - Stadt

In unserem Literaturmagazin stellt Ute Büsing "Unerhörte Stimmen" aus der Türkei vor, den gleichnamigen Roman der Bestsellerautorin Elif Shafak, die am Sonntag in Berlin zu Gast ist und Aslı Erdoğans poetischen Schmerzensbericht voller Haft- und Hasserfahrung "Das Haus aus Stein". Und sie schaut auf die surrealen, kleinen Erzählungen aus dem Nachlass von Günter Grass: "Die Artur-Knoff-Geschichten".

Download (mp3, 13 MB)
Schriftstellerin Ruth Schweikert + Buchcover "Tage wie Hunde" © imago+S. Fischer Verlag

Quergelesen, 19.05.2019, 07:04 Uhr - Ein Schicksal eingebettet in ewige Kreisläufe: "Tage wie Hunde"

Ute Büsing stellt den Venedig-Roman von Gerhard Roth vor, lässt Ruth Schweikert in ihrem Roman "Tage wie Hunde" von ihrem Umgang mit Brustkrebs erzählen, und sie schaut auf die französische Autorin Leila Slimani, die mit "All das zu verlieren" für Zündstoff in der islamischen Welt sorgte. Und sie erinnert an den sprachgewaltigen Satiriker Wiglaf Droste, der in dieser Woche gestorben ist.

Download (mp3, 14 MB)
© Jan Konitzki+Galiani Verlag

Quergelesen, 12.05.2019, 07:04 Uhr - Mit literarischer Perfektion und erzählerischer Wucht

Zu Gast bei Nadine Kreuzahler ist Peggy Mädler, die jüngst für ihren Roman "Wohin wir gehen" den Fontane-Literaturpreis der Stadt Neuruppin und des Landes Brandenburg 2019 verliehen bekommen hat. Sie schaut auf "Liebe Kitty", das Romanfragment Anne Franks, das am Samstag veröffentlicht wurde, und sie stellt Alina Bronskys "Der Zopf meiner Großmutter" vor, die Geschichte um eine rabiate Helikopter-Großmutter.

Download (mp3, 13 MB)
Dunkelhäutiger Mann mit Schild + Buchcover Ralph Ellison: Der unsichtbare Mann © imago+aufbau Verlag

Quergelesen, 05.05.2019, 07:04 Uhr - Ein pralles Unsittengemälde: Ellisons "Der Unsichtbare Mann"

In den Mittelpunkt stellt Ute Büsing die Neuauflagen epochemachender Romane und das Wiedersehen mit guten Bekannten. Es geht unter anderem um den Klassiker "Der Unsichtbare Mann", in dem Ralph Ellison dem afroamerikanischen Überleben eine prägnante bis heute nachhallende Stimme gibt und um die gedankendurchströmte Biografie "Little Boy" von Beatnik-Dichter Lawrence Ferlinghetti.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover "Virginia" von Nell Zink (Bild: Rowohlt Verlag)

Quergelesen, 28.04.2019, 07:04 Uhr - Finstere Gesellschaftssatire "Virginia" von Nell Zink

Ein schwuler Literaturprofessor und seine lesbische Schülerin haben wilden Sex, bekommen zwei Kinder und heiraten, es folgen Betrug, Desillusionierung und schließlich die Flucht. Fortan leben Mutter und Tochter - blond und blauäugig wie sie sind - unter falscher Identität - als Schwarze. Wie das möglich ist? Nadine Kreuzahler spricht mit Autorin Nell Zink über ihr neues Werk "Virginia".

Download (mp3, 13 MB)
Sibylle Berg zu Gast beim "Kölner Treff" (WDR) (Bild: imago/Sven Simon)

Quergelesen, 21.04.2019, 7:04 Uhr - "GRM Brainfuck": rüde Abrechnung mit der Gegenwart

Mit Sibylle Bergs "GRM Brainfuck" und "Lyophilia" von Ann Cottens geht es in dieser Ausgabe um zwei deutschsprachige Neuerscheinungen. Auch im Bereich der internationalen Literatur gibt es Neues zum Lesen. Unter anderem "Das schnellste Rennen ihres Lebens". Geschrieben hat es der australische Bestsellerautor Peter Carey, der auf 500 Seiten Schicht um Schicht zwei Familiengeschichten freilegt. Zudem "Lügenleben" von Sayed Kashua und einige literarische Neuigkeiten der Woche.

Download (mp3, 13 MB)
African Book Festival mit Olumide Popoola, Fred Khumalo, Novuyo Rosa Tshuma, Ayesha Harruna Attah, Thando Mgqolozana, Pumla Dineo Gqola, Sue Nyathi, Donald Molosi, Emmaunel Sigauke und Ayindé Howell (Bild: InterKontinental)

Quergelesen, 14.04.2019, 07:04 Uhr - Der Ur-Ur-Großmutter einen Namen geben: Die Frauen von Salaga

Gerade war sie in Berlin auf dem African Book Festival zu Gast: die Schriftstellerin Ayesha Harruna Attah. Ihr neuer Roman "Die Frauen von Salaga" spielt Ende des 19. Jahrhunderts im vorkolonialen Ghana und porträtiert das Land zwischen Stammes-Konflikten, Sklavenhandel, verschiedenen Traditionen, Religionen und den Ausbeute-Interessen von Briten und Deutschen. Außerdem erzählt der Roman von zwei ungewöhnlichen Frauen und ihrem Versuch, sich zu emanzipieren. Weitere Neuigkeiten aus der Welt der Bücher hat Nadine Kreuzahler.

Download (mp3, 13 MB)
Rennbahn, Pferderennen + Buchcover "Champagner für die Pferde" © imago/Anusak Laowilas + Verlag S. Fischer

Quergelesen, 07.04.2019, 07:04 Uhr - Mit skurrilem Humor und anarchischem Witz: Ein Lesebuch von Monika Rinck

Ute Büsing hat literarische Neuerscheinungen: Mitreißendes von Gunther Geltinger: "Benzin" und Verschwenderisches von Monika Rinck: "Champagner für die Pferde". Sie spricht mit der Berliner Schriftstellerin über ihr Lesebuch mit Gedichten, Geschichten, Essays und Poetikvorlesungen aus mehr als zwanzig Jahren.

Download (mp3, 14 MB)
Tsitsi Dangarembga, Kuratorin "African Book Festival" in Berlin, Organisatorinnen Stefanie Hirsbrunner und Karla Kutzner vor der Buchhandlung "Interkontinental" © African Book Festival/Interkontinental

Quergelesen, 31.03.2019, 7:04 Uhr - Afrika ist nicht weit: Das "African Book Festival Berlin 2019"

Migration, Armut, Krieg - unser Bild von Afrika ist geprägt von Katastrophenszenarien. Dass es so viel mehr zu entdecken gibt, zeigt das "African Book Festival" mit Fokus auf Simbabwe und südlichem Afrika. Auch "Quergelesen" beschäftigt sich mit Theodor Fontane: Nadine Kreuzahler lässt Gabriele Radecke zu Wort kommen, die eine digitale Edition der Fontane-Notizbücher veröffentlicht hat. Und sie präsentiert "Graffiti Palast" von A. G. Lombardo, ein Roman, der die Polizeigewalt gegen Afroamerikaner zum Thema hat.

Download (mp3, 13 MB)
Berliner Hausfassade + Buchcover Anke Stelling: "Schäfchen im Trockenen"© imago/Norbert SCHMIDT

Quergelesen, 24.03.2019, 07:04 Uhr - "Schäfchen im Trockenen": Gegen den sozialen Abstieg

"Quergelesen" mit Ute Büsing steht ganz im Zeichen der Leipziger Buchmesse. Wir berichten über Preise und Preisträger, über Trends und Tendenzen, über das Gastland Tschechien und gratulieren Anke Stelling, die mit ihrer gnadenlosen Milieu-Studie "Schäfchen im Trockenen" den Leipziger Buchpreis in der Sparte Belletristik gewonnen hat.

Download (mp3, 14 MB)
Oldtimer auf der Avenida Antonio Maceo (Malecon) in der Altstadt von Havanna- Kuba + Buchcover Marko Martin: Das Haus in Habana ©imago/Arnulf Hettrich + Verlag Wehrhahn

Quergelesen, 17.03.2019, 07:04 Uhr - "Das Haus in Habana": Ein literarisches Tagebuch

Ute Büsing blickt in dieser Ausgabe "Quergelesen" voraus auf die Leipziger Buchmesse und stellt zwei der für den dortigen Buchpreis Nominierten vor: Anke Stelling, mit "Schäfchen im Trockenen" in der Sparte Belletristik und Marko Martin, Kandidat in der Sparte Sachbuch mit "Das Haus in Habana".

Download (mp3, 14 MB)
Autor Feridun Zaimoglu + Buchcover "Die Geschichte der Frau" ©dpa/Gregor Fischer + verlag kiepenheuer & witsch

Quergelesen, 10.03.2019, 07:04 Uhr - Weltgeschichte neu und aus weiblicher Perspektive erzählt

Antigone, Brunhild und Loreley sind die Heldinnen. Buchpreis-Kandidat Feridun Zaimoglu gibt in "Die Geschichte der Frau" der Weiblichkeit das Wort. Es geht um Männer, Macht und Gewalt - auch in der Sprache. Nadine Kreuzahler spricht mit Zaimoglu über sein sprach- und bildgewaltiges neues Buch. Außerdem porträtiert sie die Autorin Lara Schützsack, die mit "Sonne, Moon und Sterne" ein hervorragend erzähltes Buch für Mädchen an der Schwelle zur Pubertät geschrieben hat.

Download (mp3, 13 MB)
Andreas Illmann, Inhaber des Schaltzeit Verlags für Kinder- und Karikaturenbücher © Andreas Illmann

Quergelesen, 03.03.2019, 07:04 Uhr - Buchgroßhändler KNV insolvent: Reaktionen in Berlin

Wir gehen der Frage nach, was es für Verleger und Buchhändler in Berlin heißt, dass der Logistik-Riese Koch, Neff & Volckmar Insolvenz angemeldet hat. Im Gespräch ist der Berliner Verleger Andreas Illmann, der der Pleite per Fahrrad begegnet und seine Bücher kurzerhand selbst an die Buchhandlungen der Stadt liefert. Außerdem schaut Nadine Kreuzahler auf zwei für den Leipziger Buchpreis nominierte Romane und hat wie gewohnt Veranstaltungshinweise und literarische Neuigkeiten.

Download (mp3, 13 MB)
Collage: Meeresbrandung + Buchcover Marc Elsberg Gier © imago/Niciii /Photocase/blanvalet verlag

Quergelesen, 24.02.2019, 07:04 Uhr - Wenn Fiktion zur Realität wird - der neue Marc Elsberg

Was, wenn jemand die Formel für Wohlstand für alle gefunden hätte? Dann wäre er ein Genie und höchstwahrscheinlich in Lebensgefahr. So jedenfalls ist das Szenario in Marc Elsbergs "Gier. Wie weit würdest du gehen". Nadine Kreuzahler schaut auf diesen spannenden, gut recherchierten Krimi. Außerdem stellt sie Abbas Khiders "Deutsch für alle" vor und den neuen Roman von Maxim Leo "Wo wir sind, die Geschichte meiner verschwundenen Familie".

Download (mp3, 13 MB)
Collage Fliegender Schwarm Uferschwalben + Buchcover Peggy Mädler: Wohin wir gehen © imago/AGAMI/R. Martin/verlag kiepenheuer&witsch

Quergelesen, 16.02.2019, 7:04 Uhr - Feines Sprachgefühl und kluge Reflexionen: "Wohin wir gehen"

In unserem Literaturmagazin dreht sich diesmal alles um nationale und internationale Neuerscheinungen. Genauer schauen wir auf den neuen Roman von Peter Høeg "Durch deine Augen" und auf den Frauenfreundschaftsroman der Berliner Autorin Peggy Mädler "Wohin wir gehen". Ute Büsing hat sie zum Gespräch getroffen. Außerdem: Unsere Veranstaltungshinweise und literarischen Neuigkeiten.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover Matthias Nawrat: Der traurige Gast + Ein Mann geht an Saeulen vorbei, die einen Schatten werfen, 14.2.2018, Berlin ©imago/Inga Kjer/photothek.net/rowohlt verlag

Quergelesen, 10.02.2019, 07:04 Uhr - Ein Erzähler streift durch die Stadt

Der LSD-Papst Timothy Leary steht im Mittelpunkt des neuen Romans von T.C. Boyle. In Berlin erzählte der Popstar unter den US-Literaten von seinen eigenen Horrortrips auf LSD und von einer Begegnung mit Donald Trump. Matthias Nawrat flaniert in seinem neuen Roman "Der traurige Gast" durch Berlin - mit einem Unbehagen, das von Seite zu Seite größer wird. Es geht um jüdische Vergangenheit, polnisch-deutsche Beziehungen und den Anschlag auf den Breitscheidplatz. Im Gespräch mit Nadine Kreuzahler erzählt er von seinen eigenen Ängsten und wieso das Schreiben auch manchmal eine Bürde ist.

Download (mp3, 13 MB)
Hanya Yanagihara bei einer Buchvorstellung im Juni 2014 © imago/Aristidis Vafeiadakis

Quergelesen, 03.02.2019, 07:04 Uhr - Untergang eines fiktiven Südsee-Stammes: "Das Volk der Bäume"

Ute Büsing stellt zwei brisante neue Romane zum Thema Mensch und Natur vor: Anselm Oelzes Debüt "Wallace" und Hanya Yanagiharas "Das Volk der Bäume". Sie wirft einen Blick in die Short-Story-Sammlung "Cat Person" der US-Autorin Kristen Roupenian und hat die literarischen Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise.

Download (mp3, 13 MB)
Collage: Acker im Winter + Buchcover Édouard Louis "Wer hat meinen Vater umgebracht" © imago/CHROMORANGE/Norbert J. Sülzne/S. Fischer Verlag

Quergelesen, 25.01.2019, 07:04 Uhr - Quergelesen am 27.01.2019

Ute Büsing nimmt unser Nachbarland Frankreich in den Blick und stellt Neuerscheinungen vor unter anderem Edouard Louis‘ "Wer hat meinen Vater umgebracht?" und das Erinnerungsbuch "Ingrid Wiener und die Kunst der Befreiung" von Carolin Würfel. Sie hat jede Menge Veranstaltungshinweise und literarischen Neuigkeiten.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover Takis Würger "Stella" © hanser verlag

Quergelesen, 20.01.2019, 07:04 Uhr - Wo endet die erzählerische Freiheit? Die Debatte um "Stella"

Ute Büsing stellt internationale Neuerscheinungen mit eindringlichen Charakteren vor, erinnert noch einmal an die große deutsche Autorin Mirjam Pressler und setzt sich mit der heftigen Debatte um Takis Würgers Roman "Stella" auseinander.

Download (mp3, 13 MB)
Berlin: Autor Haruki Murakami (imago/Christian Thiel)

Quergelesen, 13.01.2019, 07:04 Uhr - "Bin ein ganz normaler Kerl" - Haruki Murakami wird 70

Nadine Kreuzahler schaut auf den Theaterregisseur Einar Schleef, der am Donnerstag 75 Jahre alt geworden wäre. Außerdem feiert Haruki Murakami seinen Geburtstag und der neue Roman von Takis Würger sorgt für Empörung. Fehlen dürfen nicht die literarischen Neuigkeiten.

Download (mp3, 13 MB)
Cover/The Poets' Collection - Hörbuch © der Hörverlag

Quergelesen, 06.01.2019, 07:04 Uhr - Englischsprachige Lyrikklassiker aus über 120 Jahren Literaturgeschichte

Ute Büsing stellt die Hörbuchbox "The Poets Collection" vor, erinnert an den verstorbenen Schriftsteller Edgar Hilsenrath, porträtiert die neue Leiterin des Deutschen Literaturarchivs Marbach und schaut auf Michel Houellebecqs neuen Roman "Seretonin".

Download (mp3, 13 MB)
Der israelische Schriftsteller Amos Oz

Quergelesen, 30.12.2018, 7:04 Uhr - Vergangenheit, Zukunft - und ein literarischer Verlust

Nadine Kreuzahler schaut in der letzten Ausgabe von Quergelesen in diesem Jahr mit Janika Gelinkek und Sonja Longolius zurück auf ihr erstes Jahr als Literaturhauschefinnen, blickt voraus auf das Fontane-Jahr 2019 und erinnert an den israelischen Schriftsteller Amos Oz, der am Freitag verstorben ist.

Download (mp3, 13 MB)
Buch als Weihnachtsgeschenk in goldenem Papier verpackt

Quergelesen, 23.12.2018, 07:04 Uhr - Die Weihnachtsausgabe mit Last-Minute-Buchempfehlungen

Wer noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk ist: wie wäre es mit einem guten Buch? In der Weihnachtsausgabe von Quergelesen gibt es einige Buchempfehlungen. Aber auch in dieser Woche dürfen die literarischen Neuigkeiten natürlich nicht fehlen. Die Weihnachtsausgabe von Quergelesen mit Ute Büsing.

Download (mp3, 13 MB)
Junge mit einer roten Weihnachtsmannmütze liest in einem Buch © imago

Quergelesen, 16.12.2018, 7:04 Uhr - Lesestoff zu Weihnachten: Kinderbücher im Fokus

In dieser Ausgabe "Quergelesen" hat Nadine Kreuzahler Geschenktipps zur Weihnachtszeit aus der Kinder-Buchhandlung "Krumulus". Sie gratuliert der Kinderbuchautorin Cornelia Funke zum 60. Geburtstag, erinnert an den Büchnerpreisträger Wilhelm Genazino, der im Alter von 75 Jahren gestorben ist.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover "Stadt der Geheimnisse" Stewart O'Nan + Explosion in einem Shoppingcenter in Jerusalem Dezember 1947 © rowohlt verlag/imago/United Archives International

Quergelesen, 09.12.2018, 07:04 Uhr - Zeitgeschichte als Krimi im Jerusalem der vierziger Jahre

Ute Büsing stellt in "Quergelesen" zwei sehr besondere neue Romane von Thomas Mullen und Stewart O'Nan vor. Außerdem hat sie Weihnachtstipps vom Buchhändler ihres Vertrauens und schaut auf die literarischen Neuigkeiten der vergangenen Woche.

Download (mp3, 13 MB)
Neuruppin: Als rastender Wanderer mit Stock und Hut wird der Dichter Theodor Fontane als Denkmal im Stadtzentrum dargestellt ©ZB/Jens Kalaene

Quergelesen, 02.12.2018, 07:04 Uhr - Zum Theodor-Fontane-Jahr 2019

Nadine Kreuzahler schaut auf eine vierbändige Ausgabe der Theaterkritiken von Theodor Fontane und spricht mit einer der Herausgeberinnen. Außerdem stellt sie die neue RBB-Fontane-App durch Berlin vor und schaut auf "Spätdienst" - das neue Buch von Martin Walser.

Download (mp3, 13 MB)
Horst Evers präsentiert seinen neuen Roman "Es hätte alles so schön sein können" , Berlin, Haus des Rundfunks, rbb 20.11.2018 © imago/M. Popow

Quergelesen, 25.11.2018, 07:04 Uhr - Neuer Roman von Lesebühnen-Veteran Horst Evers

Nadine Kreuzahler stellt den Autor und Kabarettisten Horst Evers und sein neues Buch "Es hätte alles so schön sein können" vor, porträtiert die Open-Mike-Prosa-Gewinnerin Yade Yasemin Önder und schaut auf die literarischen Neuigkeiten der vergangenen Woche.

Download (mp3, 13 MB)
Treffen junger Autor*innen © Dave Grossmann

Quergelesen, 18.11.2018, 07:04 Uhr - "Hier werde ich als Schreibender ernst genommen"

Nadine Kreuzahler stellt das "Treffen Junger Autor*innen" vor, schaut auf den Wettbewerb für junge Literatur "Open Mike" und spricht mit der Autorin und einstigen Open-Mike-Gewinnerin Lucy Fricke. Sie hat die literarischen Neuigkeiten der Woche und schaut auf "Das große Experiment" von Jeffrey Eugenides.

Download (mp3, 13 MB)
Elizabeth Strout © imago/Leonardo Cendamo

Quergelesen, 11.11.2018, 07:04 Uhr - Amerikanische Provinz: Elizabeth Strouts "Alles ist möglich"

Ute Büsing stellt aktuelle Neuerscheinungen vor, "Alles ist möglich" von der großen amerikanischen Erzählerin Elizabeth Strout, "Süßer Ernst" von der nicht minder großen Schottin A.L. Kennedy und "Die Welt, die meine war" des norwegischen Musikers und Schriftstellers Ketil Björnstadt. Und sie spricht mit dem Dresdner Autor Ingo Schulze über seinen Begriff von Heimat.
Download (mp3, 13 MB)
Der Autor der Gereon-Rath-Bestseller-Romane, Volker Kutscher, sitzt am 10.08.2017 an einer Bar.

Quergelesen, 04.11.2018, 07:04 Uhr - Neuer Lesestoff für "Babylon Berlin"-Fans

Nadine Kreuzahler stellt den neuen Rath-Krimi "Marlow" von Volker Kutscher vor, dessen Reihe das literarische Vorbild für die Erfolgsserie "Babylon Berlin" ist. Außerdem porträtiert sie den Meister des Schweden-Krimis Hakan Nesser und wirft einen Blick zurück auf die vergangene Woche: Was war los in der literarischen Welt?

Download (mp3, 13 MB)
Logo: INFOradio (Quelle: rbb)

Quergelesen, 28.10.2018, 07:04 Uhr - "Stimmen" - das letzte literarische Zeugnis von Wolfgang Herrndorf

In dieser Ausgabe "Quergelesen" mit Ute Büsing stellen wir den Erzählband "Stimmen" aus dem Nachlass von Wolfgang Herrndorf vor. Wir beschäftigen uns mit "Jede Menge Mumpitz" von Bob Odenkirk, Schauspieler und Komiker, den man aus Serien wie "Breaking Bad" und "Better Call Saul" kennt.

Download (mp3, 13 MB)
Manja Präkels © Nane Diehl

Quergelesen, 21.10.2018, 07:04 Uhr - Buch der Stunde: "Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß"

Manja Präkels hat für ihren Roman über das Aufwachsen in der ostdeutschen Provinz rund um die Wendezeit den Jugenditeraturpreis bekommen. Nadine Kreuzahler hat mit der Autorin gesprochen, die in ihrem Roman vieles von dem verarbeitet hat, was sie selbst erlebt hat.
Download (mp3, 13 MB)
Collage Tiflis und Buchcover Zurab Karumidze: Dagny © imago stock&people/Christian Kober/Verlag Weidle

Quergelesen, 07.10.2018, 7:04 Uhr - Zurab Karumidze: Die Geschichte Georgiens erzählen

Ute Büsing richtet ihren Blick auf das Gastland Georgien bei der Frankfurter Buchmesse, auf Zurab Karumidzes Roman "Dagny oder ein Fest der Liebe" und stellt Susanne Röckels Roman "Der Vogelgott" vor.

Download (mp3, 13 MB)
Logo: INFOradio (Quelle: rbb)

Quergelesen, 16.09.2018, 07:04 Uhr - Die Bibliothek der Zukunft

In dieser Ausgabe von Quergelesen mit Nadine Kreuzahler geht es im Gespräch mit Volker Heller, dem Chef der Zentral- und Landesbibliotheken, um die Frage nach der Bibliothek der Zukunft. Der Roman "Nachtleuchten" von Maria Cecilia Barbetta ist für den Deutschen Buchpreis nominiert. Außerdem: Juli Zehs neues Werk "Neujahr" - Ute Büsing hat das Buch gelesen.

Download (mp3, 13 MB)
Logo: INFOradio (Quelle: rbb)

Quergelesen, 09.09.2018, 07:04 Uhr - Mahlke erzählt eine Jahrhundertgeschichte rückwärts

Im neuen Roman von Inger-Maria Mahlke geht es um Globalisierung, Kolonialvergangenheit, Faschismus und Umweltverschmutzung - all das ist Thema in "Archipel", mit dem sie auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis steht. Außerdem in dieser Ausgabe "Quergelesen": Neuerscheinungen von Helene Hegemann und Michael Ondaatje - beide lesen nächste Woche auf dem Internationalen Literaturfestival in Berlin.

Download (mp3, 13 MB)
Logo: INFOradio (Quelle: rbb)

Quergelesen, 26.08.2018, 07:04 Uhr - Alles für ein Zirkuszelt: Irene Moessingers Autobiografie

In dieser Ausgabe "Quergelesen" mit Ute Büsing stellen wir Tempodrom-Gründerin Irene Moessingers literarische Autobiografie "Berlin liegt am Meer" vor, und wir widmen uns dem gerade 75 Jahre alt gewordenen Vorreiter der Pop-Literaten, Wolf Wondratschek. Dazu gibt es einen kurzen Ausblick auf das Internationale Literaturfestival Berlin, verbunden mit einer Buchvorstellung. Außerdem schauen wir auf die literarischen Neuigkeiten der vergangenen Woche.

Download (mp3, 14 MB)
Die britische Schriftstellerin Judith Kerr © dpa/Soeren Stache

Quergelesen, 19.08.2018, 07:04 Uhr - Mit Toleranz und Humor: Judith Kerrs "Geschöpfe"

In dieser Ausgabe stellen wir die Neuerscheinung der Londoner Autorin Judith Kerr vor, die ein liebevoll gestaltetes Buch über ihre zahlreichen "Geschöpfe" geschrieben und gezeichnet hat. In "Sagte sie. 17 Erzählungen über Sex und Macht" hat Lina Muzur einige der besten Autorinnen der deutschen Gegenwartsliteratur erzählen lassen. Zu ihrem 65. Geburtstag gratulieren wir Herta Müller und wir werfen außerdem einen Blick auf die literarischen Neuigkeiten der Woche.

Download (mp3, 13 MB)
Buchcover "Morgendämmerung der Worte" © Die Andere Bibliothek

Quergelesen, 12.08.2018, 07:04 Uhr - Fern jeder Reisewagen-Folklore oder Zigeuner-Romantik

In dieser Ausgabe "Quergelesen" mit Ute Büsing stellen wir zwei außergewöhnliche Neuerscheinungen vor. Hinter dem Titel "Die Morgendämmerung der Worte" verbirgt sich ein moderner Poesie-Atlas mit Gedichten der Sinti und Roma, aus 20 Sprachen ins Deutsche gebracht. Und wir empfehlen den Roman einer Freundschaft "Sibirische Sommer mit Dostojewski " des Niederländers Jan Brokken, der einen neuen Blick auf den russischen Dramatiker in der Verbannung wirft.

Download (mp3, 14 MB)
Gedenkstätte Berliner Mauer + Buchcover "Spirou in Berlin" © imago/carlsen Verlag

Quergelesen, 05.08.2018, 07:04 Uhr - Spirou - Comic-Legende kommt nach Berlin

In dieser Ausgabe "Quergelesen" mit Nadine Kreuzahler schauen wir auf den Comic-Zeichner Flix, der als erster Deutscher ein Album für den franko-belgischen Klassiker "Spirou" zeichnen durfte. Flix erzählt über seine Arbeit, und ob sie ihm bei seinem neuen Comicband "Spirou in Berlin" auch so einfach von der Hand ging? Wir würdigen den 200. Geburtstag von Emily Brontë. Und stellen den Roman "Ein gewisser Monsieur Piekielny" von François-Henri Désérable vor.
Download (mp3, 13 MB)
Cover des Buches "Die Hochhausspringerin" von Julia von Lucadou + Häuserschluchten, Manhattan, N.Y. ©imago+Hanser Berlin/dpa

Quergelesen, 22.07.2018, 07:04 Uhr - Mitleidlose Überwachungswelt des Big Data: "Die Hochhausspringerin"

Frauen stehen im Zentrum dieser Ausgabe "Quergelesen" mit Ute Büsing. Wir stellen die neuen Romane der Amerikanerinnen Anne Tyler "Launen der Zeit" und Meg Wolitzer "Das weibliche Prinzip" vor und schauen auf das deutsche Debüt "Die Hochhausspringerin" von Julia von Lucadou. Wir gratulieren dem Schriftsteller und Dramatiker Pavel Kohout zum 90. Geburtstag und würdigen den Uwe-Johnson-Preisträger 2018, Ralf Rothmann, für seinen Roman "Der Gott dieses Sommers".
Download (mp3, 13 MB)
Deborah Gerwin von Schreibende Schüler e. V. © rbb Inforadio/Nadine Kreuzahler

Quergelesen, 15.07.2018, 7:04 Uhr - Ferienzeit ist Lesezeit: Büchertipps für den Sommer

Nadine Kreuzahler hat in dieser Ausgabe "Quergelesen" besondere Leseempfehlungen für die großen Ferien und fragt: Was lesen eigentlich Jugendliche? Dazu hat sie Deborah Gerwin vom Verein "Schreibende Schüler" eingeladen. Wir stellen die Neuerscheinung zum Humboldt-Jahr vor und erinnern an die verstorbene Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger.
Download (mp3, 13 MB)
Francesca Melandri - Alle, außer mir © Wagenbach

Quergelesen, 01.07.2018, 07:04 Uhr - Gegen das Verdrängen und das Vergessen: "Alle, außer mir"

Ute Büsing hat in dieser Ausgabe von "Quergelesen" sommerliche Leseempfehlungen, die es in sich haben - nicht nur vom Umfang her. Ausführlich stellen wir zwei 500-, bzw. 600-Seiten-Romane vor: den neuen Bodo Kirchhoff "Dämmer und Aufruhr" und den jetzt schon zu Recht viel gepriesenen Roman "Alle, außer mir" von Francesca Melandri. Und wir haben die literarischen Neuigkeiten der vergangen Woche.
Download (mp3, 13 MB)
Lovecraft Country von Matt Ruff © Hanser Verlag

Quergelesen, 24.06.2018, 07:04 Uhr - Empfehlungen für die Sommerlektüre

Pünktlich zum Sommeranfang gibt es auch viele Neuerscheinungen. Zwei davon stellen wir in dieser Ausgabe 'Quergelesen" vor: Matt Ruff und seinen neuen Roman "Lovecraft Country" und "Ein Tag im Sommer" von J. L. Carr. Außerdem stellt Anke Schaefer die spanische Autorin Marina Perezagua und ihren Roman "Hiroshima" vor.
Download (mp3, 13 MB)
Kopfhörer

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.