Die jüngsten Episoden

Szenenfoto mit Damen des Opernchores (im Video)

Premierenkritik, 26.10.2020, 07:55Uhr - Mazeppa am Staatstheater Cottbus

Das Staatstheater Cottbus zeigt die Oper "Mazeppa" von Piotr Tschaikowski nach einem Gedicht von Alexander Puschkin. Ein ukrainischer Oberbefehlshaber plant darin eine Verschwörung gegen den Zaren. Sylvia Belka-Lorenz berichtet von der Premiere.

Download (mp3, 2 MB)
Svenja Liesau, Katja Riemann, Vidina Popov, Anastasia Gubareva in UND SICHER IST MIT MIR DIE WELT VERSCHWUNDEN von Sibylle Berg am Gorki Theater

Premierenkritik, 26.10.2020, 06:55Uhr - Premierenkritik: "Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden"

Das Gorki Theater zeigt den vierten Teil von Sibylle Bergs Saga über den Neoliberalismus. Die von Katja Riemann gespielte Hauptfigur zieht darin schonungslos Bilanz ihres Lebens und einer ganzen Generation. Ute Büsing berichtet.

Download (mp3, 2 MB)
Alina Wolff, Hannes Schumacher, Jörg Dathe in 89/90

Premierenkritik, 24.10.2020, 07:55Uhr - "89/90" im Hans Otto Theater Potsdam

Mit seinem Roman „89/90“ hat der Dresdner Autor Peter Richter vor fünf Jahren einen ziemlichen Hit gelandet. Mit viel Witz und wenig Pathos erzählt das Buch vom letzten Sommer der DDR aus Sicht eines 16-Jährigen, eine autobiografische Coming-of-Age-Geschichte, für die Richter sogar für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde. Jetzt gibt es die 89/90 auch als gleichnamiges Theaterstück. Inforadio-Kulturreporterin Annette Kufner berichtet von der Premiere.

Download (mp3, 2 MB)
Szene aus der "Elektra" im Berliner Ensemble

Premierenkritik, 23.10.2020, 06:55Uhr - "Elektra" am BE: Der Stummfilm lässt grüßen

Rieke Süßkow inszeniert die antike Tragödie von Sophokles am Berliner Ensemble als "Familienalbum". Die musikalisch-bildliche Erzählung erforscht auch Ausdrucksformen jenseits der Sprache. Kulturreporterin Ute Büsing berichtet von der Premiere.

Download (mp3, 2 MB)
Szene aus Zdeněk Adamec von Peter Handke in den Kammerspielen Deutschen Theaters in der Regie von Jossi Wieler

Premierenkritik, 22.10.2020, 07:55Uhr - Handkes "Zdeněk Adamec" am Deutschen Theater

Der Selbstmord des 18-jährigen Zdeněk Adamec im März 2003 auf dem Prager Wenzelplatz steht im Zentrum von Peter Handkes neuem Stück. Im Gespräch versuchen die Figuren, die Geschichte eines Vergessenen nachzuvollziehen. Ute Büsing berichtet von der Premiere.

Download (mp3, 2 MB)
Illustration von Hannah Göppel und Silke Herwig zu "Mourning becomes Electra" an der Schaubühne

Premierenkritik, 17.10.2020, 07:55Uhr - Mourning becomes Electra: "Viel gewollt, wenig bewirkt"

In seiner Dramen-Trilogie hat Eugene O'Neill die Königstochter Electra aus der antiken Orestie in die USA der 1860er Jahre geholt. An der Berliner Volksbühne wird das Familien-Gewalt-Drama jetzt noch weiter in die Gegenwart geholt. Ute Büsing berichtet.

Download (mp3, 2 MB)
Ursina Lardi Helga Beda im Stück "Everywoman" in der Regie von Milo Rau

Premierenkritik, 16.10.2020, 06:55Uhr - "Everywoman": Erzählung über den Umgang mit dem Tod

In "Everywoman" an der Schaubühne begegnet eine erfolgreiche Schauspielerin einer Todkranken. Angelehnt an den "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal entsteht ein intimes Gespräch über Leben und Tod, Einsamkeit und Gemeinschaft, berichtet Ute Büsing.

Download (mp3, 2 MB)
Jürgen Kuttner während der Fotoprobe zu Hasta la Westler Baby in den Kammerspielen des Deutschen Theaters Berlin (Bild: imago images / Martin Müller)

Premierenkritik, 14.10.2020, 07:55Uhr - Videoschnipsel über den geplagten deutschen Volkskörper

Nichts offenbart den Zustand einer Gesellschaft so sehr wie eine Krise. In "Von Mainz bis an die Memel" untersucht Regisseur Jürgen Kuttner in Videoschnipseln unsere Verfassung in der Pandemie. Hendrik Schröder berichtet von der Premiere im Deutschen Theater.

Download (mp3, 2 MB)
"Ein deutsches Leben" Schlosspark Theater Brigitte Grothum als Brunhilde Pomsel, Sekretärin von Joseph Goebbels (c) DERDEHMEL/urbschat

Premierenkritik, 12.10.2020, 07:55Uhr - "Ein deutsches Leben": Monolog einer NS-Sekretärin

Das Stück "Ein deutsches Leben" am Schlosspark Theater basiert auf einem Interview, das die einstige Sekretärin von Joseph Goebbels in hohem Alter gegeben hat. Harald Asel hat sich die Premiere angesehen und findet: Schauspielerin Brigitte Grothum gelingt es, Fragezeichen zu setzen ohne zu denunzieren.

Download (mp3, 2 MB)
Jürgen Holtz bei der Premiere von "Der Kirschgarten" 2011 am Berliner Ensemble

Premierenkritik, 05.10.2020, 07:55Uhr - Abschied von Jürgen Holtz am Berliner Ensemble

Holtz stand erstmals 1974 auf der Bühne des Berliner Ensembles. 2019 war er dort in seiner letzten großen Rolle als Galileo Galilei zu sehen, im Juni ist Jürgen Holtz gestorben. Theaterreakteurin Ute Büsing berichtet von der Matinée ihm zu Ehren.

Download (mp3, 2 MB)
Szene aus "Quartett" an der Staatsoper Berlin

Premierenkritik, 05.10.2020, 06:55Uhr - Premierenkritik: "Quartett" an der Staatsoper Berlin

Es wirkt wie eine Oper für Coronazeiten: nur zwei Sänger auf der Bühne, Chor vom Band. Doch die traditionelle Staatsopernpremiere in Berlin zum 3. Oktober war schon lange geplant: gespielt wurde "Quartett" nach Heiner Müller. Unser Kulturredakteur Harald Asel war vor Ort.

Download (mp3, 2 MB)
Fotoprobe zu "Death Positive - States of Emergency" im Maxim Gorki Theater Berlin

Premierenkritik, 04.10.2020, 08:11Uhr - "Death Positive - State of Emergency" am Gorki

Die Theatermacherin Yael Ronen begibt sich am Maxim-Gorki-Theater gemeinsam mit ihrem Ensemble auf einen aufwühlenden Trip durch die Corona-Krise, die die ganze Welt seit Monaten durchlebt. Ute Büsing berichtet von der Premiere.

Download (mp3, 2 MB)
"Die Orestie" von Thorleifur Örn Arnarsson nach Aischylos an der Volskbühne Berlin (Fotoprobe)

Premierenkritik, 02.10.2020, 06:55Uhr - Premierenkritik: "Die Orestie" in der Volksbühne Berlin

Schauspieldirektor Thorleifur Örn Arnarsson hat "Die Orestie" des Aischylos auf die Bühne gebracht. Die griechische Tragödie verhandelt Werte, es geht um Macht und Gewalt, um Staat und Individuen. Es spielen unter anderem mit Sólveig Arnarsdóttir und Gabriel Cazes. Ute Büsing hat sich die neue Inszenierung an der Volksbühne Berlin angeschaut.

Download (mp3, 2 MB)
Dagmar Manzel während der Fotoprobe zu Pierrot Lunaire in der Komischen Oper Berlin, 29. September 2020.

Premierenkritik, 01.10.2020, 07:55Uhr - "Pierre Lunaire": Dagmar Menzel in der Komischen Oper

Mit Dagmar Menzel als Solistin hat Barrie Kosky die drei Monologe "Pierrot Lunaire" von Arnold Schönberg sowie "Nicht Ich" und "Rockaby" von Samuel Beckett inszeniert. Harald Asel berichtet von der Premiere in der Komischen Oper.

Download (mp3, 2 MB)
Annika Schlicht als Fricka und John Lundgren als Wotan während der Fotoprobe zu Die Walküre in der Deutschen Oper Berlin, 22. September 2020. // Oper von Richard Wagner. Musikalische Leitung Donald Runnicles. Inszenierung Stefan Herheim. Bühne Silke Bauer. Kostüme Uta Heiseke. Premiere ist am 27. September 2020. Deutsche Oper Berlin Die Walküre

Premierenkritik, 28.09.2020, 06:55Uhr - Richard Wagners "Die Walküre" in der Deutschen Oper

Ab Sonntag hat die Deutsche Oper begonnen, "Die Walküre" von Richard Wagner aufzuführen. Eine Premierenfeier mit Empfang war es aber nicht, wie Kulturreporterin Barbara Wiegand von der Veranstaltung unter Corona-Bedingungen berichtet.

Download (mp3, 3 MB)
Logo: INFOradio (Quelle: rbb)

Premierenkritik, 26.09.2020, 07:55Uhr - "Name Her": Alternative Geschichte aus weiblicher Sicht

Das Stück "Name Her. Eine Suche nach den Frauen" im Ballhaus Ost erzählt von einer alternativen Geschichtsschreibung aus weiblicher Sicht. Am Freitag fand die Premiere statt. Kulturreporterin Henrike Möller berichtet von der Vorstellung.

Download (mp3, 2 MB)
Schauspielerin Imogen Kogge

Premierenkritik, 25.09.2020, 06:55Uhr - Lebenslange Liebesbriefe: "Love Letters"

"Love Letters" von A.R. Gurney erzählt die Geschichte der lebenslangen Liebe zwischen Andy (Michael Rotschopf) und Melissa (Imogen Kogge), die sich in ihrem Briefwechsel abzeichnet. Ute Büsing berichtet von der Premiere im "Renaissance Theater".

Download (mp3, 2 MB)
Szene aus "Forever yours" am Theater Strahl

Premierenkritik, 23.09.2020, 06:55Uhr - Wenn aus Liebe Terror wird: "Forever Yours"

Das Berliner Jugendtheater Strahl hat ein Händchen für die Umdeutung klassischer Stoffe. Zur Saisoneröffnung hat es sich Goethes "Werther" vorgeknöpft. Unsere Kritikerin Ute Büsing war in der Uraufführung von "Forever Yours".

Download (mp3, 2 MB)
She She Pop Hexploitation

Premierenkritik, 21.09.2020, 06:55Uhr - "Hexploitation": Selbstironischer Blick auf das eigene Altern

Zum Saisonauftakt am Berliner Hebbel am Ufer lädt das Performance-Kollektiv "She She Pop" zur "Hexploitation". Was hinter dieser Auseinandersetzung mit dem Status der alternden Frau steckt, hat Kritikerin Ute Büsing herausgefunden.

Download (mp3, 2 MB)
Catrin Striebeck und Karoline Eichhorn

Premierenkritik, 19.09.2020, 07:55Uhr - "Die Vodkagespräche" im Renaissance-Theater

Zwei Schwestern, gespielt von Karoline Eichhorn und Catrin Striebeck, treffen sich nach der Beerdigung ihres Vaters und diskutieren über dem ein oder anderen Glas Vodka über Religion, Politik, Gier und die Frage, ob Katzenfrauen glücklicher sind. Henrike Möller berichtet von der Premiere im Renaissance-Theater.

Download (mp3, 2 MB)
Eine Szene aus "Corpus Delicti" vom Jungen DT nach dem Roman von Juli Zeh

Premierenkritik, 16.09.2020, 06:55Uhr - "Corpus Delicti": Science-Fiction von Juli Zeh im Jungen DT

Ein diktatorischer Staat zwingt seine Bürger per Komplettüberwachung zu absoluter Gesundheit - die Freiheit des Individuums gilt nichts mehr. Das Deutsche Theater Berlin hat den Science-Fiction-Thriller "Corpus Delicti" von Juli Zeh für Schulen inszeniert. Kulturreporterin Barbara Behrendt saß bei der Premiere mit im Klassenzimmer.

Download (mp3, 2 MB)
Deutsches Theater, Kammerspiele und Box in der Schumannstrasse in Berlin (Bild: picture alliance / POP-EYE)

Premierenkritik, 14.09.2020, 06:55Uhr - Amüsanter Blick in eine Ehe-Hölle: "Play Strindberg"

Als zweite Saisonpremiere bietet das Deutsche Theater Berlin eine Szenische Lesung mit den Publikumslieblingen Sophie Rois und Ulrich Matthes an: "Play Strindberg" von Dürrenmatt. Unsere Kritikerin Ute Büsing schaute zu.

Download (mp3, 2 MB)
Alina Wolff und Paul Wilms spielen die Hauptrollen im Stück "Vögel" von Wajdi Mouawad | Foto: Thomas M. Jauk

Premierenkritik, 12.09.2020, 07:44Uhr - Premiere: "Vögel" im Hans-Otto-Theater

In "Vögel" von Wajdi Mouawad geht es um die Liebe zwischen einer Amerikanerin arabischer Herkunft und einem Deutschen mit jüdischen Eltern. Inforadio-Kulturreporterin Ute Büsing berichtet von der Premiere im Potsdamer Hans-Otto-Theater.

Download (mp3, 2 MB)
Martin Rentzsch als Biegler, Rechtsanwalt und Veit Schubert als Thiel, theologischer Sachverständiger, v.l., während der Fotoprobe für das Stück <<Gott>>, im Berliner Ensemble, 8. September 2020. Von Ferdinand von Schirach. Regie: Oliver Reese. Bühne: Hansjörg Hartung. Kostüm: Elina Schnizler. Premiere ist am 10. September 2020. Berliner Ensemble in Berlin Mitte. (Quelle: imago images/M. Müller)

Premierenkritik, 11.09.2020, 06:55Uhr - Dröge und ermüdend: "Gott" von Ferdinand von Schirach

Der Strafverteidiger Ferdinand von Schirach ist so etwas wie ein Bestseller-Garant. Sein neuestes Werk "Gott" über ärztlich assistierten Suizid bringt er als Dreigestirn aus Theaterstück, Buch und Film an den Start. Am Donnerstag war im Berliner Ensemble Uraufführung des Theaterstücks – und Ute Büsing hat zugeschaut.

Download (mp3, 2 MB)
Karim Daoud während der Fotoprobe zu Schwarzer Block im Maxim Gorki Theater in Berlin, 3. September 2020.

Premierenkritik, 07.09.2020, 07:55Uhr - Wütendes Konstrukt ohne Zwischentöne: "Schwarzer Block"

Mit der Uraufführung von "Schwarzer Block" will das Berliner Gorki Theater ein Zeichen gegen rechte Gewalt setzen. Ob das gelungen ist, fand unsere Kritikerin Ute Büsing am Wochenende heraus.

Download (mp3, 2 MB)
ARCHIV: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin - Antrittskonzert von Vladimir Jurowski im Rahmen des Musikfest Berlin

Premierenkritik, 06.09.2020, 08:12Uhr - Rundfunk-Sinfonieorchester: Konzert unter Corona-Bedingungen

Das Musikfest Berlin wird in diesem Jahr verhaltener als gewöhnlich gefeiert. Auch das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin hat mit kleinerer Besatzung vor weniger Publikum gespielt. Kulturreporterin Barbara Wiegand war beim Saisonauftakt dabei.

Download (mp3, 2 MB)
28.08.2020, Berlin: Die Schauspieler Armin Wahedi Yeganeh und Cynthia bei der Fotoprobe von "Gott ist nicht schüchtern" im Berliner Ensemble auf der Bühne.

Premierenkritik, 05.09.2020, 07:55Uhr - "Gott ist nicht schüchtern" im Berliner Ensemble

An den Krieg in Syrien, an Flucht und Vertreibung, erinnert zum Saisonstart am Berliner Ensemble die Uraufführung von "Gott ist nicht schüchtern". Kulturkritikerin Ute Büsing hat sich die Premiere angesehen.

Download (mp3, 2 MB)
Sophia Euskirchen und Frederic Brossier während der Fotoprobe zu Iron Curtain Man in der Neuköllner Oper in Berlin (Bild: imago images / Martin Müller)

Premierenkritik, 04.09.2020, 07:55Uhr - "Iron Curtain Man" in der Neuköllner Oper

5 Monate später, als ursprünglich geplant, steht die Showtreppe für Dean Reed. In der Neuköllner Oper in Berlin läuft das Musical "Iron Curtain Man" über den fast vergessenen Elvis der DDR. Von der Uraufführung berichtet Oliver Kranz.

Download (mp3, 3 MB)
Veranstaltungsreihe Das Mittelmeer und wir

Premierenkritik, 02.09.2020, 11:55Uhr - Diskussion und Theater: Das Mittelmeer und wir

Das dokumentarische Stück "Die Mittelmeer-Monologe" steht im Mittelpunkt der Veranstaltung "Das Mittelmeer und wir" von Sea-Watch und dem Theater "Wort und Herzschlag". Hans Ackermann hat sich den Livestream angesehen.

Download (mp3, 2 MB)
Melissa kriegt alles von René Pollesch am Deutschen Theater

Premierenkritik, 31.08.2020, 06:55Uhr - "Melissa kriegt alles" im Deutschen Theater

Nach Volksbühne und Gorki Theater startete am Wochenende auch das Deutsche Theater Berlin in die neue Spielzeit. "Melissa kriegt alles" heißt das neue Stück des zukünftigen Volksbühnen-Intendanten René Pollesch. Unsere Kritikerin Ute Büsing hat es sich angeschaut.

Download (mp3, 2 MB)
Szenenbild aus "Berlin Oranienplatz" (Bild: Ute Langkafel/ Gorki Theater)

Premierenkritik, 29.08.2020, 08:55Uhr - Biberkopf in Kreuzberg - "Berlin Oranienplatz" im Gorki

Am Freitag ist auch das Berliner Gorki Theater in die neue Spielzeit unter Corona-Bedingungen gestartet - mit "Berlin Oranienplatz" von Hakan Savas Mican in Anlehnung an Döblins Klassiker. Theaterkritikerin Ute Büsing meint: ein berührendes Stück.

Download (mp3, 2 MB)
Die Skulptur von Bert Neumann und Rainer Haussmann vor der Volksbuehne auf dem Rosa-Luxemburg-Platz am 17.04.2020 (Bild: dpa/Christian Behring)

Premierenkritik, 28.08.2020, 06:55Uhr - "Der Kaiser von Kalifornien": Premiere an der Volksbühne

In seiner ersten Arbeit an der Berliner Volksbühne inszeniert Regisseur und Autor Alexander Eisenach das Stück "Der Kaiser von Kalifornien". Inforadio-Kulturreporterin Ute Büsing berichtet von der Premiere.

Download (mp3, 2 MB)
Kopfhörer

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.