Die jüngsten Episoden

Fotoprobe zu La traviata in der Komischen Oper Berlin

Premierenkritik, 02.12.2019, 6:55 Uhr - "Diese Traviata als Traum - sie bleibt in weiter Ferne"

Als sie Mitte des 19. Jahrhunderts uraufgeführt wurde, war der Stoff von Verdis Oper La Traviata radikal modern, geht es doch um das Leben und Leiden einer Prostituierten. Doch die emotionsgeladene Musik machten das Stück bald zum gern gespielten Klassiker. Am Sonntagabend feierte in der Komischen Oper eine Neuinszenierung Premiere – und unsere Opernkritikerin Barbara Wiegand saß im Publikum.

Download (mp3, 3 MB)
Szenenbild aus "Die Anderen" in der Schaubühne (Bild: Schaubühne/ Arno Declair)

Premierenkritik, 01.12.2019, 8:11 Uhr - Die Anderen in der Berliner Schaubühne

Ein kleines, abgelegenes Dorf irgendwo mitten in Europa, an einem verregneten, düsteren Herbstabend. Alda versteckt in ihrem Hotel "Zum Alten Kontinent" einen Jungen, den sie angetrunken angefahren hat. Der fremde Junge gerät ins Spiel verschiedener Interessen. Er selbst kommt einem düsteren Geheimnis in dem Ort auf die Spur. Von der Vorstellung von "Die Anderen" in der Schaubühne berichtet Kulturreporterin Ute Büsing.
Download (mp3, 2 MB)
Brandon Jovanovich bei der Fotoprobe zur Neuinszenierung von 'Samson et Dalila' in der Staatsoper Unter den Linden.

Premierenkritik, 25.11.2019, 7:55 Uhr - Glaubenskämpfe, Liebe, Hass: Samson et Dalila in der Staatsoper Berlin

Am Sonntag feierte die Neuinszenierung von Camille Saint-Saëns’ 'Samson et Dalila' Premiere an der Staatsoper in Berlin. Ein Stück über Freundschaft, Macht, Hass, Ohnmacht und Begehren zwischen den Protagonisten Samson und Dalila. Musiker und Sänger waren souverän und überzeugend, so unsere Opernkritikerin Barbara Wiegand, doch die Inszenierung auf der Bühne konnte da nicht ganz mithalten.

Download (mp3, 3 MB)
Die Betreiber der Märchenhütte im Monbijoupark, Roger Jahnke (l.) und David Regehr vor ihrer Spielstätte. (Quelle: imago-images/tagesspiegel)

Premierenkritik, 23.11.2019, 08:55 Uhr - Theater Märchenhütte feiert Premiere - vielleicht zum letzten Mal

Berlin droht eines seiner beliebtesten ungeförderten Theater zu verlieren. Die Märchenhütte im Monbijoupark in Mitte hat für diese Saison keine Genehmigung mehr bekommen. Eine Premiere in der urigen Holz-Bohlen-Hütte gab es trotzdem - unter viel Beifall des Publikums. Baustadtrat Ephraim Gothe hat aber juristische Schritte angekündigt. Inforadio-Reporter Nico Hecht berichtet vom drohenden Ende.

Download (mp3, 3 MB)
Szene aus "Hekabe" am DT

Premierenkritik, 22.11.2019, 7:55 Uhr - Der Ursprung des Hasses: "Hekabe" am Deutschen Theater

"Hekabe - Im Herzen der Finsternis" - dieses Stück nach Euripides und Homer, stellt - ausgehend von der antiken Tragödie über den Trojanischen Krieg - eine zeitlos aktuelle Frage: Wie entstehen Hass und Gewalt? Inforadio-Kulturreporter Hans Ackermann war bei der Generalprobe.

Download (mp3, 2 MB)
Szene aus "Howl" an der Volksbühne

Premierenkritik, 22.11.2019, 6:55 Uhr - Assoziatives Traumspiel: Ginsbergs "Howl" an der Volksbühne

In den prüden 1950er Jahren schlug "Howl" - das Langgedicht des Beat-Poeten Allen Ginsberg - wie eine Bombe ein. Jetzt ist es Vorlage für ein Musiktheaterstück an der Berliner Volksbühne. Hat es immer noch die Sprengkraft von damals? Inforadio-Theaterkritikerin Ute Büsing war bei der Uraufführung und musste feststellen: Das Raue und Rüde von Ginsbergs poetischem Geist fängt diese Produktion nicht ein.

Download (mp3, 2 MB)
Break the Tango

Premierenkritik, 20.11.2019, 07:55 Uhr - Nicht Fisch, nicht Fleisch: "Break the Tango"

Ein Mix aus Tango, Breakdance und Live-Musik ist "Break the Tango". Choreograph Germàn Cornejo will dabei eine Symbiose von Tradition und Moderne, von Südamerika und Europa schaffen und dem manchmal angestaubten Tango ein frisches Gewand verpassen. Ob das im Admiralspalast gelungen ist, weiß Inforadio-Kulturreporterin Lotte Glatt.

Download (mp3, 2 MB)
Logo: INFOradio (Quelle: rbb)

Premierenkritik, 18.11.2019, 7:55 Uhr - Abgesang auf die Mittelklasse: "Hass-Triptychon"

Wenn Sybille Berg schreibt, dann gern bissig. "Eispickelharte Gesellschaftskritik" wurde ihr vor wenigen Tagen attestiert bei der Verleihung des Schweizer Buchpreises - den sie übrigens gewonnen hat. Jetzt zeigt das Gorki Theater in Berlin ein Stück von Sybille Berg, ein regelrechter Abgesang auf die gesellschaftliche Mittelschicht mit dem eingängigen Titel "Hass-Triptychon - Wege aus der Krise". Inforadio-Theaterkritikerin Ute Büsing war dabei.

Download (mp3, 2 MB)
Szenenbild "Diamante" (Bild: Annette Hauschild/ HdBF)

Premierenkritik, 17.11.2019, 8:11 Uhr - Utopia, Disneyland, Diktatur: "Diamante" im Haus der Berliner Festspiele

Große Unternehmen wie Ford leisteten sich eigene Firmenstädte. Heute tut es Mark Zuckerberg. An solche Werkssiedlungen knüpft das begehbare Theaterprojekt "Diamante" des agentinischen Theatermachers Mariano Pensotti an, das jetzt im Haus der Berliner Festspiele zu sehen ist. Unsere Kritikerin Ute Büsing hat sich den Verfall der fragilen Utopie angesehen.

Download (mp3, 3 MB)
HEART CHAMBER, Regie: Claus Guth, Uraufführung am 15. November 2019, Deutsche Oper Berlin

Premierenkritik, 16.11.2019, 7:55 Uhr - Herzenssache: "Heart Chamber" an der Deutschen Oper

Mit ihrer neuesten Oper "Heart Chamber" ("Herzkammer") nimmt sich die israelische Komponistin Chaya Czernowin eine "Erforschung der Liebe" im 21. Jahrhundert vor. Hochkonzentrierter Stoff für ein hochkonzentriertes Publikum, findet Inforadio-Kulturreporter Harald Asel, der bei der Premiere an der Deutschen Oper dabei war.

Download (mp3, 2 MB)
Heinz Strunk bei einer Lesung in Erfurt

Premierenkritik, 14.11.2019, 07:55 Uhr - Heinz Strunk: Trauriger Clown und Kiez-Poet

Der Hamburger Entertainer und Buchautor Heinz Strunk hat am Mittwochabend in der Volksbühne sowohl sein neues Album "Aufstand der dünnen Hipsterärmchen", als auch sein neues Buch "Nach Notat zu Bett" vorgestellt. Wie eine musikalische Lesung à la Strunk so aussieht, weiß Magdalena Bienert aus der Kulturredaktion.

Download (mp3, 3 MB)
8 Songs im Chamäleon Berlin (Bild: Andy Phillipson/ Chamäleon Berlin)

Premierenkritik, 12.11.2019, 7:55 Uhr - Moderner Zirkus: Gandini Juggling im Chamäleon in Berlin

"Gandini Juggling" ist ein klingender Name in der Welt des Neuen Circus. Er steht für kunstvolle Jonglagen in innovativen Shows. Jetzt ist die Truppe im Berliner Chamäleon zu Gast und zeigt dort zum ersten Mal in Deutschland das Straßentheater-Format "8 Songs - A Tribute to Rock'n'Roll". Inforadio-Kulturkritikerin Ute Büsing hat die Show gesehen.

Download (mp3, 2 MB)
Kopfhörer

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.