Der "Nahaufnahme"-Podcast von Inforadio

Podcast: Nahaufnahme

Inforadio liefert an jedem Werktag Reportagen zum aktuellen Zeitgeschehen. Journalisten vom rbb und anderen ARD-Sendern gehen neuen und alten Fragen auf den Grund. Menschen aus Berlin und Brandenburg werden mit ihren ganz persönlichen Anliegen porträtiert. Probleme werden aufgezeigt. Den Hörern von Inforadio bieten sich Einblicke in unterschiedliche Lebenswelten - in der Millionenstadt ebenso wie auf dem flachen Land. Dazu kommen spannende Auslandsreportagen unserer Korrespondenten.

Direkte Podcastadresse

iTunes-Link (Funktioniert nur, wenn iTunes installiert ist, andernfalls wird die Seite nicht gefunden.)

Zur Sendung Nahaufnahme

 

Hören und herunterladen

Logo: INFOradio (Quelle: rbb)

Nahaufnahme, 17.12.2018, 9:45 Uhr - Zerrissen zwischen Sehnsucht und Zukunft

Rund eine Million Flüchtlinge sind in Deutschland seit 2015 angekommen. Mehr als dreimal so viele, nämlich 3,5 Millionen Flüchtlinge, leben in der Türkei, die meisten von ihnen Syrer. Zehn Prozent von ihnen sind notdürftig in Lagern untergebracht. ARD-Korrespondentin Karin Senz hat einige von ihnen getroffen und sich mit ihnen über ihre Perspektiven unterhalten.
Download (mp3, 4 MB)
ARCHIV: Singapur - die Orchard shopping Mall mit Autos im Verkehrsstau - 01.08.2018

Nahaufnahme, 14.12.2018, 09:45 Uhr - Singapur setzt enge Leitplanken

Die Luftverschmutzung durch Autoabgase fordert jährlich mehr Tote als Autounfälle. Weltweit sollen jedes Jahr über drei Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung sterben, die meisten in Asien. Der Stadtstaat Singapur hat der dreckigen Luft den Kampf angesagt und ist Vorreiter auf diesem Gebiet. ARD-Korrespondent Holger Senzel berichtet.
Download (mp3, 5 MB)
30.11.2018, Brandenburg, Peitz: Hinter einem abgelassenen Karpfenteich steigt Wasserdampf aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG in den Himmel

Nahaufnahme, 13.12.2018, 09:45 Uhr - Lausitz ohne Kohle - Jugend ohne Zukunft?

Den Klimagipfel in Kattowitz beobachtet man gespannt in der Lausitz, denn hier stehen drei große Braunkohle-Kraftwerke. Nach und nach sollen erneuerbare Energien die Kohle ablösen. Doch von einem Kohleausstieg würde nicht nur die Zukunft der Kraftwerke abhängen, sondern auch die einer ganzen Region.
Download (mp3, 6 MB)
SYMBOLBILD: Mann mit Aktenkoffer auf einem Betonplateau

Nahaufnahme, 12.12.2018, 09:45 Uhr - Was machen eigentlich Lobbyisten?

Bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz wird bis Freitag hart verhandelt. Die Staaten versuchen, Regeln für das Pariser Klimaschutz-Abkommen aufzustellen. Gerade hatEU-Klimakommissar Canete. eine europäische Klimastrategie vorgestellt. Häufig werden solche Papiere von Lobbyisten mitgeprägt. Genauso laufen im Umfeld der Klimaverhandlungen Versuche der Einflussnahme. Unsere Brüssel-Korrespondentin berichtet über Arbeitsweise und die Ziele der Lobbyisten.

Download (mp3, 6 MB)
08.12.2018, Berlin: Demonstranten stehen mit Transparenten auf der Föhrer Brücke am Kraftwerk Moabit. Sie fordern den sofortigen Kohleausstieg

Nahaufnahme, 11.12.2018, 9:45 Uhr - Berlin und die Kohle

Auch Berlin hat noch drei Kohlekraftwerke vor der eigenen Haustür - mitten in der Stadt. Ein viertes, das Heizkraftwerk Rummelsburg, ist erst vor anderthalb Jahren aus der Braunkohle ausgestiegen. Franziska Ritter war dabei.
Download (mp3, 5 MB)
UN-Gebäude in New York mit UN-Flagge (Bild: imago/photothek.net)

Nahaufnahme, 10.12.2018, 9:45 Uhr - 70 Jahre UN-Menschenrechtserklärung

Sie gilt als einer der wichtigsten Texte der Menschheitsgeschichte, ist knapp 1300 Wörter lang und passt auf drei Seiten: die UN Menschenrechtserklärung. Kaum ein anderes Dokument wurde so oft übersetzt wie dieses. Vor 70 Jahren, am 10. Dezember 1948, wurde sie in Paris verkündet.
Download (mp3, 6 MB)
Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU, in ihrem Büro im Konrad-Adenauer-Haus (Bild: imago/photothek)

Nahaufnahme, 07.12.2018, 09:45 Uhr - Die Merkel-Vertraute: Annegret Kramp-Karrenbauer

Jetzt wird es ernst um den CDU-Vorsitz: Am 7.12. bestimmt ein Bundesparteitag, wer Parteichefin Angela Merkel nachfolgen wird. Ein Porträt der Kandidatin Annegret Kramp-Karrenbauer.
Download (mp3, 4 MB)
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) steht hinter Bundeskanzlerin Merkel (Bild: imago/Emmanuele Contini)

Nahaufnahme, 06.12.2018, 09:45 Uhr - Der junge Provokateur: Jens Spahn

Erst 38 Jahre alt strebt er nach der ganz großen Macht in der CDU: Bundesgesundheitsminister Spahn ist einer der drei Bewerber um den Parteivorsitz. Er polarisiert gern und eckt oft an.
Download (mp3, 4 MB)
Friedrich Merz, Kandidat für den CDU-Bundesvorsitz

Nahaufnahme, 05.12.2018, 9:45 Uhr - Der Überraschungskandidat: Friedrich Merz

Gleich drei Spitzenleute bewerben sich für den Bundesvorsitz der CDU: Merz, Kramp-Karrenbauer, Spahn. Alle drei haben Chancen, alle drei riskieren viel. Und nacheinander stellen wir alle drei ausführlich vor. Alex Krämer aus dem ARD-Hauptstadtstudio beginnt mit Überraschungskandidat Friedrich Merz.
Download (mp3, 4 MB)
Kerstin Hartwig in ihrer Tagespflegestelle in Moabit (Bild: rbb/Oda Tischewski)

Nahaufnahme, 04.12.2018, 9:45 Uhr - Tagespflegestellen unter Druck

Viele Berliner Eltern suchen verzweifelt nach einem Betreuungsplatz und sind dankbar, wenn neben den Kitas auch private Tagesmütter und -väter bereit sind, sich um ihre Kinder zu kümmern. Doch der Staat macht den Tagespflegestellen ihre Arbeit alles andere als leicht.
Download (mp3, 5 MB)
Weltgartenschau in Taiwan (Bild: ARD/Kathrin Erdmann)

Nahaufnahme, 03.12.2018, 9:45 Uhr - Maxiblumen und begehbarer Samen

Wer Gärten mag, ist zurzeit in Thailand am richtigen Ort: Von November bis April 2019 läuft dort die Weltgartenschau. Sogar mit deutscher Beteiligung. Inforadio-Ostasien-Korrespondentin Kathrin Erdmann war für uns dort.
Download (mp3, 5 MB)
Zwei Frauen umarmen sich nach ihrer Freilassung aus dem Frauengefängnis von Ilopango

Nahaufnahme, 30.11.2018, 09:45 Uhr - El Salvador: Hinter Gittern wegen Fehlgeburt

Mörderinnen sollen sie sein und sitzen deshalb Gefängnisstrafen von bis zu 35 Jahren ab: Frauen in El Salvador, die Fehlgeburten erlitten haben. Sie müssen neben dem an sich schon schmerzhaften Verlust des Kindes noch mit Anzeigen und hohen Gefängnisstrafen rechnen. Die Anklage: illegale Abtreibung und Mord.
Download (mp3, 4 MB)
Bild Podcast

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.