Die jüngsten Episoden

Ein Fahrzeug der Polizei steht am deutsch-polnischen Grenzübergang Stadtbrücke zwischen Frankfurt (Oder) in Brandenburg und Slubice in Polen

- Polnisch-deutsche Grenze: Pro Asyl lehnt Kontrollen ab

Mehr als 2.600 Menschen aus dem Mittleren und Nahen Osten sind seit Jahresbeginn über die deutsch-polnische Grenze nach Brandenburg geflüchtet. Der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft Heinz Teggert fordert zeitweilige Grenzkontrollen. Doch die Argumentation dafür sei absurd, sagt Karl Kopp, Europareferent der Hilfsorganisation Pro Asyl.
Download (mp3, 8 MB)
Ein Wähler wirft beim Wählen für den Bundestag beziehungsweise für das Berliner Abgeordnetenhaus im Wahllokal im Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin-Schmargendorf seinen Stimmzettel in die Wahlurne des Bundestages.

- Wahlpannen: "Brauchen schonungslose Aufarbeitung"

In zahlreichen Berliner Wahlkreisen gab es bei den Wahlen zu Bundestag und Abgeordnetenhaus gravierende Pannen. Jan-Marco Luczak, CDU-Bundestagsabgeordneter aus Tempelhof-Schöneberg, sieht die Ursache für die Probleme in "zersplitterten Verantwortlichkeiten" der Behörden und fordert strukturelle Reformen.
Download (mp3, 7 MB)
Eine ältere Frau hat nach einer Impfung ein rotes Impfpflaster an ihrem Oberarm.

- Hausärzte erwarten Engpass bei Grippe-Impfungen

Seit einer Woche sind Corona-Tests für die meisten Menschen kostenpflichtig. Bisher sei das Interesse an der Corona-Impfung dadurch nicht stark gestiegen, sagt Wolfgang Kreischer, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Berlin-Brandenburg. Die Nachfrage nach der Grippe-Impfung sei dagegen so groß, dass man mit Engpässen rechne.
Download (mp3, 6 MB)
SPD, Grüne und Linke kommen zu Sondierungsgesprächen zusammen.

- Lederer: Volksentscheid darf nicht ignoriert werden

In Berlin wird es rot-grün-rote Koalitionsverhandlungen geben, falls auch die Parteigremien zustimmen. Man stehe vor einem komplizierten Prozess, sagt Linken-Spitzenkandidat Klaus Lederer. Zudem erklärt er, wo für seine Partei bei den Verhandlungen eine rote Linie verläuft.
Download (mp3, 8 MB)
Saskia Esken, Bundesvorsitzende der SPD, in Berlin.

- Esken: "Wird entscheidende Verbesserungen im Land geben"

Der SPD-Parteivorstand hat den Koalitionsverhandlungen mit Grünen und FDP einstimmig zugestimmt. Sie sei zuversichtlich, dass viele wichtige Anliegen der SPD im Koalitionsvertrag verankert werden, sagt Parteichefin Saskia Esken.
Download (mp3, 7 MB)
Der türkische Präsident, Erdogan, mit Kanzlerin Merkel.

- "Der Besuch von Angela Merkel wird eigentlich gar nicht wahrgenommen"

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht am Samstag zum letzten Mal den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Istanbul. Es wird ein Abschiedsbesuch ohne politische Wirkung sein, glaubt der türkische Oppositionspolitiker Mustafa Yeneroglu.
Download (mp3, 7 MB)
Franziska Giffey, Landesvorsitzende der Berliner SPD

- "Wir müssen den Wählern beweisen, dass wir unsere Versprechen einhalten"

Aus Rot-Rot-Grün wird Rot-Grün-Rot. Nach ausgiebigen Sondierungsgesprächen wollen SPD, Grüne und Linke ihre Regierungskoalition in Berlin fortsetzen. SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey sieht in dieser Konstellation die größte Chance, sozialdemokratische Inhalte umzusetzen.
Download (mp3, 11 MB)
Eine Ampel vor der Kuppel des Reichstagsgebäudes leuchtet in einer Langzeitbelichtung in allen drei Phasen.

- Politologe von Lucke: "Die Ampel kommt, das ist ausgemacht"

Mit viel Pathos haben die Spitzen von SPD, Grünen und FDP am Freitag ihr gemeinsames Sondierungspapier vorgestellt. Der Weg für eine Ampelkoalition im Bund scheint geebnet. Der Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke hält es inzwischen für sicher, dass die Ampel kommen wird.
Download (mp3, 9 MB)
Helene Fischer tritt während der Aufzeichnung ihrer Helene-Fischer-Show auf

- Das Phänomen Helene Fischer

Helene Fischer, die mit Abstand erfolgreichste Sängerin in Deutschland, kehrt mit einem neuen Album zurück. Zum Album "Rausch" gibt es auch noch einen Konzertfilm und neue Details zur nächsten Tour. Doku-Regisseur Kai Ehlers erklärt die Faszination um die Popschlagerkönigin.
Download (mp3, 6 MB)
Annalena Baerbock (l), Kanzlerkandidatin und Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, steht neben Renate Künast.

- Grünen-Politikerin Künast: "Wir wollen diese Ampel ganz ernsthaft prüfen"

SPD, Grüne und FDP empfehlen die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen im Bund. Grünen-Politikerin Renate Künast sieht zwar noch Differenzen, aber auch große Bereitschaft in ihrer Partei, sich auf die Ampel einzulassen.
Download (mp3, 9 MB)
Menschen in der Wahlkabine und Wartende in einem Wahllokal in Berlin

- "Wir müssen überlegen, die Wahlorganisation zu vereinheitlichen"

Nach den Pannen am Wahlsonntag in Berlin hat Innensenator Andreas Geisel vorgeschlagen, der Landeswahlleitung mehr Befügnisse gegenüber den Bezirken einzuräumen. Ulrike Rockmann, die stellvertretende Landeswahlleiterin in Berlin, würde eine vereinheitlichte Wahlorganisation begrüßen.
Download (mp3, 9 MB)
Sebastian Czaja beim Wahlkampfabschluss der FDP für die Bundestagswahl 2021 (Bild: IMAGO / Future Image)

- Czaja (FDP): "Kein angekündigter Kurswechsel mit Rot-Grün-Rot"

SPD-Spitzenkanddiatin Franziska Giffey hat es ziemlich deutlich gemacht: Die FDP kommt als Koalitionspartner eigentlich nicht mehr in Frage. Stattdessen soll es ein rot-grün-rotes Bündnis in Berlin geben. FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja fühlt sich betrogen.
Download (mp3, 6 MB)
Das links-autonome Wohnprojekt und Kulturzentrum «Köpi» mit Wagenplatz in der Köpenicker Straße

- "Der Köpi ist einer der letzten Rückzugsräume der linken Szene"

Am Freitag soll der Köpi-Wagenplatz an der Köpenicker Straße geräumt werden, damit der Eigentümer dort bauen kann. Für die linke Szene ist der Köpi einer der letzten Rückzugsräume mit Symbolkraft in Berlin, sagt rbb-Extremismusexperte Olaf Sundermeyer. Er rechnet mit einem unruhigen Tag.
Download (mp3, 7 MB)
Das Grab von Max Friedlaender (r.), Musikwissenschaftler jüdischen Glaubens auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf in Brandenburg (Bild: dpa / Jens Kalaene)

- Grabumwidmung: Friedhof bemüht sich um Lösung

Ein Neonazi wurde in der vergangenen Woche auf der Grabstätte von Max Friedlaender, Musikwissenschaftler jüdischen Glaubens, in Stahnsdorf beigesetzt. Es hätte ins Auge fallen müssen, dass das so nicht geht, sagte Marion Gardei, Beauftragte für Erinnerungskultur der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg schlesische Oberlausitz.
Download (mp3, 7 MB)
Elektroschrott liegt in einer Halle einer Recyclingfirma in Nordrhein-Westfalen (Bild: dpa / Marcel Kusch)

- Elektroschrott: Umwelthilfe fordert bessere Aufklärung

Allein in diesem Jahr wird die Menschheit laut Schätzungen über 57 Millionen Tonnen Elektroschrott produzieren. Barbara Metz von der Deutschen Umwelthilfe fordert, dass Verbraucher besser aufgeklärt werden, wo sie alte Elektrogeräte wieder zurückbringen können. Dazu zählten inzwischen auch Super- und Baumärkte.
Download (mp3, 6 MB)
Wahlhelfer und Wahlhelferinnen zählen in einem Wahllokal Stimmzettel für die Bundestagswahl. Berlins

- Staatsrechtler: "Summe an Wahlpannen dürfte einzigartig gewesen sein"

Gegen das amtliche Endergebnis der Berlin-Wahl kann nach Bekanntgabe Beschwerde eingereicht werden. Zum Beispiel dürfen sich Parteien oder der Innensenator beim Verfassungsgerichtshof melden. Christian Waldhoff, Jurist von der Humboldt-Uni, sagte, kleinere Fehler passieren. Diesmal dürfte die Summe aber einzigartig gewesen sein.
Download (mp3, 8 MB)
Jan Redmann, CDU-Politiker aus Brandenburg

- Redmann: "CDU muss ostdeutsche Verwurzelung zeigen"

Die CDU tauscht den Bundesvorstand aus. Inwieweit dabei die Mitglieder der Partei in die Entscheidung eingebunden werden, wird diskutiert. Der CDU-Fraktionsvorsitzende in Brandenburg Jan Redmann zeigt sich offen in der Diskussion, auf welche Weise die Spitze gewählt wird. Ein Ost-Mitglied sollte aber mindestens als Stellvertreter im Vorstand vertreten sein.
Download (mp3, 7 MB)
Eine Migrantin sitzt hinter einem Zaun in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt (Bild: dpa / Patrick Pleul)

- Mehr Geflüchtete: Ausländerbehörde sieht sich vorbereitet

Die Zahl der Migranten, die über Belarus und Polen nach Brandenburg kommen, ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Olaf Jansen, Leiter der Zentralen Ausländerbehörde in Eisenhüttenstadt, sprach von einem "enormen Zulauf". Die Aufnahmestellen seien allerdings auch darauf vorbereitet.
Download (mp3, 7 MB)
Beschäftigte der Berliner Krankenhäuser Charite und Vivantes demonstrieren in Berlin (Bild: IMAGO / Mike Schmidt)

- ver.di-Verhandlungsführerin: "Es ist allen ein Stein vom Herzen gefallen"

Am Dienstag haben sich die Gewerkschaft ver.di und die Führung der Vivantes-Kliniken in Berlin nach langem Streik auf Eckpunkte für einen neuen Tarifvertrag für das Pflegepersonal geeinigt. ver.di-Verhandlungsführerin Heike von Gradolewski-Ballin glaubt an ein Signal für die Pflegebranche.
Download (mp3, 8 MB)
Stecker sind in einem Wohnzimmer in eine Steckdosenleiste gesteckt (Bild: dpa / Fernando Gutierrez-Juarez)

- "Der Strompreis in Deutschland ist der höchste in ganz Europa"

Die Preise für Gas und Strom sind im laufenden Jahr enorm gestiegen. Das bringt sowohl Strom- und Gasanbieter als auch Verbraucher in Bedrängnis. Thomas Engelke vom Verbraucherzentrale Bundesverband fordert Unterstützung für Geringverdiener und eine Senkung der Stromsteuer.
Download (mp3, 7 MB)
Symbolbild: Mensch mit Erschöpfungssyndromen (Bild: dpa / Christin Klose)

- Covid-Ärztin: "Patienten mit Post-Covid sind erschöpft"

Eine Covid-19-Erkrankung kann auch bei mildem Verlauf längerfristige gesundheitliche Folgen haben. In Brandenburg bieten mehrere Kliniken spezielle Behandlungen für das sogenannte Post-Covid-Syndrom an. Die Rehabilitationsärztin Annette Twietmeyer sagte, die Patienten kämen mit leichter Erschöpfbarkeit in die Klinik. Diese zeige sich körperlich wie psychisch.
Download (mp3, 7 MB)
Svenja Schulze (SPD), Bundesumweltministerin, bei einer Rede im Bundestag (Bild: IMAGO / Political-Moments)

- Schulze (SPD): "Bei Ampel große Chancen für den Klimaschutz"

SPD, Grüne und FDP wollen bis Freitag Klarheit, ob sie in Koalitionsverhandlungen einsteigen. Als größte Hürde einer Ampelkoalition gilt auch der Klimaschutz. Bundesumweltministerin Svenja Schulze sagte jedoch, es deute sich ein neuer Regierungsstil an und es gebe ein gemeinsames Verständnis über Klimaschutz als zentrale Herausforderung.
Download (mp3, 8 MB)
Roderich Kiesewetter, bei einer Sitzung des Deutschen Bundestag in Berlin

- Kiesewetter (CDU): "Afghanistan-Einsatz war kein Debakel"

Der 20-jährige Einsatz in Afghanistan ist zu Ende und die beteiligten 160.000 deutschen Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten sollen am Mittwoch in Berlin geehrt werden. CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter lobte, es sei gelungen, eine Generation von Menschen in Afghanistan zu alphabetisieren. Eine Aufarbeitung des Einsatzes sei dennoch notwendig.
Download (mp3, 7 MB)
Ein Patient liegt in einem Zimmer auf der Corona-Intensivstation des Universitätsklinikums Essen (Bild: dpa / Fabian Strauch)

- Impfstoffforscher: Die Impfdurchbrüche liegen bisher im erwartbaren Bereich

Rund zehn Prozent der Patienten, die in den vergangenen Monaten wegen einer Covid-19-Erkrankung auf der Intensivstation behandelt werden mussten, waren geimpft. Für die Besonderheiten des Coronavirus sei das im erwartbaren Bereich, sagt Leif Erik Sander, Impfstoffforscher an der Charité.
Download (mp3, 8 MB)
Ein Mensche raucht einen Joint mit Marihuana (Bild: dpa / Oliver Berg)

- Polizeigewerkschaft kritisiert mögliche Cannabis-Legalisierung

Vieles ist noch ungewiss bei den Sondierungen für eine Ampel-Koalition im Bund. Beim Thema Cannabis-Legalisierung sind sich FDP und Grüne allerdings schon einig. Oliver Malchow, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, hält das für ein fatales Signal.
Download (mp3, 9 MB)
Otto Fricke ist Haushaltsexperte der FDP im Bundestag

- Fricke (FDP): "Bereitschaft vorhanden, unter Sondierern neu zu denken"

Die Sondierungsgespräche zwischen SPD, Grünen und FDP verliefen zuletzt nach außen hin recht harmonisch. Dennoch würden inhaltlich "jede Menge Konflikte" vorliegen, erklärte Grünen-Co-Chef Robert Habeck. Trotzdem sagt der FDP-Politiker Otto Fricke, er sehe eine Bereitschaft der drei Parteien, Lösungen zu finden.
Download (mp3, 7 MB)
Kristin Brinker, AfD, vor dem Berliner Abgeordnetenhaus

- Brinker (AfD): "Partei hat Jörg Meuthen viel zu verdanken"

Der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen wird auf dem Parteitag im Dezember nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren. Die Berliner AfD-Chefin Kristin Brinker sieht keinen Rechtsruck in ihrer Partei kommen. Bei solchen Wechseln ruckele es immer in der Partei, sagte sie.
Download (mp3, 7 MB)
Ein Corona-Testzentrum in Berlin-Neukölln

- Liecke zu Schnelltests: "Neukölln nutzt Spielräume"

Corona-Schnelltests sind seit Montag bundesweit in der Regel nicht mehr kostenlos. Der Berliner Bezirk Neukölln nutze alle Möglichkeiten, um auch Ungeimpften kostenlose Tests anzubieten - und ihnen gleichzeitig eine Impfung zu empfehlen, sagt Neuköllns Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU).
Download (mp3, 8 MB)
Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender geht nach einem Pressestatement weg (Bild: dpa)

- Politikwissenschafter Jun: "Union muss Basis einbeziehen"

Nach dem Abschneiden bei der Bundestagswahl diskutiert die Union über ihre Aufstellung für die Zukunft. Wer sind mögliche neue Führungspersönlichkeiten der CDU? Politologe Uwe Jun rät, dass die Partei in ihrem Erneuerungsprozess Transparenz schaffen muss.
Download (mp3, 8 MB)
Die Werbeaufkleber eines Corona-Testlabors werden von einer Mitarbeiterin entfernt. (Bild: dpa)

- Berliner Gesundheitsstaatssekretär: "Preise für Corona-Tests von über 12 Euro d

Ab sofort werden die Kosten für die Corona-Bürgertests nicht mehr für alle vom Bund übernommen. Martin Matz, Staatssekretär für Gesundheit in Berlin (SPD), hält Preise für über 12 Euro für realistisch. Pro Bezirk werde es ein Tetzentrum geben, in dem bestimmte Personen, die die Neuregelung nicht betrifft, weiterhin kostenlose Tests machen können.
Download (mp3, 7 MB)
Tilman Kuban (CDU), Bundesvorsitzender Junge Union, bei einer Podiumsdiskussion (Bild: picture alliance / dpa)

- JU-Chef: "CDU-Mitglieder bei Parteientscheidungen stärker einbinden"

Die Union hat bei der Bundestagswahl ihr historisch schlechtestes Ergebnis erreicht. Nur 24,1 Prozent der Menschen stimmten für sie. Der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, bekundete großen Respekt für den Rückzug von Kramp-Karrenbauer und Altmaier. Es gehe aber nicht nur um personelle, sondern auch um inhaltliche Erneuerung, sagte er.
Download (mp3, 8 MB)
Archivbild: Sebastian Kurz (l, ÖVP), Bundeskanzler von Österreich, und Alexander Schallenberg (ÖVP), Außenminister von Österreich, sprechen bei einem Pressetermin (Bild: dpa)

- Journalistin zu Kurz-Affäre: "Es gilt die Unschuldsvermutung"

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat am Samstag seinen Rücktritt erklärt. Nina Horaczek, Chefreporterin der Wiener Stadtzeitung Falter, sagte, es sei für viele sehr überraschend, dass das Land nach der Ibiza-Affäre den nächsten Skandal erlebe.
Download (mp3, 7 MB)
Auf einer Pressekonferenz posiert Hund "Lotte".

- Welthundetag: "Einen Hund zu haben ist gesund"

Am Sonntag ist Welthundetag. Die Biologin Juliane Bräuer erforscht die Tiere als Leiterin der Hundestudien am Max-Planck-Institut. Anders als bei vielen anderen Tierarten basiere die Sympathie zwischen Mensch und Hund auf Gegenseitigkeit, erklärt die Expertin.
Download (mp3, 8 MB)
Philipp Amthor, Mitglied des Deutschen Bundestages, CDU, posiert für ein Foto und lehnt an einem Treppengeländer (Bild: picture alliance/photothek.net)

- CDU-Erneuerung: Amthor fordert Beteiligung der Basis

Nach den verheerenden Verlusten bei der Bundestagswahl will sich die CDU inhaltlich und personell neu aufstellen. Um einen tragfähigen neuen Parteivorsitz zu finden, müsse die Basis ein Mitspracherecht haben, fordert der Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor.
Download (mp3, 7 MB)
Verschlossen ist die Tür zur Synagoge in Halle/Saale (Bild: dpa)

- "Der Kampf gegen Antisemitismus ist eine Daueraufgabe"

Vor zwei Jahren versuchte ein rechtsradikaler Attentäter, in der Synagoge von Halle ein Blutbad anzurichten. Zwei Menschen starben. Antisemitismus sei tief in der Gesellschaft verwurzelt, sagt der Beauftragte der Bundesregierung für Jüdisches Leben, Felix Klein. Der Kampf dagegen bleibe daher eine langfristige Aufgabe.
Download (mp3, 7 MB)
Die Friedensnobelpreisträger Dmitri Muratow, Chefredakteur der Moskauer Zeitung «Nowaja Gaseta», und Maria Ressa, Journalistin und Chefin der Online-Nachrichtenagentur Rapple

- Der Friedensnobelpreis würdigt die Meinungsfreiheit

Die Friedensnobelpreise gehen an die Journalistin Maria Ressa von den Philippinen und an Dmitri Muratow aus Russland von der Zeitung "Nowaja Gazeta". Der Russland-Experte Sergey Medvedev findet, die Auszeichnung weist auf die immer schwierigeren Arbeitsbedingungen der Journalisten hin.
Download (mp3, 7 MB)
Eine Schülerin sitzt mit ihrer Maske neben ihrem Etui, das auf ihrem Tisch im Unterricht liegt. (Bild: picture alliance/ dpa)

- Bildungsministerin Ernst: "Wir müssen Präsenzunterricht aufrechterhalten"

Sollen Schülerinnen und Schüler im Unterricht Masken tragen oder nicht? Unter anderem über diese Frage haben die Bildungsminister der Länder beraten. Wichtig sei, dass der vollständige Präsenzunterricht erhalten bleibe, sagte Brandenburgs Bildungsministerin und Vorsitzende der Kultusministerkonferenz Britta Ernst (SPD).
Download (mp3, 7 MB)
Symbolbild: Start-up

- Start-up-Branche traut Ampelkoaltion Transformation der Wirtschaft zu

Berlin hat viele Start-ups. Mit Blick auf eine mögliche Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen erwartet Christoph Stresing, Geschäftsführer Politik beim Bundesverband Deutsche Startups, dass diese Deutschland für das digitale Zeitalter fitmachen könne.

Download (mp3, 7 MB)
Archivbild: Die Union-Mitglieder Armin Laschet, Angela Merkel und Wolfgang Bosbach winken auf einer Bühne (Bild: picture alliance / dpa)

- Bosbach zur CDU-Neuaufstellung: "Das ist genau der richtige Schritt"

Mit 24,1 Prozent der Wählerstimmen bei der Bundestagswahl hat die Union das schlechteste Ergebnis erzielt. Das langjährige CDU-Mitglied Wolfgang Bosbach sagt, die Partei müsse sich personall und politisch inhaltlich neu aufstellen.

Download (mp3, 10 MB)
Symbolbild: Impfung

- Virologe Stöhr: "Hohe Impfrate heißt ruhiger Winter"

In Deutschland sind bis zu fünf Prozent mehr Menschen gegen Corona geimpft als bisher angenommen. Das habe das Robert-Koch-Institut ermittelt. Der Virologe Klaus Stöhr erklärt, wenn die Impfrate bei den über 60-Jährigen hoch ist, würden Herbst und Winter locker werden.
Download (mp3, 6 MB)
Das norwegische Nobelinstitut in Oslo

- Friedensnobelpreis: "Viele Preisträger sind eigentlich Eintagsfliegen"

Am Freitag wird in Oslo der Friedensnobelpreisträger verkündet. Der Experte für Friedens- und Konfliktforschung, Andreas Grüder-Heinemann, kritisiert fehlende Kriterien für den Preis und erklärt, warum seiner Ansicht nach die Strahlkraft der Auszeichnung gelitten habe.
Download (mp3, 8 MB)
: Markus Heggen (l-r), Pressesprecher der Charite, Carla Eysel, Vorstand Personal und Pflege der Charite, Martin Kreis, Vorstand Krankenversorgung der Charite, Jenny Wortha, Stellvertretende Pflegedirektorin bei der Charite, Susanne Feldkötter, stellvertrende ver.di-Landesbezirksleiterin Berlin-Brandenburg, Melanie Guba, ver.di-Verhandlungsführerin, und Dana Lützkendorf, Intensivpflegerin und Mitglied der ver.di-Tarifkommission, nehmen an einer Pressekonferenz zur Einigung auf ein Eckpunktepapier in der Tarifauseinandersetzung zwischen Charite und Verdi auf dem Campus der Charite in Berlin-Mitte teil

- Streik an Charité: 700 neue Pflegekräfte im Gespräch

Nach vier Wochen Streik gibt es im Tarifkonflikt ein Eckpunktepapier für die Charité: 700 neue Pflegekräfte könnten in den nächsten drei Jahren eingestellt werden. So sollen die Beschäftigten entlastet werden, sagt ver.di-Verhandlungsführerin Susanne Feldkötter.
Download (mp3, 7 MB)
Wahlplakate der Union mit Armin Laschet, der SPD mit Olaf Scholz, von Bündnis 90/Die Grünen mit Annalena Baerbock und der FDP mit Christian Lindner

- Politikberater: "Ampel ohne unüberwindbare Hindernisse"

SPD, Grüne und FDP wollen es also miteinander versuchen: Am Donnerstag beginnen erstmals Gespräche im Dreierformat, die in eine Ampelkoalition im Bund führen könnten. Der Politikberater Frank Stauss rät den Parteien dazu, zunächst das Gemeinsame zu betonen, ehe man sich den Unterschieden widmet.
Download (mp3, 7 MB)
Aufnahme ca. um 1935: Sandhausen Oranienburg im Kreis Oberhavel, Ehemaliges KZ Sachsenhausen, Häftlinge

- Leiter KZ-Gedenkstätte: "Deutsche Justiz hat lange bei Aufarbeitung versagt"

In Brandenburg beginnt am Donnerstag der Prozess gegen einen 100-Jährigen. Er soll als Wachmann im KZ Sachsenhausen bei der Ermordung Tausender Menschen geholfen haben. Axel Drecoll, Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen sagt, dass Alter nicht davor schütze, Verantwortung für NS-Verbrechen zu übernehmen.
Download (mp3, 7 MB)
Landeswahlversammlung der FDP NRW am 21.03.2021 im Kongress in Dortmund

- FDP-Jugend: Vertrauensvolle Gespräche Grund für Ampelsondierungen

Am Donnerstag beginnen die Sondierungen über eine mögliche Ampelkoalition im Bund. Warum die FDP diese Konstellation zunächst einer Jamaika-Koalition vorzieht, haben wir den Bundesvorsitzenden der Jungen Liberalen, Jens Teutrine, gefragt.
Download (mp3, 8 MB)
Taliban-Mitglied redet zu Afghanen

- Bundeswehrverband: "Höchste Zeit" für Aufarbeitung des Afghanistan-Einsatzes

20 Jahre hat der Afghanistan-Einsatz gedauert, 59 Bundeswehrsoldaten das Leben gekostet und mehr als 17 Milliarden Euro gekostet. Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes André Wüstner hält die Aufarbeitung für überfällig.
Download (mp3, 7 MB)
Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommt unterm Regenschirm zu Sondierungsgesprächen zwischen der CDU und Bündnis 90/Die Grünen nach der Bundestagswahl

- Union vor Ampel-Sondierungen: "Auf die Oppositionsrolle vorbereiten"

CDU-Chef Armin Laschet gibt nicht auf. Obwohl sich Grüne und FDP für Sondierungen mit der SPD entschieden haben, glaubt er weiter an eine Jamaika-Koalition. Der Landesvorsitzende der Hamburger CDU Christoph Ploß meint: Man müsse sich mit der Oppositionsrolle anfreunden.
Download (mp3, 8 MB)
Symbolbild: Erklältetes Kind

- Kinderärzte: "Belegungszahlen schon auf Winterniveau"

Atemwegserkrankungen bei kleinen Kindern treten gerade gehäuft auf, weil das Immunsystem in der Quarantäre wohl zu sehr geschont wurde. Die Erkrankungswelle könnte noch bis November andauern, ehe sie danach allmählich abflaut, schätzt Professor Dr. Herrmann Girschick, Leiter der Kinder- und Jugendmedizin am Vivantes-Klinikum in Berlin.
Download (mp3, 7 MB)
Symbolbild: Reisende auf einem Flughafen (Bild: dpa/ picture alliance/ Robin Utrecht)

- Reiseunternehmen: "Auf Herbsturlauber vorbereitet"

Viele Menschen dürften während der Herbstferien dem kalten Wetter entfliehen wollen. Corona-Regeln hierzulande und im Ausland stellen Reisewillige allerdings vor Fragen. Worauf im Urlaub zu achten ist, sagte Anke Budde, Vizepräsidentin der Allianz selbständiger Reiseunternehmen.
Download (mp3, 7 MB)
Symbolbild: Lehrkraft an der Tafel

- Berliner Lehrer: "Bildung muss eine Priorität werden"

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat Lehrkräfte an rund 30 Berliner Schulen zu Warnstreiks aufgerufen. Um allen Kindern gerecht zu werden, brauche es deutlich kleinere Schulklassen, sagt Ryan Plocher, Lehrer an der Fritz-Karsen-Schule in Neukölln-Britz.
Download (mp3, 7 MB)
Ein Tweet von Facebook ist auf Twitter zu sehen, der auf einem Smartphone-Bildschirm mit einem Facebook-Logo im Hintergrund angezeigt wird

- IT-Experte: Nichts deutet auf einen Hackerangriff bei Facebook hin

Stundenlang waren die Plattformen von Facebook nicht erreichbar. Ein Hackerangriff steckt wohl nicht dahinter, ist sich Jan Mahn vom Computermagazin c‘t sicher. Manchmal löse ein kleiner Fehler eine "Kaskade von Problemen aus, die am Ende zum totalen Ausfall führt".
Download (mp3, 8 MB)
Mehrere Leute sitzen an Laptops und verhandeln

- "Verhandlungen sind nicht nur um der Sache Willen zu führen"

Eine gute Woche nach der Bundestagswahl wird viel geredet – am Dienstag sondieren Union und Grüne. Die CDU und CSU werden dabei von den potentiellen Partnern schon jetzt für ihre "Indiskretion" kritisiert. Welche Verhandlungsstrategie besser wäre, weiß Markus Voeth, Verhandlungs- und Marketingexperte von der Universität Hohenheim.
Download (mp3, 7 MB)
Archiv: Türken warten auf dem Düsseldorfer Flughafen (Bild: dpa/ picture alliance/ bertram)

- Türkische Gemeinde in Deutschland will mehr Teilhabe für Türkeistämmige

Zahlreiche Menschen kamen ab 1961 mit dem Anwerbeabkommen zwischen BRD und Türkei zum Arbeiten nach Westdeutschland – und viele sind geblieben. Doch es fehle immer noch an umfassender Teilhabe, sagt Gökay Sofuoglu, Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD).
Download (mp3, 7 MB)
Archiv, Symbolbild: Pflegeausbildung in Deutschland (Bild: dpa/ picture alliance/ Bernd Wüstneck)

- Deutscher Pflegerat: "Pflege ist ein hochanspruchsvoller Beruf"

Die Abbrecherquote in der Pflegeausbildung liegt bei gut 30 Prozent. Der Beruf gilt als "einfach" und wird eher schlechter entlohnt. Bezahlung und Image der Pflegeausbildung müssten sich stark wandeln, forderte Christine Vogler, Präsidentin des Deutschen Pflegerats. Nur so gewinne man genug Arbeitskräfte in diesem Bereich.
Download (mp3, 8 MB)
SPD und Grüne in Berlin treffen sich mit ihren Delegationen zu Sondierungsgesprächen im Kurt-Schumacher-Haus

- Stahr (Grüne): Wollen perspektivisch Rot-Rot-Grün fortsetzen

Am Montag haben sich die Berliner SPD und CDU zu Gesprächen getroffen, aber auch SPD und FDP sowie Grüne und Linke. Die Gespräche mit der SPD verliefen konstruktiv, sagte die Berliner Landesvorsitzende der Grünen, Nina Stahr.
Download (mp3, 8 MB)
Karl Lauterbach, Bundestagsabgeordneter und Gesundheitsexperte der SPD

- Lauterbach: "Wir haben nicht die Impfquote, die wir brauchen"

Eine Woche nach der Bundestagswahl wird sondiert und ausgelotet, wer künftig mit wem regieren könnte. In dieser Phase der Regierungsbildung sieht SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach Anzeichen dafür, dass die Corona-Politik vernachlässigt wird - und warnt davor, dass mehrere Bundesländer bereits die Regeln lockern.
Download (mp3, 8 MB)
Waschbär wühlt in Mülleimer (Bild: imago images/ Thomas Kitchin/ Victoria Hurst)

- Tierschutzbeauftragte: Waschbären von Liste invasiver Arten streichen

Tiere in Deutschland brauchen zunehmend Schutz vor einigen Arten, die in unsere Ökosysteme eindringen. Der Waschbär sei allerdings kein Problem, obwohl die EU ihn auf die Liste invasiver Arten gesetzt hat, sagt Kathrin Herrmann, Tierschutzbeauftragte des Landes Berlin.
Download (mp3, 7 MB)
Stefan Evers, Generalsekretär der CDU Berlin (Bild: dpa/ picture alliance/ Sven Hoppe)

- Evers (CDU) fordert Berliner SPD auf "Farbe zu bekennen"

Am Montag will die Berliner SPD zuerst mit der CDU, dann mit der FDP sprechen – nachdem sie bereits Gemeinsamkeiten mit Grünen und Linken ausgelotet hat. Vor allem beim Thema Wohn- und Mietenpolitik sehe man ein gemeinsames Kernthema, sagte Stefan Evers, Generalsekretär der Berliner CDU.
Download (mp3, 8 MB)
Symbolbild: Sondierungsgespräche (Bild: imago images/ Dwi Anoraganingrum)

- Klose (SPD): "Alle wissen – jetzt sind Kompromisse gefragt"

Am Sonntag hat die SPD mit FDP und Grünen gesprochen und die Sozialdemokraten geben sich siegessicher – sie versprechen eine Ampel-Koalition bis Ende des Jahres. Es gebe durchaus Gemeinsamkeiten, sagte die Ex-Vorsitzende der Berliner Jusos, Annika Klose (SPD). Mit der Union werde aber wohl niemand eine Regierung bilden wollen.
Download (mp3, 8 MB)
Symbolbild: Menschen im Herbst (Bild: dpa/ picture alliance/ Sebastian Gollnow)

- Virologe Stürmer: "Vierte Corona-Welle macht nur gerade eine kurze Pause"

Im Herbst und Winter droht ein erneuter Anstieg der Corona-Fallzahlen in Deutschland. Gründe seien die stagnierende Impfquote sowie die Lockerungen bei der Maskenpflicht, sagt Martin Stürmer, Virologe und Laborleiter in Frankfurt/ Main. Es gelte, die Zahl der Covid-Intensivpatienten niedrig zu halten – und dies gelänge vor allem mit mehr Impfungen.

Download (mp3, 7 MB)
Blick über das Stadtzentrum von Frankfurt (Oder) dem Grenzfluss Oder und dahinter der polnischen Stadt Slubice

- OB Wilke sieht gute Entwicklung in Frankfurt (Oder)

Frankfurt (Oder) hat viel erlebt seit der Wende. Nun bewirbt sich die Stadt als Standort für das "Zukunftszentrum Deutsche Einheit" des Bundes. Frankfurts Oberbürgermeister René Wilke (Die Linke) sieht dafür gute Chancen in seiner Stadt: "Wir sind gerade in einer Phase, [in der] es Grund für Optimismus gibt", so der Politiker.
Download (mp3, 7 MB)
Symbolbild: CDU CSU (Bild: dpa/ picture alliance/ Matthias Balk)

- Müller (CSU): Jamaika-Koalition könnte echtes "Innovationsbündnis" sein

Am Sonntag soll die erste Sondierung der CDU/ CSU mit der FDP stattfinden. Vorher spricht die FDP mit der SPD. Stefan Müller, parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, wird dabei sein – und will Personalfragen bei den Gesprächen vorerst ausklammern.
Download (mp3, 8 MB)
VERDI streikt für eine bessere Bezahlung im Gesundheitswesen

- Klinikstreik: Gesundheitssystem muss sich "massiv verbessern"

An den Berliner landeseigenen Krankenhäusern von Vivantes und Charité wird immer noch gestreikt. Mittlerweile seit über drei Wochen. Die Tarifverhandlungen sind jetzt erst einmal unterbrochen - und das frustriert Krankenschwester Carolin Puschke.
Download (mp3, 7 MB)
Schwarzes Brett an der FU Berlin

- Semesterstart mit 3G und "2V"

Am 1. Oktober beginnt das Wintersemester an den Fachhochschulen, Mitte des Monats starten auch die übrigen Hochschulen und Universitäten. Damit die Lehre mit soviel Präsenz wie möglich stattfinden kann, setzt FU-Präsident Günter Ziegler neben 3G vor allem auf "2V": Verantwortung und Vertrauen.
Download (mp3, 8 MB)
Armin Laschet (2.v.r.), Unions-Kanzlerkandidat, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, steht mit Paul Ziemiak (r), CDU-Generalsekretär, und den CDU-Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann (2.v.l.) und Friedrich Merz nach dem Treffen der NRW-Landesgruppen im Sitzungssaal zusammen.

- Laschets Lebensversicherung: Die kleine Chance auf Jamaika

Die jüngsten Umfragewerte für Armin Laschet sind katastrophal, selbst aus der eigenen Partei wird der Gegenwind immer stärker. Politologe Stefan Marschall sieht die kleine Möglichkeit einer Jamaika-Koalition momentan als Laschets einzige Lebensversicherung an und empfiehlt ihm, pro-aktiv um Grüne und FDP zu werben.
Download (mp3, 7 MB)
Nina Stahr (l-r), Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Berlin, Bettina Jarasch, Spitzenkandidatin der Berliner Grünen für die Abgeordnetenhauswahl, und Werner Graf, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Berlin, kommen zu einer Pressekonferenz zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhaus am Vortag.

- Berliner Grüne für Neuauflage von Rot-Rot-Grün

Der Berliner Grünen-Vorsitzende Werner Graf hat sich zuversichtlich geäußert, dass eine Neuauflage der rot-rot-grünen Koalition zu Stande kommt. Wenn man sich die Programme der Parteien ansehe, gebe es zwischen SPD, Grünen und Linken die größten Schnittmengen.
Download (mp3, 8 MB)
Symbolbild: Deutsche Wirtschaft

- Arbeitgeberverbände warnen vor "verstolperter" Regierungsbildung

Der Bundesverband der Arbeitgeberverbände hat davor gewarnt, die Regierungsbildung zu verstolpern. Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter sagt im Inforadio, Tempo sei aber trotzdem wichtig.
Download (mp3, 9 MB)
Wählende sitzen im Stadtteil Prenzlauer Berg in einem Wahllokal, das in einer Grundschule untergebracht ist, in den Wahlkabinen, um ihre Stimme für die Bundestagswahl und das Berliner Abgeordnetenhaus abzugeben.

- Wahlpannen in Berlin: Wahlleitungen prüfen Ergebnisse

Lange Schlangen und fehlende Stimmzettel - am Wahlsonntag ist es in Berlin vielerorts zu Pannen gekommen. Die Kreiswahlleitungen müssen die Vorfälle nun überprüfen. Robert Bluhm, stellvertretender Kreiswahlleiter in Pankow, berichtet, wie die Arbeit vonstatten geht.

Download (mp3, 11 MB)
Archivbild: Mitarbeiter fertigen den Opel Grandland X im Opel-Werk in Eisenach.

- Chipmangel: Opel-Werk macht bis Jahresende dicht

Ab kommender Woche wird das Opel-Werk im thüringischen Eisenach bis Jahresende dichtgemacht. Begründet wird das mit dem Chipmangel. Der Experte für Automobilwirtschaft Ferdinand Dudenhöffer befürchtet, es könnte der Beginn weiterer Streichungen sein.
Download (mp3, 8 MB)
Das Schild des russischen Auslandssenders RT DE hängt vor einem Bürogebäude in Adlershof.

- Youtube sperrt RT.de: "Keine Meinungsfreiheit bei Falschinformationen"

Youtube hat die deutschen Kanäle von RT gesperrt. Der Sender gilt als russisches Staatsmedium fürs Ausland. Rechtlich seien Falschinformationen nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt, sagt Ulf Buermeyer, Vorsitzender der Gesellschaft der Freiheitsrechte. Dennoch solle man die Regulierung von Plattformen nicht allein dem privaten Hausrecht der Unternehmen überlassen.
Download (mp3, 8 MB)
Das Gebäude der Deutsche Börse AG in Eschborn.

- Branchenverband Bitkom: "Digitalisierung ist eine riesige Baustelle"

Der Digitalverband Bitkom blickt mit großen Erwartungen auf die Gespräche über die Regierungsbildung. FDP und die Grünen seien sehr digital-affin, so Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. In Deutschland müssten vor allem Verwaltung oder Schulen digitaler werden.
Download (mp3, 6 MB)
Der Interviews-Podcast von Inforadio

- Noch-BER-Chef Lütke Daldrup will eine Teilentschuldung

Kurz vor seinem Ruhestand fordert der bisherige Chef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg Engelbert Lütke Daldrup erneut ein Teilentschuldungsprogramm für den Flughafen. Der "gravierende Passagiermangel" habe in der Pandemie für Unsicherheit gesorgt.
Download (mp3, 8 MB)
Eine Wählerin wirft den Stimmzettel für das Berliner Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlung im Wahllokal im Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin-Schmargendorf in die Urne.

- Wahlpannen: "Jede Verwaltungseinheit hat da vor sich hin gearbeitet"

Der Wahlsonntag in Berlin war chaotisch. Inzwischen ist die Landeswahlleiterin zurückgetreten. Verwaltungswissenschaftler Stephan Bröchler bemängelt die fehlende Kommunikation in der Verwaltung und schlägt vor, dass sich eine Expertenkommission die Prozesse anschaut.
Download (mp3, 8 MB)
Eine Ampel, an der für einen Moment die Farben Rot, Gelb und Grün gleichzeitig leuchten, ist am Tag nach der Bundestagswahl im Regierungsviertel vor der Kuppel des Reichstagsgebäudes, dem Sitz des Bundestags, zu sehen.

- FDP-Fraktionsvize Thomae: "Die Union ist nicht raus"

Die Spitzen von FDP und Grünen sprechen nach der Bundestagswahl über eine mögliche Zusammenarbeit in der Bundesregierung. Eine Ampel mit der SPD könnte es werden - aber auch die Union sei noch im Rennen, sagt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Stephan Thomae.
Download (mp3, 9 MB)
Menschen warten in einer Schlange vor einem Wahllokal im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg darauf, ihre Stimmen zur Bundestagswahl, der Abgeordnetenhauswahl und der Wahl der Bezirksvertretungen abgeben zu dürfen.

- Nach Wahlpannen: Berliner Landeswahlleiterin tritt zurück

Lange Schlangen, falsche oder fehlende Stimmzettel: Bei den Wahlen in Berlin kam es am Sonntag gleich zu einer ganzen Reihe von Pannen. Nun ist Landeswahlleiterin Petra Michaelis zurückgetreten. Es habe grobe Organisationsfehler gegeben, sagt der Verfassungsrechtler Christian Waldhoff.
Download (mp3, 9 MB)
Symbolbild: Eine Schülerin dekliniert in einer Grundschule Verben

- Deutsche Sprache: "Kein Verfall, sondern Erweiterung"

Die Akademie für deutsche Sprache und Dichtung hat seinen mittlerweile dritten Sprachbericht vorgestellt. Statt eines Verfalls der Sprache beobachte man spezifische Erweiterungen und Transformationen, sagt Ursula Bredel, Projektleiterin und Professorin für deutsche Sprache an der Universität Hildesheim.
Download (mp3, 4 MB)
Ein Schulmäppchen liegt in einem Klassenraum auf einem Tisch.

- Schulen: Die Bildungsgerechtigkeit ist in Berlin besonders gering

Kein Bundesland gibt mehr Geld für Schulen aus als Berlin – und in keinem Bundesland sind die Ergebnisse so schlecht. Die Schulentwicklungsforscherin Felicitas Thiel schlägt Alarm: Etwa beim Lesen liegen einige Grundschüler fast ein Jahr hinter den Altersgenossen aus Bayern.
Download (mp3, 5 MB)
Ein Zuschauer trägt bei einem Wahlkampftermin von Bündnis 90/Die Grünen ein T-Shirt der Partei.

- Grüne Jugend: Extrem hohe Hürden bei Zusammenarbeit mit FDP

Die Grüne Jugend erwartet von der FDP in Gesprächen über eine gemeinsame Regierungsbildung Kompromissbereitschaft. Bundessprecher Georg Kurz meint: Grüne und FDP hätten nicht viel gemein. Ihm gehe es darum, das Leben für viele Menschen besser zu machen und "nicht für einige wenige".
Download (mp3, 4 MB)
Symbolbild: Ein leerer Kinosaal

- Zukunft des Kinos: "James Bond ist eine Art Lackmustest"

Mit einer großen Gala wurde in London der Start des neuen James-Bond-Films gefeiert. Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin des Medienboard Berlin-Brandenburg, sieht im Kartenverkauf für "Keine Zeit zu sterben" auch in Deutschland die Hoffnung: Das Kino ist nicht tot.
Download (mp3, 6 MB)
CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet gibt eine Pressekonferenz nach den Gremiensitzungen der Partei nach der Bundestagswahl 2021 im Konrad-Adenauer-Haus.

- Althusmann sieht Laschet nicht als Oppositionsführer

Nach der Wahlschlappe brodelt es in der Union - die Zukunft von Spitzenkandidat Armin Laschet gilt als ungewiss. Bernd Althusmann, Landesvorsitzender der CDU in Niedersachsen, hält es für ausgeschlossen, dass Laschet Oppositionsführer werden würde.
Download (mp3, 5 MB)
Der Interviews-Podcast von Inforadio

- Stadtsoziologe: Die Angst der Mieter ist groß

Bei einem bundesweit bisher einzigartigen Volksentscheid hat eine Mehrheit der Menschen in Berlin für die Vergesellschaftung großer Immobilienunternehmen gestimmt. Der Stadtsoziologe Sigmar Gude berichtet von der Angst einkommensschwacher Mieterinnen und Mieter.
Download (mp3, 4 MB)
Frank Heinrich (CDU) im Bundestag

- CDU-Mandat verloren: Nicht sofort mit Finger auf Andere zeigen

Der CDU-Abgeordnete Frank Heinrich ist erneut für den Wahlkreis Chemnitz angetreten - und gescheitert. Sein Mandat hat er an den SPD-Kandidaten verloren. Er sei aber dagegen, reflexhaft die Schuld beim Kanzlerkandidaten Armin Laschet zu suchen.
Download (mp3, 5 MB)
Franziska Giffey, Spitzenkandidatin der Berliner SPD, und Raed Saleh, Co-Parteivorsitzender der Berliner SPD, stehen bei der Wahlparty der Berliner SPD in Kreuzberg auf der Bühne (Bild: dpa / Bernd von Jutrczenka)

- Saleh: SPD redet erst mit bisherigen Partnern Grüne und Linke

Die Berliner SPD wird nach der Wahl mit den Grünen über eine mögliche Koalition sprechen. Es sei eine Frage des Respekts, dass wir mit allen demokratischen Parteien reden, sagt der Co-Vorsitzende Raed Saleh. Natürlich zuerst mit den bisherigen Partnern aus R2G.
Download (mp3, 4 MB)
Petra Pau (Die Linke), stellvertretende Bundestagspräsidentin, steht auf der Wahlparty von Die Linke

- Pau: "Rabenschwarzer Sonntag" für die Linke

Die Berliner Linken-Politikerin Petra Pau will, dass ihre Partei Konsequenzen aus der Wahlniederlage zieht - nur dank drei Direktmandaten konnte sich die Linke im Bundestag halten. Sie selbst verlor ihres. Der sinkende Zuspruch habe sich länger abgezeichnet.
Download (mp3, 5 MB)
Kanzlerkandidat der Union Armin Laschet

- Krise in der Union: "Kritik an Laschet wird immer lauter"

Erkennt Armin Laschet die Niederlage der Union bei der Bundestagwahl an, wäre das vermutlich das Ende seiner politischen Karriere. Das meint der Politikwissenschaftler Thorsten Faas. "Das Rückzugsgefecht läuft deutlich."
Download (mp3, 5 MB)
Annalena Baerbock, Co-Vorsitzende der Grünen, bei einer Sitzung des Bundesvorstands der Grünen am Tag nach der Bundestagswahl (Bild: dpa / Andreas Geber)

- "Das Wichtigste ist, dass wir aus dem Blockadedenken rauskommen"

Bei der Entscheidung, wer Kanzler wird, spielen Grüne und FDP die entscheidende Rolle. Am Tag nach der Bundestagswahl betont Grünen-Parteichefin Annalena Baerbock die Gemeinsamkeiten mit den Liberalen und zeigt sich offen für Gespräche.
Download (mp3, 6 MB)
Klaus Lederer (Die Linke), Spitzenkandidat fürs Amt des Regierenden Bürgermeisters in Berlin, gibt seine Stimme im Wahllokal in Berlin-Prenzlauer Berg ab

- Lederer: "Wähler-Auftrag, Rot-Rot-Grün in Berlin zu sondieren"

Die Linke in Berlin hat sich nach der Abgeordnetenhauswahl grundsätzlich bereit erklärt, mit SPD und Grünen weiterzuregieren. 14,0 Prozent der Stimmen sei kein schlechtes Ergebnis, sagte Spitzenkandidat Klaus Lederer. Das zeige klar den Wählerwillen.
Download (mp3, 3 MB)
Kristin Brinker, Spitzenkandidatin der AfD, reagiert im Berliner Abgeordnetenhaus auf die Wahlergebnisse (Bild: dpa / Fabian Sommer)

- AfD verliert Stimmen: Brinker will Ursachen ergründen

Die Berliner AfD hat gegenüber der Abgeordnetenhauswahl vor fünf Jahren viele Stimmen eingebüßt und kommt nur noch auf 8,0 Prozent. Wie dieser Absturz zu erklären ist, kann sich AfD-Spitzenkandidatin Kristin Brinker noch nicht erklären. Dies werde aber aufgearbeitet.
Download (mp3, 3 MB)
Unterstützer der Initiative "Deutsche Wohnen und Co. enteignen" sammeln sich vor Beginn der Wahlparty der Initiative vor den Union-Filmstudios (Bild: dpa / Monika Skolimowska)

- Mehrheit für Vergesellschaftung großer Immobilienunternehmen

Die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler in Berlin hat dem Volksentscheid "Deutsche Wohnen & Co enteignen" zugestimmt. Nun ist die Berliner Politik am Zug, sich damit auseinanderzusetzen. Der Sprecher der Initiative, Rouzbeh Taheri, versichert: Man werde sich ins Gedächtnis rufen.
Download (mp3, 3 MB)
Sebastian Czaja, FDP-Fraktionsvorsitzender im Berliner Abgeordnetenhaus, spricht beim Außerordentlichen Bundesparteitag der FDP (Bild: dpa / Jörg Carstensen)

- Czaja: Giffey muss zeigen, wie ernst ihr ein Regierungswechsel ist

Auch die Berliner FDP steht mit ihren 7,1 Prozent nach der Abgeordnetenhauswahl für Koalitionsgespräch bereit. Das sagt Spitzenkandidat Sebastian Czaja und betont aber auch: Das gehe nur mit einem Politikwechsel in Richtung "Mitte" - Linke und AfD seien ausgeschlossen.
Download (mp3, 4 MB)
Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD, zu Gast bei Anne Will am Abend der Bundestagswahl (Bild: IMAGO / Jürgen Heinrich)

- SPD-Generalsekretär: "Gemeinsames Verständnis" für Gespräche

Die SPD hat mit 25,7 Prozent knapp vor der Union die Bundestagswahl gewonnen. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil spricht sich klar für eine Koaltion mit Grünen und FDP aus, sagt aber auch: Wichtig sei ein "gemeinsames Verständnis" der Aufgaben als Regierung.
Download (mp3, 5 MB)
Kai Wegner (CDU) kommt am Wahlabend zum Berliner Abgeordnetenhaus (Bild: dpa / Soeren Stache)

- Wegner: "Es gibt Alternativen zum Linksbündnis"

Mit dem Ziel, die rot-rot-grüne Regierung zu beenden, war die Berliner CDU in die Abgeordnetenhauswahl gegangen. Nun steht fest: Es gibt eine deutliche Mehrheit für die bisherige Regierung. Doch mit 18,1 Prozent rechnet sich auch Spitzenkandidat Kai Wegner Chancen aus.
Download (mp3, 5 MB)
Volker Wissing, FDP-Generalsekretär, und Christian Lindner, Parteivorsitzender der FDP, applaudieren beim Außerordentlichen Bundesparteitag der FDP (Bild: dpa / Jörg Carstensen)

- FDP-Generalsekretär: Ein Strang und "kein Patchwork" in Koalition

Nach der Bundestagswahl gilt die FDP mit ihren 11,5 Prozent als Zünglein an der Waage für eine Koalition mit den Grünen sowie entweder der Union oder der SPD. Für FDP-Generalsekretär Volker Wissing ist klar: Man muss sich auf eine gemeinsame Richtung einigen.
Download (mp3, 5 MB)
Franziska Giffey, Spitzenkandidatin der Berliner SPD, steht bei einer TV-Runde im Studio im Abgeordnetenhaus vor Bettina Jarasch, Spitzenkandidatin der Berliner Grünen (Bild: dpa / Jörg Carstensen)

- Giffey sucht nach Sieg "besten Weg für Berlin"

Die SPD gewinnt die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus mit 21,4 Prozent - damit wird Franziska Giffey wohl neue Regierende Bürgermeisterin und hat ihrerseits die Wahl. Zuletzt hatte sie mit einer Koalition mit der CDU geliebäugelt. Doch auch die Grünen wollen mitregieren.
Download (mp3, 6 MB)
Bettina Jarasch, Spitzenkandidatin der Berliner Grünen für die Abgeordnetenhauswahl, bei der Wahlparty von Bündnis 90/Die Grünen (Bild: dpa / Kay Nietfeld)

- Jarasch: "Ja, ich möchte R2G gern fortsetzen"

Die Grünen haben mit 18,9 Prozent in Berlin zwar ein starkes Ergebnis geholt, liegen aber nur auf Platz zwei hinter der SPD bei der Abgeordetenhauswahl. Spitzenkandidatin Bettina Jarasch freut sich dennoch und hofft auf eine erneute Koalition aus SPD, Grünen und Linken.
Download (mp3, 5 MB)
Archiv: Läuferinnen und Läufer vor der Siegessäule beim Berlin-Marathon (Bild: dpa/ picture alliance/ Sören Strache)

- Marathon-Wochenende in Berlin

Nach einem Jahr Pause startet am Sonntag wieder der Berlin-Marathon, zu dem gut 25.000 Läuferinnen und Läufer erwartet werden. Wie der Halbmarathon vor einem Monat findet auch der Marathon unter Hygienebedingungen statt. "Wir sind sehr gut aufgestellt", sagt Mark Milde, sportlicher Direktor des Events.
Download (mp3, 6 MB)
Symbolbild: Politisierte Teenager Jugendliche Protest (Bild: imago images/ Tobias Steinmaurer)

- Wählen ab 16: "Demokratisches Existenzminimum"

In Berlin dürfen Jugendliche ab 16 Jahren bei Wahlen nur auf Bezirksebene mitbestimmen. In Mecklenburg-Vorpommern soll nun für die Absenkung des Wahlalters bei Landtagswahlen geklagt werden. Das Wahlrecht ab 18 auf Landesebene sei verfassungswidrig, sagt Hermann Heußner, Professor für Öffentliches Recht an der Hochschule Osnabrück.
Download (mp3, 5 MB)
Wahlplakate für die Bundestagswahl 2021 (Bild: dpa/ picture alliance/ Revierfoto)

- Politikberater: Wahlausgang noch längst nicht entschieden

Der Wahlkampf 2021 gelangt an sein Ende – für alle Parteien war er geprägt von Höhenflügen und Niederlagen. Noch sei aber kaum etwas entschieden, selbst die Briefwahl wird wahrscheinlich nicht das Ruder herumreißen, meint Richard Hilmer, Mitbegründer von infratest dimap und heute Politikberater.
Download (mp3, 5 MB)
Symbolbild: Windkraft, Kohlekraftwerk, Sonnenblume (Bild: dpa/ picture alliance/ Julian Stratenschulte)

- Klimaschutz global: Viel angekündigt - wenig umgesetzt

Dass weltweit etwas geschehen muss, um die Klimakatastrophe noch abzuwenden, ist mittlerweile auch bei den meisten Politikern eingesickert. Dennoch geschieht wenig. Klimaforscher Gernot Klepper vom Institut für Weltwirtschaft Kiel sieht das Hauptproblem darin, dass zwar viel angekündigt, aber bislang wenig umgesetzt werde.

Download (mp3, 5 MB)
Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer bei einer Demonstration Anfang September 2021

- Neubauer: Klimakrise ist Menschheitsverbrechen

Für diesen Freitag haben Fridays for Future bundesweite Aktionen für den Klimaschutz angekündigt, zwei Tage vor der Wahl. "Der Umfang, die Gefährlichkeit, die Bedrohlichkeit und vor allem die Dringlichkeit der Klimakrise - das ist in kaum einen Moment im Wahlkampf deutlich geworden", sagt Klima-Aktivistin Luisa Neubauer.

Download (mp3, 5 MB)
Kopfhörer

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.