Die jüngsten Episoden

ARCHIV: LäuferInnen beim Berlin Marathon 2019.

- Run auf 2:01:39: Wegen Corona gibt es den Berlin-Marathon per App

Eigentlich wäre an diesem Wochenende der Berlin-Marathon. Wegen der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus starten nur Staffeln. Und: In einer App kann jeder weltweit schauen, wie weit er es in der Marathonzeit von 2:01:39 schafft, erzählt Veranstalter Jürgen Lock.
Download (mp3, 5 MB)
Illustration: Männerbeine in Anzughosen stehen neben Frauen in Hosen, Pumps und in Röcken gekleidet.

- Sexismus: Noch immer Alltag in der Politik

Sexismus in der Politik ist auch heute noch ein Problem, sagt Helga Lukoschat von der Europäischen Akademie für Frauen. Was jetzt wichtig sei: Den Teufelskreis durchbrechen und mehr Frauen in die Parteien und Parlamente bringen.

Download (mp3, 5 MB)
Ein Aktivist geht mit einem Schild, dass eine Meeresschildkröte mit einem Kohlekraftwerk auf dem Rücken zeigt, beim sechsten globalen Klimastreik von Fridays for Future (FFF) über die Straße.

- Fridays for Future: "Die politische Umsetzung fehlt"

In Berlin haben sich am Freitag mehrere tausend Menschen an der Klima-Demonstration der Bewegung "Fridays for Future" beteiligt. Die Bewegung habe bisher zwar viel Aufmerksamkeit bekommen, dennoch fehle die politische Umsetzung, sagt der Hamburger Politikwissenschaftler Wolfgang Krausshaar.

Download (mp3, 5 MB)
Donald Trump, Präsident der USA, spricht während einer Wahlkampfkundgebung

- "Auf normalen Wege kann Trump kaum gewinnen"

Anfang November stehen in den USA die Präsidentschaftswahlen an. Trump habe auf normalen Wegen wenig Chancen auf eine zweite Amtszeit, daher schüre er schon jetzt Zweifel an den möglichen Wahlergebnissen, sagt Andreas Etges von der Uni München.

Download (mp3, 5 MB)

- Bürgermeister Balzer: Heizpilze könnten Gastronomen retten

Der Gastronomie steht ein schwieriger Corona-Winter bevor. Deshalb erlauben zwei Berliner Bezirke Heizpilze im Freien, unter anderem Reinickendorf. Der Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) meint zur schlechten Umweltbilanz: "Es ist ein Abwägungsprozess."

Download (mp3, 6 MB)
Brandenburg, Jerischke: Mitarbeiter des Landesbetriebes Forst Brandenburg errichten nahe dem deutsch-polnischen Grenzfluss Neiße einen festen Zaun gegen die Afrikanische Schweinepest.

- Afrikanische Schweinepest: "Es geht darum, die Grenze abzuschotten"

In Brandenburg werden immer mehr mit der Afrikanischen Schweinepest infizierte Kadaver von Wildschweinen gefunden. Der Deutsche Jagdverband fordert, die deutsch-polnische Grenze vor Wildschweinen zu sichern. Doch der Kreis Märkisch-Oderland ist gegen Zäune auf den Deichen.

Download (mp3, 5 MB)
Der Auspuff eines VW Tiguan ist vor dem Volkswagen Werk in Wolfsburg zu sehen.

- "2020 – Das Wendejahr in der Elektromobilität"

Der US-Bundesstaat Kalifornien will schon in 15 Jahren keine Autos mit Verbrennungsmotoren mehr neu zulassen. Könnte das ein Beispiel für Deutschland sein? Wir sprechen mit dem Autoexperten Christoph Stürmer.

Download (mp3, 5 MB)
Seebruecke im Ostseebad Sellin auf der Insel Ruegen, aufgenommen am 05.09.2020 in Sellin. Foto: Kirsten Nijhof

- Urlaub auf Rügen: Weniger Kapazitäten, gleiche Leistungen

Die Herbstferien stehen an. Und die Corona-Infektionszahlen steigen. Doch trotzdem gehen die Deutschen auf Reisen – vor allem im Inland. Wie gut ist die Ostsee-Insel Rügen auf neue TouristInnen vorbereitet? Wir fragen Knut Schäfer vom Tourismusverband Rügen.

Download (mp3, 4 MB)
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci geben auf einer Presskonferenz Auskunft über den aktuellen Stand der Corona-Schutzmaßnahmen (Bild: imago images / snapshot)

- "Ein Virus, das ich nicht habe, kann ich nicht weitergeben"

Die Corona-Infektionszahlen steigen - und das hat aus Sicht des Gesundheitssystemforschers Rolf Rosenbrock auch mit mangelhafter Kommunikation durch die Politik zu tun. Der Weg "Staat ordnet an, droht mit Sanktionen, droht mit Polizei" helfe nur kurzfristig.

Download (mp3, 5 MB)
Mundnasenschutz-Masken werden an einem Kiosk vor dem Rathaus am Marienplatz, im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt, verkauft (Bild: dpa / Peter Kneffel)

- Psychologe: Maskenpflicht im öffentlichen Raum bundesweit sinnvoll

Wegen steigender Corona-Infektionszahlen gilt in München eine Maskenpflicht etwa auf dem Viktualienmarkt. Geht es nach dem Psychologen Olaf Köller, Mitglied der Leopoldina, könnte eine solche Pflicht in ganz Deutschland gelten - überall dort, wo Abstände nicht eingehalten werden können.

Download (mp3, 5 MB)
Migrantinnen und Migranten rufen bei einem Protest auf der griechischen Insel Lesbos Parolen und halten ein Schild mit der Aufschrift "EU, save us, please" (Bild: dpa / Petros Giannakouris)

- EU-Migrationspolitik: Linke warnt vor "vielen neuen Morias"

Mit ihrer geplanten Reform der Asylpolitik setzt die EU auf mehr Abkommen mit den Herkunftsländern, auf mehr Grenzschutz und rigorose Abschiebungen. Für die Linken-Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel widersprechen die Vorschläge den Menschenrechten - und würden "viele neue Morias" schaffen.

Download (mp3, 5 MB)
Michael Gwisdek und Leander Haussmann bei der Verleihung des Deutschen Filmpreis 2018 (Bild: imago images / Tinkeres)

- "Wenn ich an Michael Gwisdek denke, denke ich an immense Lebensfreude"

Nach kurzer, schwerer Krankheit ist der Schauspieler Michael Gwisdek verstorben. Er wurde 78 Jahre alt. Der Regisseur Leander Haußmann hat mit Gwisdek für "Herr Lehmann" und "Hai-Alarm am Müggelsee" zusammengearbeitet. Im Interview erinnert er sich an das Berliner Original.
Download (mp3, 4 MB)
Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze. (Bild: dpa / Karl-Josef Hildenbrand)

- Welche Folgen hat das Nowitschok-Nervengift?

Am Dienstag konnte Kremlkritiker Alexej Nawalny aus der Charité entlassen werden. Fünf Wochen nachdem er mit einem Gift aus der Nowitschok-Gruppe vergiftet worden sein soll. Wie Nowitschok wirkt und welche langfristigen Folgen es haben kann, erklärt Martin Göttlicher, Toxikologe an der TU München.
Download (mp3, 6 MB)
Das Logo der Alternative für Deutschland (AfD) ist auf Parteibroschüren zu sehen.

- Parteiencheck: Was plant die Berliner AfD?

Ein Jahr vor der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus blicken wir auf die bisher vertretenen Parteien. Wie stellt sich derzeit die Führung der Berliner AfD auf, und wie steht es um den Zusammenhalt in der Partei? Landespolitikreporterin Nina Amin sieht vor allem einen geschwächten Fraktionschef Georg Pazderski.
Download (mp3, 4 MB)
Luftaufnahme der künftigen Gigafactory Berlin-Brandenburg

- Giga Grünheide: Mitnahmeeffekte vs. Umweltschutz

Gegen die geplante Fabrik des US-Elektroautobauers Tesla in Grünheide wurden bisher über 400 Einwendungen eingereicht. Am Mittwoch soll darüber in der Stadthalle von Erkner mit Tesla-Vertretern beraten werden. Der Bürgermeister von Erkner, Henryk Pilz (CDU), sieht große Chancen für seine Region durch das Großprojekt. Eine sachliche Diskussion mit den Gegnern sei ihm sehr wichtig.
Download (mp3, 5 MB)
An einer Hauswand in Kreuzberg wurde ein Junge mit Mundschutz angeklebt

- Neuinfektionen: Clubs rücken in den Fokus

In Berlin sind die Neuinfektionen mit dem Coronavirus deutlich gestiegen, am stärksten in Friedrichshain-Kreuzberg. Der Grund für den Anstieg sollen Feiern junger Erwachsener sein, bei denen keine Hygieneregeln eingehalten werden. Der Gesundheitsstadtrat des Bezirks, Knut Mildner-Spindler (Linke), kündigt an, die Clubs stärker zu kontrollieren.
Download (mp3, 6 MB)
17.06.2020, Berlin: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) gibt eine Pressekonferenz.

- Wirtschaftsexperte: "In der Krise muss der Staat die Schleusen öffnen"

218 Milliarden Euro neue Schulden - Finanzminister Olaf Scholz (SPD) bringt am Mittwoch seinen Haushaltsplan für das Jahr 2021 ein. Ist diese Neuverschuldung alternativlos? Der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, Gabriel Felbermayr, befürwortet neue Schulden in der aktuellen Krise, wirbt aber auch für frühere Exit-Strategien, beispielsweise bei der Kurzarbeit.
Download (mp3, 6 MB)
Der Deutsche Ethikrat nimmt Stellung zu den in der Covid-19-Pandemie diskutierten Immunitätsbescheinigungen. Im Bild v.l.: Prof. Dr. phil Judith Simon, Vertreterin der Position B im Ethikrat, Prof. Dr. med. Alena Buyx, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, und Prof. Dr. phil. habil. Dr. phil. h. c. lic. phil. Carl Friedrich Gethmann, Vertreter der Position A im Ethikrat.

- Maag: "Frage der Immunität ist noch nicht geklärt"

Der Ethikrat lehnt eine Immunitätsbescheinigung nach einer Corona-Infektion wegen wissenschaftlicher Unsicherheiten ab. Erst wenn eine Immunität sicher festgestellt werden könne, lasse sich der Immunitätspass als Chance verstehen, meint die gesundheitspolitischen Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, Karin Maag.

Download (mp3, 5 MB)
Ein Mundschutz-Hinweis in einer Schule. (Bild: imago/Patrick Scheiber)

- Elternausschuss: "Digitalisierung der Schulen kommt nicht voran"

Die Coronakrise hat gezeigt, wie weit Deutschland bei der Digitalisierung der Schulen hinterherhinkt. Beim Schulgipfel haben Bund und Länder nun neue Maßnahmen für den digitalen Unterricht beschlossen. Durch falsche Prioritätensetzung komme das Vorhaben zu langsam voran, sagt der Vorsitzende des Landeselternausschusses in Berlin, Norman Heise.

Download (mp3, 4 MB)
Regine Günther (Bündnis 90/Die Grüne), Verkehrssenatorin von Berlin, nimmt an der offiziellen Eröffnung des autofreien Abschnitts der Friedrichsstraße teil

- Günther: "Vieles muss erst gelernt werden"

Berlin beteiligt sich am internationalen autofreien Tag. Doch schon im Berufsverkehr des 22. Septembers wird klar, viele Verkehrsteilnehmer haben sich nicht beteiligt. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) glaubt dennoch an einen positiven Effekt dieses Tages und will die Verkehrswende in Berlin weiter fortführen - allen Widrigkeiten zum Trotz.

Download (mp3, 5 MB)
Eine Verdi-Fahne hängt an einem Zaun

- Öffentlicher Dienst: Der Frust ist groß

Es drohen regionale Warnstreiks im Öffentlichen Dienst von Bund und Ländern. Andrea Kühnemann, stellvertretende Landesleiterin von ver.di Berlin-Brandenburg, erklärt, warum die erste Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern "verplemperte Zeit" gewesen sei. Dabei wehrt sie sich gegen Kritik, man würde den Bogen in Krisenzeiten überreizen.

Download (mp3, 5 MB)
Symbolbild: Fieberambulanz für Corona-Testungen

- Netz von Fieberambulanzen soll Corona-Ansteckung vermeiden

Rund 30 Schwerpunktpraxen für Covid-19 gibt es in Berlin. Etwas Ähnliches schlägt jetzt Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) für ganz Deutschland vor. Fieberambulanzen sollen Anlaufstellen außerhalb der Hausarztpraxen sein. Denn: "Man muss weiter Angst haben vor einer Ansteckung", sagt Burkhard Ruppert von der Kassenärztlichen Vereinigung.

Download (mp3, 4 MB)
Wolken ziehen über der Zentrale der Deutschen Bank im Frankfurter Bankenviertel hinweg

- Geldwäsche-Vorwürfe: Die Deutsche Bank und "kriminelle Gelder"

In den FinCen-Files, geheimen Daten aus den USA, taucht die Deutsche Bank auf. Sie zeigten, wie die Bank "mit kriminellen Geldern und mit dubiosen Geschäftspartnern" in Kontakt gekommen sei, sagt Gerhard Schick, Vorstand der Bürgerbewegung Finanzwende.

Download (mp3, 5 MB)
Eine Frau arbeitet von zu Hause aus an einem Laptop

- Kommt das Recht auf Home Office?

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will im Herbst ein Gesetz für das Recht auf Home Office einreichen. Die Union ist in der Frage gespalten. Der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) spricht sich zwar für rechtliche Regelungen aus, aber ein Recht auf Home Office könne es auch seiner Sicht nicht geben.

Download (mp3, 4 MB)
Ein Bewohner eines Altersheims in der französischen Stadt Nancy steht mit einem Pfleger am Fenster. Während der Corona-Pandemie wurden viele Pflegeeinreichtungen weitgehend isoliert.

- Corona als Konfliktherd für Alzheimer-Erkrankte

Für an Alzheimer erkrankte Menschen und ihre Angehörigen war das letzte halbe Jahr besonders schwer - in Zeiten von Corona. Edward Müller ist Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Berlin und selbst pflegender Angehöriger. Er beschreibt einen Alltag voller Konflikte und mahnt die Politik zur Sensibiltät an.

Download (mp3, 6 MB)
Teilnehmende einer Demonstraion in Kiev halten am 19. September 2020 eine große Belarus-Flagge

- Belarus: EU will Sanktionen beschließen

Auch am Wochenende hat die Opposition in Belarus wieder gegen Präsident Aljaksandr Lukaschenko demonstriert. Die EU will in dieser Woche Sanktionen gegen Belarus auf den Weg bringen. Für die Außenexpertin der SPD-Fraktion im Bundestag, Gabriela Heinrich, machen Sanktionen Sinn. Sie hofft aber auch auf einen Dialog mit Lukaschenko.

Download (mp3, 5 MB)
Der Interviews-Podcast von Inforadio

- Brexit-Berater: "Es ist eine knappe Frist"

Der Austritt Großbritanniens aus der EU schreitet voran. Das britische Unterhaus hat den Brexit-Vertrag gebilligt. Doch die Frist ist knapp, meint Axel Dittmann, Brexit-Berater im Auswärtigen Amt.
Download (mp3, 4 MB)
Wir Weihnachten

- Weihnachtsaktion 2019: "Wir weihnachten"

Viele Menschen sind über Weihnachten alleine – oder auch bereits in der Zeit vor dem Fest. Gerade über die Feiertage wächst das Gefühl der Einsamkeit, obwohl es viele Menschen gibt, die gerne etwas zurückgeben würden. rbb und nebenan.de starten deshalb am Montag die Aktion "Wir weihnachten". Wer kann teilnehmen und worum geht es genau? Projektkoordinator Hermann Meyerhoff hat es uns erklärt

Download (mp3, 4 MB)
10.12.2018, Frankreich, Paris: Der französische Präsident Emmanuel Macron lächelt vor seiner Fernsehansprache.

- "Macron hat einen Teil der Menschen erreicht"

Frankreichs Präsident Emanuel Macron sprach zu den Gelbwesten und überhaupt zu allen Franzosen, er gestand Fehler ein, machte große Zugeständnisse. Sabrina Zajak, Protestforscherin am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung meint, dass er damit zumindest einen Teil der Protestierenden besänftigt hat.
Download (mp3, 5 MB)
ARCHIV - 08.03.2018, Berlin: Der abendliche Berufsverkehr fließt auf dem Kaiserdamm im Zentrum von Berlin.

- Diesel-Fahrverbote: Grüne fordern blaue Plakette

Die Debatte begann am vergangenen Wochenende: Da hieß es von der Berliner Polizei, sie sei überfordert damit, die Dieselfahrverbote auf Berliner Straßen zu kontrollieren. Kameras würden das Problem lösen. Die Gewerkschaft der Polizei wirbt für diese technische Lösung, die Grünen lehnen sie vehement ab: Dadurch würden alle Autofahrer unter Generalverdacht gestellt, sagte der innenpolitische Sprecher der Grünen, Lux, im Inforadio.
Download (mp3, 5 MB)
Wilfried Scharnagl (CSU)

- Pflegerats-Präsident: "Diese Reform kann nur ein erster Schritt sein"

Die große Koalition will am Freitag im Bundestag ein umfassendes Pflegepaket auf den Weg bringen. Angedacht ist ein Sofortprogramm für 13.000 neue Pflegestellen. Viel zu wenig, bemängelt der Präsident des Deutschen Pflegerats, Franz Wagner.
Download (mp3, 5 MB)
Der Interviews-Podcast von Inforadio

- Wie sicher ist Afghanistan?

Ende Mai wurden bei einem Selbstmordanschlag im Diplomatenviertel von Kabul mehr als 150 Menschen getötet und Hunderte verletzt - die Deutsche Botschaft wurde schwer beschädigt. Die Bundesregierung setzte daraufhin die Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan größtenteils aus - das Auswärtige Amt sollte bis Ende Juli die Sicherheitslage in Afghanistan neu bewerten. Diese Frist läuft am Montag ab - ausgerechnet an einem Tag, da wieder eine Botschaft in Kabul angegriffen wurde, offenbar von Kämpfern der Terror-Miliz IS. Wie steht es also um die Sicherheit in Afghanistan? Das fragen wir Thomas Ruttig, Co-Direktor des Afghanistan Analyst-Network mit Sitz in Berlin und Kabul.
Download (mp3, 4 MB)
Kopfhörer

Podcast-Übersicht

Sie möchten Inforadio-Sendungen unabhängig von den Sendezeiten im Radio hören? Sie haben ein wichtiges Politiker-Interview verpasst? Ein Thema interessiert Sie besonders und Inforadio hatte den ausführlichen Schwerpunkt dazu im Programm? Sie können ab sofort mehrere Wochenend-Sendungen von Inforadio sowie besonders interessante politische Interviews (montags bis sonnabends) als Podcast abonnieren – aktuell und kostenlos.