Kultur

Aktueller Beitrag

Fotoprobe für das Tanzstück Alice im Wunderland im Staatstheater Cottbus
imago/Martin Müller

"Alice im Wunderland" am Staatstheater Cottbus

1865 erschien Lewis Carrolls Buch "Alice im Wunderland", in der ein Mädchen in ein Kaninchenloch fällt und sich in einer skurrilen Welt wiederfindet, in der sie auf allerlei verrückte Figuren trifft. Das Staatstheater Cottbus bringt die Geschichte als ein Tanzstück für Erwachsene auf die Bühne. Die Inszenierung feiert am Samstagabend Premiere. Dazu ein Bericht von Phillip Manske.

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

  • Kultur-Podcasts

Claude Monet "Junge Mädchen im Boot" © dpa
© Sammlung Matsukata/The National Museum of Western Art Tokio/Albertina/dpa

"Der Meister des Lichts": Claude Monet in der Albertina

Claude Monets Bilder hängen nicht nur in Museen, es gibt sie als Poster, als Kühlschrankmagneten und Tassen. Müde abwinken sollte man deshalb besser nicht: Die Wiener Albertina zeigt jetzt in einer großen Retrospektive mit Leihgaben aus der ganzen Welt, dass der impressionistische Maler nicht auf seine bekannten Seerosen zu reduzieren ist. Österreich-Korrespondent Srdjan Govedarica hat sich die Schau schon angesehen, die bestimmt ein Blockbuster wird.

Mauerteile für das Berliner DAU-Projekt stehen beieinander
dpa

Die DAU-Chronologie

Das umstrittene Mauerkunstprojekt DAU findet nicht statt. Der Bezirk Mitte hat die nötigen Genehmigungen nicht erteilt. Wochenlang war es ein Aufreger in Berlin, die Meinungen darüber gingen auseinander. Die einen wollten dieses "Weltereignis" unbedingt, die anderen lehnten es als "Diktatur-Disneyland" ab. Was genau ist eigentlich passiert? Nadine Kreuzahler aus unserer Kulturredaktion mit einer Chronologie der Ereignisse rund um das Kunstprojekt DAU.

Weitere Kulturbeiträge

Das Foto zeigt Spider-Man auf einem Wolkenkratzer. Er macht ein Selfie. (Quelle: Insomniac Games)
Insomniac Games

"Spider-Man" und "Tomb Raider": Rückkehr zweier Ikonen

Der Herbst ist da und mit ihm die Blockbuster-Zeit bei den Videospielen. Gleich zwei Games mit enorm hohem Budget sind dieser Tage erschienen – und beide drehen sich um Ikonen der Popkultur: Spider-Man und Lara Croft nämlich. Inforadio-Spieleexperte Christoph Parker hat beide Spiele getestet.

Berliner Festspiele | Bundeswettbewerbe 2018 | Tanztreffen der Jugend „Babel“ © Stefan Sauer
© Stefan Sauer

Festival - Bundeswettbewerb Tanztreffen der Jugend

Durch das Tanzen Geschichten zu erzählen - darum geht es beim 5. Tanztreffen der Jugend in Berlin. Ab Freitag kommen dazu sechs junge Tanzensembles aus ganz Deutschland zusammen, um sich auszutauschen, und natürlich um zu tanzen. Was dabei herauskommt, können sich die Zuschauer auf der Bühne im Haus der Berliner Festspiele ansehen. Kulturreporterin Lotte Glatt hat bei der Probe des Premierenstücks zugeschaut.

BAM-Festival in Berlin (Bild: bam-berlin.org)
bam-berlin.org

Das BAM!-Festival hat begonnen

Allen Klagen über zu geringe öffentliche Gelder zum Trotz: Berlin ist auch weiterhin die Hauptstadt der freien Kulturszene- Gerade in Sachen freies Musiktheater gibt es kaum eine andere europäische Metropole, in der so intensiv experimentiert wird. Am Donnerstagabend hat das Festival BAM! begonnen, das an vier Tagen mehr als 30 Vorstellungen präsentiert. Barbara Wiegand war bei der Eröffnungsveranstaltung dabei.

Bewegte Zeiten. Archäologie in DeutschlandAusstellungsansicht, Gropius Bau, 2018© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / David von Becker
© Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Vor- und Frühgeschichte / David von Becker

"Bewegte Zeiten": Archäologie-Schau im Martin-Gropius-Bau

Die Welt ist vernetzt und tauscht sich aus - nicht erst seit der Digitalisierung. Das zeigt eine neue Ausstellung in Berlin: "Bewegte Zeiten - Archäologie in Deutschland" im Martin-Gropius-Bau. Sie zeigt archäologische Funde der letzten 20 Jahre, und sie erzählt darüber hinaus auch ganz viel über unsere Gegenwart. Barbara Wiegand hat die Schau gesehen.

Bettina Jahnke, zukünftige Intendantin des Hans Otto Theaters Potsdam
imago/Martin Müller

Bettina Jahnke startet ihre Intendanz am Hans-Otto-Theater

Am Samstag beginnt am Potsdamer Hans-Otto-Theater mit den Eröffnungspremieren die erste Spielzeit der neuen Intendantin Bettina Jahnke. Die will von der Komödie bis zum Klassiker alles bieten - und Geschichten aus der untergegangenen DDR erzählen. Wer sie ist und was sie sonst noch dort vor hat, erzählt sie Inforadio-Kulturreporterin Ute Büsing.

Andrea Berntzen als Kaya in einer Szene des Films "Utøya 22. Juli"
Weltkino Filmverleih, Agnete Brun

Ein erschütterndes Denkmal für die Opfer: "Utøya 22. Juli"

Stille im Saal, versiertes Fachpublikum, erdrückt vom Geschehen auf der Leinwand, eine Stimmung wie bei einer Beerdigung, eine Art gemeinschaftlicher Schock: Das war die Premiere von "Utøya 22. Juli" auf der Berlinale. Am Donnerstag kommt der Film in die Kinos. Alexander Soyez stellt ihn und zwei weitere Kino-Neustarts dieser Woche vor.

Archiv: Jeff Lynne bei einem Auftritt 2016
imago/Future Image

Als prachtvolles Gemälde erstarrt: "Jeff Lynnes ELO"

Es war ein großer Tag für Fans des Electric Light Orchestras: Zum ersten Mal seit Jahrzehnten stand die britische Rockband am Mittwochabend wieder auf einer Berliner Bühne. In der Mercedes-Benz-Arena spielte "Jeff Lynnes ELO" die Hits der 70er- und 80er- Jahre. Inforadio-Kulturreporter Jakob Bauer war dabei.

Schloss Neuhardenberg © CHROMORANGE / Sigbert Georgi
imago stock&people

Herta Müllers "Wort-Bilder" in Neuhardenberg

Seit Jahrzehnten schneidet Herta Müller beim Zeitung- und Zeitschriften-Lesen Wörter aus - und komponiert daraus Collagen. Die Literatur-Nobelpreisträgerin hat damit eine ganz eigenständige Art des Schreibens entwickelt. Ihre "Wort-Bilder" zeigt nun eine Ausstellung im Schloss Neuhardenberg. Kulturreporterin Angelika Frey hat die Schau "Zeit ist ein spitzer Kreis" gesehen.

Kultur-Nachrichten

RSS-Feed

Kultur-Sendungen am Wochenende

RSS-Feed
  • Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)
    dpa

    Abgedreht

    Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

  • Gedeckter Tisch mit Wein mitten im Weinberg

    Aufgegabelt

    Reiner Veit blickt in die Kochtöpfe der Küchenchefs. Die Sendung für alle, die möglichst viel erfahren wollen über Essen, Trinken und die hohe Kunst des Kochens.

  • Die Schauspielerin Sophie Nelisse als Liesel Meminger in einer Filmszene des Kinofilms "Die Bücherdiebin". (Bild: dpa)
    dpa

    Quergelesen

    Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.

  • Historische Zeichnung, 19. Jahrhundert, Revolte in einer fränkischen Stadt im 12. Jahrhundert (Bild: imago)

    Geschichte

    Vergangenheit aus der Nähe betrachtet: Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. 

RSS-Feed