Headerbild Kultur
colourbox

Mehr zum Thema

Aktuelle Beiträge

Autorin und Internet-Aktivistin Jasmina Kuhnke foto: Marvin Ruppert
Marvin Ruppert

Jasmina Kuhnke: Keine Bühne für rechtextreme Verlage

Sollen sich Verlage der Neuen Rechten auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren dürfen? Die Diskussion gab es schon einmal, jetzt nimmt sie wieder Fahrt auf: Denn die schwarze Autorin und Internet-Aktivistin Jasmina Kuhnke hat jetzt ihre Lesung abgesagt. Von Kristina Hortenbach

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

  • Kultur-Podcasts

Archivbild: Rapper Snoop Dogg gestikuliert in der Halle bei einem NBA-Basketballspiel (Bild: dpa)
dpa

Rapper Snoop Dogg wird 50 - Fo shizzle

Snoop Dogg ist in den 1990ern als Gangsterrapper an der US-Westküste gestartet. Inzwischen ist er eine globale HipHop-Ikone und eine eigene Marke. Sein Slang hat es sogar bis ins ehrwürdige Oxford Dictionary gebracht. Am Mittwoch wird Snoop Dogg 50. Von Katharina Wilhelm

Eine Mitarbeiterin ist auf der Frankfurter Buchmesse am Stand des Verlags Bastei Lübbe mit Aufbauarbeiten beschäftigt (Bild: dpa)
dpa

Erwartungen an die diesjährige Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse findet in diesem Jahr wieder in Präsenz statt - mit Publikum, Ständen in den Messehallen in Frankfurt am Main, vielen Veranstaltungen und internationalen Gästen. Eine Vorschau auf die Messe gibt Literaturredaktuerin Nadine Kreuzahler.

Weitere Kulturbeiträge

19.10.2021, Hessen, Frankfurt/Main: Teilnehmerinnen der Eröffnungspressekonferenz der Frankfurter Buchmesse in der Festhalle stehen an einem Büchertisch. Gastland ist in diesem Jahr Kanada. foto: dpa/Arne Dedert
dpa/Arne Dedert

Frankfurter Buchmesse 2021: Wie wollen wir leben?

Wie ein roter Faden zieht sich der Schwerpunkt "Wie wollen wir leben" durch das Programm der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Vor ihrer feierlichen Eröffnung am Abend wurden traditionell die Themen auf einer Pressekonferenz präsentiert. Von Michael Reinartz

Buchcover: Kira Jarmysch "DAFUQ" foto: Verlag Rowohlt Berlin
Verlag Rowohlt Berlin

Gemeinsam gegen das Regime Putin: Kira Jarmysch mit "DAFUQ"

Kira Jarmysch ist die Pressesprecherin des russischen Oppositionspolitikers Nawalny. Jetzt ist ihr Debütroman "DAFUQ" auf Deutsch erschienen. Sie hofft auf eine aufgeschlossene Leserschaft gegenüber der widerständigen politischen Haltung moderner Russen. Von Ute Büsing

Illustrationsfoto zur Netflix-Serie Squid Game foto: www.imago-images.de/Jakub Porzycki
www.imago-images.de/Jakub Porzycki

"Squid Game": Erfolgreichste Netflix-Serie aller Zeiten

Warum trifft ein ziemlich sadistisches Spiel auf Leben und Tod den Nerv von Millionen Zuschauern auf der ganzen Welt? Die koreanische Serie "Squid Game" stürmt die Netflix-Charts und ist auch auf deutschen Schulhöfen angekommen. Von Anke Sterneborg

Antje Ravik Strubel, Autorin des Buches "Blaue Frau", reagiert auf die Auszeichnung mit dem Deutschen Buchpreis.
dpa

Deutscher Buchpreis für "Blaue Frau" von Antje Rávik Strubel

Der Deutsche Buchpreis 2021 geht an die Potsdamer Schriftstellerin Antje Rávik Strubel - er wurde am Montagabend in Frankfurt am Main verliehen. Strubels Buch "Blaue Frau" ist damit der "beste deutschsprachige Roman des Jahres". Von Maren Ahring

Der US-Musiker Wynton Marsalis beim International Jazz Festival in Las Palmas de Gran Canaria
IMAGO / Agencia EFE

Wynton Marsalis: Satter Sound eines Geburtstagskinds

Wynton Marsalis ist einer der einflussreichsten Jazz-Musiker. Am Montag hatte er Geburtstag - und hat den gemeinsam mit seinem Jazz at Lincoln Center Orchestra in der Berliner Philharmonie gefeiert. Von Jens Lehmann

Eine Frau räumt während des Aufbaus für die Frankfurter Buchmesse 2021 am Stand von Coppenrath & Die Spiegelburg Bücher in ein Regal.
dpa

Boos: "Buch-Branche lebt von persönlicher Begegnung"

Am Dienstag startet in Frankfurt am Main die Buchmesse - mit "echten" Menschen, Publikum und Autoren. Im Gegensatz zu 2020 dürfen nun 25.000 Besucher pro Tag kommen - unter dem Motto "Re:connect". "Wir sind eine kleine Branche, die sich immer wieder austauschen muss", sagt Buchmesse-Direktor Jürgen Boos.

Cover der Bücher, die auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2021 stehen
dpa/ vntr.media

Nominierte für den Deutschen Buchpreis

Am Montagabend wird der Deutsche Buchpreis verliehen und damit der beste Roman des Jahres gekürt. Literaturexpertin Nadine Kreuzahler ordnet die sechs Nominierten ein und spricht über die Bedeutung des Preises.

Louise Stomps Kleine Liegende, um 1950, Bronze (Bild: Artefakt Berlin / Nachlass Louise Stomps)
Artefakt Berlin / Nachlass Louise Stomps

Ausstellung: Retrospektive Louise Stomps

Das Verborgene Museum in Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, vergessene Künstler wieder ins Licht zu rücken - wie die Bildhauerin Louise Stomps. In der Berlinischen Galerie sind ihre Skulpturen der 20er bis 80er Jahre jetzt neu zu entdecken. Von Michaela Gericke

Nina Stemme als Brünnhilde und Ensemble während der Fotoprobe für Götterdämmerung in der Deutschen Oper Berlin (Bild: IMAGO / Martin Müller)
IMAGO / Martin Müller

"Götterdämmerung" in der Deutschen Oper

Corona hat die Neuinszenierung von Wagners Opernzyklus „Der Ring des Nibelungen“ von Regisseur Stefan Herheim gehörig durcheinandergewirbelt. Noch vor dem dritten Teil "Siegfried" gab es die Premiere des vierten Teils – die "Götterdämmerung". Von Barbara Wiegand

Sergey Malov (Quelle: Julia Wesely)
Julia Wesely

Sergey Malov spielt Bachs Cello-Suiten mit besonderer Dynamik

Mit den Cello-Suiten von Johann Sebastian Bach treten Geiger nur selten auf. Doch am Wochenende hat das Sergey Malov im Pierre Boulez Saal getan. Dafür hat er ein "Schulter-Cello" benutzt, ein tiefes Streichinstrument, das gespielt wird wie eine Geige. Von Hans Ackermann

Kinobesucher sitzen mit Schutzmasken und Abstand im Kino foto: KEYSTONE/GAETAN BALLY/Picture Alliance
KEYSTONE/GAETAN BALLY/Picture Alliance

Kino ohne kostenlose Corona-Tests: Kommen weniger Leute?

Die meisten müssen jetzt selbst bezahlen, wenn sie einen zertifizierten Test brauchen, um ins Kino zu gehen. Hat das spürbare Auswirkungen auf Besucherzahlen? Christine Berg, Vorstandsvorsitzende des Branchenverbands HDF Kino ist positiv gestimmt, wünscht sich aber klarere Regelungen deutschlandweit.

Pianist Kai Schumacher (r) und Songwriter Gisbert zu Knyphausen. foto: K&F Records/Joachim Gern/picture alliance
K&F Records/Joachim Gern/picture alliance

Admiralspalast: Gisbert zu Knyphausen mit Schubert-Liedern

Die Kunstlieder des Romantikers Franz Schubert gibt es in unzähligen Interpretationen. Einen neuen Dreh haben sich jetzt der Pianist Kai Schumacher und der Liedermacher Gisbert zu Knyphausen ausgedacht. Von Jakob Bauer

Undatiertes Foto von Netflix zeigt südkoreanische Darsteller von links, Park Hae-soo, Lee Jung-jae und Jung Ho-yeon in einer Szene aus "Squid Game". foto: Youngkyu Park/Netflix/AP/dpa
Youngkyu Park/Netflix/AP/dpa

"Squid Game" aus Südkorea: Kapitalismuskritik oder Elendsporno?

Sie ist die Hype-Serie der Stunde. Mit viel Gewalt und Grenzüberschreitungen geht es darum, wie weit Menschen für Geld gehen und wie andere Menschen das ausnutzen. Die pop-kulturelle Diskussionsmaschine ist heiß gelaufen und beschert Netflix große Gewinne. Von Marcus Schuler

Sängerin Helene Fischer
dpa

"Rausch": Helene Fischers neues Album erschienen

Helene Fischer macht irgendwie nichts falsch bei ihrem Massenentertainment, allein den ECHO hat sie 17 Mal erhalten. RAUSCH heißt das neue Album der Sängerin – und sogar Nicht-Schlagerfan Laf Überland fühlt sich nach mehrmaligem Hören ganz gut mitgenommen.

John Williams – Star Wars © picture alliance/ ZUMAPRESS.com/Paul Hebert
picture alliance/ ZUMAPRESS.com/Paul Hebert

Überwältigend: John Williams und die Berliner Philharmoniker

Ob Filmmusik zur E-Musik gezählt werden darf oder zur U-Musik gehört, darüber wird seit jeher gestritten. Jetzt setzen die Berliner Philharmoniker ein Zeichen und feiern den wohl größten Filmmusikkomponisten der Welt John Williams ("Star Wars", "Harry Potter") in einem denkwürdigen Konzert. Von Jens Lehmann

100 Jahre Donaueschinger Musiktage, Sonderprojekt "Donaueschingen Global": Das Ensemble Omnibus aus Taschkent/Usbekistan foto: Ensemble Omnibus
Ensemble Omnibus

Immer gegenwärtig: 100 Jahre Donaueschinger Musiktage

Die Donaueschinger Musiktage sind das älteste und traditionsreichste Festival für zeitgenössische Musik weltweit. In diesem Jahr feiert man mit einem Jubiläumsprogramm, das die Vielfältigkeit kultureller Einflüsse hörbar macht. Von Michael Rebhahn

Zylindersiegel: Darstellung zum "Gilgamesch Epos" foto: imago stock&people/Werner Forman foto: imago stock&people/Werner Forman
imago stock&people/Werner Forman

Raubkunst: Irak bekommt Archäologieschätze zurück

Während der Irakkriege wurden tausende antiker Artefakte aus dem Nationalmuseum in Bagdad gestohlen. Allein in den USA haben die Behörden seitdem 17.000 beschlagnahmt. Mit einer Ausstellung feiert jetzt das Nationalmuseum die Rückgabe. Von Thomas Bormann

Bei der Auktion von zeitgenössischer Kunst wird Banksys Werk «Love Is In The Bin» versteigert - ursprünglich «Girl With Balloon» genannt.foto: PA Wire/Dominic Lipinski/dpa
PA Wire/Dominic Lipinski

Sotheby‘s versteigert geschreddertes Banksy-Bild

Banksys Kunstwerk "Girl with Balloon", das sich bei einer Auktion 2018 nach dem Zuschlag durch einen Käufer teilweise selbst zerschredderte, ist jetzt unter neuem Namen "Love is in the Bin" wieder zu haben. Es könnte bis zu sieben Millionen Pfund erbringen. Von Gabi Biesinger

Der US-amerikanische Singer/Songwriter und Produzent Chris Eckman
dpa

Chris Eckman bekommt den Preis der Deutschen Schallplattenkritik

Die Musik von Chris Eckman sei ein "Gesamtkunstwerk", heißt es in der Laudatio zum Preis der Deutschen Schallplattenkritik, den er am Donnerstagabend für sein neues Album erhält - und zwar im Rahmen eines Konzertes im Berliner Club Quasimodo. Von Hans Ackermann

Stanley Tucci (l.) als Tusker und Colin Firth als Sam in einer Szene aus "Supernova" (Bild: dpa / Weltkino Filmverleih GmbH)
dpa / Weltkino Filmverleih GmbH

Von ewiger Liebe und der MeToo-Debatte im Mittelalter

Stanley Tucci und Colin Firth als Liebespaar in einer Romanze über das Verblassen des Lebens und ewige Liebe, "Dear Future Children", das Langfilmdebüt von Regisseur Franz Böhm und die MeToo-Debatte im Mittelalter mit Adam Driver und Matt Damon - das sind nur einige der Kinoneustarts der Woche. Von Alexander Soyez

Buchcover Julia Franck: "Welten auseinander" foto: S. Fischer Verlag
S. Fischer Verlag

"Welten auseinander": Julia Franck ist wieder da

Um Julia Franck war es in den letzten zehn Jahren still, dabei hat sie in den 2000er Jahren große Erfolge gefeiert. Für ihren Roman "Die Mittagsfrau" erhielt sie den Deutschen Buchpreis. Jetzt meldet sie sich mit einem biografischen Werk zurück. Von Nadine Kreuzahler

"In Love With The World" von Anicka Yi in der Tate Modern foto: Yui Mok/PA Wire/dpa
Yui Mok/PA Wire/dpa

"In Love With The World" von Anicka Yi in der Tate Modern

Die Reibungsfelder zwischen Wissenschaft und Kunst sind die Spielwiesen der südkoreanischen Konzeptkünstlerin Anicka Yi. In ihrer neuen Ausstellung in der Turbinenhalle der Londoner Tate Modern schweben zwei neuartige Spezies. Von Gabi Biesinger

Paul Simon tritt am Samstag, den 25. September 2021, bei Global Citizen Live im Central Park in New York auf. foto: Invision/Evan Agostini/AP/dpa
Invision/Evan Agostini/AP/dpa

Alles nur kein "Sound of Silence" - Paul Simon wird 80

Das letzte Konzert seiner Abschiedstournee spielte er 2019 im New Yorker Stadtteil Queens - dort, wo er als Sohn ungarisch-jüdischer Immigranten aufgewachsen war. Seitdem ist es stiller geworden um Paul Simon. Ab und an spielt er noch bei Benefiz-Konzerten. Von Peter Mücke

Szene aus "Après la chute", der beim Kurdischen Filmfestival 2021 gezeigt wird
Kurdisches Filmfestival 2021

Blick auf kurdische Lebensrealitäten: Das Kurdische Filmfest

Das Kurdische Filmfestival Berlin zeigt jedes Jahr Filme abseits des Mainstreams, die den Blick von Europa aus auf kurdische Lebensrealitäten werfen. Am Donnerstag geht es los. Von Alexander Soyez

Szene aus dem Trailer zum "Female Voice of Afghanistan"-Festival
Zeitgenössische Oper Berlin

Female Voice Of Afghanistan-Festival auf YouTube

Kurz vor der Machtübernahme der Taliban hat der Filmemacher Andreas Rochholl in Kabul Sängerinnen gefilmt und portraitiert, um ihre Stimmen über Landesgrenzen hinweg hörbar zu machen. Ab Freitag sind sie bei einem virtuellen Musikfestival auf Youtube zu erleben. Von Anke Schaefer

Straßenszene Krakau: Mann mit Schutzmaske geht an einem Bild der Literaturnobelpreisträgerin 2020 Olga Tokarczuk vorbei. foto: Artur Widak/NurPhoto/picture alliance
Artur Widak/NurPhoto/picture alliance

Polen: Olga Tokarczuk wehrt sich gegen rechte Einstellungen

Die politische Rechte hatte sich über Äußerungen der Nobelpreisträgerin empört und dazu aufgerufen, ihre Bücher an die Schriftstellerin zurückzuschicken. Jetzt will Tokarczuk diese Rücksendungen versteigern lassen und den Erlös für freie Meinungsäußerung einsetzen. Von Jan Pallokat

Ausstellung "game over" der Künstlergruppe Dixons in der alten Spielothek am Nollendorfplatz foto: Thomas Franke/DIXONS/PROMO
Thomas Franke/DIXONS/PROMO

Virtuelle Kunst: Künstlergruppe Dixons mit "Game Over"

Die Macher der erfolgreichen "The Haus"-Schau sind zurück mit einer neuen Ausstellung in einem Abrissgebäude. Jetzt laden die Dixons in eine leerstehende Spielothek und zeigen ein Experimentierfeld digitaler Möglichkeiten. Von Juliane Kowollik

Ein Passant läuft im Berliner Bezirk Wilmersdorf an einer Corona-Teststation mit der Aufschrift «kostenlos» vorbei. foto: dpa/Christoph Soeder
dpa/Christoph Soeder

Corona-Test selbst bezahlen: Folgen für die Kultur

Corona-Schnelltests müssen seit dem 11. Oktober 2021 meist selbst bezahlt werden. Wie wirkt sich das Ende der kostenfreien Bürgertests auf große und kleine Berliner Veranstalter der Theater- und Kinobranche aus? Von Johannes Fischer

Komikerin und Autorin Nicole Jäger
IMAGO / STAR-MEDIA

Nachwuchs-Comedians treten beim "Großen Kleinkunstfestival" auf

Beim "Großen Kleinkunstfestival 2021" (ab 20:15 im rbb-Fernsehen) findet auch ein Nachwuchswettbewerb für Comedians aus ganz Deutschland statt, bei dem das Fernsehpublikum per Online-Voting mitmachen kann. Von Hans Ackermann

Stefanie Sargnagel
IMAGO / K.Piles

Sargnagel, Rösinger & Bourbon sind die "Legends of Entertainment"

Drei ungleiche Superstars der queer-feministischen Szene standen am Montagabend im Festsaal Kreuzberg auf der Bühne: Kult-Autorin Stefanie Sargnagel, Performancekünstlerin Denice Bourbon und Sängerin Christiane Rösinger – die "Legends of Entertainment". Von Corinne Orlowski

Antoine Watteau: KPM Déjeuner mit eisenroter Watteaumalerei um 1770 © Porzellansammlung des Landes Berlin, Foto: Franca Wohl
Porzellansammlung des Landes Berlin, Foto: Franca Wohl

Ausstellung: Antoine Watteau im Schloss Charlottenburg

Nicht erst heute gehen Werbung und Kunst eine Verbindung ein: Schon im 18. Jahrhundert wurden Künstler selbst zur Marke. So wie der Maler Antoine Watteau aus Paris. Das zeigt jetzt eine Ausstellung im Schloss Charlottenburg. Von Sigrid Hoff

Colson Whitehead © Thomas Ecke / rbb
Thomas Ecke / rbb

Colson Whitehead stellt sein neues Buch persönlich vor

Am Sonntag war Pulitzer-Preisträgers Colson Whitehead auf Einladung von rbb Kultur und radioeins im Haus des Rundfunks zu Gast und stellte dort seinen neuen Roman "Harlem Shuffle" vor. Von Anne-Dore Krohn

Die Schauspielerinnen Alida Stricker als Lisa und Rita Feldmeier als Gaby, v.l., während der Fotoprobe für Berlin Karl-Marx-Platz
IMAGO / Martin Müller

Geschichten aus dem Neuköllner Leben: "Berlin Karl-Marx-Platz"

Im Singspiel "Berlin Karl-Marx-Platz" von Hakan Savas Mican an der Neuköllner Oper geht es um Geschichten, die das Leben in Berlin nach der Wende schrieb: Sind die Träume, die in den 90er Jahren in Berlin geträumt wurden, tatsächlich in Erfüllung gegangen? Von Anke Schaefer

Das Foto zeigt den Organisten Andreas Sieling, aufgenommen am 03. August 2015 in der Universität der Künste_ in Berli
dpa

Domorganist Andreas Sieling erhält den "Opus Klassik"

Am Sonntag wird im Berliner Konzerthaus zum vierten Mal der Preis "Opus Klassik" vergeben. In der Kategorie "solistische Einspielung" wird dabei erstmals ein Kirchenmusiker ausgezeichnet: Andreas Sieling, Domorganist im Berliner Dom. Von Hans Ackermann

Berlin Atonal: Ausstellung "Metabolic Rift" Kraftwerk Berlin foto: Frankie Casillo
Frankie Casillo

Kraftwerk Berlin: Atonal Festival präsentiert "Metabolic Rift"

Wenn das Berlin Atonal Festival einmal im Jahr ins Kraftwerk einzieht und es mit zeitgenössischer Kunst und Musik bespielt, dann ist der Anblick beeindruckend. Neben Konzerten gibt es dieses Jahr auch die Ausstellung "Metabolic Rift" zu sehen. Von Jakob Bauer

Lächelnde Beethoven-Statuen, ein Kunstwerk des Konzeptkünstlers und Bildhauers Ottmar Hörl, auf dem Bonner Münsterplatz.foto: dpa/Rolf Vennenbernd
dpa/Rolf Vennenbernd

Bits, Bytes, Beethoven: KI vollendet 10. Sinfonie

Die Idee war, einen Computer mit so vielen Informationen zu füttern, bis er komponieren kann wie Beethoven und vollenden kann, was ihm vor seinem Tod nicht mehr gelang - eine 10. Sinfonie. Das Ergebnis des Experiments ist jetzt zu hören. Von Henning Hübert

Schaubühne F.I.N.D. Festival 2021 "Qui a tué mon père" Foto: Jean Louis Fernandez
Jean Louis Fernandez

FIND-Festival - Édouard Louis' Hommage an den Vater

Mit 28 Jahren ist Édouard Louis schon jetzt eine der spannendsten Figuren der französischen Gegenwartsliteratur. Mit "Wer hat meinen Vater umgebracht" war er beim "Festival Internationale Neue Dramatik" in der Schaubühne zu sehen. Von Barbara Behrendt

"Hexenjagd" von Arthur Miller am Berliner Ensemble, Regie: Mateja Koležnik
Matthias Horn

Starke Inszenierung: "Hexenjagd" am Berliner Ensemble

Arthur Millers 1953 uraufgeführtes historisches Drama "Hexenjagd" war seine Antwort auf die Andersgläubigen-, bzw. Kommunisten-Verfolgung in den USA. Was uns der Stoff heute im Zeitalter der ideologischen Verhärtungen sagt, lotet eine Neuinszenierung am Berliner Ensemble aus. Von Ute Büsing

ARCHIV: Die russische Pianistin Elisabeth Leonskaja bei einem Auftritt 2015
EPA

Zweimal Mozart mit Elisabeth Leonskaja

Gleich zwei Mal hat die russische Pianistin Elisabeth Leonskaja am Donnerstag im Berliner Pierre-Boulez-Saal gespielt: Zunächst Mozart für Eltern und Kinder und dann am Abend noch einmal derselbe Komponist – aber für die Erwachsenen. Von Hans Ackermann

Exemplare von «Afterlives» des Schriftstellers Abdulrazak Gurnah liegen in einem Buchladen. foto: AP/Alberto Pezzali/dpa
AP/Alberto Pezzali/dpa

Abdulrazak Gurnah und die großen Themen unserer Zeit

Der neue Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah ist hierzulande eher unbekannt. Venice Trommer von der Buchhandlung Interkontinental, die auf afrikanische Literatur spezialisiert ist, berichtet von Gurnahs "einfühlsamen" Art über die großen Lebensthemen zu schreiben.

Schriftsteller Abdulrazak Gurnah foto: dpa/Photoshot
dpa/Photoshot

Literaturnobelpreis geht an Abdulrazak Gurnah aus Tansania

Abdulrazak Gurnah bekommt den Literaturnobelpreis 2021 für seine Beschäftigung mit den Folgen des Kolonialismus. Literaturexpertin Ute Büsing hält es für wichtig, den Blick über die europäische und US-amerikanische Bubble hinaus zu weiten.

Regisseurin Julia Ducournau, Gewinnerin der Palme d'Or für den Film "Titane", posiert für Fotografen während eines Fototermins nach der Preisverleihung bei den 74. Internationalen Filmfestspielen in Cannes foto: David Niviere/ABACAPRESS.COM/picture alliance
David Niviere/ABACAPRESS.COM/picture alliance

Regisseurin Julia Ducournau über ihren Film "Titane"

Mit "Titane" gewann sie die Goldenen Palme in Cannes, dabei ist der Film alles andere als leichte Kost. Am ehesten ließe er sich als "Horror-Trip" einordnen. Julia Ducournau aber weigert sich, den Film überhaupt zu kategorisieren. Von Alexander Soyez

Garance Marillier in "Titane" © Carole Bethuel
Carole Bethuel

"Titane" und weitere Kino-Neustarts

Mit "Titane" kommt diese Woche ein Werk in die Kinos, das zwar schwer zu erklären ist, aber vielleicht auch gerade deswegen so gefeiert und in Cannes vor ein paar Monaten mit der Goldenen Palme belohnt wurde. Von Alexander Soyez

Martin Woelffer, Intendant der Kudammbühnen, bei einem Pressetermin der Komödie am Kurfürstendamm im Schillertheater. foto: dpa-Zentralbild/Gerald Matzka
dpa-Zentralbild/Gerald Matzka

100 Jahre Kudamm-Bühnen - wie sicher ist die Zukunft?

Die Kudamm-Bühnen feiern Jubiläum, aber die Feierlaune ist getrübt. Theater und Komödie am Ku’damm wurden im Sommer 2018 abgerissen. Seitdem residiert man im Schiller Theater. Aber auch hier ist bald Schluss. Chef des Theaters Martin Woelffer wünscht sich ein baldige Lösung.

Radar Ost 2021 – "Woyzeck", Screenshot aus der Online-Premiere, Theatergruppe Kupalaŭcy foto: Theatergruppe Kupalaŭcy
Theatergruppe Kupalaŭcy

Perspektivenwechsel beim Theaterfestival "Radar Ost"

Das Deutsche Theater Berlin richtet mit seinem politischen Festival "Radar Ost" den Blick auf unsere östlichen Nachbarn. In diesem Jahr kommen vor allem Theaterproduktionen aus Belarus, der Ukraine und Russland, wo Kunst gleichbedeutend mit Konflikt ist. Von Ute Büsing

Käpt'n Blaubär in einer Szene aus «30 Jahre Käpt’n Blaubär - Eine Reise durch sein Seemannsgarn» foto: WDR/Michael Fehlauer
WDR/Michael Fehlauer

Teil deutscher Pop-Kultur: Käpt’n Blaubär wird 30 Jahre alt

Wer Käpt'n Blaubär kennt, weiß, dass er eigentlich der Ausgangspunkt aller Fake News ist: Die Kunstfigur des Schriftstellers Walter Moers erzählt seit schon immerhin 30 Jahren seinen drei Enkeln Seemansgarn - mit einem Riesenerfolg beim Publikum. Von Stephan Ozsváth

Speisezimmer von Eugène Gaillard im Bröhan Museum (Bild: Bröhan-Museum / Martin Adam)
Bröhan-Museum / Martin Adam

Zeugnisse einer Sammelleidenschaft: "Bröhan Total!"

100 Jahre alt wäre der Sammler Karl H. Bröhan in diesem Jahr geworden. Und das wird im nach ihm benannten Museum am Schloss Charlottenburg mit einer großen Ausstellung gefeiert. Von Barbara Wiegand

Illustration: Ausstellung Sun Maschine is Coming Down ICC Berlin (Bild: Berliner Festspiele)
Berliner Festspiele

The Sun Machine Is Coming Down – Kunst im ICC

in das "ICC Berlin" kommt kurzzeitig das Leben zurück: Am Donnerstag startet dort das Kunstprojekt "The Sun Machine Is Coming Down". Von Oliver Kranz

Kultur-Sendungen am Wochenende

RSS-Feed
  • Abgedreht
    Colourbox

    Abgedreht

    Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

  • Headerbild Starke Sätze
    colourbox

    Starke Sätze

    Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.

  • Geschichte
    Colourbox

    Geschichte

    Vergangenheit aus der Nähe betrachtet: Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. 

RSS-Feed