Kultur

Inforadio Kultur
Colourbox

Aktuelle Beiträge

Szene aus "Pferde stehlen" (Bild: dpa/ 4 1/2 Fiksjon As, Zentropa Enter)
dpa/ 4 1/2 Fiksjon As, Zentropa Enter

Das sind die Kinostarts der Woche

Als "herausragende künstlerische Leistung" wurde Hans Peter Mollands Film "Pferde stehlen" bei der diesjährigen Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet. Am Donnerstag kommt die Romanverfilmung regulär in die Kinos. Unser Filmredakteur Alexander Soyez stellt "Pferde Stehlen" vor. Außerdem: "Was gewesen wäre", "Bernadette" mit Cate Blanchet und die King-Verfilmung "Doctor Sleeps Erwachen" sowie das Geheimdienst-Drama "Official Secrets".

  • Kultur im Inforadio

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Die Kulturredaktion

  • Kultur-Podcasts

Filmausschnitt "Bitte nach Mitte" (Bild: Moving Angel Filmproduction)
Moving Angel Filmproduction

rbb-Koproduktion "Bitte nach Mitte" im Kino

Die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin ist eine der wichtigsten Talentschmieden des Landes. Lars Eidinger, August Diehl, Leander Haußmann oder Sandra Hüller gehören zu den Absolventen. Seit Sommer 2018 findet der Unterricht nach langem Hin und Her in einem Neubau in Mitte statt. Und "Bitte nach Mitte" heißt auch der neue Dokumentarfilm von Anne Osterloh, der längst nicht nur die Geschichte des Umzugs erzählt.

Die Höchste Eisenbahn live (2017)
imago images / Future Image

Melancholisch-schön: "Die höchste Eisenbahn"

Gleich an drei Abenden hintereinander beglückt "Die höchste Eisenbahn" um die beiden Sänger Francesco Wilking und Moritz Krämer das Berliner Publikum im Festsaal Kreuzberg. Mit im Gepäck: Die neue Platte "Ich glaub Dir alles". Wie die live klingt, berichtet Inforadio-Kulturreporter Simon Brauer.

Weitere Kulturbeiträge

Reisetagebücher von Alexander von Humboldt 4.000 Seiten in Leder eingefasst, Datierung: 1799-1804© bpk/Staatsbibliothek zu Berlin/Carola Seifert
bpk/Staatsbibliothek zu Berlin/Carola Seifert

Zwei Brüder, eine Ausstellung: "Wilhelm und Alexander von Humboldt" im DHM

Schon im 18. Jahrhundert waren sie Kosmopoliten. Das Brüderpaar Wilhelm und Alexander von Humboldt haben die Kultur und die Naturwissenschaft, den Menschen und die Natur auf der ganzen Welt erforscht. Das Deutsche Historische Museum zeigt jetzt die erste große Ausstellung über Wilhelm und Alexander von Humboldt. rbb-Kulturreporterin Sigid Hoff hat sie besucht.

17.4 .2019 , Berlin-Mitte: Märchenhütte am Monbijoupark © www.imago-images.de/Bernd Friedel
www.imago-images.de/Bernd Friedel

Was ist los bei den Märchenhütten?

Der Streit über die Spielorte Märchenhütte und Märchenscheune im Monbjiou-Park ist eine Geschichte ohne Happy End. Zwei Premieren von zwei Schauspiel-Truppen stehen an. Das Problem ist, dass die Truppen bitterlich verfeindet sind und nur eine die Genehmigung des Bezirks hat. Kulturreporter Oliver Kranz hat für uns recherchiert.

Break the Tango
René Tanner

Nicht Fisch, nicht Fleisch: "Break the Tango"

Ein Mix aus Tango, Breakdance und Live-Musik ist "Break the Tango". Choreograph Germàn Cornejo will dabei eine Symbiose von Tradition und Moderne, von Südamerika und Europa schaffen und dem manchmal angestaubten Tango ein frisches Gewand verpassen. Ob das im Admiralspalast gelungen ist, weiß Inforadio-Kulturreporterin Lotte Glatt.

Konzert von Lamb im Berliner Astra (2019)
imago images / Votos-Roland Owsnitzki

Pioniere des Trip Hop: Lamb im Metropol

Seit 1996 sind Andy Barlaw und Lou Rhodes ein Team. Ihr Bandprojekt Lamb zählt mit Massive Attack und Portishead zu den Pionieren des Trip Hop. Mit "The Secret of Letting Go" hat das Duo nun sein siebtes Studioalbum veröffentlicht und präsentiert es auch gleich live auf der Bühne. Inforadio-Kulturreporterin Magdalena Bienert berichtet vom Konzert im Metropol in Berlin-Schöneberg.

Maler Markus Lüpertz in der Kunsthalle Rostock 2016 © imago stock&people
imago stock&people

Verschwundener Kunstschatz: Lüpertz sucht in China seine Werke

Es ist ein echter Kunst-Krimi: 342 Werke von Markus Lüpertz, Anselm Kiefer und Renate Graf sind in China verschwunden. Lüpertz ist zurzeit selbst im Land und macht sich große Sorgen um seine Arbeiten. Unser Korrespondent vor Ort Axel Dorloff hat ihn getroffen und erklärt uns in seiner Reportage die absurde Geschichte um die verschwundene Kunst.

Der südafrikanische Pianist Abdullah Ibrahim während eines Konzertes auf dem San Sebastian Jazzfestival 2017© imago stock&people/Javier Etxezarreta
imago stock&people/Javier Etxezarreta

Südafrikas berühmtester Pianist in der Philharmonie

Abdullah Ibrahim gehört zu den bekanntesten Jazzpianisten der Welt. Der Südafrikaner ist 85 Jahre alt und hat gerade ein neues Album herausgebracht. Es heißt "The Balance" und das spielt er am Dienstagabend in der Berliner Philhamonie. Am Abend zuvor konnte ihn Inforadio-Kulturreporter Oliver Kranz schon im Kulturkaufhaus Dussman hören.

18.11.2019, Spanien, Madrid: Mehrere Zeichnungen des Malers Goya sind in der Ausstellung «Dibujos de Goya» an der Wand im Prado-Museum zu sehen© Europa Press/Eduardo Parra
Europa Press/Eduardo Parra

Madrider Prado feiert 200. Jubiläum

Vor genau 200 Jahren, im Jahr 1819 wurde das "Museo del Prado" als königliches Museum für Malerei und Bildhauerkunst eröffnet. Mit einer großen Sonderausstellung mit mehr als 300 Zeichnungen des spanischen Malers und Grafikers Francisco de Goya feiert der Kunsttempel jetzt diesen Jahrestag. Über die Bedeutung des Prado für die Spanier berichtet ARD-Korrespondent Marc Dugge.

Modell des Siegerentwurfs des Basler Architekturbüros Herzog und de Meuron für das Museum des 20. Jahrhunderts am Kulturforum
ZB/dpa

Fragen und Diskussionen zum Museum des 20. Jahrhunderts

Aus 200 Millionen sind mindestens 364 Millionen geworden: die Baukosten für das umstrittene Museum des 20. Jahrhundert werden erheblich höher als ursprünglich geplant. Das hat der Bundeshaushalt durchgewinkt. Auf einer Informationsveranstaltung zum Museum in der Philharmonie haben sich der Architekt und der Bauherr, also Vertreter der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Fragen und Diskussionen zum Neubau gestellt. Kulturredakteurin Barbara Wiegand berichtet, dass es dabei teilweise hochherging.

Kultur-Nachrichten von rbbKultur

RSS-Feed

Kultur-Sendungen am Wochenende

RSS-Feed
  • Abgedreht
    Colourbox

    Abgedreht

    Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.

  • Aufgegabelt
    Colourbox

    Aufgegabelt

    Reiner Veit blickt in die Kochtöpfe der Küchenchefs. Die Sendung für alle, die möglichst viel erfahren wollen über Essen, Trinken und die hohe Kunst des Kochens.

  • Quergelesen
    Colourbox

    Quergelesen

    Das Literatur-Magazin bietet Interviews und Gespräche mit Literaten und Verlegern, berichtet über Preise und Preisträger von Büchner bis Bachmann sowie über Festivals und Lesungen.

  • Geschichte
    Colourbox

    Geschichte

    Vergangenheit aus der Nähe betrachtet: Anhand von Reportagen, Gesprächen und Debatten widmet sich das Magazin dem Spannungsfeld zwischen gestern und heute. 

RSS-Feed