Doris Anselm
rbb/Krause
Bild: rbb/Krause

100 Sekunden Leben - Anselm über Anselm: Der personifizierte Kaffeefilter

Doris Anselm war zehn Jahre Berlinreporterin für den rbb-Hörfunk - aber immer nur zwei Wochen im Monat, weil sie in der übrigen Zeit schreiben wollte. Manchmal klappte das sogar.

Doris Anselm wurde 1981 im niedersächsischen Buxtehude geboren. Sie war knapp zehn Jahre lang Berlinreporterin für den rbb-Hörfunk - aber immer nur zwei Wochen im Monat, weil sie in der übrigen Zeit schreiben wollte. Manchmal klappte das sogar: 2014 gewann sie mit einer Kurzgeschichte den Literaturwettbewerb "open mike" und veröffentlichte etwas später im Luchterhand Literaturverlag ihr erstes Buch, den Erzählband "und in dem Moment holt meine Liebe zum Gegenschlag aus". Im gleichen Verlag folgte 2019 "Hautfreundin. Eine sexuelle Biografie", ein Roman über Freiheit und das kleine Glück mit anständig unanständigen Männern.

Doris Anselm ist jeden Mittwoch in den "100 Sekunden Leben" zu hören.

Auch auf inforadio.de

Die AutorInnen von 100 Sekunden Leben (von (oben) links nach (unten) rechts): Olga Grjasnowa, Thomas Hollmann, Doris Anselm, Felicia Mutterer
rbb/Freiberg/Krause/Alexa Vachon

100 Sekunden Leben

Doris Anselm, Olga Grjasnowa, Thomas Hollmann und Felicia Mutterer  betrachten mit einem schrägen Seitenblick Phänomene aus ihrem analogen und virtuellen Leben.