Ein Arzt misst bei einem Patienten Blutdruck. (Bild: dpa)
dpa-Zentralbild
Bild: dpa-Zentralbild

- Brandenburg in 25 Jahren: Gesundheitsversorgung

Weil Landärzte ausgesprochen rar sind, macht sich auf dem platten Land die Telemedizin breit: Der Arzt bekommt alle wichtigen Werte seiner Patienten online, nimmt gegebenenfalls per Videoschaltung Kontakt auf oder schickt eine Schwester vorbei. Face to face nur noch einmal im Quartal, das spart zeitaufwändige Hausbesuche. Und: Noch mehr  Ärzte als schon 2015 haben keine deutschen Wurzeln mehr – Mediziner aus Syrien, Afrika oder Osteuropa sind Alltag geworden.

Zurück zur Übersicht

Kühltürme des Braunkohlekraftwerkes in Jänschwalde; Foto: Patrick Pleul/dpa
dpa-Zentralbild

Brandenburg in 25 Jahren

Das Land Brandenburg wird in diesem Jahr 25 Jahre alt – und hat sich im letzten Vierteljahrhundert  sehr verändert. Vor allem der demographische Wandel stellt das Land vor große Herausforderungen. Zum Jubiläum gucken wir deshalb nicht zurück – sondern in die Zukunft: Wie sieht Brandenburg in 25 Jahren aus? Wie werden sich Landschaft, Klima, Gesundheitsversorgung und Bildung verändern – und was bedeutet das für die Menschen, die dort leben? Kommen Sie mit uns jeden Morgen auf eine Zukunftsreise.