Zwei Altenpflegerinnen gehen in einem Seniorenheim mit Schutzausrüstung durch einen Gang (Bild: dpa / Sebastian Gollnow)
dpa / Sebastian Gollnow
Bild: dpa / Sebastian Gollnow

- "Jeder Kontakt, der vermieden wird, ist ein guter Kontakt"

Nicole Oerder ist Heimleiterin des Immanuel-Seniorenzentrums in Elstal in der Wustermark. Sie erklärt, welche Verantwortung Mitarbeiter und Besucher des Pflegheims in der Corona-Krise tragen. Außerdem sagt sie: Die alten "Leutchen" seien cooler als ihre Angehörigen.

"Die Kontaktbeschränkungen waren im Frühjahr viel rigoroser", sagt Nicole Oerder. Sie ist Heimleiterin des Immanuel-Seniorenzentrums in Elstal in der Wustermark. Um das Infektionsrisiko im Heim zu minimieren, müssen sich die Besucher 24 Stunden unter anderem im Voraus anmelden, werden über Hygieneregeln aufgeklärt, die Temperatur wird gemessen: "Aber sie dürfen ihre Lieben hier besuchen."

Dennoch gelte der Appell, die Besuche herunterzufahren: "Denn jeder Kontakt, der vermieden wird, ist ein guter Kontakt." Beim Schutz der Bewohner und Bewohnerinnen sieht die Heimleiterin sowohl die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Heims als auch die Besucher in der Pflicht: "Sie tragen Verantwortung für die Menschen, die sich hier besuchen. Sie tragen Verantwortung für alle hier in diesem Heim, weil niemand weiß, wer gegebenenfalls auch unwissentlich infiziert und dann in ein Haus hineingeht", so die Pflegeheimleiterin.

Weitere Kontaktbeschränkungen bedeuten für das Heim extremen personellen Aufwand, erklärt Nicole Oerder. Sie betont aber auch: "Das werden wir durchhalten." Die Bewohnerinnen und Bewohner seien in der schwierigen Zeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammengewachsen: "Den alten Leutchen geht's so gut, wie es ihnen gehen kann." Dabei seien viele Bewohner "viel cooler" als ihre Angehörigen, so die Heimleiterin. Sie seien über die Pandemie-Lage gut informiert und viele erklärten, dass sie bereits so vieles schon durchlebt hätten, da würden sie auch Corona überstehen.

Auch auf inforadio.de

Skilangläufer laufen an einem Schild vorbei, dass auf eine Sperrung hinweist.
dpa

Hintergründe und Aktuelles - Inforadio Spezial: Coronavirus

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen. Was sind die neuesten Diskussionen um Urlaub, Schule, Arbeit und Wirtschaft? Inforadio spricht regelmäßig mit ExpertInnen aus allen relevanten Bereichen und berichtet über das Leben in Coronazeiten.