Symbolbild: SchülerInnen in Schule mit Masken (Bild: dpa/ Felix Kästle)
dpa/ Felix Kästle
Bild: dpa/ Felix Kästle

- "Schulen sollen nach dem Infektionsgeschehen eingestuft werden"

Am Montag beginnt in Berlin wieder die Schule - und damit auch die Sorge, wie es mit dem Coronavirus in den Schulklassen weitergeht. Norman Heise, Vorsitzender des Landeselternausschusses Berlin, erklärt, warum man auf CO2-Messgeräte setzt und welche weiteren Maßnahmen in der Erkältungszeit gelten sollten.

Der Vorsitzende des Gremiums, Norman Heise, sagte, dass Schüler der Oberstufe sowie an Berufsschulen auch im Unterricht Masken tragen müssen, werde nicht an allen Schulen reichen. In einigen Bezirken sei das Infektionsgeschehen schon jetzt sehr hoch. Daher sollten die Schulen nach dem außerschulischen Infektionsgeschehen eingestuft werden.

Zugleich reagierte Heise zurückhaltend auf die Forderung, die Schulen mit Luftfiltern auszustatten. Das mache in ausgewählten Räumen Sinn, die nicht belüftet werden können. Dabei setze der Landeselternausschuss auf CO2-Messgeräte: "Damit man wirklich einen Anhaltspunkt hat, wie lange muss ich lüften, in welchem Intervall muss ich lüften, damit diese CO2-Konzentration, die mit der Aerosolbelastung in Zusammenhang steht, auch vermindert werden kann."

Zudem müsse klarer werden, wie an einzelnen Schulen die Coronalage sei, um die getroffenen Maßnahmen besser nachzuvollziehen: "Wenn die halbe Lehrerschaft unter Quarantäne gestellt ist, dann kann ich natürlich keinen 100 prozentigen Unterricht anbieten." Einige Schulen seien digital so ausgestattet, dass sie hybriden Unterricht anbieten können, erklärt Heise.

Die Erkältungszeit sei an Schulen immer schwierig, was die Anwesenheit von Lehrern, Erziehern und auch Schülern betrifft. Das werde durch Corona verstärkt, weil die Menschen eher zu Hause bleiben würden. Dazu sagt Heise: "Wenn es tatsächlich nur Schnupfen und Husten ist, das was man möglicherweise jeden Winter hat, kann man schon auch noch zur Schule kommen."

auch auf inforadio.de

Skilangläufer laufen an einem Schild vorbei, dass auf eine Sperrung hinweist.
dpa

Hintergründe und Aktuelles - Inforadio Spezial: Coronavirus

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen. Was sind die neuesten Diskussionen um Urlaub, Schule, Arbeit und Wirtschaft? Inforadio spricht regelmäßig mit ExpertInnen aus allen relevanten Bereichen und berichtet über das Leben in Coronazeiten.