Thomas Hollmann (Bild: Dieter Freiberg)

- Thomas Hollmann

Sportredakteur, Kolumnist

Aufgewachsen auf münsterländischen Fußballplätzen, zog es mich zur weiteren Bildung ins hügelige Heidelberg, wo ich mein Hollandrad gegen ein topographisch tauglicheres Rennrad eintauschte und Zeitungsredakteur wurde.
Das Rennrad nahm ich mit nach Berlin (West) und fuhr damit die Havelchaussee auf und ab. Des Öfteren fuhr ich auch zum Sender Freies Berlin, um mich in die Geheimnisse des Radiomachens einweihen zu lassen. Dann fiel die Mauer und ich ging in den Osten. Was der Neuen Zeit nicht gut bekam. Die Zeitung wurde ein Jahr nach meinem Eintreffen eingestellt. Woraufhin ich mich ins Ausland absetzte. In Frankreich lernte ich journalistisch dies und das, am Ende aber war ich wieder in Berlin und beim Radio. Denn das mag ich beides sehr. Und natürlich: Rennradfahren auf der Havelchaussee.

Die letzten Beiträge von Thomas Hollmann

RSS-Feed
  • Gefahr für Fahrradfahrer auf ausgezeichneten Fahrradwegen
    imago/Manja Elsässer

    Jetzt neu: Vorsätzliche Vorfahrtnahme

    Inforadio-Kolumnist Thomas Hollmann ist begeisterter Fahrradfahrer. Und als solcher beobachtet er mit wachsender Sorge ein neues Verkehrsverhalten, dass sich auf den Straßen der Hauptstadt auszubreiten droht.

  • Ein Mann sitzt auf der Couch und schaut Fußball im Fernsehen
    colourbox

    Wenn der Kick nicht mehr kickt

    Freitagabend startet die Bundesliga in die neue Saison. Aber unser Kolumnist Thomas Hollmann hat keine rechte Lust darauf – obwohl er doch eigentlich Fußballfan ist. Und jetzt macht er sich Sorgen um seinen Gesundheitszustand.

  • Rennradfahrer (imago/ZUMA Press)
    imago/ZUMA Press

    Abseits 

    Höher, schneller, weiter, Ego!

    Höher, schneller, weiter: Besser zu werden ist eine Grundidee des Sports. Aber nicht nur Profis streben nach Bestzeiten, auch Hobby-Sportler gehen auf Rekordjagd und greifen dafür auf professionelle Coaches zurück, möbeln ihre Sportgeräte auf oder lassen sich einen individuellen Ernährungsplan auf den Leib schneidern. Thomas Hollmann über das Für und Wider der Ego-Perfektion.

  • Rennradfahrer (imago/ZUMA Press)
    imago/ZUMA Press

    Selbstoptimierung

    Höher, schneller, weiter: Besser zu werden ist eine Grundidee des Sports. Aber nicht nur Profis streben nach Bestzeiten, auch Hobby-Sportler gehen auf Rekordjagd und greifen dafür auf professionelle Coaches zurück, möbeln ihre Sportgeräte auf oder lassen sich einen individuellen Ernährungsplan auf den Leib schneidern. Thomas Hollmann über das Für und Wider der Ego-Perfektion.

  • Olympische Spiele Athen 1896: Paul Masson (li.) und Leon Flameng (beide Frankreich) mit ihren klassischen Rennräder(imago/ANE Edition)
    imago/ANE Edition

    200 Jahre Fahrrad

    Happy Birthday, Fahrrad. Runde 200 Jahre sind mittlerweile vergangen, seit Karl von Drais mit seiner Laufmaschine das "Ur-Fahrrad" erfunden hat. Friedrich Rößler blickt auf die Evolution des Radfahrens zurück.


Auch auf Inforadio.de

Mops vor dem Berliner Dom (Bild: imago)

Hundert Sekunden Leben

Renée Zucker und Thomas Hollmann filtern mit wachen Sinnen hundert Sekunden aus dem Leben und stellen sie uns vor: Prägnant, verspielt und auf den Punkt.

Hertha BSC - Olympiastadion (Bild: dpa)
dpa

Sport im Inforadio

Ergebnisse, Interviews, Sieger und Verlierer des Tages. Dazu am Wochenende Fußball satt: Erste und zweite Liga live, natürlich mit der Bundesliga-Konferenz und dem Tippspiel.