Alexander Soyez (Bild: Dieter Freiberg)

- Alexander Soyez

Filmredakteur

Als geborener Berliner, ein halbes Leben ohne Mauer, bin ich Berlin fast immer treu geblieben. Nach Kellnern, Kommunikation studieren und Zwischenstopp bei B2 – schon immer in Sachen Kino - bin ich von Anfang an auch bei Inforadio und über die Jahre ist die Beziehung sehr viel enger geworden.
Filmemacher, Schauspieler, Stars und ihre Filme sind meine Spezialität, so dass ich seit vielen Jahren jede Woche bekannte Größen aus der Welt des Kinos vorstellen kann und mich neben Reiner Veit um die Kinokultur kümmere. Diesseits des Lebens auf der Leinwand und von Treffen mit Weltstars stehen meine Kinder an erster Stelle.

Die letzten Beiträge und Sendungen von Alexander Soyez

RSS-Feed
  • Filmstill: Überleben in Neukölln
    Elfi Mikesch

    Rosa von Praunheims neuester Streich

    Am Samstag wird er 75: Rosa von Praunheim. Pünktlich zum Jubiläum läuft sein neuer Film "Überleben in Neukölln" an. Außerdem widmet sich die heutige Folge von "Abgedreht" dem Berliner Filmfestival "Around the world in 14 Films"  - und natürlich den Kino-Neustarts der Woche, darunter Fatih Akins "Aus dem Nichts".

  • Der britische Schauspieler Hugh Bonneville kommt am 05.11.2017 in London (Großbritannien) zur Weltpremiere des Films "Paddington 2"
    PA Wire, Matt Crossick

    Hugh Bonneville - zum zweiten Mal liebevoller Ziehvater Paddingtons

    Gleich zwei Hughs spielen die menschlichen Hauptrollen neben dem kleinen niedlichen Bären mit dem blauen Mantel und dem roten Hut in "Paddington 2". Neben Hugh Grant als eitlem Schauspielerschurken ist Hugh Bonneville zum zweiten Mal dabei als liebevoller Ziehvater Paddingtons in London. Unser Filmkritiker Alexander Soyez hat Hugh Bonneville zum Interview getroffen, der nicht nur in Paddington mitspielt, sondern auch schon sehr lange ein sehr großer Fan von ihm ist.

  • "Aus dem Nichts"; © bombero int./WarnerBros
    Warner Bros.

    Ein Rache-Drama mit Diane Kruger: Neu im Kino

    In Cannes gab es für Diane Kruger den Preis als beste Schauspielerin für ihre Rolle in "Aus dem Nichts". Und wenn es besonders gut läuft in den nächsten Monaten, dann ist für Regisseur Fatih Akin im nächsten Februar auch noch der Oscar drin. In dieser Woche kommt der Film bei uns in die Kinos. Mehr über "Aus dem Nichts" und über weitere Kinostarts der Woche von Alexander Soyez.

  • Regisseur Fatih Akin
    imago/STAR-MEDIA

    Fatih Akin vor "Aus dem Nichts"-Kinostart

    Liebe, Tod und Teufel - mit dieser Überschrift hat Starregisseur Fatih Akin seine drei früheren Filme zusammengefasst. Sein neuester Film "Aus dem Nichts" kommt am Donnerstag in die Kinos. Er würde in diese Trilogie passen: Eine Frau will erst Gerechtigkeit und dann Rache, nachdem ihr Mann und ihr Sohn bei einem Anschlag ums Leben gekommen sind. Alexander Soyez hat Fatih Akin getroffen und mit ihm über Holllywoodpläne, Ängste und das Geschichtenerzählen gesprochen - und natürlich über Rache.

  • Werbung für die Serie "Dark" auf Netflix
    imago/Sven Simon

    Europa-Premiere der ersten deutschen Netflix-Serie "Dark"

    Am Montagabend hat die Netflix-Serie "Dark" ihre große Europa-Premiere auf der großen Leinwand des Zoo-Palastes in Berlin gefeiert. Es ist die erste komplett in Deutschland produzierte Serie des Streamingdienstes, der in 190 Ländern weltweit verfügbar ist. Ein deutsche Kleinstadt und große Geheimnisse gibt es in Dark. Alexander Soyez hat die Macher und Stars bei der Premiere getroffen und sich die Serie angeschaut.


Sendung

Studenten sitzen am 17.10.2011 in einem großen Kinosaal (Foto: dpa)
dpa

Abgedreht

Das Magazin für Cineasten und alle, die hinter die Kulissen der Filmwirtschaft blicken möchten. Filmkritiken, Gespräche mit Filmemachern, Regisseuren, Schauspielern und Produzenten.