Der britische Minister David Davis (li.) und der Europäische Chefunterhändler bei den Brexit-Verhandlungen Michel Barnier bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Brüssel, 10.11.2017
Bild: imago/Xinhua/Ye Pingfan

- "Der Frust ist nur allzu verständlich"

Die Gespräche über den EU-Austritt Großbritanniens laufen seit fast fünf Monaten. Am 29. März 2019 soll der Brexit über die Bühne gehen. Aber der Zeitplan droht zu scheitern, denn auch die jüngste, sechste Verhandlungsrunde ist ohne Ergebnis zuende gegangen. EU-Unterhändler Michel Barnier ist sichtlich entnervt über die Hinhalte-Taktik der Briten, und unser EU-Korrespondent Kai Küstner zeigt in seinem Kommentar Verständnis dafür. Hier sein Zwischenruf.