EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker spricht am 13.09.2017 im Europaparlament in Straßburg
Bild: dpa

- Junckers Brexit-Trauma

EU-Kommissionspräsident Jean Claude Juncker hat in einer Rede in Straßburg die Ausweitung der Eurozone und des Schengenraums gefordert. Ansonsten hat er aber nur die übliche EU-Agenda runtergebetet, die alle Bürger nervt - meint unser Kommentator Andreas Meyer-Feist. Er hätte sich von Juncker mehr Mut und Klarheit gewünscht, was die Zukunft Europas angeht.