Zwischenruf

Der aktuelle Zwischenruf

Die Pressesprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler, gibt ein Statement ab (Bild: dpa)

Zwischenruf: Ein Anschlag aus Habgier

Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund ist aufgeklärt. Die Polizei hat heute früh einen 28-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Sein Ziel: Mit dem Sprengstoff-Anschlag wollte er offenbar Einfluss auf den Aktien-Kurs des Fußball-Bundesligisten nehmen. Die Ermittlungsergebnisse lassen einen sprach- und fassungslos zurück, kommentiert Inforadio-Terrorismusexperte Michael Götschenberg im Zwischenruf.

  • Zwischenruf

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

Weitere Zwischenrufe

RSS-Feed
  • Deutscher und tuerkischer Pass (Bild: imago/blickwinkel)

    Do 20.04.2017 | 17:05 | Zwischenruf - Keine Frage von Pässen

    Das Abstimmungsverhalten vieler Türken in Deutschland beim türkischen Verfassungsreferendum war für viele aus CDU und CSU der letzte Tropfen, der das Fass überlaufen lässt. Sie sagen: Wer hier lebt und den autoritären Kurs von Präsident Erdogan unterstützt, der ist wohl nicht richtig integriert. Und deshalb will die Union den Doppelpass wieder abschaffen. Die Debatte ist voll im Gange und wird wohl auch Thema im Bundestagswahlkampf sein. Julia Barth aus dem Hauptstadtstudio meint in ihrem Zwischenruf: Hier lohnt es sich, genau hinzuschauen.

  • Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) spricht auf einer Pressekonferenz am 19.04.2017 in Berlin, auf der er die Arbeit des Senats nach 100 Tagen bilanziert (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)

    Mi 19.04.2017 | 17:05 | Zwischenruf - Aufbruchstimmung? Fehlanzeige!

    100 Tage Rot-Rot-Grüner Senat in Berlin: Der Chef hat Bilanz gezogen - und es ist nicht überraschend, dass Michael Müller die eigene Arbeit lobt und hervorhebt, dass von den 60 Vorhaben praktisch alle umgesetzt - oder wenigstens auf den Weg gebracht wurden. Für die Opposition ist die Senatspolitik - auch das war zu erwarten - entweder "ein paar Nummern zu klein" oder "zu sehr von Ideologien getrieben". Landespolitikreporter Jan Menzel kommentiert.

  • Demonstration von Turan e.V. (Bild: imago/Jochen Tack)

    Di 18.04.2017 | 17:05 | Zwischenruf - Die Deutsch-Türken und der Reiz des Autoritären

    Anteilig gesehen haben mehr Türken in Deutschland für die Verfassungsänderung in der Türkei gestimmt. Viele Deutsche, aber auch Erdogan-Gegner hier wie in der Türkei fragen sich: Warum? Ayca Tolun vom Westdeutschen Rundfunk spricht in ihrem Kommentar eine höchst unbequeme Wahrheit aus: Es gibt unter den Türken in Deutschland eine erhebliche Zahl von Rechtsnationalisten.

  • Donald Trump am 9.4.17 auf einer US-Air Force Base (Bild: Alex Brandon/AP/pa)

    Do 13.04.2017 | 17:05 | Zwischenruf - Schwindelerregende Kurswechsel

    Noch im Wahlkampf hat US-Präsident Trump die NATO als "obsolet" bezeichnet. Inzwischen klingt das ganz anders. In einer Pressekonferenz mit NATO-Generalsekretär Stoltenberg sind von Trump plötzlich lobende Worte zu hören - natürlich in Verbindung mit der Forderung nach höheren Verteidigungsausgaben. Bei so vielen Kurswechseln kann einem schon mal schlecht werden, findet unser Brüssel-Korrespondent Kai Küstner in seinem Zwischenruf.

  • Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) teilt am 11.04.2017 in Berlin in der Suppenküche der Franziskaner Essen aus. (Bild: dpa)

    Mi 12.04.2017 | 17:05 | Zwischenruf - Bundesregierung verabschiedet Armuts- und Reichtumsbericht

    Nach längerem Hin und Her hat die Bundesregierung heute ihren fünften Armuts- und Reichtumsbericht verabschiedet. Fazit: Der seit Jahren anhaltende wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland kommt den Reichen zugute. Die Armen gehen mehr oder weniger leer aus. Laut Sozialministerin Andrea Nahles haben die unteren 40 Prozent der Beschäftigten 2015 weniger verdient als Mitte der 90er Jahre. Ein Skandal, kommentiert Inforadio-Hauptstadtsorrespondentin Gabriele Intemann.

  • Kanzleramtsminister Peter Altmaier (Bild: dpa)

    Di 11.04.2017 | 17:05 | Zwischenruf - Altmaiers neue Aufgabe - verfassungswidrig?

    Bald beginnt der Bundestagswahlkampf - doch jetzt gibt's erstmal Streit. Denn: Kanzleramtschef Peter Altmaier soll das Wahlprogramm der CDU schreiben. SPD und Grüne wittern daher Verrat an der Regierungskoalition. Und die FDP sieht gar die Verfassung in Gefahr. Inforadio-Hauptstadtkorrespondentin Birgit Schmeitzner meint im Zwischenruf: "Der Doppeljob für Altmaier ist zweifellos eine Gratwanderung."

  • Demonstranten protestieren am 09.04.2017 mit einem Plakat mit der Aufschrift Lasst uns Fidesz stoppen gegen die Pläne der Regierung Orban die US-geführte, private Zentraleuropäische Universität (CEU) in Budapest mithilfe des neuen Hochschulgesetzes zu schließen. (Bild: dpa/Janos Marjai)

    Mo 10.04.2017 | 17:05 | Zwischenruf - Ungarn begehren gegen Orban auf

    In Ungarn sind in den letzten Tagen Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen. Aus dem Studentenprotest für den Erhalt der Central European University sind inzwischen Massendemonstrationen gegen den rechtsgerichteten Ministerpräsidenten Viktor Orban geworden. Unser Südosteuropa-Korrespondent Stephan Oszvath kommentiert die Proteste.