Falling Walls. Berlin, 08.11.2017
Thomas Trutschel/photothek.net
Bild: Thomas Trutschel/photothek.net

- Alternative Facts Stop Here!

Berlin ist seit Anfang November Gastgeber vieler Wissenschaftler bei der Berlin Science Week. Inzwischen ist es auch Tradition, dass immer zum 9. November die "Falling Walls Conference" stattfindet. Seit 2009, zum 20. Jahrestag des Mauerfalls, hat sich die Konferenz zu einer Plattform internationaler Spitzenforschung entwickelt, auf der wissenschaftliche Durchbrüche verschiedener Fachgebiete präsentiert werden.

Am heutigen Mittwoch haben sich rund 300  international renommierte Wissenschaftler der Falling Walls Conference auf dem Leipziger Platz vor dem Brandenburger Tor versammelt, um zu demonstrieren. Motto: Alternative Facts Stop Here! Ein symbolträchtiger Ort für die Freiheit, den die Falling-Walls-Stiftung für diese Aktion ausgesucht hat. Mehr dazu im Gespräch mit Prof. Dr. Helga Nowotny, Kuratoriumsmitglied der Stiftung und Gründungspräsidentin des Europäischen Forschungsrates.

Mehr Infos im www

Homepage - Falling Walls Conference

1.–10.November 2017 - Berlin Science Week

Auch auf inforadio.de

Prof. Jürgen Mlynek
imago/Reiner Zensen

Berlin Science Week

Am heutigen Mittwoch beginnt zum zweiten Mal die Berlin Science Week. Auch in diesem Jahr wird es wieder in den kommenden 10 Tagen vielfältige Veranstaltungen mit und über die Berliner Wissenschaft geben. In über 50 Veranstaltungen können Berlinerinnen und Berliner und die Gäste der Stadt mehr darüber erfahren, warum Berlin eine Stadt der Wissenschaft mit internationaler Strahlkraft ist. Verantwortlich für die Science Week ist Prof. Jürgen Mlynek, ehemaliger Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin und der Helmholtz-Gemeinschaft.

Sendung

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)
dpa

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.