Fliegenpilz
imago/imagebroker
Bild: imago/imagebroker

- Wie viele Pilzarten gibt es?

Was ist das größte Lebewesen der Welt? Der Elefant? Der Wal? Falsch - viel zu klein! Ein Pilz, ein Riesen-Hallimasch im Malheur Nationalpark in den USA. Unterirdisch breitet er sich über neun Quadratkilometer aus. Pilze sind auch nach den Tieren das zweitgrößte Organismenreich der Welt. Einer der sich damit besonders gut auskennt, ist Dr. Robert Lücking. Er ist Kurator unter anderem für Pilze am Berliner Botanischen Garten. Er erklärt das Phänomen des Riesen-Pilzes, der dazuhin schon seit 2.000 Jahren existiert.

Mehr Infos im www

Freie Universität Berlin - Dr. Robert Lücking

Freie Universität Berlin - Pilz-Studie

Die Studie der FU Berlin schätzt die globale Pilzvielfalt auf 2,2 bis 3,8 Millionen Arten

ARD Das Erste - Der Pilz – Das größte Lebewesen der Welt

Sendung

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)
dpa

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.