drei Honigbienen im Flug (Bild: Imago Blickwinkel/H. Bellmann/F. Hecker)

- Sind Bienen intelligent?

Nach Kuh und Schwein ist das dritthäufigste Haustier der Welt die Biene. Jetzt, wo es wärmer wird, schwirren sie aus, für viele Obstsorten allerdings zu spät.  Seit rund 40 Millionen Jahren bevölkern sie unsere Erde, allein in Deutschland gibt es etwa 800.000 Bienenvölker mit 40 Milliarden Bienen. Dass es ihnen schlecht geht, ist bekannt, Landwirtschaft und Umweltgifte vernichten ihren Lebensraum, die Varroamilbe bringt die Bienen um. Doch nicht darüber soll jetzt in der Wissenswerte Frage der Woche gesprochen werden. Es geht vielmehr darum, wie Bienen eigentlich ihren Weg finden? Wie sie sich in ihrem Staat organisieren, mit Königin, Arbeitern und Brutpflege? Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler ist wie immer freitags im Studio: Sind Bienen intelligent? Oder ist es nur Instinkt?

Mehr dazu am kommenden Sonntag. Thomas Prinzler hat mit dem Berliner Neurobiologen Randolf Menzel gesprochen. Er erforscht  seit über 50 Jahren die Intelligenz der Bienen. Am Sonntag um 9:45 Uhr (Whg 19:45 Uhr)in den Wissenswerten.

Sendung

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.