Wahlplakate von ÖVP, SPÖ, FPÖ und den Grünen zur bevorstehenden Nationalratswahl hängen am 02.10.2017 in Salzburg (Österreich).
APA
Bild: APA

- Österreich eine Woche vor der Wahl

Am 15. Oktober wird in Österreich ein neuer Nationalrat gewählt - so heißt das Parlament in Wien. Eigentlich hätte die Bundesregierung aus konservativer ÖVP und sozialdemokratischer SPÖ noch ein Jahr Regierungszeit gehabt. Aber die beiden haben sich zerstritten. Deshalb wird jetzt schon abgestimmt. Welches Gefühl über den Wahlkampf herrscht aktuell in Wien? Sind die Wiener engagiert und emotional dabei? Darüber sprach Henning Wächter mit dem langjährigen ARD-Korrespondenten in Wien, Stephan Ozsvàth.

Fünf Monate nach dem Bruch der rot-schwarzen Koalition wählen die Österreicher ein neues Parlament. 6,4 Millionen Stimmberechtigte sind am 15. Oktober aufgefordert, eine der 16 kandidierenden Parteien zu wählen.

Laut Meinungsforschern ist dem Chef der konservativen ÖVP, Außenminister Sebastian Kurz, der Sieg kaum noch zu nehmen. Der 31-Jährige könnte jüngster Regierungschef des Landes werden. Laut Prognosen kann er mit einem Drittel aller Stimmen rechnen.

Um Platz zwei kämpfen den Umfragen zufolge die Sozialdemokraten (SPÖ) und die rechte FPÖ, denen jeweils rund 25 Prozent vorausgesagt werden. Die Grünen, ein grüner Abtrünniger mit eigener Liste und die Liberalen hoffen ebenfalls auf den Einzug in den Nationalrat. Dazu müssen sie die Hürde von vier Prozent überspringen.

Das seit Langem stark zerstrittene rot-schwarze Bündnis aus SPÖ und ÖVP war im Mai zerbrochen. Grund war gegenseitiges Misstrauen und damit die Blockade von Sachpolitik. Regulärer Wahltermin wäre erst im Herbst 2018 gewesen.

In Österreich haben die beiden großen Volksparteien seit 1945 insgesamt rund 45 Jahre zusammen regiert. Die Sozialdemokraten stellten mit der Ausnahme einer Koalition aus ÖVP und FPÖ (2000-2006) seit 1970 den Kanzler.

Wichtiges zur Wahl auf einen Blick

  • Wahlberechtigte

  • Wahlmodus

  • Legislaturperiode

  • Ernennung des Regierungschefs

  • Wie viele Parteien wollen in den Nationalrat?

  • Mandats-Hürde

  • Anzahl der Abgeordneten

Sendung

NASA

Weltsichten

An Ort und Stelle: In unserer Inforadio-Reihe "Weltsichten" senden wir Reportagen der ARD-Korrespondenten aus aller Welt.