Umgeschichtet

Die Aktuelle Sendung

Unterspülter Bahndamm zwischen Keetmanshoop und Lüderitz, Fotografie um 1910 (Bild: Deutsches Historisches Museum)

Völkermord an Herero und Nama

Kolonialgeschichte war lange Zeit kein weit verbreitetes Diskussionsthema in der deutschen Gesellschaft. Das ändert sich gerade. Die offizielle Ankündigung der Bundesregierung, das Kriegsgeschehen gegen die Herero und Nama im heutigen Namibia ab 1904 als Völkermord zu werten sowie die Verhandlungen über eine offizielle Entschuldigung haben die Alltagsberichterstattung der Medien erreicht. Am 20. März fand im Rahmen der Sonderausstellung "Deutscher Kolonialismus" des Deutschen Historischen Museums eine Podiumsdiskussion zum Thema statt - Ausschnitte daraus sind in dieser Ausgabe "Umgeschichtet" zu hören.

  • Umgeschichtet

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihr Moderator

Sendungsarchiv

Besucher gehen an einem Gemälde Maria Theresias, in der Ausstellung "300 Jahre Maria Theresia: Strategin - Mutter - Regentin" in Wien (Österreich), vorbei. (Bild: Ronald Zak/AP/dpa)

Habsburger Frauenpower: 300 Jahre Maria Theresia

Um eine Begegnung mit einer mächtigen und auch beeindruckenden Frau des 18. Jahrhunderts - Kaiserin Maria Theresia - und eine Klang-Installation zum Zweiten Weltkrieg in Moskau geht es in dieser Ausgabe "Umgeschichtet" mit Harald Asel.

Straßenschild Kollwitzplatz (Bild: imago/Rudolf Gigler)

Der Kollwitzkiez im geteilten Berlin

Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg, das ist das Thema dieser Ausgabe "Umgeschichtet". Es geht dabei aber nicht um die große Politik, sondern um den Alltag - gesehen mit den Augen eines Heranwachsenden. Dieter Krause hat seine Erlebnisse aus dieser Zeit rund um seine Wohnung in der Kollwitzstraße 66 in Prenzlauer Berg aufgeschrieben. Harald Asel hat sich mit ihm unterhalten.

2. Juni 1967: Auseinandersetzung zwischen Studenten und Polizei vor der Deutschen Oper in Berlin (Bild: imago/Zuma Press)

Der Schahbesuch: Fanal für eine Bewegung

Am 2. Juni 1967 kam es in Berlin zu Protesten gegen den Schah von Persien, in deren Verlauf der Student Benno Ohnesorg von dem Polizisten Karl-Heinz Kurras erschossen wurde. Mit seinem Buch "Schahbesuch 1967 - Fanal für die Studentenbewegung" will Eckard Michels die damaligen Ereignisse nicht aus der Rückschau der aufbrechenden Studentenbewegung erzählen, sondern als eine Art Zielpunkt, auf den Akteure mit ganz unterschiedlichen Interessen zurasen. Harald Asel hat den Historiker getroffen.

Alte Bücher und ein alter Globus (Bild: colourbox.com)

1517 - Die Weltgeschichte eines Jahres

Irgendwer oder irgendwas wird immer hundert, so formulieren wir süffisant angesichts der inflationären Zunahme von Gedenktagen und Jubiläen, die vor allem eines generieren sollen: Aufmerksamkeit. Und die ist ja in heutigen medialen Zeiten ein rares Gut. Nun feiert "Umgeschichtet" selber ein Jubiläum: Es ist die 500. Ausgabe. Deshalb nähert sich Harald Asel einer Zeit, die genau 500 Jahre zurückliegt.

Europakarte mit den Orten des Europäischen Stationenweges zur 500-jährigen Gesichte der Reformation auf dem Fußboden (Bild: imago/epd)

Lutherjahr 2017: Der Europäische Stationenweg

Diese Ausgabe "Umgeschichtet" befasst sich mit den Spuren der Reformation in unseren Nachbarländern Polen und Tschechien. Außerdem geht es um die Beine einer schönen Frau, die aber schon lange tot ist: die altägytische Königin Nefertari, und der US-Historiker Timothy Snyder warnt vor den neuen politischen Entwicklungen seit dem Amtsantritt von Donald Trump.

Ministerrats-Ausweis von Erich Mielke (Bild: imago/teutopress)

Das Gesicht der Stasi: Erich Mielke

"Ich liebe doch alle Menschen" - so Erich Mielke am 13. November 1989 vor der Volkskammer. Eine Aussage, die vielen Stasi-Opfern wie Hohn erscheinen musste. War Mielke doch über 30 Jahre lang der Kopf - und das Gesicht - der Stasi gewesen. Ihm widmete sich die Auftaktverantaltung der Themenreihe "Was war die Stasi?". Harald Asel war dort und präsentiert Ausschnitte.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Kirchgänger in Bremen [Foto: dpa]

Religion und Gesellschaft

Das Magazin rund um Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft: Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen kommen hier zu Wort.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.