Umgeschichtet

Die Aktuelle Sendung

"Den Sorte Diamant" der Dänischen Königlichen Bibliothek (Bild: imago/Dean Pictures)

Den Sorte Diamant

Jedes Jahr im Oktober machen die öffentlichen Bibliotheken in Deutschland mit einer Aktionswoche auf sich aufmerksam. In einer ersten mehrjährigen Kampagne war der reale Ort im Stadtraum Thema gewesen. Nun steht für drei Jahre die digitale Welt in der Bibliothek im Fokus. Aber auch in Zeiten radikalen medialen Umbruchs haben die realen Gebäude nichts von ihrer Bedeutung verloren: Sie leisten viel zur Erforschung und zum Erhalt von Zeugnissen der Vergangenheit. Wir haben uns dafür eine der großen Nationalbibliotheken in einem Land ausgesucht, das in Fragen der Digitalisierung öffentlicher und privater Dienstleistungen, den Deutschen deutlich voraus ist.

  • Umgeschichtet

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

  • Ihr Moderator

Sendungsarchiv

Schloss Friedenstein - Quelle: ernestiner2016.de

Luther, die Ernestiner und die Reformation

Vielleicht hätte ohne die Ernestiner die Reformation nicht stattgefunden. Sie haben Luther an ihrer Universität in Wittenberg beschäftigt und ihm später auf der Wartburg Schutz gewährt. In dieser Wiederholungsausgabe von "Umgeschichtet" reisen wir nach Weimar und Gotha, wo gleich vier Ausstellungen an das Adelsgeschlecht erinnern. Eine verzweigte Dynastie, die Europa prägte und der Kurfürsten, Herzöge und Könige entstammen und die Verbindungen bis ins britische Könighaus hatte.

Marmorporträt des Nero, 64-68 n. Chr. (Bild: Rheinisches Landesmuseum Trier, Th. Zühmer)

Nero - der Tyrann und Künstler unter den Kaisern

Dem wohl bekanntesten römischen Kaiser Nero eilt der Ruf des Tyrannen voraus. Seine Attribute sind: Christenverfolger, Muttermörder, wirrer Künstler und er soll verantwortlich für den Brand von Rom sein. Doch stimmt dies alles? Die Römerstadt Trier widmet dem umstrittenen Herrscher gleich drei Ausstellungen mit hochkarätigen Exponanten - auch aus dem Pariser Louvre.

Schlossgarten Rheinsberg: Blick über den Teich auf die Egeriagrotte - Foto: Foto: Leo Seidel © Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Wiedererweckung eines Musenhofs

"Rheinsberg 25" - unter diesem Motto steht eine Ausstellung, die mit 25 historischen und künstlerischen Interventionen an die Restaurierung vom Schloss- und Park-Ensemble im Ruppiner Land erinnert. Harald Asel spazierte durch Schloss und Park Rheinsberg, ließ sich Restaurierungs-Geschichten erzählen und aktuelle Kunst von Mitgliedern der Akademie der Künste erläutern.

Elbsandsteingebirge: Honigsteine am Talwächter im Nebel(Bild: imago/Westend61)

Die Elbe als Flusslandschaft

In dieser Sommerwiederholung von  "Umgeschichtet" geht es um einen geschichtsträchtigen Fluss: die Elbe. Der Name aus dem Altgermanischen bedeutet ganz einfach "Fluss". Doch als der römische Geograf Strabon im Jahre 18 nach Christus die latinisierte Version Albia überlieferte, klang zugleich der Begriff "weißes Wasser" mit. Auch Naturschutz und Toruismus haben entlang der Elbe ihre Geschichte. Darauf will ein neuer Reiseführer aus dem Trescher Verlag aufmerksam machen, den Ernst Paul Dörfler geschrieben hat.

Römischer Weihealtar vor Staatskanzlei in Mainz (Bild: Fredrik von Erichsen dpa/lrs)

Die Römer in der Region um Mainz

Derzeit bereiten sich ja viele auf ihre Urlaubsreisen vor - auch "Umgeschichtet" wird in den nächsten Wochen mit ausgewählten Wiederholungen Gelegenheit geben, vielleicht Versäumtes nach- oder Vertrautes wiederzuhören. In der aktuellen Ausgabe reisen wir auch - und zwar vom Rhein an die Mosel, über den Hunsrück - zwischen den Endpunkten Mainz und Trier.

Die altwendischen Höfe des Spreewaldmuseums Lehde locken viele Besucher in den Spreewald. (Bild: Imago/R. Weisflog)

Eine Zeitreise in den Spreewald

Zurück in das Lübbenau um 1900 reisen Besucher des Spreewaldmuseums. Ein Spaziergang durch einen Kolonialwarenladen, eine Bäckerei oder eine Fleischerei lassen die alte Zeit aufleben. Ab August kann auch dem Kürschner bei seiner Arbeit über die Schulter geschaut werden. Alte Handwerkstraditionen wie Spinnen, Weben oder Taue flechten werden im Freilandmuseum Lehde vorgestellt, das per Kahn, Rad oder zu Fuß erreicht werden kann. Die Olympischen Spiele werfen ihren Schatten voraus und Harald Asel hat für die Ferien einen Buchtipp.

RSS-Feed

Auch auf Inforadio.de

Kirchgänger in Bremen [Foto: dpa]

Religion und Gesellschaft

Das Magazin rund um Kirche und Religion, Integration und Gesellschaft: Seelsorger, Pädagogen und Mitarbeiter von Hilfsorganisationen kommen hier zu Wort.

Der Roboter I2D2s mit seinem Erfinder Christoph Hocke (Bild: dpa)

WissensWerte

Was ist wissenswert in Naturwissenschaft und Technik? Auf diese und andere Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung geben Thomas Prinzler und  Kollegen Antworten.