Abseits

DIE AKTUELLE SENDUNG

Fabian Hambüchen und das Maskottchen des Turnfests (Foto: imago/Michael Hundt / Matthias Koch

Das Turnfest

Zwischen dem 3. und dem 10. Juni geht es in der deutschen Hauptstadt noch sportlicher zu als sonst. Mit dem Turnfest macht das größte Breitensportereignis der Welt erneut Station in Berlin. Jonas Schützeberg hat die Vorbereitungen auf das Turnfest beobachtet.

  • Abseits

  • Über die Sendung

  • Sendezeiten

Sendungs-Archiv

RSS-Feed
  • Justin WIlliams von den LA Kings stemmt den Stanley Cup in die Höhe (Foto: imago)

    100 Jahre NHL

    In der National Hockey League steht das Jahr 2017 ganz im Zeichen einen großen Jubiläums. Schließlich ist es mittlerweile schlanke 100 Jahre her, dass die beste Eishockeyliga der Welt ihren Spielbetrieb aufgenommen hat. Jens-Christian Gußmann erinnert an ein Jahrhundert voller Anekdoten, Stars und Rekorde.

  • Magnus Carlsen und Sergej Karjakin spielen um die Schach-WM (Foto: Imago)

    Faszination Schach

    Eigentlich klingt Schach furchtbar einfach: Ein Brett, zwei Spieler und 32 Figuren auf 64 Feldern. Doch dieses geistreiche Spiel bietet ein Vielzahl von Variationsmöglichkeiten, um den gegnerischen König in die Bredouille zu bringen. Und eben diese Vielzahl an Möglichkeiten macht einen Reiz aus, dem auch Friedrich Rößler erlegen ist.

  • Sport und Umwelt

    Spitzen- und Breitensport stellen für unsere Umwelt eine immense Belastung und Herausforderung dar. Zwar rückt der Wunsch nach Nachhaltigkeit immer stärker in den Fokus, mancherorts fehlt aber noch immer jegliches Bewusstsein für dieses Problem. Corinna Fröschke hat sich mit den ökologischen Auswirkungen des Sports beschäftigt.

  • Amateurfußball (Bild: imago/Sebastian Wells)

    Der große Spaß am kleinen Fußball

    Wer in Berlin am Wochenende ein Fußballspiel sehen will, hat die große Auswahl: Von Freitagnachmittag bis Sonntagabend finden bis zu 1600 Spiele statt. Der Amateurfußball in der Hauptstadt ist äußerst umfangreich – und ganz anders als das glamouröse Profigeschäft. Wer hier hingeht, lernt Geschichten und Persönlichkeiten kennen. Jakob Rüger stellt ihnen die heimlichen Stars des Berliner Amateurfußballs vor.

  • Jubelszenen bei der League of Legends in Berlin (foto: imago / Camera 4)

    Das Phänomen eSports

    Reaktionsfähigkeit, Taktik und Kondition: Computerspiele können sehr fordernd sein. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Herzfrequenz und Blutdruck beim Spielen auf dem Niveau eines Formel 1-Fahrers sind. Diese Mühen werden geschätzt, e-Sportler treten mittlerweile vor tausenden Zuschauern auf und werden enthusiastisch bejubelt. Jakob Rüger hat sich dem Phänomen e-Sports genähert.

  • US-Flagge während des Singens der Hymne vor einem Baseball-Spiel (Bild: imago/ZUMA Press)

    Sport und Patriotismus in den USA

    Aufstehen, Blick zur Flagge und Hand aufs Herz: Die Nationalhymne gehört fest zum Programm einer Sportveranstaltung in den USA. Entsprechend groß war die Aufregung, als sich Football-Profi Colin Kaepernick diesem Ritual verweigerte und einfach sitzen blieb. Kaepernick wollte damit gegen rassistisch motivierte Polizeigewalt demonstrieren, trat aber stattdessen eine Diskussion über Patriotismus los. Denn, wie Kerstin Zilm zeigt: Sport und Patriotismus sind in den USA enge Gefährten.

  • ARCHIV - Eishockey: DEL, Eisbären Berlin - Adler Mannheim, Meisterschaftsrunde, Viertelfinale, 6. Spieltag am 19.03.2017 in der Mercedes-Benz Arena in Berlin. Berlins Marcel Noebels. - Quelle: dpa/Soeren Stache

    Die Zukunft der Eisbären Berlin

    Der DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin treibt nach dem Aus im Play-off-Halbfinale seine Planungen für die kommende Saison voran. Wie der Hauptstadtklub am Freitag mitteilte, unterschrieb Nationalstürmer Marcel Noebels einen "langfristigen" Vertrag bei den Eisbären.  Verlassen werden das Team allerdings Spencer Machacek, Bruno Gervais, Alex Roach und auch Julian Talbot. Zudem betonte auch Trainer Uwe Krupp, im kommenden Jahr in Berlin an der Bande zu stehen. Inforadio-Sportreporter Jens-Christian Gussmann zieht im heutigen "Abseits" eine kritische Bilanz der zurückliegenden Spielzeit und wagt einen Ausblick auf die neue.

  • Archivbild: Fabio Viteritti steht enttäuscht auf dem Platz (Quelle: imago/Steffen Beyer)

    Nadelöhr Regionalliga

    Die Grenze zwischen der 3. Liga und der Regionalliga ist das kleinste Nadelöhr ds deutschen Fußballs. Von rund 90 Teams können gerade einmal drei Vereine aufsteigen. Ein Problem, das auch den einstigen Bundesligisten Energie Cottbus plagt.

Auch auf inforadio.de

Hertha BSC - Olympiastadion (Bild: dpa)

- Sport im Inforadio

Ergebnisse, Interviews, Sieger und Verlierer des Tages. Dazu am Wochenende Fußball satt: Erste und zweite Liga live, natürlich mit der Bundesliga-Konferenz und dem Tippspiel.